Mittwoch, 14. November 2018, 23:21 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 818

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

1

Donnerstag, 25. November 2010, 11:43

Alte Kataloge online - Zubehörfirmen?

Werte Gemeinde

Vor einiger Zeit wurden wir mit Links zu Seiten beglückt, auf denen alte, eingescannte Kataloge zu finden waren. Auch wenn die Firmen das evt. nicht so gerne sehen, würde mich mal interessieren, ob es solche Scans auch von alten Katalogen der Zubehörindustrie existieren (vor allem die Häuslebauer aus den 70er und 80ern. ) Nicht nur, dass es mich interesiert, aber ich suche ganz bestimmte Artikelnummern von Bausätzen - und zudem hab ich Depp im jugendlichen Leichtsinn die alten Kataloge vor Jahrzehnten weggeschmissen (wohin auch mit dem ganzen Altpapier - elektronische Recherche ist halt doch raumsparender....)



Hat da jemand eine Idee oder gar einen Link?



Danke!
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

2

Donnerstag, 25. November 2010, 17:56

Als 'Faller'-Fan habe ich so ziemlich alles, was die Firma an Broschüren und Werbemittel herausgegeben hat - und das war doch einiges....gut: einige Lücken gibts natürlich in jeder Sammlung. Und mein Schwerpunkt liegt auch eher in den 50ern, 60ern und 70er Jahren. Aber wenn Du was Bestimmtes suchst, kann ich dir die Artikelnummern heraussuchen oder die Katalogausschnitte scannen.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 818

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

3

Freitag, 26. November 2010, 09:25

Danke für das Angebot - speziell suche ich diverse Artikelnummer von alten Vollmer-Bahnhöfen, vor allem die Modernen, die heute keiner mehr im Programm hat. Kibri hatte mit Kehl und Neu-Ulm und Vollmer mit der "Rheinburg-Serie damals Bausätze mit schaurig-schönen 60er-Jahre-Zweckbauten. Heute gibt es fast nur noch Romantik-Kitsch oder Backstein-Gotik. (Faller hatte ja schon immer eher fantasievolle Gebäude, man erinnere sich an "Lindenthal")

Zudem interessiert mich das damailge Combi-Kit-Programm von Faller...ach eigentlich will ich nur mal wieder in alten Katalogen meiner Jugend schmökern....
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

männe

Forumist

Beiträge: 219

Geburtstag: 21. November 1967 (50)

Wohnort: Düsseldorf (bei Köln)

Beruf: Kfm. im Eh

4

Freitag, 26. November 2010, 14:05

Hallo,
ich habe 2 Vollmer Kataloge:72/73 und 79/80. Im 79/80-Katalog ist ein Bhf. Rheinberg mit der Artikenummer 3530 abgebildet.
Mehr leider nicht.

MfG Manfred
Gruß Manfred


HAGlinist :mrgreen: , der in HAGnau Urlaub macht :thumbsup:
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

5

Freitag, 26. November 2010, 18:51

Kibri hatte mit Kehl und Neu-Ulm und Vollmer mit der "Rheinburg-Serie damals Bausätze mit schaurig-schönen 60er-Jahre-Zweckbauten. Heute gibt es fast nur noch Romantik-Kitsch oder Backstein-Gotik. (Faller hatte ja schon immer eher fantasievolle Gebäude, man erinnere sich an "Lindenthal")

Zudem interessiert mich das damailge Combi-Kit-Programm von Faller...ach eigentlich will ich nur mal wieder in alten Katalogen meiner Jugend schmökern....

Du bist also nicht der einzige, der merkt, dass ausser Chalet-Kitsch und Backstein-Gotik eine Riesenlücke klafft, die sich aus Zweckbauten aus den 40ern-70ern zusammensetzt. Finde ich gut: endlich ein Mitstreiter. Mir gefiel Fallers Bahnhof 'Flüelen', ein typischer Schweizer Bahnhof aus den 40er Jahren immer sehr gut. 'Kehl' von Kibri hatte ich als Grossstadtbahnhof auf meiner Teppichanlage zur Verfügung. (Als unbebauten Bausatz hätte ich noch zwei 'Kehl' vorrätig, falls Du interesse hast, könnte ich Dir einen veräussern). Vollmer hingegen ist ein weisser Fleck auf meiner Sammel-Karte.

Zum Glück erhält man alte Kataloge mittlerweile günstig auf Ebay nachgeschmissen...Combi-Kit: Werde gleich mal nachschauen ob ich in dieser Epoche was doppelt habe. Werde Dir per PN Bescheid geben.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 818

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

6

Samstag, 27. November 2010, 19:24

Einiges gab es, man muss halt wirklich suchen. Ein typischer 60er-Jahre-Bahnhof war "Reichenbach" von Pola - der sollte das BLS-Einheitsgebäude darstellen, wie es in Heustrich, Reichenbach, Oey-Diemtigen, Müntschemier, Marin, etc. in den 60ern entstand (aber auch auf dem RM-Netz standen solche Beton-Bauten) Abgesehen, dass am Bausatz der komplette Güterschuppen mit Rampe fehlt und die Proportionen etwas gequetscht waren, stimmt Polas Reichenbach relativ mit dem Original überein. Aber auch der berühmt-berüchtigt Bausatz von Blausee-Mitholz ist nur in etwa 1:95 - ist aber (was viele nicht wissen) KEIN Gründerzeitgebäude , sondern stammt von 1948 - er wurde halt nur Landschaftstypisch wieder aufgebaut.

Vollmers Emswald ist ein typischer Vertreter deutsche Zweckarchitektur, past aber aufgrund des nüchternen Stils auch an diverse Vorortbahnhöfe in der Agglomeration von Schweizer Grosstädten.... Fallers 60er-Ergüsse waren dann aber wirklich weniger enst zu nehmen - Flüelen hat ja noch ein Vorbild, aber Lindental oder Cortina - uägks! (wobei Faller die meisten Phantasiebauten hatte (und noch hat) Kibri und Vollmer haben zumindest bei den Grundtypem früher immer Originale abgebildet.)

Kehl ist mir übrigens zu gross..., da gabs aber auch eine kleinere Abwandlung von. Zudem gab es von Heljan einen modernen Allerweltsbahnhof, aber die Passgenauigkeit ist nach meinen Erfahrungen eher bescheiden...

Ansonsten bleibt Selbstbau - wenn man die Zeit hat. ich beschränke mich da auch auf das Relaisgebäude von BL und setze halt ein Simmentalerhaus anstelle des Frutigtyps ins Dorf Mitholz....:-)


Es ist übrigens Interessant: die meisten Modellbahner jammern über jeden falsch gesetzten Niet, aber bei den Bauwerken achtet kaum einer auf Plausibilität...

Zurück zum Thema: ich vermute mal, weil die Zubehörhersteller immer im Schatten der Rollmaterialindustrie stehen, wird da wohl nix online sein.
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen