Samstag, 18. August 2018, 14:44 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 475

Wohnort: Zuhause

1

Sonntag, 12. Dezember 2010, 19:56

Konkurrenz für Hausin, Koll, Mikado, UNUM & Co.?

Ein paar Leute aus dem Umfeld des Stummi-Forums haben vor einiger Zeit die Sisyphusarbeit in Angriff genommen, eine Online-Mega-Datenbank mit den Modellen aller massgeblichen Hersteller zu schaffen:

http://mobadb.gleiswarze.de/mobadb-webapp/homepage/.0

Begonnen hat man mit Märklin, nach und nach kommen nun auch Fahrzeuge einiger Mitbewerber und Zubehörproduzenten hinzu. Von HAG ist seit ein paar Tagen eine einzige Re 460 vertreten... :thumbdown:

Nun, Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft, aber ich räume dem Vorhaben offen gesagt keine grossen Chancen ein. Einmal abgesehen davon, dass die Macher wohl irgendwann die Nase voll haben werden und dass auch der Grundsatz "Zu viele Köche verderben den Brei" gilt: Lieber je eine einzige vollständige Datenbank über die Produktion eines Herstellers als ein wohl nie fertig werdendes Luftschloss, das mich irgendwie an diese originelle, aber seit laaaanger Zeit unvollendete Kirche in Barcelona erinnert ( http://de.wikipedia.org/wiki/Sagrada_Fam%C3%ADlia ).

Oder wie seht ihr das - kommt das gut?

Ich sehe übrigens gerade erst jetzt, dass wir das Thema schon in ähnlicher Form mal angeschnitten haben, deshalb auch noch der Verweis auf jenen Thread:

Vorschlag für Online Datenbank

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 426

Geburtstag: 13. Dezember 1971 (46)

Wohnort: Dübendorf

Beruf: Zahlenjongleur

2

Sonntag, 12. Dezember 2010, 20:00

Ich finde es besser, wenn eine Einschränkung pro Datenbank auf einen Hersteller erfolgt und dafür eine sehr hoher Qualitätsgrad erreicht wird.

Vorteilhaft wäre es, wenn es eine zentrale Internetseite gäbe, auf denen die Links zu den einzelnen Datenbanken aufgelistet sind.
29 Tank-SCC / 4 Kasten-SCC und noch viel Potential :D :whistling:

Wer mehr über diese Materie wissen möchte: www.containercars.ch
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 710

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

3

Sonntag, 12. Dezember 2010, 20:05

RE: Konkurrenz für Hausin, Koll, Mikado, UNUM & Co.?


Oder wie seht ihr das - kommt das gut?


Da werden einige sehr viel Aufwand und Zeit investieren müssen, aber wie du schon erwähnt hast:
"Zu viele Köche verderben den Brei"
Deshalb bin ich eher skeptisch.
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 740

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

4

Sonntag, 12. Dezember 2010, 20:08

Wir sehen es bereits bei HAG: Trotz kleinem und überschaubarem Sortiment treten immer wieder unbekannte Modelle und Ausführungen in Erscheinung. Wie das bei einem wirklich grossen Hersteller ist, mag ich mir gar nicht auszudenken (man denke zB bei Roco an all die Sonderserien und Restpostenverwertungen die in der Schweiz angefertigt wurden...)

Gruss
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

5

Sonntag, 12. Dezember 2010, 20:10

Keine Angst, ich bleibe bei der UNUM-DB :thumbup:

Gruss
Mario

Mal schauen, wie lange es geht bis der Hausin merkt, dass du mit deinem Beitrag auch noch sein Sehvermögen testen wolltest :mrgreen:
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 749

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

6

Sonntag, 12. Dezember 2010, 20:39

Eigentlich glaube ich hier nicht an ein ernstes Problem: Wer so eine Datenbank mit ernstzunehmender Qualität schaffen will, muss erst einmal besser informiert sein als derjenige, der die UNUM-Datenbank pflegt, samt all seinen Freunden, die sich dann gewiss und erst recht noch enger um ihn scharen werden.
Daran wird vermutlich jedes konkurrierende Vorhaben scheitern müssen.

Die UNUM-Datenbank hat immer wieder nur zweien Nachteile: Es gelingt 1. nicht immer, sich über den guest account einzuloggen (zuletzt mir vor fünf Minuten so ergangen), 2. mitunter über ein paar merkwürdige Schaltbefehle, an ihre Geheimnisse heranzukommen. Ich weiss zwar, it is not a bug, it is a feature, but sometimes nervt es mich doch.

Werner
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

7

Sonntag, 12. Dezember 2010, 20:39

Keine Sorge Stefan, nicht einmal die UNUM-Datenbank vermag immer zweifelsfrei zu sagen, ob ein Modell der Lok Re Blabla mit UIC-Gedöns herauskam oder ohne.
Wie soll das also über eine markenunabhängige Monsterdatenbank zu meistern sein? Ich sehe da keine Chance. Zumindest ja ein solches Werk nie abgeschlossen ist, sondern stetigen Nachträgen unterworfen ist.

Ich denke bereits eine vollständige und richtige Aufstellung unserer Hausmarke könnte zum Lebenswerk ausarten - und da man davon nur eines hat, lehnen wir uns gelassen zurück und hoffen, genug Ehrgeiz aufzubringen wenigstens dies zu vollbringen. 8)

Es erinnert ein bisschen an das Projekt 'Kleine Traumwelten' eines grössenwahnsinnigen Zürcher Modellbahnhändlers mit verrauchtem Laden... :mrgreen:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

8

Sonntag, 12. Dezember 2010, 20:42

Hoi zäme



Ich schätze es als N-Bahner sehr, dass es eine mehr oder weniger umfassende Datenbank für N-Modelle aller namhaften Hersteller gibt. Da dies in H0 nicht so einfach zu bewerkstelligen ist aufgrund der enormen Anzahl von Modellen, bin auch eher skeptisch, dass so ein Unterfangen überhaupt erfolgreich wird. Schön wäre, wenn es eine Seite gäbe, die auf die verschiedenen Herstellerspezifischen Datenbanken, die von Privaten geführt werden, verlinken würde.



Gruss

Rossi
  • Zum Seitenanfang

Dany

Administrator

Beiträge: 3 225

Wohnort: Bern

9

Sonntag, 12. Dezember 2010, 20:43

Sowas wie dies hier? http://www.modellbahn-spur-n.de/modelldatenbank.htm
Oder eher sowas? http://www.spur-n-datenbank.de/
Oder mehr so? http://www.spurweite-n.de/content/NDBSearch/NDBIndex.asp

Die "normalen" Modelle aus Grossserie in Spur N findet man dort in der Regel. Am einen Ort hat es aber beispielsweise auch viele Ankündigungen aus dem letzten Arnold-Katalog, die nie das Licht der Welt erlickt hatten, da die Lima-Gruppe ja den grossen Taucher machte. Und hier kommt dann das Problem, dass wenn einer das alles Pflegen soll, dann kriegt der zig Mails und macht es nie, weil er keine Zeit hat ;)

Einen anderen Ansatz haben ein paar Enthusiasten im Umfeld von Spur-N-Schweiz gewählt: Konzentration, aber nicht auf einen Hersteller sondern auf das Sammlungsgebiet "Schweiz": http://www.spur-n-schweiz.ch/sns/hersteller.html
Im Moment arbeitet man daran, diese reinen HTML-Seiten in eine php-Datenbank umzubauen.
Zwar gibt schon die HAG-Datenbank alleine immer wieder und bestimmt nicht wenig zu tun, aber eventuell wäre es auch bei H0 machbar, einen Überblick der Modelle zu erschaffen, welche für den Modellbahner, der nach Schweizer Vorbild arbeitet, das relevante H0-Rollmaterial umfasst (sprich da kommt neben dem Material der Schweizer Bahnen auch noch dasjenige dazu, welches in der Schweiz verkehrt inklusive der Grenzbahnhöfe).
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 475

Wohnort: Zuhause

10

Sonntag, 12. Dezember 2010, 20:53

Gerade mal schnell die Stichprobe anhand der HAG-Ae 4/7 in Spur N gemacht: Klarer Sieger ist dabei für meinen Geschmack die Datenbank von Spur-N-Schweiz, die nicht nur alle vier Varianten auflistet, sondern auch mit sehr guten Bildern punktet. :thumbsup:

Aus allen euren Beiträgen schön ersichtlich ist das Problem der Macher/Betreiber, alles zu erfassen und möglichst aktuell zu bleiben. Und das dann auch noch markenübergreifend... - puuh! :shock:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 341

Wohnort: bei Köln

Beruf: Informatiker

11

Sonntag, 12. Dezember 2010, 21:02

RE: Konkurrenz für Hausin, Koll, Mikado, UNUM & Co.?

Oder wie seht ihr das - kommt das gut?

Ich sehe gleiswarze.de als Nachfolgerin der Modellbahnlisten von HFKern (man kann bei der Gleiswarze die Option "HFKern-Modus" auswählen). Die Listen von HFKern werden seit etwa 2004 nicht mehr gepflegt.
Andererseits sind Märklin-Artikel seit 2000 in der Produktdatenbank bei Märklin abrufbar.

Konkurrenz für Koll? Nein, keine Preisangaben - dafür vielleicht mal mehr Bilder als im Koll.

Konkurrenz für UNUM? Eher nicht: 1 Artikel von HAG, 10584 Artikel von Märklin - da erkennt man die Zielrichtung. Für viele Artikel fehlen noch die Bilder.

Hoffentlich führen die Betreiber das Projekt noch viele Jahre - auch, wenn ihnen von Freiwilligen viele, viele Bilder zugeschickt werden.

Eine Datenbank pro Hersteller? Klingt erstmal nicht schlecht.
Aber wenn ich ein bestimmtes Modell suche, muss ich die Abfrage in x Datenbanken mit jeweils individuellen Suchmasken stellen. Eine Datenbank, die mir alle "Re 460" in H0 aller Hersteller auflistet, wäre da ein großer Fortschritt. Die Gleiswarze dürfte auf Jahre "Märklin-lastig" bleiben ...
Viele Grüsse
Thomas
6 rote Re 4/4 IV - mehr, als die SBB je hatten (hoffentlich habe ich jetzt alle Lackierungsvarianten)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

12

Sonntag, 12. Dezember 2010, 21:24

Eine umfassende Datenbank wie ich es mich von meinen Flugzeugmodellen gewohnt bin ist im Grundsatz eine wunderbare und hilfreiche Sache. Der Haken daran ist, die Datenbank ist weder vollständig, ich spreche dabei nicht Exotenmodelle an, noch ist sie frei von Fehlern. Bei einer Grösse von aktuell annähernd 24'000 Modellen auch nicht weiter verwunderlich.

Beide Lösungen finde ich hilfreich, eine umfassende Datenbank wo fast alles gefunden wird und spezialisierte Datenbanken wie die UNUM mit einer sehr hohen Qualität und Vollständigkeit.

Es ist jedem frei sich die Mühe zu machen und bestehende hochwertige Datenbanken ab zu tippen und in eine eigene Datenbank zu übertragen. ;)
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 433

Wohnort: D

13

Sonntag, 12. Dezember 2010, 22:37

Es ist jedem frei sich die Mühe zu machen und bestehende hochwertige Datenbanken ab zu tippen und in eine eigene Datenbank zu übertragen

Irgendwie erinnern mich die Bemühungen der "Macher" der neuen Moba-Dankenbank an die Anstrengung eines Sysiphos. Mal sehen, wie lange sie durchhalten. Das Ziel ist sicher ehrenwert, aber es gab in der Vergagenheit schon Viele, die an deutlich kleineren Projekten (z.B. für nur einen Moba-Hersteller) gescheitert sind bzw. die Lust verloren haben. Bei HAG-Modellen denke ich z.B. an Keutermann und bin Gott froh, dass sich die Herren Unholz und Umbrich bei unserem Lieblingshersteller auch durch die Komplexität der Arbeit nicht abschrecken liessen und uns heute ein vorzügliches Werkzeug GRATIS zur Verfügung gestellt haben.

Bei Märklin gab es auch schon etliche Versuche. Brauchbar ist m.E. für H0 nur der Katalog von Herrn Koll und selbst der ist bei den Produkten des Herstellers aus Göppingen - je nach Lesart oder Sammlungsschwerpunkt - noch ergänzungsbedürftig. Auch die Arbeit von Modellplan (auch aus Göppingen jedoch nicht mit Märklin verbandelt) bietet eine gute Grundlage für ein privates Moba-Archiv hinsichtlich von Märlin-Produkten. Bei den anderen Herstellern fehlt mir etwas der Überblick, ich sehe jedoch immer mal wieder Katalog-Arbeiten zu einzelnen Anbietern.

Eine Übersicht über die Produkte aller Hersteller von Moba-Artikeln trägt jedoch m. E. schon Spuren des "Untergeangs" bzw. Scheiterns in sich. Wer ist für die Daten verantwortlich, wer gibt sie ins System ein, wer pflegt die Dateien, sind Varianten festgehalten, bis in welche Tiefe gehen die usw., usw.??? Fragen über Fragen.

Behalten wir die Sache im Auge und freuen wir uns über die wachsende Datenfülle. Einen Ersatz für die vorzügliche UNUM-Liste bzw. Koll bei Märklin sehe ich nicht.
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 580

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

14

Montag, 13. Dezember 2010, 00:48

Mal schauen, wie lange es geht bis der Hausin merkt, dass du mit deinem Beitrag auch noch sein Sehvermögen testen wolltest :mrgreen:


Habe ich schon gesehen, aber ich wusste nur nicht, ob und wie ich auch darauf antworten soll. Wir hatten noch einen Notfall in der Familie - und das hat nun halt wirklich höhere Priorität.

Grundsätzlich steht es jedem frei, eine Datenbank zu erstellen und zu unterhalten. Genau das ist aber die Krux. Ich bewunderte immer Stefan für seine Akribie mit welcher Geduld und mit welchem Aufwand er die UNUM-Datenbank unterhielt - für mich noch immer die mit Abstand beste Informationsquelle in Sachen Hag (und ich werde auch nicht müde, dies bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit herauszustreichen). Ich weiss aber selber, was es für einen Aufwand bedeutet, mit all der Erfassungsarbeit, Kontrolle, Verifizierungen etc. Wenn man da nicht dauernd dran ist, veraltet die Info (ich meine diese mit Aktualitätscharakter) sehr schnell.

Meine Datenbank hat aber eine andere Zielrichtung als die meisten anderen ähnlichen Gebilde. Nur, das sind für mich nicht Konkurrenzprodukte sondern Ergänzungen. Der Beweggrund für meine eigene Lösung war ganz banal: ich wollte nur aufzeichnen, was jeweils für welches Modell DAS MICH interessierte, bezahlt wurde, also in welchem Bereich sich der Marktpreis bewegt und welche Tendenzen zu verzeichnen sind. Die Basis war meine ganz einfach Excel-Tabelle, die ich in Datenbankform auch Anderen zur Verfügung stellen wollte, der Inhalt war (und ist bis heute) aber auf meine eigenen Bedürfnisse abgestellt.

Irgendwann, ich glaube so ca. 2005 oder 2006 oder so, entstand (nicht nur bei mir) der Eindruck, dass Stefan irgendwie etwas die Nase voll hatte. Seine Daten waren recht schlecht mit aktuellen Ergebnissen gefüttert, es gibt da ziemliche zeitliche Löcher. Es war die Rede vom Einstellen dieser Super-Dienstleistung. Also kontaktierte ich Stefan, um genau dies zu verhindern. Immerhin habe ich die Ressourcen und Möglichkeiten eine solche DB zuverlässig zu betreiben, nicht aber die Möglichkeiten an die benötigten Infos zu kommen. Mein Vorstoss geriet Stefan aber total in den falschen Hals. Es war bei mir nie die die Rede und auch nicht die Absicht von einer Konkurrenz (bei Stefan schon), meine Absicht war nur, das umfangreiche zusammengetragene Material vor dem Verschwinden zu retten. Abgesehen davon, ich tue mich bis heute schwer mit der Bedienung der UNUM-DB. Ich betrachte diese nach wie vor als suboptimal und eher Bediener-unfreundlich - ist aber nur meine eigene Meinung. Aber meine Anforderungen an die Suche in einer Datenbank sind auch etwas anders gelagert. Statt eine eigene Auktionspreis-DB aufzubauen, hätte ich eigentlich gerne diesen Teil bei Stefan übernommen - aber daran bestand nicht das geringste Interesse, da wurde ich von Stefan's Reaktion absolut abgeschreckt..

Meine DB bezieht sich einzig auf die erzielten Verkaufspreise und erhebt nicht den geringsten Anspruch auf so umfassende Infos wie in der UNUM-DB vorhanden. Sie ist garantiert nicht als Konkurrenz zu sehen. Der nette Nebeneffekt war aber, dass seit meine DB online ist, auch Stefan wieder weit aktiver in Sachen Preiserfassung ist - von der Vollständigkeit der Angaben betreffend der bekannten Modelle ist aber gar keine Rede! Ich erfasse immer noch hauptsächlich das, was mich selber interessiert, mit der Absicht, aber ohne jeglichen Anspruch, auf Vollständigkeit, nur auf die Richtigkeit der erfassten Infos bedacht (und so bin ich auch immer wieder dankbar für Hinweise für Korrekturen, insbesondere wie das von Hagrid und Mario praktiziert wird). Ich verwende auch immer UNUM als Referenz oder Quelle für Angaben, Nummern, Beschriebe sowie HFKern für die Märklin Sachen. Leider wird diese wie Pickelbahner richtig schreibt nicht mehr nachgeführt, was ich durchaus bedaure.

An meiner DB hänge ich nicht speziell, ich würde die Daten bei Bedarf jederzeit besseren Lösungen zur Verfügung stellen und auf meine eigene DB verzichten (würde mir doch einiges an Zeit ersparen .... ;) ) Ich würde mir eine umfassende Lösung für den MoBa-Bereich wünschen, betrachte es aber schlicht als Illusion. Ein solches Projekt braucht aber eine gute Abstützung, sowohl personell wie auch von Seiten der Informationslieferanten (Hersteller). Es darf nicht nur so an Einzelmasken wie wir das sind, hängen. Das ist aber eine relativ undankbare, zeitintensive Aufgabe, speziell wenn auch noch die Forderung nach Fotodokumentation erfüllt werden soll. Aber eben, wenn jemand so etwas in Angriff nehmen will, sollte ihm die Unterstützung gewiss sein.
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »erzhal« (13. Dezember 2010, 00:54)

  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 475

Wohnort: Zuhause

15

Montag, 13. Dezember 2010, 09:08

(...) sowie HFKern für die Märklin Sachen. Leider wird diese wie Pickelbahner richtig schreibt nicht mehr nachgeführt, was ich durchaus bedaure.


...du lieferst mir da ein gutes Stichwort, denn einerseits habe ich jene Datenbank früher oft und gerne konsultiert. Aber weisst du zufällig, was mit dem "HFKern-Modus" in der eingangs erwähnten Gleiswarze-Datenbank gemeint ist? Ich weiss insbesondere nicht, was anders wird, wenn ich jenes Kästchen anklicke. ;) Und was bitte ist eine "dynamische" und eine "statische" Suche? ?(

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 580

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

16

Montag, 13. Dezember 2010, 12:16

(...) sowie HFKern für die Märklin Sachen. Leider wird diese wie Pickelbahner richtig schreibt nicht mehr nachgeführt, was ich durchaus bedaure.


...du lieferst mir da ein gutes Stichwort, denn einerseits habe ich jene Datenbank früher oft und gerne konsultiert. Aber weisst du zufällig, was mit dem "HFKern-Modus" in der eingangs erwähnten Gleiswarze-Datenbank gemeint ist? Ich weiss insbesondere nicht, was anders wird, wenn ich jenes Kästchen anklicke. ;) Und was bitte ist eine "dynamische" und eine "statische" Suche? ?(


Der HFKern-Modus liefert auf der Übersichtsseite andere Infos als der Standard. Bei den Details ist es dann aber gleich. Die Bedienung lässt m.E. zu wünschen übrig, speziell bei der statischen Suche braucht es viel zu viele Clicks um zu einem Resultat zu kommen. Nach meiner Philosophie ist es besser mit wenigen Suchbegriffen (idealerweise nur 1) ein erstes Resultat zu erhalten um dann die Suche zu verfeinern. Die Dynamische Suche ist so was wie eine Volltext-Suche, die Statische ist strukturiert und verlangt entsprechende Kategorien.
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

17

Montag, 13. Dezember 2010, 18:34

Habe ich schon gesehen, aber ich wusste nur nicht, ob und wie ich auch darauf antworten soll. Wir hatten noch einen Notfall in der Familie - und das hat nun halt wirklich höhere Priorität.
Momentchen, da hast du wohl etwas in den falschen Hals bekommen. Mein Kommentar bezog sich überhaupt nicht auf deine DB sondern auf ein anderes Element in Stefans Beitrag ;)

Ich schätze deine DB sehr und verwende sie sogar recht häufig! Letztmals an der Börse in Bern um mal zu gucken, was denn für die Techno Ae 8/14 so bezahlt wurde. Der Preis der Lok bewegte sich im Mittelfeld und durfte deshalb durchaus als anständig bezeichnet werden. Trotzdem habe ich die Lok nicht gekauft, weil das Modell für mich keine hohe Priorität hat und ich sie deshalb nur dann kaufe, wenn ich sie entsprechend "günstig" erhalte. Geduld haben gehört generell nicht zu meinen Stärken und so gesehen ist es schon ein kleiner Erfolg, wenn ich mal Nein sagen konnte :whistling: Vielleicht wirkt die Therapie dann doch noch irgendwann :mrgreen:

Gruss
Mario
  • Zum Seitenanfang

Dany

Administrator

Beiträge: 3 225

Wohnort: Bern

18

Montag, 13. Dezember 2010, 19:12

Eine andere Frage, die mir kurz durch den Kopf gesaust ist: Hat nicht jeder vierte Händler heute die nötigen Daten in seinem Kassensystem bzw in seinem Online-Shop, welche es braucht, um eine bestehende Datenbank mit den jeweils neuen Produkten zu füttern? Im Prinzip sähe ich da eine Synergie. Wenn nun der Händler dann die Datenbank quasi als exklusive Dienstleistung für seine Kunden (auch für die potentiellen, also alle) auf seiner Website zur Verfügung stellen kann, dann könnte sich da vielleicht sogar eine Win-Win-Situation ergeben, oder?
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 580

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

19

Montag, 13. Dezember 2010, 19:31

Eine andere Frage, die mir kurz durch den Kopf gesaust ist: Hat nicht jeder vierte Händler heute die nötigen Daten in seinem Kassensystem bzw in seinem Online-Shop, welche es braucht, um eine bestehende Datenbank mit den jeweils neuen Produkten zu füttern? Im Prinzip sähe ich da eine Synergie. Wenn nun der Händler dann die Datenbank quasi als exklusive Dienstleistung für seine Kunden (auch für die potentiellen, also alle) auf seiner Website zur Verfügung stellen kann, dann könnte sich da vielleicht sogar eine Win-Win-Situation ergeben, oder?


Ja schon - aber das betrifft vorwiegend aktuelle, verfügbare Modelle, aber weniger Raritäten, ältere Sachen. Interessant wäre das vom Artikelstamm, nicht aber von den Preisen. Ich denke nicht, dass ein MoBa-Händler sowas wie meine DB führen würde, denn da sind die Preise doch markant unterhalb der Listenpreise und somit macht das wenig Sinn, mit sich selber zu konkurrieren.
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 580

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

20

Montag, 13. Dezember 2010, 19:39

Momentchen, da hast du wohl etwas in den falschen Hals bekommen. Mein Kommentar bezog sich überhaupt nicht auf deine DB sondern auf ein anderes Element in Stefans Beitrag ;)


Wieso - stimmt doch alles, was Stefan schreibt. Ich habe die Beiträge ganz nüchtern analysiert und meinen Beitrag dann geschrieben. Ich fühle mich auch nicht betroffen von Kritikpunkten, denn ich erhebe einen anderen Anspruch und habe eine ganz andere Zielsetzung. Deshalb sehe ich da gar kein Problem, ich betreibe eine Auktionspreis-DB und nicht eine allgemeine MoBa-Datenbank.
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen