Freitag, 22. Juni 2018, 22:48 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

männe

Forumist

Beiträge: 207

Geburtstag: 21. November 1967 (50)

Wohnort: Düsseldorf (bei Köln)

Beruf: Kfm. im Eh

1

Sonntag, 27. Februar 2011, 11:20

Lima RBe 4/4

Hallo,
bei Ebay wird gerade von Lima ein Triebwagen RBe 4/4 ain DC angeboten. Gibt es diesen auch in AC und vielleicht auch digital? Wie ist die Qualität von Lima, ich habe mir nur den Käsespeisewagen mal geholt ( für einen Euro), der bei mir in der Vitrine steht, na ja.....
Danke für die Antworten im vorraus.
Manfred
Gruß Manfred


HAGlinist :mrgreen: , der in HAGnau Urlaub macht :thumbsup:
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

2

Sonntag, 27. Februar 2011, 11:30

Meinst du das alte verkürzte oder das massstäbliche Modell? In AC gab es beide Modelle. DIe Qualität soweit ich weiss mal so mal so. Beim massstäblichen Modell ist der Antrieb mit den Kardanwellen sichtbar.

Falls du auf ein schönes massstäbliches Modell aus bist würde ich warten bis LS seines auf den Markt gebracht hat.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

männe

Forumist

Beiträge: 207

Geburtstag: 21. November 1967 (50)

Wohnort: Düsseldorf (bei Köln)

Beruf: Kfm. im Eh

3

Sonntag, 27. Februar 2011, 11:58

Hallo Erwin,
ob massstäblich oder verkürzt ist mir ehrlich gesagt egal, mir kommt es eigentlich auf die fahreigenschaften an und die Optik. Wenn man natürlich vom Motor etwas sieht ist das nicht mein Fall. Bei meinem schwarzen Kroko von "M" haben mich die Kabel auch gestört, die man von außen sehen konnte, dies habe ich allerdings behoben.
Dann werde ich wohl auf das Modell von LS warten.

Manfred
Gruß Manfred


HAGlinist :mrgreen: , der in HAGnau Urlaub macht :thumbsup:
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 722

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

4

Sonntag, 27. Februar 2011, 14:08

... von Lima ein Triebwagen RBe 4/4 ain DC angeboten. Gibt es diesen auch in AC und vielleicht auch digital? Wie ist die Qualität von Lima ...?


Es gab und es gibt ihn auch in AC, allerdings in kleiner Auflage; man findet ihn auch immer wieder mal auf Ebay.
In Deutschland kostet die AC-Version, neu oder gebraucht, etwa das Dreifache der DC-Version; bei ETS-Schweickhard wird man ihn mit Kusshand zusätzlich digitalisieren.
Eigentlich könnte man dann auch gleich einen HAG-Altmetall BFe 4/4 kaufen; da weisst Du dann wenigstens sicher, was Du hast.

Die auffälligste Eigenschaft des Lima RBe 4/4 ist die weit überhöhte Geschwindigkeit bei recht geringer Zugkraft, der Langsamfahrbetrieb macht damit durchweg keinen Spass. Die Zugspitzenbeleuchtung ist zwielichtig, das obere Licht fehlt.
Alte Modelle haben sehr hohe Spurkränze, die auf neueren Schienen unter 2,5mm Profilhöhe merklich rattern. Solche Modelle sind auf dem Gebrauchtmarkt vorzugsweise anzutreffen.
Wie bei anderen Herstellern auch, haben die Lima-Triebwagen nach und nach niedrigere Spurkränze bekommen, oder man bekommt sie gleich veredelt mit RP25-Profilen angeboten.

Werner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Empedokles« (27. Februar 2011, 14:18)

  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 708

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

5

Sonntag, 27. Februar 2011, 14:24

Ich besitze 2 LIMA RBe 4/4 der letzten Generation. Beide Modelle sind DC analog. Die Fahreigenschaften könnten unterschiedlicher nicht sein. Das eine Modell läuft wirklich sehr gut, auch die Langsamfahreigenschaften sind gut. Das zweite Modell ist eine totale Katastrophe, läuft nur ruckartig, langsam fahren ist nicht möglich. Entweder habe ich ein vermurkstes und ein ausgezeichnetes Modell erwishct oder es gibt enorme Streuungen unter den Modellen.
Schon erwähnt wurde das der Antriebsstrang gut und auffällig sichtbar ist.
Ich möchte noch auf diese Seite aufmerksam machen, der weiter unten abgebildete RBe4/4 gehört zu den Modellen der alten Generation.
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

männe

Forumist

Beiträge: 207

Geburtstag: 21. November 1967 (50)

Wohnort: Düsseldorf (bei Köln)

Beruf: Kfm. im Eh

6

Sonntag, 27. Februar 2011, 17:23

Hallo,
danke nochmals für die Antworten. Aus den Antworten höre ich jedoch ein gewisses NEIN zum Limamodell. Da dieses ja wohl mehr "langsam" auf der Anlage bewegt wird und diese Geschwindigkeit beim Limamodell wohl nicht optimal ist, werde ich auf das LS-Modell warten. Mal schauen auf dessen langsamfahr Eigenschaften.

Manfred
Gruß Manfred


HAGlinist :mrgreen: , der in HAGnau Urlaub macht :thumbsup:
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 708

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

7

Sonntag, 27. Februar 2011, 17:36

Auf das LS Modell zu warten ist wohl das beste.
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

8

Sonntag, 27. Februar 2011, 19:13

Hallo



Ich habe noch so einen: http://www.bahnforum.ch/index.php?page=Thread&threadID=12894 Die Basis ist Lima, von Aku gesupert (neu lackiert und beschriftet, neue Motoren, usw.)



Wenn mich nicht alles täuscht, hat Zuba-Tech noch solche...


Gruss

Rossi
  • Zum Seitenanfang

He41

Forumist

Beiträge: 19

Geburtstag: 30. März 1941 (77)

Wohnort: Nord-Ost Aargau

Beruf: Pensioniert, Elektroniker

9

Sonntag, 13. März 2011, 18:23

















... von Lima ein Triebwagen RBe 4/4 ain DC angeboten. Gibt es diesen auch in AC und vielleicht auch digital? Wie ist die Qualität von Lima ...?


Es gab und es gibt ihn auch in AC, allerdings in kleiner Auflage; man findet ihn auch immer wieder mal auf Ebay.
In Deutschland kostet die AC-Version, neu oder gebraucht, etwa das Dreifache der DC-Version; bei ETS-Schweickhard wird man ihn mit Kusshand zusätzlich digitalisieren.
Eigentlich könnte man dann auch gleich einen HAG-Altmetall BFe 4/4 kaufen; da weisst Du dann wenigstens sicher, was Du hast.

Die auffälligste Eigenschaft des Lima RBe 4/4 ist die weit überhöhte Geschwindigkeit bei recht geringer Zugkraft, der Langsamfahrbetrieb macht damit durchweg keinen Spass. Die Zugspitzenbeleuchtung ist zwielichtig, das obere Licht fehlt.
Alte Modelle haben sehr hohe Spurkränze, die auf neueren Schienen unter 2,5mm Profilhöhe merklich rattern. Solche Modelle sind auf dem Gebrauchtmarkt vorzugsweise anzutreffen.
Wie bei anderen Herstellern auch, haben die Lima-Triebwagen nach und nach niedrigere Spurkränze bekommen, oder man bekommt sie gleich veredelt mit RP25-Profilen angeboten.

Werner







Hallo Werner


Es geht aber auch so mit dem Alten RBe 4/4 wie im folgendem Video zu sehen ist.

http://www.youtube.com/watch?v=Eds2_bXbvPc


Hier eine PDF Datei von verschiedenen Umbauten darunter auch Lima




Ein Link zu Weiteren Umbauten und auch wie ein Forummitglied das mit der Erhöhung der Zugkraft gelöst hat.

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=58509


Gruss
Heinz
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 722

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

10

Sonntag, 13. März 2011, 19:06

Es geht aber auch so


Hallo Heinz! Danke, na klar, es geht auch so. Wenn ich eines Tages mit 65,5 Jahren zum Rentier geworden bin und ungefähr meine heutige manuelle Geschicklichkeit und meine heutige Sehkraft noch habe, dann stehen solche Dinge auch ernsthaft zur Disposition. Aber bei meinem heutigen Arbeitsaufkommen lasse ich die Finger davon, weil vermutlich nichts fertiggestellt würde.

Werner

P.S. Danke auch für die detaillierten Anleitungen und Bilder!
  • Zum Seitenanfang

esoxli

Forumist

Beiträge: 137

Wohnort: Muri AG

11

Sonntag, 10. April 2011, 15:28

Guten Tag miteinander

habe jetzt so einen LIMA-Triebwagen, Aufschrift RBe 4/4 , Betriebnummer 1447, rote Fronten, kann diesen aber mangels Unterlagen nicht einordnen. Auch der vorgehende Text hilft mir nicht eindeutig weiter und im Web wurde ich auch nicht eindeutig schlauer. Die Nummer auf der Schachtel ist 208202ACP, Wechselstrom. Vielleicht hat jemand von Euch einen Katalog...... :?: Meine Fragen:

- wann wurde dieser Triebwagen gebaut?

- ist dieses Modell ein Standard-Limamodell oder irgend eine bessere Serie?

- kann der aufgedruckte Preis (Fr. 318.00, vor ca. 10 Jahren) für ein LIMA-Modell stimmen?

Das Modell ist im Gegensatz zu anderen Lima-Loks sauber detailliert und scheint mirauch sonst von der Qualität her deutlich besser. Besten Dank im Voraus für eine Antwort, Gruss

Beat
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 722

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

12

Sonntag, 10. April 2011, 16:09

Den exakt passenden LIMA-Katalog habe ich leider nicht.

Der LIMA-Katalog Deutschland und Europa 1989/90 führt den Triebwagen RBe 4/4 (1:100, LüP = 260mm) mit alten Türen elox und grüner Front unter
208202L (=DC) in neuer Beschriftung
208202ACL (=AC, Einzelkardan-Antrieb) in neuer Beschriftung
208203L (=DC) in alter Beschriftung
2082031ACL (=AC, Supertraktion-Antrieb) in alter Beschriftung, kein Preisverzeichnis beiliegend

Der LIMA-Katalog Deutschland und Europa 1989/90 führt den Triebwagen RBe 4/4 (1:100, LüP = 260mm) mit alten Türen elox und roter Prototyp-Front unter
Doppelkardan-Antrieb
208200L (=DC) in neuer Beschriftung
208200ACL (=AC) in neuer Beschriftung
208201L (=DC) in alter Beschriftung, kein Preisverzeichnis beiliegend

Das LIMA-Neuheitenprogramm 1993 führt den Triebwagen RBe 4/4 (1:87, LüP = 272mm) mit alten Türen gelb unter
208208LP (=DC) für DM 239.00
208208ACP (=AC) für DM 369.00

Das LIMA-Neuheitenprogramm 1995 führt den Triebwagen RBe 4/4 (1:87, LüP = 272mm) mit Aussenschwingtüren gelb unter
208510 (=DC)
208510 AC (=AC), kein Preisverzeichnis beiliegend

Aktuellere LIMA-Verzeichnisse liegen mir nicht vor.

Werner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Empedokles« (10. April 2011, 16:14)

  • Zum Seitenanfang

13

Sonntag, 10. April 2011, 16:22

- wann wurde dieser Triebwagen gebaut?
Das Vorbild: Anfang der 1960er Jahre.
Das Modell: in den 1990er Jahren.


- ist dieses Modell ein Standard-Limamodell oder irgend eine bessere Serie?
Es handelt sich um ein RBe 4/4-Lima-Modell der neuen Serie. Also eine neue Form und ein neuer Antrieb.

...Der LIMA-Katalog Deutschland und Europa 1989/90 führt den Triebwagen RBe 4/4 (1:100, LüP = 260mm) mit alten Türen elox und roter Prototyp-Front ...
Von den RBe 4/4 gab es sechs Prototypen und 76 Serien-Triebwagen. Im grünen Zustand erhielten einige (Prototypen wie auch Serie-Ausführung) rote Fronten.
Die roten Fronten hatten aber nichts mit den Prototypen an sich zu tun.


Thomas
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 722

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

14

Sonntag, 10. April 2011, 17:15

Die roten Fronten hatten aber nichts mit den Prototypen an sich zu tun.


So steht es im Text - möglicherweise ist damit der erstmalige Rotanstrich der Fronten gemeint. W.
  • Zum Seitenanfang

esoxli

Forumist

Beiträge: 137

Wohnort: Muri AG

15

Sonntag, 10. April 2011, 18:31

Guten Abend,

Vielen Dank für Eure Recherchen. Bin baff, wieviele Modelle/Varianten es gegeben hat. Immerhin weiss ich jetzt, wo ich das Modell einzuordnen habe. Erstaunlich ist, dass in den Katalogen von Werner meine Artikelnummer 208202ACP nicht vorkommt.

Gruss, Beat
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 722

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

16

Sonntag, 10. April 2011, 19:23

Hallo Beat,

jetzt bin ich auch neugierig auf Deinen Triebwagen geworden. Mich würde natürlich interessieren, ob er in der Originalpackung daherkommt (d.h. ob die Nummer stimmt), wie lang er ist (ich vermute mal 272 mm), ob er den Einzelkardan-Antrieb hat, ob er rote Fronten hat, welche Farben die Türen haben usw.
Denn nur so profitieren wir alle von der Recherche und erhalten einen Überblick, welche Varianten es denn wirklich gibt oder gab ...
Danke auch für die Mühe!

Werner
  • Zum Seitenanfang

esoxli

Forumist

Beiträge: 137

Wohnort: Muri AG

17

Sonntag, 10. April 2011, 20:33

Werner,

Nur ganz schnell, sonst wird der Wein zu warm...... :( das werde ich gerne alles nachliefern. Heute aber keine Zeit mehr (kleine Familienfete).

Gruss, Beat
  • Zum Seitenanfang

18

Sonntag, 10. April 2011, 20:59

@Werner
Den Lima RBe der alten Generation gab es nur ohne rote Fronten. Zuerst mit den alten SBB- Anschriften, silbernen Türen und silbernem Dach, dann mit dem neueren SBB-Signet, bronze-farbenen Türen und dunklem Dach. Dazu gab es noch eine Fantasie-Variante der Südafrikanischen Bahn SAR in weiss-braun mit gelben Warnfronten.

Vom RBe der neuen Generation wurden mehr Varianten produziert. Mir bekannt sind:
- Prototyp grün, alte Schrift
- Prototyp grün, neue Schrift, rote Fronten
- Serie, grün, alte Schrift
- Serie, grün, neue Schrift, rote Fronten
- Serie, blau-weiss, alte Türen, runde Lampen
- Serie, blau-weiss, alte Türen, Scheinwerfer
- Serie, blau-weiss, neue klB-Türen, Scheinwerfer

Die alten Modelle hatten den typischen "pan cake-Motor" drin. Die neuen einen Mittelmotor mit Doppel-Kardan.
Mit Nummern kenne ich mich nicht aus, sorry.
Aber hier findet sich das vermutlich entsprechende Modell unter der Nr. 2082000:
http://www.stayathome.ch/Lokbilder.htm


Thomas
  • Zum Seitenanfang

esoxli

Forumist

Beiträge: 137

Wohnort: Muri AG

19

Montag, 11. April 2011, 19:46

Guten Abend Werner und Lima-Kenner

So, habe ein paar Fotos vom Triebwagen gemacht und ich bin gespannt, ob das Modell jetzt klar bestimmt und auch zeitlich eingeordnet werden kann. Danke im voraus für Eure Auskünfte.

Gruss, Beat
»esoxli« hat folgendes Bild angehängt:
  • rbe.jpg
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 722

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

20

Dienstag, 12. April 2011, 17:42

... ob das Modell jetzt klar bestimmt und auch zeitlich eingeordnet werden kann.


Hallo Beat!
Ich bin kein LIMA-Kenner, aber ich habe einiges brauchbares altes Katalogmaterial.
Nr. 208202ACP ist nach Deinen Fotos und auch nach der Art der Nummer der neuen Generation von LIMA zugehörig.
Ich nehme also an: LüP = 272mm. Herstellung deshalb wohl nicht vor 1993.
In den deutschen Neuheitenverzeichnissen 1993 und 1995 nicht genannt.
Möglicherweise könnte dieses Forum Dir weiterhelfen: http://alte-modellbahnen.xobor.de/f9-Lima.html

Werner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Empedokles« (12. April 2011, 17:50)

  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen