Freitag, 16. November 2018, 13:34 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

1

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 19:10

Fantasie-Umbau in mehreren Akten

1. Akt: Beschaffung des Ausgangsmaterials:



Natürlich an einer Börse, zu günstigem Preis.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

2

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 19:30

Hoi Rogger

Diese Lok habe ich auch gesehen ( In Wettingen )

Kann es sein das die Lok grün wird? ( wie in der Ebay Auktion?)

Oder gibt es wieder einen: Steuerwagen? Doppellok? V 200 :mrgreen: ?

Patrik
MFG Patrik
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 441

Wohnort: D

3

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 20:11

Kann es sein das die Lok grün wird?

Vermutlich wird's eine Am-4/4-Variante - vielleicht in grün als Probelackierung?? ;)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

4

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 23:05

Hoi Roger

Diese Lok habe ich auch gesehen ( In Wettingen )

Kann es sein das die Lok grün wird? ( wie in der Ebay Auktion?)


Ciao Patrik,

Richtig, es ist jene die du in Wettingen gesichtet hast. Du würdest sie aber bereits nicht wiedererkennen: sie ist bereits total verschandelt, sprich abgelaugt (jedenfalls fast, in den Ritzen will die Farbe nicht recht weg)

Und auch die zweite Vermutung ist richtig: Sie wird natürlich grün und - ebenfalls korrekt: Die Ebay-Auktion brachte mich auf die Idee. Allerdings werde ich am Outfit noch herumpröbeln....sicher gleicht sie der Ebay-Maschine nur ganz von weitem, wenn sie fertig ist. 8)
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

5

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 23:08

Vermutlich wird's eine Am-4/4-Variante - vielleicht in grün als Probelackierung?? ;)
Äh, Günther, selbstverständlich wirds eine Am 4/4-Variante. Elektrifizieren oder Änderung an der Achsanordnung wäre wenig sinnvoll.... :rolleyes:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 441

Wohnort: D

6

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 01:00

selbstverständlich wirds eine Am 4/4-Variante

Hätte ja sein können - Roger - dass Du - beschwingt durch Urlaubsaufenthalte in D - eine weitere V-200-Variante hättest kreieren wollen . . . ;) :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

7

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 18:15

2. Akt: Wech mit dem Zeug

Farbe abgelaugt (jedenfalls so weit viel wie möglich) und DB-Keks sowie Betriebsnummer an sämtlichen Stellen abgefeilt.



Fast wie die Loks im Techno-Design. Ex-V200 '200056' völlig entblösst.

Für alle jene, die mir ob dem Frevel am liebsten an die Gurgel springen möchten: Das vorliegende Exemplar war eine Schwarte. Das Modell wies einige Kratzer auf und das Fahrgestell, welches durch unbekannte Ursache irgendwann auseinandergebrochen war, wurde mit Blechen, Schrauben und Leim wieder zusammengefrickelt. Hält einigermassen, sieht aber nicht schön aus. Für das vorliegende Projekt ist das aber zweitrangig. Sollte das Gehäuse wider Erwarten ein perfektes Schmuckstück werden kann ich immer noch Ersatz suchen (oder gleich ein Replika-Fahrgestell bei Märklin ordern?) Vorerst aber lassen wir es so...
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

phips

Forumist

Beiträge: 95

Wohnort: Luzern

8

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 19:53

selbstverständlich wirds eine Am 4/4-Variante
Wie wär's mit Auseinandersägen des Gehäuses und Ergänzen um Teile eines Erstklasswagens. Das gäbe dann einen Triebwagen 1. Klasse mit V200-Führerständen. Immatrikuliert in der Schweiz wäre dies dann ein Triebwagen Am 4/4...

...oder mit Speisewagenteilen = ein WRm 4/4!

Grüsse. Phips
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 441

Wohnort: D

9

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 22:33

Für alle jene, die mir ob dem Frevel am liebsten an die Gurgel springen möchten

Du kennst Deine Mitforumisten aber genau. :thumbup: Allerdings bei einem Modell mit dieser Auflage (durfte zumindest in D früher in keinem Moba-Haushalt fehlen) . . . ;) :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

10

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 22:35

Du kennst Deine Mitforumisten aber genau. :thumbup: Allerdings bei einem Modell mit dieser Auflage (durfte zumindest in D früher in keinem Moba-Haushalt fehlen) . . . ;) :D
Ja, Günther, das ist sogar in der Schweiz ein häufiges Modell. Neben der gestern gekauften Krücke sind noch zwei weitere Exemplare in meiner Sammlung zu finden (aber natürlich sind nicht so viele Vertreter vorhanden wie bei dir) Für eine rote Lok habe ich aber genug davon...
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

11

Freitag, 31. Dezember 2010, 12:18

3. Akt: Grundierung



Nun ist die Maschine absolut neutral und jede Lackierung ist möglich - natürlich im Rahmen meiner Fähigkeiten. (Eine 'Globi'-Lok zum Beispiel würde allerdings mangels Globi-Stempel/Decal etc. natürlich verunmöglicht. Ich bin also auf volle Farben angewiesen). Wie schon beim Steuerwagen werde ich also vorerst auf kleine Anschriften verzichten müssen - zum Beispiel Revisionsdaten oder Beschriftung des Oel-Einfüllstutzens etc. Aber die Lok soll ja einfach werden. Werbeanschriften kommen mir nicht ins Hausin 8) .

Ach ja: die seitlichen Handgriffe, die original angegossen sind, liegen hart an der Gusskante. Daher wurden sie ab Werk beim Verfeilen der Gusskanten teilweise bereits etwas angeschliffen, so dass sie an zwei Orten fast nicht mehr sichtbar sind. Vor allem da ich diese Stellen noch etwas weiter verfeinerte :whistling: . Daher wurden kleine Löcher gebohrt, damit im Anschluss angesetzte Handgriffe aus Neusilber angebracht werden können. Jene Griffe über dem 'V' lasse ich so wie sie sind, damit das Alt-Märklin-Modell nicht mehr von seinem ursprünglichen Flair verliert als nötig. Es liegt mir fern aus dem Klassiker ein absolut massstäbliches und detailiertes Modell machen zu wollen.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »11465« (31. Dezember 2010, 12:23)

  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

12

Freitag, 31. Dezember 2010, 13:50

Übrigens ist das der Unterbau meiner V200... Das Aussergewöhnliche fiel mir erst eben auf. 8) Hatte wohl wieder Tomaten auf den Augen - oder wollte es nicht eher glauben, was ich sah.... :mrgreen:



Nun ist auch klar warum das Bodenblech aus zwei zusammengesetzten Teilen besteht... :whistling:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Hitsch_75

Forumist

Beiträge: 32

Geburtstag: 14. Dezember 1975 (42)

Wohnort: Österreich

Beruf: Entwicklungsingenieur

13

Freitag, 31. Dezember 2010, 14:10

Sieht schon ganz gut aus.

Soll die Lok noch in diesem Jahr fertig gestellt werden ? :whistling:

Bei diesem Tempo wäre es ja noch möglich. :D
Gruss, Christian

Fährt HAG weil er davon begeistert ist. Darf aber nur Standard Loks und diese noch in DC sein eigen nennen :thumbup:
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 441

Wohnort: D

14

Freitag, 31. Dezember 2010, 14:50

wollte es nicht eher glauben, was ich sah....

Zweimotorig - und das noch dazu zu einem günstigen Preis . . . ;) :)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

15

Freitag, 31. Dezember 2010, 16:33

Soll die Lok noch in diesem Jahr fertig gestellt werden ? :whistling:

Bei diesem Tempo wäre es ja noch möglich. :D

Hihi - inzwischen habe ich der Lok bereits zwei Farben angedeihen lassen. Nun stehe ich aber an: Die Schürze bleibt vorerst noch blank, da die 'faulen Säcke'* im Farbenladen mir keine Mattfarbe mehr mischen wollten. Ich kaufte zwar in Torschlusspanik eine Dose, aber eine Probelackierung auf einem Probestück überzeugt mich betreffend Deckungskraft nicht. Ich will's nicht zu guter Letzt noch verhunzen (tu ich sowieso noch - wie immer). So lasse ich das Weiterlackieren nun sein

(*ist natürlich ironisch gemeint - schliesslich stehen die noch bis Feierabend im Laden, und das die ganze Woche, in der ich Frei hatte)

Ich wendete mich unterdessen dem Unterteil zu. Mann, das ist vielleicht ein Gebastel. Zwar habe ich unverhofft eine Lok mit Allradantrieb. Da aber das Original mit 4 Haftreifen auf dem Motordrehgestell versehen ist, und ich zwei davon eingebaut habe, muss ich froh sein wenn nicht alle Räder gummibereift sind. Aber es sind immerhin 6 davon. Dabei fehlt an einem Rad der vorgesehene Haftreifen, die Rille jedoch bleibt. So sorge ich mich nun um die Stromabnahme. Ich werde nicht umhinkommen die Haftreifen auf 4 zu reduzieren und sie gleichmässig auf beide Drehgestelle zu verteilen. Dazu bräuchte ich aber noch zwei Räder ohne Rillen. Ob die Ersatzteilversorgung bei Märklin funktioniert zumal für ein solch altes Geschwür, entzieht sich meiner Kenntnis. Eine Chance habe ich möglicherweise weil die Lok dieses Jahr als Replika aufgelegt wurde. Aber die Suche nach der Ersatzteilnummer lässt mich schon vom Grausen beschleichen....

So machen wir doch erst mal eine kleine Pause, bevor wir mit dem nächsten Akt weiterfahren. Erfrischungen gibts im Foyer.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

16

Freitag, 31. Dezember 2010, 16:47

Aber die Suche nach der Ersatzteilnummer lässt mich schon vom Grausen beschleichen....

Da hilft man doch gerne. Ich glaube nicht, dass während all den Jahren grosse Änderungen an den Abmessungen der Räder oder sonstiger Teile (ausser Detaillierung aussen) gemacht wurden, also dürfte das hierweiterhelfen. Bei H.R. Gehri laufen für mich Bestellungen anhand solch einer Liste, allerdings für eine andere Lok.

Nachtrag: Habe bemerkt, dass keine Radsätze aufgeführt sind. Hier aber schon. Sieht so aus, dass man ein komplettes Laufdrehgestell mit Achsen bekommt (Nr. 37 / 260210)
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PapaTango« (31. Dezember 2010, 16:55)

  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

17

Freitag, 31. Dezember 2010, 16:55

Danke Peter, aber das ist genau was ich befürchtet hatte: Räder oder Achsen gibts keine.... :thumbdown:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

18

Freitag, 31. Dezember 2010, 17:09

Nachtrag: Habe bemerkt, dass keine Radsätze aufgeführt sind. Hier aber schon. Sieht so aus, dass man ein komplettes Laufdrehgestell mit Achsen bekommt (Nr. 37 / 260210)
Für EUR 9.99 könnte man das zumindest mal wagen ;)

Gruss
Mario
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

19

Freitag, 31. Dezember 2010, 17:42

Zumindest sind diese Räder keine Exoten oder Einzelgänger sondern wurden noch in anderen Modellen eingebaut:



Und hier auf Wunsch noch der Status Quo des Gehäuses:



Auch wenn die Farbe hier komisch erscheint. Es ist tannengrün. Wirkt im Modell allerdings einen Tick zu dunkel. Etwa wie die Märklin-Ae 6/6. Hm, ihr wundert euch aber nicht wirklich über die Farbgebung, oder? :rolleyes:

@Ginne,

Ich meinte übrigens diese Haltestangen:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »11465« (31. Dezember 2010, 17:49)

  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

20

Freitag, 31. Dezember 2010, 17:59

Das Drehgestell ist bereits gekauft und bezahlt. Für umgerechnet 16 Franken, inkl. Porto erhalte ich das Teil aus Deutschland zugeschickt. Internet, Ebay und PayPal machts möglich. :thumbsup:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen