Montag, 19. November 2018, 19:13 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

1

Sonntag, 24. Oktober 2010, 10:21

Hersteller: Tillig Produktionsmethoden

Im aktuellen Loki findet sich ein Bericht zur Firma Tillig Modellbahnen. Sehr aufschlussreich sind für mich die Bilder welche Werkstätten, Maschinen und Montageplätze zeigen. Der Verfasser des Artikels, Bruno Kalberer, überschlägt sich einmal mehr vor Begeisterung über einen topmodernen Maschinenpark, die gezeigten Maschinen sind mindestens 30 Jahre alt und über ein modernstes CAD. Manchmal frage ich mich schon vor wie vielen Jahren solche Leute technisch stehen geblieben sind. Moderne Maschinen muss es zweifelsohne geben, auf der Messmaschine ist ein Nullpunkt Spannsystem von EROWA Swiss zu erkennen. Diese werden typischerweise im Werkzeugbau verwendet, z.B. für die Fertigung von Elektroden. Das Teil bleibt immer in diesem Spannsystem gehalten von der Fertigung der Elektrode bis zum Erodieren der Form. Vom Maschinenpark des Werkzeugbaus ist leider nichts zu sehen, dafür sind Vorrichtungen für die Lackierung der Gehäuse gezeigt. Einfach und Zweckmässig in Messing ausgeführt.

Die gezeigten Bilder erinnern mich in vielen Punkten an die Produktion bei HAG. Viel Handarbeit mit einfachen Mitteln. Die Tampondruckmaschine, das Handlackieren, die kleinen Handpressen für die Montage, das Lager mit den Kunststoffboxen, das alles findet man auch bei HAG. Der gezeigte Maschinenpark ist gegenüber dem von HAG etwas neuer, die Technologie ist aber dieselbe.

Tillig dürfte einfach mit der Kostenstruktur gegenüber HAG einen markanten Vorteil haben. Da Tillig weit im Osten von Deutschland liegt und eine weitere Produktiosstätte sich in Tschechien befindet, kann sicher von markant tieferen Löhnen profitiert werden, bei einem hohen Anteil an Handarbeit ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Für mich ist es interessant zu sehen, das auch eine andere kleine Firma der Modellbahnbranche mit sehr vergleichbaren Methoden wie HAG produziert, wobei bei Tillig die Fertigungstiefe wesentlich höher ist und das Programm breiter.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen