Mittwoch, 12. Dezember 2018, 07:11 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

pmaeder

Forumist

Beiträge: 43

Geburtstag: 6. Oktober 1979 (39)

Wohnort: Bern

1

Samstag, 8. Juli 2006, 09:29

HAG sps-Linie

Hallo zusammen

Mir ist gerade wieder einmal die neue sps-Linie von HAG durch den Kopf gegangen. Ich erinnere mich wage an die Auslieferung der BLS-Steuerwagen für das 2. Quartal 2006 und den BLS ABDe 4/8 für das 3. Quartal 2006.

Die Steuerwagen habe ich bis jetzt noch nirgends gesehen. Für den ABDe hat HAG ja nun noch 2,5 Monate Zeit. Wobei wenn die Steuerwagen noch nicht erschienen sind, ist auch mit dem ABDe nicht allzuschnell zu rechnen.

Weiss jemand etwas darüber?

Merci & Grusss
Patrick
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 778

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

2

Samstag, 8. Juli 2006, 13:15

Mein Wissensstand ist: Autozugsteuerwagen im Herbst

ABDe 4/8 Ende06/Anfang 07
  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 818

Wohnort: Montreal

3

Samstag, 8. Juli 2006, 23:30

Hag SPS

MMN heisst das Program "Slow Production Series" :lol:

Gruss aus Kanada

Mike C
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

4

Samstag, 19. Mai 2007, 08:56

Weiss jemand etwas genaueres über den Terminplan der Bm 4/4II und ABDe 4/8 Modelle? Bis jetzt scheint noch keines der Modelle aus der SPS Linie ausgeliefert zu sein?
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 778

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

5

Samstag, 19. Mai 2007, 09:30

Soviel ich weiss sollte eigentlich längst der BLS Autozugsteuerwagen als 1. sps Modell ausgeliefert worden sein, aber das ist scheinbar bisher nicht der Fall...
  • Zum Seitenanfang

6

Dienstag, 29. Mai 2007, 22:18

So, der Preis des Steuerwagens wäre nun also bekannt:

http://www.roundhouse.ch/HAG_Neuheiten/HAG_2007.htm#58000

Sage und schreibe CHF 450.--!!! Gibt netto Ladenpreis von ca. 390.--!! :oops: :oops:
Grüsse Chris..
  • Zum Seitenanfang

Donzé

Forumist

Beiträge: 219

Wohnort: Olten

7

Dienstag, 29. Mai 2007, 23:38

Hallo mitenand

Der HAG Steuerwagen für den Autozug wird ausgeliefert.
Die Wechselstromausführung diese Woche, die Gleichstromausführung wird in c.a. 10 Tage folgen. Laut HAG


P. DOnzé

ROUNDHOUSE model railroads
Modelleisenbahnen
Birmensdorferstrasse 101
CH-8003 Zürich

Tel. ++41 (0) 44 463 77 11
Tel. ++41 (0) 62 296 77 12 Büro
FAX ++41 (0) 62 296 73 03
http://www.roundhouse.ch
mailto:info@roundhouse.ch
mailto:pdonze@bluewin.ch
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

8

Mittwoch, 30. Mai 2007, 09:21

Zitat von »"lanker63"«


Sage und schreibe CHF 450.--!!! Gibt netto Ladenpreis von ca. 390.--!! :oops: :oops:



Boah - Das ist zuviel....Sollte HAG den Bogen nun endlich überspannt haben?
Scheint so.

Jedenfalls wird diese Triebwagen-Modellserie nie meine Moba zieren. Bin ja wirklich kein Pfennigfuchser und habe ein ausnehmend grosses Modellbahnbudget :oops: Aber hier wurden Grenzen bei weitem überschritten. Wie sieht das bloss bei den Modellbahnern aus, die Familie haben - oder unser junger Nachwuchs? Dort ist Fr. 450.-- ja schon für eine Lok obere Grenze. Glaube kaum, dass sie dann dafür einen Triebwagen kaufen ?(

Naja, wünsche den Mörschwilern viel Glück beim Absetzen dieser Modelle - es gibt ja auch noch Leute, die wirklich reich sind. :wink:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

9

Mittwoch, 30. Mai 2007, 09:43

Zitat von »"11465"«

[Boah - Das ist zuviel....Sollte HAG den Bogen nun endlich überspannt haben?
Scheint so.


Vergiss nicht, hier handelt es sich um Kleinserien, wie gross sie auch immer sein mögen und möglicherweise auch um einmal Serien. Solche Modelle sind einfach teurer.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Paperman

Forumist

Beiträge: 812

Geburtstag: 20. März

Wohnort: Stäfa

Beruf: Stimmt, da war doch noch was von MO bis FR...

10

Mittwoch, 30. Mai 2007, 09:54

Na ja, ich bin im ersten Moment auch etwas erschrocken, als ich die Zahl gesehen habe... Da besteht schon eine deutliche Differenz zu den Steuerwagen von RailTop, die ich persönlich als qualitativ sehr gut einschätze.

Ich hoffe jetzt einfach wirklich, dass die Qualität des sps-Steuerwagens stimmt. Wenn ich ein Modell erhalte, dass in technischer wie auch in optischer Hinsicht vollumfänglich zu überzeugen mag, dann bin ich bereit, den Preis hinzublättern. Wenn nicht, dann werde ich wohl die Bestellungen für die anderen sps-Wagen sehr gut überdenken müssen...

Für den Preis kriege ich doch einige Schachteln Pampers... :lol:

Gruss, Dani
Ich bin analog, also fahre ich analog! Und es geht mir gut dabei...

Vorsicht: Ich bin ein Spielbahner! Bei mir verkehren nur Personenwagen in 1:100 und 1:93.5. Und es geht mir gut dabei...
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 820

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

11

Mittwoch, 30. Mai 2007, 11:26

Naja, dass der Krempel teuer wird, war mir schon klar, es sind halt mal kleine Stückzahlen, die absetzbar sind (und vergleicht doch mal die Preise diverser Messing-Lötarbeiten mit diesen SPS-Modellen (interessant auf der Roundhouse-Page: der ABDe hat schon Preise - und die bleiben UNTER der Schallmauer von 1000 sFr...). Irgendwo hab ich mal gelesen, dass nach so 25-35 Stk die Form dann neu gemacht werden müsste (wobei ich denke, dass es sicher mehr als 30 Interessenten für den Bt gibt).
Was mich jetzt bloss interessieren würde sind zum einen die technischen Spezifikationen (kommt der Bt bzw der ABDe um die 36cm oder wenigstens 42cm - Kurve rum?) und zum anderen: Welche Ausgaben wird HAG noch nachschieben bzw. definitiv produzieren (z.B. beim EW I BD: kommt die 76er-Lackierung, die 83er-Lackierung oder die Invers-(EW IV)-Lackierung - oder etwa alle?
Wird der Bt in der für die Jahre 1969 - 1999 einsetzbaren Standard-76er-Lackierung kommen oder nur in Grün oder in der modifizierten BN-Zwischenlackierung (die mit den blauen Streifen über die ganze Front)? Denkt man beim ABDe auch an die Version ohne Führerstand II mit Gummiwulst und einteiligen Drehtüren, so wie diese Fahrzeuge zwischen 1970 und 2003 rumgefahren sind?

(ich möchte ungern 980 sFr für einen Triebwagen ausgeben, dann die Türen umbauen und den Führerstand absägen - und ein oder zwei Jahre später kommt dann genau die Ausführung, die ich immer wollte....
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 430

Geburtstag: 13. Dezember 1971 (46)

Wohnort: Dübendorf

Beruf: Zahlenjongleur

12

Mittwoch, 30. Mai 2007, 14:24

@ Rüdiger

Der BDt basiert auf einem HAG-EWI-Fahrwerk, somit sollte sich an der Kurvengängigkeit nichts ändern.

Die Herstellung des Bt wird sich wohl nur lohnen, wenn möglichst viele Farbvarianten aufgelegt werden. Dies wird von HAG bisher immer so gehandhabt.

Den EWI BD wird's nur in der 83er, "EWIV" und Golden-Pass-Farbe geben, da das Vorbild nie den 76er-Anstrich trug :wink:

Auch beim ABDe 4/8 wird HAG wohl möglichst viele Varianten produzieren wollen und somit sollten Sie an einen ABDe 4/8 MIT Übergang denken.

Wird wohl alles kommen, ist einfach eine Frage der Geduld :roll:
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 820

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

13

Mittwoch, 30. Mai 2007, 15:29

Zitat von »"ch-schmalspur"«

@ Rüdiger


Den EWI BD wird's nur in der 83er, "EWIV" und Golden-Pass-Farbe geben, da das Vorbild nie den 76er-Anstrich trug :wink:


Stimmt, ist mir in der Eile ganz entschlüpft, die Dinger sind ja erst Ende der 80er entstanden (da hab ich mich durch das Pressefoto zu sehr verwiren lassen, denn das zeigt die ältere Lackierung mit neuem Logo)

Zitat

Auch beim ABDe 4/8 wird HAG wohl möglichst viele Varianten produzieren wollen und somit sollten Sie an einen ABDe 4/8 MIT Übergang denken.

Wird wohl alles kommen, ist einfach eine Frage der Geduld :roll:


gut so, dann kann ich die horrenden Preise für die Wagen auch besser in den Haushalt einplanen :P Ich hoffe nur, das ich das Ding dann noch vor meiner Pensionierung erwerben kann - sonst wirds mit den modellbauerischen Fähigkeiten Essig (fingerzittern etc....)....
  • Zum Seitenanfang

14

Mittwoch, 30. Mai 2007, 16:40

Also ich schwanke da schon noch ziemlich..

Habe jedenfalls mal sämtliche Vorbestellungen sps storniert.. muss die Dinger zuerst sehen..

Zum Steuerwagen.. finde ich verdammt viel Geld für einen Wagen, da sollte dann schon was schönes geboten werden... denke da an Zurüstung vorne, ev. Innenbeleuchtung, sauber wechselnde Frontbeleuchtung. An der Lackierung zweifle ich jedenfalls nicht, die wird sicher Hag-typisch sehr gut sein.

Zum BLS Triebzug.. 1000.-- ist eine Menge Holz für ein Kunststoffgehäuse mit so vielen Kompromissen.. ich vergleiche ihn immer mit den Churchill von Renfer. Der kostet mittlerweile so um die 800.--. Bietet aber Digital ab Werk, Innenbeleuchtung, unterschiedliche Inneneinrichtung, Faulhaber-Motor, saubere und korrekte Drehgestelle in Gusstechnik oder Messing und macht optisch eine Menge her. Bei Hag stören mich hauptsächliche folgende Kompromisse:

- Drehgestelle völlig vorbildwidrig von der Re 4/4', natürlich optisch nicht gerade ein High-light!
- Abstand zwischen den Wagenkasten viel zu gross, vermutlich keine KK-Einrichtung
- Faltenbalg der Ae 8/8
- Keine Zurüstmöglichkeiten vorne

Daher will ich mir zuerst das definitive Exemplar ansehen. Falls er so kommt wie der Prototyp, werde ich von einem Kauf Abstand nehmen. Dann wäre er mir persönlich für das Gebotene einfach zu teuer. Dann lege ich dann lieber nochmals die selbe Summe drauf und kaufe bei HRF ein bekannt perfektes und wunderschönes Messingmodell davon! :wink:

Ich hoffe einfach, dass das ganze sps-Zeugs nicht zu einem Damoklesschwert für Hag wird.. :oops:
Grüsse Chris..
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

15

Mittwoch, 30. Mai 2007, 17:46

Zitat von »"lanker63"«

Zum Steuerwagen.. finde ich verdammt viel Geld für einen Wagen, da sollte dann schon was schönes geboten werden... denke da an Zurüstung vorne, ev. Innenbeleuchtung, sauber wechselnde Frontbeleuchtung. An der Lackierung zweifle ich jedenfalls nicht, die wird sicher Hag-typisch sehr gut sein.


Nach Angaben von Roundhouse gibt es eine Innenbeleuchtung und ein ESU Decoder. Eine wechselnde Beleuchtung liegt da nahe.

Zitat von »"lanker63"«

Zum BLS Triebzug.. 1000.-- ist eine Menge Holz für ein Kunststoffgehäuse mit so vielen Kompromissen.. ich vergleiche ihn immer mit den Churchill von Renfer. Der kostet mittlerweile so um die 800.--. Bietet aber Digital ab Werk, Innenbeleuchtung, unterschiedliche Inneneinrichtung, Faulhaber-Motor, saubere und korrekte Drehgestelle in Gusstechnik oder Messing und macht optisch eine Menge her.


Der Churchill Pfeil ist für mich von der Optik her alles andere als ein schönes Modell. Ich hatte schon bei Dorenbach mehrere in der Hand und der Wagenkasten sieht einfach billig aus, ein aalglattes Gehäuse mit einer Lackierung die aussieht wie mit einem Farbroller aufgetragen. Alle waren immer mit irgendwelchen Defekten.

Zitat von »"lanker63"«

Daher will ich mir zuerst das definitive Exemplar ansehen. Falls er so kommt wie der Prototyp, werde ich von einem Kauf Abstand nehmen. Dann wäre er mir persönlich für das Gebotene einfach zu teuer. Dann lege ich dann lieber nochmals die selbe Summe drauf und kaufe bei HRF ein bekannt perfektes und wunderschönes Messingmodell davon! :wink:

Ich hoffe einfach, dass das ganze sps-Zeugs nicht zu einem Damoklesschwert für Hag wird.. :oops:


Bis jetzt gibt es nur Bilder vom Prototypen, das endgültige Modell kann immer noch um einiges besser werden. Ich würde erst dann über das Modell herziehen und nicht jetzt schon vorverurteilen.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

16

Mittwoch, 30. Mai 2007, 18:45

Zitat von »"Cebu Pacific"«

Bis jetzt gibt es nur Bilder vom Prototypen, das endgültige Modell kann immer noch um einiges besser werden. Ich würde erst dann über das Modell herziehen und nicht jetzt schon vorverurteilen.


Ja bitte genau lesen, bevors Prügel setzt! :cry: Habe mich oben bewusst auf den Prototyp bezogen und lasse mich natürlich sehr gerne positiv überraschen.. der Prototyp hat mich jedenfalls im Verhältnis zum Preis noch nicht überzeugt... und wie schon geschrieben, werde ich mir die fertigen Modelle ganz sicher ansehen.. auch um mir ein definitives Urteil bilden zu können.

PS: zum Renfer Churchill.. da hast du vermutlich nur Exemplare aus der ersten Serie (noch unter Morep) erwischt. Meines überzeugt mich vom optischen jedoch voll und ganz, das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt für mich. Finde es ein sehr stimmiges und schönes Modell! Ich habe dasjenige mit den Tischlampen und erhaben angebrachter Beschriftung.. Daher schreibe ich bewusst, dass ich von Hag in derselben Preisklasse ein adäquates Modell erwarte... :wink:
Grüsse Chris..
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 597

Wohnort: Zuhause

17

Mittwoch, 30. Mai 2007, 18:52

Zitat von »"Cebu Pacific"«


Der Churchill Pfeil ist für mich von der Optik her alles andere als ein schönes Modell. Ich hatte schon bei Dorenbach mehrere in der Hand und der Wagenkasten sieht einfach billig aus, ein aalglattes Gehäuse mit einer Lackierung die aussieht wie mit einem Farbroller aufgetragen. Alle waren immer mit irgendwelchen Defekten.


Sorry Christoph (ich weiss ja, Du bist 100 % Morep-Fan), aber da muss ich Cebu uneingeschränkt zustimmen. Auch der (oft nicht genau im gleichen Rot gespritzte) "Frontfenstereinsatz" beim Churchill-Pfeil war für mich seinerzeit gleich auf Anhieb der Grund, dieses Modell nicht zu kaufen.

Und wenn wir schon dabei sind (natürlich wieder mal OT, sorry... :wink:), haben mich an verschiedenen Morep-Messing-Oldtimern (Ae 8/14, Be 4/7) die jeweils "Handgelenk mal Pi" bzw. windschief aufgeklebten Nummern- und Fabrikschilder massiv gestört. Das sollte in dieser Preisklasse auch nicht vorkommen. Ich hoffe, dass man bei der kommenden Ce 6/8 I mal ein Lineal in die Hand nimmt (oder einen langsam aushärtenden Klebstoff, bei dem sich die Schilder noch exakt ausrichten lassen).

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

18

Mittwoch, 30. Mai 2007, 19:14

Ja, dann werde ich wohl den Beweis antreten müssen!! :wink:

Ich bin ja ein sehr pingeliger Kunde! Aber ich könnte an meinen MTR Modellen absolut nichts aussetzen (beziehe mich auf Produkte neueren Datums aus der MTR Zeit und nicht Morep!)... ich bin sicher, ihr bezieht euch auf den ersten Churchill!! Aber aufgepasst, damals kostete er 450.--! Den hatte ich auch und da war die Qualität merklich schlechter.. aber für diesen Preis muss man ja auch Kompromisse eingehen! Jetzt kostet er fast das Doppelte.. aber eben, ich hätte da nichts zu meckern, genau sowenig an der Be 4/7! Ich meine, wenn Hag den Triebwagen so hinkriegt, wie den aktuellen Churchill, dann ist er garantiert gekauft..

Siehe auch hier: http://hag-info.ch/hag/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=686





Grüsse Chris..
  • Zum Seitenanfang

19

Mittwoch, 30. Mai 2007, 19:32

Gut, wir können ja die Diskussion noch etwas ausweiten und weiteren Streit provozieren! :oops:

Ist sps für Hag eher ein Gewinn oder ein Verlust??

Macht es Sinn, wenn man den Ruf von Metallmodellen in höchster Qualität, wunderschöner Detaillierung und perfekter Ausführung geniesst und bietet nun eine Lok in Plastik, mit sehr vielen Kompromissen zu einem Wahnsinnspreis an?

Betrachten wir doch mal den Bm 4/4. Gut, ist ein Modell, welches in "Metall"-Stückzahlen sicher nicht lukrativ zu verkaufen wäre. Passt es aber zu Hag, nun eine Lok in Plastik zu fertigen, den Re 4/4' Antrieb mit Chassis, Drehgestellen, Führerständen usw. zu übernehmen und dieses Modell zu einem wesentlich höheren Preis wie die perfekten Metallmodelle anzubieten? (Nicht unwesentliche Kompromisse der Vorbildtreue!)

Die Lok wird extrem leicht sein, dadurch sehr tiefe Zugkraft. Das Chassis ist für Metallmodelle konstruiert und nicht für Plastik. Sprich, es gibt kein Zusatzgewicht, es gibt keine Versteiffung für das Plastikgehäuse.. usw. Die Detaillierung wird ebenfalls ziemlich karg sein.. bezogen auf bisherige Hag-Masstäbe...

Also meine ehrliche Meinung.. ich hätte es nicht gemacht. Wagen und Steuerwagen sicher OK, aber Loks??? :shock: Wenn, dann hätte ich die Lok unter anderem Namen herausgebracht oder einfach die Chassis mit Motoren an einen anderen Hersteller geliefert. Aber nicht unter dem guten Namen Hag...

So, nun seid ihr dran! Ist meine rein persönliche Meinung...

PS: werde die Lok ebenfalls nicht kaufen, da ich für denselben Preis eine wunderschöne Fulgurex ergattern könnte und dazu noch eine ladenneue! :wink:
Grüsse Chris..
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 597

Wohnort: Zuhause

20

Mittwoch, 30. Mai 2007, 19:38

@lanker63: O.K., diese Be 4/7 scheint mir in Ordnung, aber ich sah früher halt auch andere... :wink:

Und beim Churchill meinte ich diese "Naht" da, die auf Deinem Modell zwar auch weniger auffällt, früher aber zum Teil deutlich hervortrat:



Und damit wir doch wieder "on topic" werden: Auch ich bin gespannt, wie das erste SPS-Seriemodell aussieht und läuft. Ich bin nicht grundsätzlich gegen (HAG-)Plastikloks, wenn sie stimmig sind, und ob sich das Experiment auszahlt, wird der Markt entscheiden. :wink:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang