Dienstag, 11. Dezember 2018, 17:10 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 23. Januar 2012, 22:55

Modellbahn-Zeugs von RSD-16

Nach ihrem "Auftritt" letzten Herbst in Winterthur verstaubt meine Argentinien-Anlage langsam im Keller. Die volle Aufmerksamkeit hat jetzt das Neue, das langsam im Estrich entsteht.
Um meine Ausstellungsanlage nicht ganz zu vergessen, habe ich aus ein paar Aufnahmen einen kleinen Film zusammen geschnitten:
http://youtu.be/FAF9ptvtRwk

(Die Lok in den ersten Szenen ist übrigens eine blubbernde ALCo RSD-16 ;) )


Thomas
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 791

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (67)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

2

Dienstag, 24. Januar 2012, 01:56

Eindeutig zu schade zum Einstauben, meint

Werner
  • Zum Seitenanfang

egos

Forumist

Beiträge: 2 276

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner

3

Dienstag, 24. Januar 2012, 08:52

Lieber Thomas
die Anlage war doch in den Eulachhallen zu besichtigen, wenn ich mich recht erinnere. Das wäre tatsächlich jammerschade, solch professionelle Arbeiten vergammeln zu lassen. Nimm sie in den Estrich mit.
herzliche Grüsse
Oski
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 597

Wohnort: Zuhause

4

Dienstag, 24. Januar 2012, 09:10

Mir gefällt das realistische Schwanken der Getreidesilowagen besonders gut. Ist das Gleis absichtlich vorbildgetreu schlecht verlegt, oder haben die Wagen eine Art Federung?

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

5

Dienstag, 24. Januar 2012, 09:41

@Werner und Oski
Die Anlage habe ich für Ausstellungen gebaut. Bevor ich sie jeweils an eine Veranstaltung transportiere, muss ich sie so oder so wieder etwas "in Schuss" setzen. Deshalb ist das Lagern im Keller nicht so schlimm. Kaputt geht sie nicht.
Nach der American Convention in Adliswil im Oktober 2009 und den Modellbautagen in Winterthur letztes Jahr gönne ich ihr aber mal etwas Ruhe. Im Estrich hätte sie neben der neu entstehenden, nicht-transportablen Anlage sowieso keinen Platz. :)

@Stefan
Die Geleise habe ich bewusst ungerade verlegt und mit dünnen Polystyrol-Streifen unterlegt, um das typische Hin- und Her-Schwanken zu provozieren. Die Wagen sind u.a. schwere argentinische Resin-Kits, was einen relativ sicheren Lauf garantiert. Aber natürlich kommt es ab und zu - wie beim Vorbild auch - zu Entgleisungen. ;)


Thomas
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 229

Geburtstag: 10. Dezember

6

Dienstag, 24. Januar 2012, 20:07

Superstimmige Anlage und ein tolles Video - obwohl ich natürlich keine Ahnung habe, ob es in Argentinien tatsächlich so aussieht. Aber aufgrund der perfekten Anlagegestaltung und dem toll gealterten Rollmaterial muss man wohl annehmen, dass Du auch Argentinien originalgetreu nachempfunden hast. Grosse Klasse! :thumbsup:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 430

Geburtstag: 13. Dezember 1971 (46)

Wohnort: Dübendorf

Beruf: Zahlenjongleur

7

Dienstag, 24. Januar 2012, 22:39

Ein sehr schönes Video! Es bringt die Modulanlage gut "rüber". :thumbsup:
Grüsse
Urs
29 Tank-SCC / 4 Kasten-SCC und noch viel Potential :D :whistling:

Wer mehr über diese Materie wissen möchte: www.containercars.ch
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 820

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

8

Dienstag, 24. Januar 2012, 22:51

Die Anlage strahlt eine perfekte Atmosphäre aus - und darauf kommt es meiner Meinung nach an! (ich hoffe, ich schaffe das später auch nur annähernd...)
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

9

Sonntag, 29. Januar 2012, 22:04

...obwohl ich natürlich keine Ahnung habe, ob es in Argentinien tatsächlich so aussieht....
Anbei drei Bilder, wie es dort aussieht. Die mit Gras überwachsenen Gleise gibt es tatsächlich. Und manchmal müssen sich die Züge zwischen Gebüsch und Bäumen das Lichtraumprofil zurück erkämpfen. :)

Thomas
»RSD-16« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP7763web.JPG
  • CIMG1105web.JPG
  • IMGP7800web.JPG
  • Zum Seitenanfang

10

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 20:18

Hier mal ein paar Eindrücke meiner im Dachstock entstehenden US-Anlage, deren Vorbild im Staat Montana resp. in den Rocky Mountains angesiedelt ist.

Im letzten Sommer habe ich mich neben diversen Rollmaterial-Projekten auch mit einer sog. "steel trestle" - also einer Stahlbrücke - beschäftigt. Entstanden ist sie im Halb-Eigenbau aus Teilen der Firma Micro Engineering und sie soll im Entferntesten die natürlich um einiges grössere "Skyline Trestle" am Mullan Pass in Montana darstellen. Diese trestle schliesst die Lücke in meiner Anlage, womit nun mal etwas Fahrbetrieb möglich ist. Ganz fertig ist sie noch nicht. Es fehlt noch der Gehweg, das Geländer und natürlich werden auch noch die Gleise behandelt und eingeschottert.

So als Etappenziel tut es ganz gut, mal die Fahrzeuge wieder etwas bewegen zu können. Diese müssen jedoch noch fit gemacht werden. D.h., dass an den verbauten DCC-Decodern diverse Einstellungen vorgenommen werden müssen, damit die Loks untereinander in Mehrfachtraktion gut laufen. Allerdings bin ich kein Fan vom Einstellen on Konfigurations-Variablen (CV). Das ist auch gar nicht nötig. Mit einem kleinen Schnittstellen-Böxli, dem LocoBuffer von RR-CirKits, kann ich eine Verbindung zwischen meinem DCC-Bus (Digitrax) und der USB-Schnittstelle meines Netbooks herstellen. Mittels Gratis-Software JMRI kann ich jeden Decoder grafisch unterstützt einstellen.

Nun sind noch ein paar Verkabelungen, u.a. der Lichtschranken im Schattenbahnhof, nötig und dann geht es an den Landschaftsbau.


Thomas
»RSD-16« hat folgende Bilder angehängt:
  • web2IMG_3148.JPG
  • web2IMG_3152.JPG
  • web2IMG_3155.JPG
  • web2IMG_3163.JPG
  • Zum Seitenanfang

christian

Forumist

Beiträge: 176

Geburtstag: 30. November

Wohnort: Gränichen

Beruf: El.-Ing. HTL

11

Freitag, 7. Dezember 2012, 09:29

Thomas, das sieht je mal ganz gut aus! :thumbsup:
Bin schon auf die Fortsetzung gespannt.
Es grüsst Euch
Christian

Undigit eV. Mitglied Nr. 2
DC digital (Lenz); Hag, Roco und etwas Trix
  • Zum Seitenanfang

12

Montag, 21. Januar 2013, 21:08

Hintergründiges

Eigentlich wollte ich bei meiner Anlage bis auf den Himmel keinen konkreten Hintergrund malen. Ich zierte mich vor dem Resultat, welches zu sehr nach dem Werk eines Viertklässlers auszusehen drohte.
So plante ich, an der einen Anlagekannte die Landschaft so weit nach oben ansteigen zu lassen, dass der blosse Himmel dahinter genügte. Schnell erkannte ich dann aber, dass das Terrain zu steil und damit zu unrealistisch ausgefallen wäre. Also musste trotzdem ein Hintergrund her. Die im Handel erhältlichen Hintergründe passten zu wenig zum Anlagethema. Also blieb nur das selber Malen.

Per Zufall stiess ich beim Durchblättern einer alten Ausgabe des Model Railroaders auf einen guten Hintergrund-mal-Artikel. Darin wird geraten, mit einfachen Pinselstrichen zu arbeiten. Der Hintergrund soll ja nicht so detailiert sein, nicht dass er dem Vordergrund "die Show stiehlt". Auf eine gewisse Entfernung fallen die Vereinfachungen nicht mehr auf. Zudem sei darauf zu achten, weiter entfernte Objekte heller und mit mehr Grau-Anteil (sprich farbloser) zu gestalten.

Also "bewaffnete" ich mich mit Farbe, versuchte mich zuerst an einem kleinen Test-Abschnitt und legte dann los.
Als Basis für die Hügel verwendete ich nach Studium der Vorbild-Landschaft (Rocky Mountains in Montana, USA) die Farben Beige, Grün und Grau. Dann folgten die hundert oder vermutlich eher tausend "Tannen", welche nun eben mit einfachen Pinselstrichen aufgetragen wurden. Trotz der Vereinfachung war ich doch einige Zeit daran und ich musste feststellen, dass man mit der Zeit fast in Trance geriet. Dann war Zeit, den Augen etwas Pause zu gönnen und den Kopf durchzulüften.
Jedenfalls hielt ich mich so gut wie möglich an die Tipps im Artikel und obwohl das Resultat m.M. nicht ganz so gut wie das darin gezeigte ist, bin ich doch ziemlich zufrieden.

Dann kam mir in den Sinn, dass ich seinerzeit in der vierten Klasse im Malunterricht gar nicht mal so schlecht war... ;)


Thomas


P.S.
Der Hintergrund wird später noch zusammengefügt und befestigt, womit die Spalten zwischen den einzelnen Teilen nicht mehr so sehr auffallen.
»RSD-16« hat folgende Bilder angehängt:
  • webIMG_3349.JPG
  • webIMG_3353.JPG
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 820

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

13

Montag, 21. Januar 2013, 21:42

Respekt!!!! 8o
da hat aber einer sein Licht gewaltig unter den Scheffel gestellt.
Aus Erfahrung bleibe ich bei einer Fototapete (wenn auch selbstgemacht, mal sehen wie teuer/aufwändig das wird) - ich weiss nämlich noch, wie ich in der 4. Klasse war. Dummerweise male ich heute noch so, deswegen hab ich die grösste Hochachtung vor solchen selbstgeschaffenen Kunstwerken.
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

Haller

Forumist

Beiträge: 511

Geburtstag: 22. Februar 1971 (47)

Wohnort: Glashütten

Beruf: Arbeiten

14

Montag, 21. Januar 2013, 22:52

Lieber Thomas
Das soll Dir jemand erst mal nach machen. Sieht gut aus :thumbup:
Grüsse Roger
Grüsse Roger
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert 8)
  • Zum Seitenanfang

egos

Forumist

Beiträge: 2 276

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner

15

Dienstag, 22. Januar 2013, 09:13

Lieber Thomas
mir gefällt das auch!
herzliche Grüsse
Oski
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen