Dienstag, 23. Oktober 2018, 16:20 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 767

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

1

Samstag, 27. Mai 2006, 17:10

Re 6/6

Re 6/6
  • Zum Seitenanfang

Häne

Forumist

Beiträge: 213

Geburtstag: 24. Dezember 1971 (46)

Wohnort: Lengnau AG

2

Dienstag, 7. November 2006, 21:54

Hallo,

als Verbesserungsvorschlag für die HAG Re 6/6 wünsche ich mir als erstes eine 3+1 Stirnbeleuchtung.

Das wäre wirklich toll.

Das gilt auch für die Re 4/4 II, die Ae 6/6 und den BDe 4/4 Triebwagen.

Optisch wäre es schön wenn die Rückspiegel an der Re 6/6 in das Gehäuse eingraviert wären und nicht bloss aufgedruckt. Das würde das Modell aus meiner Sicht aufwerten.

Grüsse
Heinz
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 817

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

3

Mittwoch, 8. November 2006, 08:40

Zitat von »"Häne"«

Hallo,



Optisch wäre es schön wenn die Rückspiegel an der Re 6/6 in das Gehäuse eingraviert wären und nicht bloss aufgedruckt. Das würde das Modell aus meiner Sicht aufwerten.



Und noch besser: ein ganz flaches Ansatzteil (in ganz dünnem Kunststoff), so dass man bestehende Loks nachrüsten könnte (wobei dann die Farbe ziemlich genau übereinstimmen muss....)
  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 807

Wohnort: Montreal

4

Mittwoch, 8. November 2006, 09:14

Re 6/6

Meine Vorschlage:
1) Der Schleifer am mittleren Drehgestell anbringen (WS). Sie koennten danach eine einfache Lok mit zwei Motoren anbieten.
Bei GS Loks muss ein Drehgestell fuer + und ein anderen fuer - Kontakt dienen.
2) Bei Digitalloks die Beleuchtung als Kundenoption zu haben.
(zb Schlusslicht ein/aus/Alle Leuchte ein, usw)
3) Loks mit Halogenscheinwerfer (nicht nur Re 6/6) mit rote LED herstellen, um die echte Funktionen zu reproduzieren.
4) Spiegeln und UIC Dose wie beim Prototyp zu haben.
und 5) bei den Re 10/10 muss die Re 6/6 auch eine Loecher fuer die Verkablung wie bei der Re 420 haben.
5) Lokfahrer die wechselt die Kabinen wann die Lokrichtung schaltet ist.
(Kann vielleicht auch Digital kontrolliert werden):)
(OK, Vergessen wir Nr 5. aber 1 bis 4 sind Gute Ideen.)

Gruss aus Kanada

Mike C
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

5

Mittwoch, 8. November 2006, 10:31

Re: Re 6/6

Zitat von »"Mike Cee"«

5) Lokfahrer die wechselt die Kabinen wann die Lokrichtung schaltet ist.


:D Mike, das gefällt mir!!
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 817

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

6

Mittwoch, 8. November 2006, 10:50

Re: Re 6/6

Zitat von »"Mike Cee"«

Meine Vorschlage:
1) Der Schleifer am mittleren Drehgestell anbringen (WS). Sie koennten danach eine einfache Lok mit zwei Motoren anbieten.
Bei GS Loks muss ein Drehgestell fuer + und ein anderen fuer - Kontakt dienen.
2) Bei Digitalloks die Beleuchtung als Kundenoption zu haben.
(zb Schlusslicht ein/aus/Alle Leuchte ein, usw)
3) Loks mit Halogenscheinwerfer (nicht nur Re 6/6) mit rote LED herstellen, um die echte Funktionen zu reproduzieren.
4) Spiegeln und UIC Dose wie beim Prototyp zu haben.



zu 1: naja, das mit dem mittleren Drehgestell kann man auch einfach selber machen, die Bohrung ist vorhanden....ich persönlich mache es nicht, da das mittlere DG sehr weich aufgehängt ist (wie beim Vorbild :wink: ) und auf älterem Gleismaterial evt. die Entgleisungsgefahr erhöht.
zu 2 und 3: ich würde es begrüssen, wenn das übliche Fahrtberechtigungssignal schaltbar wäre, die Schlusslichter sind bei den Re6/6 nur an einzeln fahrenden Loks an - die sind vermutlich eher seltener als arbeitende bzw. Vorspann leistende "grosse Re´s" - und schieben dürfen die auch nur GZ auf den Rampenstrecken....
zu 4: s.o.
  • Zum Seitenanfang

gian

Forumist

Beiträge: 1 040

Wohnort: Europa

Beruf: :)

7

Mittwoch, 8. November 2006, 13:19

Re: Re 6/6

Hallo Mike,

Zitat von »"Mike Cee"«


1) ....Bei GS Loks muss ein Drehgestell fuer + und ein anderen fuer - Kontakt dienen.

Davon halte ich nichts. Jedes Drehgestell, auch das Mittlere (z.B. wie bei der Bemo RhB Ge 6/6II), müssen mit + und - Stromabnehmern ausgerüstet sein sonst gibt es Probleme bei digitalen Steuerungen (GBM's). Bei neuen 4-achsigen Loks macht es HAG nun richtig, indem auf einer Drehgestellachse die Gummis fehlen. Von mir aus könnte man auf alle Gummis verzichten - mache sehr gute Erfahrungen mit Bemo H0m und Piko H0 Hobbyloks. Die Zugkraft genügt für Anlagen mit Gefälle <= 3% und normal langen Zügen (ohne Beleuchtungsbremsen in Wagen ;). Auf meinen Bemo-Gleisen fehlen die vom Gummiabrieb stammenden verschmutzten Stellen gänzlich. Ohne Gummis bleiben Gleise blitzblank!

Zitat


5) Lokfahrer die wechselt die Kabinen wann die Lokrichtung schaltet ist.

Wäre mal was neues, sehr originell ;). So wie Märklin Loks mit motorisiertem Pantographen liefert, könnte HAG motorisierte Lokführer anbieten, die, wenn sie im hinteren Führerstand sind, heruntergeklappt werden, oder wenn es unten kein Platz hat, einfach an die Decke hochgeklappt werden, vielleicht gekoppelt mit dem Pantographen :) :).

mit freundlichen Grüssen

Gian
Spur: H0 / H0m, Rocoline ohne Bettung, Bemo/Peco
Digitalsystem: 3 ZS1 Zentralen, GBM, WD, Servodecoder, KS, usw. von Stärz, alles Bausätze inkl. Zentralen
PC/Software: Windows 7 Ultimate, TrainController 7 Gold
  • Zum Seitenanfang

8

Mittwoch, 8. November 2006, 18:30

Hallo,

An der Re 6/6 von HAG hätte ich folgende Vorschläge:

- mittleres Drehgestell ebenfalls voll ausnutzen für die Stromaufnahme mit entsprechenden Radschleifer (beidseitig natürlich)
- LED Beleuchtung mit warmweissen LEDs.
- Vereinfachen des gesammten Beleuchtungsprints:
- nicht mehr unters Dach, sondern Beleuchtungseinheiten am Lokchassis anbringen. Dadurch fällt...
- ...die Federkontaktierung nach oben weg
- Stirnbeleuchtung mit dem schweizer Lichtwechsel.

HAG Loks haben wirklich gute Traktion. Von doppelmotorigen Re 6/6 halte ich nichts. Lieber (wie schon so oft von mir erwähnt) durchgehende Verbesserungen der Stromaufnahme (Auch von AC Loks, denn ich bin AC Fahrer). Gerade die Re 6/6, die sooo viele Achsen hat müsste da doch in den Griff zu kriegen sein. :wink:

Gruss
  • Zum Seitenanfang

Martin

Forumist

Beiträge: 91

Wohnort: Mörschwil

9

Sonntag, 12. November 2006, 22:14

geplante Verbersserungen

Vielen Dank für eure Ideen und Verbesserungsvorschläge

Ich werde in diesem Thema nur auf die Re 6/6 eingehen, Verbesserungsvorschläge für andere Loks bitte in die entsprechenden Themen eintragen.

Beleuchtung:
Es ist geplant die 3+1 Beleuchtung für die nächste Produktionsserie zu entwickeln. Wie sie aussieht ist noch offen, wir versuchen aber verschieden Loktyps abzudecken. Wenn immer baulich möglich werden wir warmweisse LED's einsetzen.

Was haltet ihr von folgender Idee?
3 weisse Lichter vorne und 1 hinten wenn Wagen angehängt sind.
3 weisse Lichter vorne und 1 rotes hinten im Solo-Betrieb (diese Lichtdarstellung muss über eine Funktion via Steuerung aktiviert werden)

Rückspiegel:
Kläre ich ab

Stromabnahme:
Idee nehme ich gerne auf. Wir werden alles erdenkliche tun um die Stromabnahme zu verbessern!

Lokfüher:
Die Idee gefällt mir. Die Durchführbarkeit ist sicher nicht ganz einfach. Wäre aber sehr reell. (Mike, wenn ich mal in Montreal bin könnten wir uns treffen)
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 710

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

10

Sonntag, 12. November 2006, 22:25

Re: Re 6/6

gelöscht
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 807

Wohnort: Montreal

11

Sonntag, 12. November 2006, 23:02

Re: geplante Verbersserungen

Zitat von »"Martin"«

Vielen Dank für eure Ideen und Verbesserungsvorschläge

Ich werde in diesem Thema nur auf die Re 6/6 eingehen, Verbesserungsvorschläge für andere Loks bitte in die entsprechenden Themen eintragen.

Lokfüher:
Die Idee gefällt mir. Die Durchführbarkeit ist sicher nicht ganz einfach. Wäre aber sehr reell. (Mike, wenn ich mal in Montreal bin könnten wir uns treffen)


Ich erinnere mich an eines Corgi oder Dinky Modellauto, wo der Fahrer koennte wegen eine Pop-Up Funktion sich abheben und hinsinken im Wagenkasten. Es sollte moeglich sein, mit miniservos zwei Lokfuehrer mit ein solche Mechanismus in eine Lok einbauen.

Das heisst:
Vorwaerts - Lokfuehrer sichtbar,
Rueckwaerts - Lokfuehrer unter die Kabine gesteckt.

@erwa20,
Kein Lokfuehrer um die Handlaeufe zu Polieren, aber immer was interessant fuer ein Modell

@Martin,
wenn Sie nach Montreal kommen, senden Sie mich ein Mail
  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 807

Wohnort: Montreal

12

Sonntag, 12. November 2006, 23:18

Re: geplante Verbersserungen

Zitat von »"Martin"«

Vielen Dank für eure Ideen und Verbesserungsvorschläge

Ich werde in diesem Thema nur auf die Re 6/6 eingehen, Verbesserungsvorschläge für andere Loks bitte in die entsprechenden Themen eintragen.

Beleuchtung:
Es ist geplant die 3+1 Beleuchtung für die nächste Produktionsserie zu entwickeln. Wie sie aussieht ist noch offen, wir versuchen aber verschieden Loktyps abzudecken. Wenn immer baulich möglich werden wir warmweisse LED's einsetzen.

Was haltet ihr von folgender Idee?
3 weisse Lichter vorne und 1 hinten wenn Wagen angehängt sind.
3 weisse Lichter vorne und 1 rotes hinten im Solo-Betrieb (diese Lichtdarstellung muss über eine Funktion via Steuerung aktiviert werden)


@Martin

Waere diese Optionen fuer Beleuchtung moeglich?

Modus 1 - 3 Weisse vorne und 1 hinten (normale Funktion) (Funktion ein/aus)
Modus 2 - 3 Weisse vorne und 1 rotes hinten (Solo Betrieb) (F1-F4)
Modus 3 - 3 Weisse vorne oder 1 Weisse hinten durch Richtung schaltbar (MU) (F1-F4/F5-F8)

Ich bin keinen DCC Expert. Bei Lokpilot/Loksound fuer Motorola kann eine zweite Adresse eingeschaltet werden, die zusatzliche Funktionen erlaubt.

Sie koennten auch ein LED fuer Kabinebeleuchtung im Fuhrerstand einbauen.

Noch einige Ideen...

1) Koennen Sie als Option eine Vorbereitung fuer den Einbau eine Stromfuehrende Kupplung (wie Maerklin 72020) vorstellen? (Besonders Bei Re 10/10)

2) Wenn moeglich, koennen Sie mindestens bei gruene und rote Loks die SBB CFF mit erhabenem Schrift anbringen?

Gruss aus Kanada

Mike C
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

13

Montag, 13. November 2006, 05:17

Re: geplante Verbersserungen

Zitat von »"Mike Cee"«

Wenn moeglich, koennen Sie mindestens bei gruene und rote Loks die SBB CFF mit erhabenem Schrift anbringen?


Geätzte SBB CFF Buchstaben können bei HRF bezogen werden. So kommst du am einfachsten zu erhabenen Schriften.
  • Zum Seitenanfang

Tessin

gesperrt

Beiträge: 1 754

Geburtstag: 22. Juni 1941 (77)

Wohnort: Ticino

Beruf: AHV-Teenager

14

Montag, 13. November 2006, 08:48

@Mike Cee,

man merkt, es geht gegen Weihnachten zu, die Wünsche werden immer grösser und Teurer! :lol:

Bist du dir eigentlich bewusst, was diese Sonderwünsche in einem Modell kosten? :oops: Du kannst ja den Führer raus nehmen, wenn du Doppeltraktion fährst und in der Regel fährt man mit einer Lok nur in einer Richtung, so mach ich es wenigstens, also spielt es überhaupt keine Rolle, ob im Führerstand 2 noch so eine "Mannli" sitzt! :lol: :lol:

@Martin

Ich denke, dass du schauen sollst, dass die Stromabnahme im mittleren Drehgestell hergestellt wird und wenn es möglich ist, dass die 3 & 1 Beleuchtung in weiss eingebaut wird.

Wenn die die 2. Beleuchtung 3 weiss und eine rot, mit angemessenen finaziellen Mittel hergestellt werden kann, würde ich sagen; ja warum nicht, ist aber sicher nicht zwingend nötig! :wink:

In diesem Sinne wünsche ich eine schöne Woche

Alfred
_____
Gruss
Alfred
DCC, H0, Roco-Line o.B., Freiwaldsoftware, ESU Lokprogrammer.
  • Zum Seitenanfang

Mosi

Forumist

Beiträge: 440

Wohnort: BRD

15

Montag, 13. November 2006, 10:37

Wünsche müssen bezahlbar sein...

Hallo zusammen,

auch ich meine , dass Wünsche bezahlbar sein müssen. Natürlich wird es da unterschiedliche Vorstellungen geben.
Ich würde eindeutig zunächst bei der Stromabnahme alles erdenkliche umsetzen.
Danach könnte eine Umsetzung der LED-Beleuchtung folgen. Diese sollte zeitgemäß gestaltet werden und natürlich auch zu den bisherigen Beleuchtungen passen. Entsprechend dürften nur Warmweisse LED zur Anwendung kommen. Die dargestellten Schaltungen wären schon toll. Hier kann ich aber die Kosten nicht einschätzen.
Bei Doppeltraktionen habe ich bislang einfach auf der einen Seite die Birnen herausgenommen. Eine entsprechende Schaltung würde ich begrüßen.

Wechselnde Lokführer dürften meines Erachtens eher wenige Modellfreunde beglücken, aber jedes Modell doch eher erheblich verteuern ( ?(: ).

Schöne Woche, Mosi
  • Zum Seitenanfang

gian

Forumist

Beiträge: 1 040

Wohnort: Europa

Beruf: :)

16

Montag, 13. November 2006, 10:54

Re: Wünsche müssen bezahlbar sein...

Hallo,

Zitat von »"Mosi"«

Wechselnde Lokführer dürften meines Erachtens eher wenige Modellfreunde beglücken, aber jedes Modell doch eher erheblich verteuern ( ?(: ).

Ich finde, als Idee wäre das lustig, aber das Geld würde ich vorher in eine verbesserte Stromabnahme stecken, ist diese nämlich schlecht, würde auch der Lokführer nicht wechseln ;). Fazit: Ich bin auch ohne wechselnde Lokführern mit HAG-Loks zufrieden, wenn die Stromabnahme gut ist. Wenn alle Probleme gelöst sind und HAG nicht mehr weiss was gemacht werden könnte, wäre die Lokführerwechslerei ein Lückenfüller. Ich glaube, dieser Wunsch ist auch nicht ganz so ernst zu nehmen.

mit freundlichen Grüssen

Gian
Spur: H0 / H0m, Rocoline ohne Bettung, Bemo/Peco
Digitalsystem: 3 ZS1 Zentralen, GBM, WD, Servodecoder, KS, usw. von Stärz, alles Bausätze inkl. Zentralen
PC/Software: Windows 7 Ultimate, TrainController 7 Gold
  • Zum Seitenanfang

Häne

Forumist

Beiträge: 213

Geburtstag: 24. Dezember 1971 (46)

Wohnort: Lengnau AG

17

Montag, 13. November 2006, 11:35

Re: geplante Verbersserungen

Hallo,

Zitat von »"Martin"«

Beleuchtung:
Es ist geplant die 3+1 Beleuchtung für die nächste Produktionsserie zu entwickeln. Wie sie aussieht ist noch offen, wir versuchen aber verschieden Loktyps abzudecken. Wenn immer baulich möglich werden wir warmweisse LED's einsetzen.

Was haltet ihr von folgender Idee?
3 weisse Lichter vorne und 1 hinten wenn Wagen angehängt sind.
3 weisse Lichter vorne und 1 rotes hinten im Solo-Betrieb (diese Lichtdarstellung muss über eine Funktion via Steuerung aktiviert werden)

Das wäre natürlich optimal. Da ich schon eine Re 6/6 besitze, wäre es natürlich auch interessant diese nachzurüsten. D.h. die neue Beleuchtung müsste mit den alten Lokomotiven kompatibel sein (Einbauabmessungen, Befestigung, usw.) und der Einbau müsste ohne Bearbeitung (Fräsen, usw.) am Gehäuse oder Chassis möglich sein.

Das sind viele Wünsche auf einmal! Aber ich bin nicht ausgerüstet für die Bearbeitung des Kastens bzw. Chassis. Deshalb ist für mich ein einfacher Einbau wichtig.

Grüsse
Heinz
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

18

Sonntag, 28. März 2010, 17:51

Heinz erzählte uns gestern beim Mittagessen, für die Re 6/6 und Re 4/4II soll es in naher Zukunft eine neue Beleuchtung geben, welche die alte einfache Glühlampe ersetzen kann. Folgende Möglichkeiten hat dieser Beleuchtungsprint, Normales Licht, Scheinwerfer, rotes Schlusslicht und Führerstandsbeleuchtung. Der alte Lichtleiter kann verwendet werden, er muss allerdings in mehrere Teile zersägt werden. Diese Lichtleiter soll es im Austausch gegen einen intakten Alten geben beim Kauf eines Beleuchtungssatzes. Weitere Infos werden folgen wenn diese Beleuchtung lieferbar ist, Termin ist im Moment noch offen.

Ich freue mich schon riesig auf diese Aufwertung der nach wie vor zeitgemässen Modellen. :thumbsup: :thumbsup:
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

19

Sonntag, 28. März 2010, 18:08

Heinz erzählte uns gestern beim Mittagessen, für die Re 6/6 und Re 4/4II soll es in naher Zukunft eine neue Beleuchtung geben, welche die alte einfache Glühlampe ersetzen kann. Folgende Möglichkeiten hat dieser Beleuchtungsprint, Normales Licht, Scheinwerfer, rotes Schlusslicht und Führerstandsbeleuchtung.

Auf Scheinwerfer (reiner Gimmick) und Führerstandsbeleuchtung lege ich nicht grossen Wert, aber sonst ... war ja schon lange nötig.

Nun zu meiner Frage, die beim Lesen deines Beitrags gleich aufkam: Es ist schon so, grundsätzlich bleibt alles Beleuchtungstechnische im Gehäuse ?
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

20

Sonntag, 28. März 2010, 18:15

Es ist schon so, grundsätzlich bleibt alles Beleuchtungstechnische im Gehäuse ?

Ich nehme es an, über solche Details haben wir allerdings nicht gesprochen.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang