Donnerstag, 19. Juli 2018, 13:42 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dulce_k

Forumist

Beiträge: 1 168

Geburtstag: 6. April 1984 (34)

Beruf: BSc Geomatik FHNW

1

Montag, 18. Juni 2012, 11:04

Welche Steuerzentrale?

Hallo zusammen

Ich habe folgendes Problem:

Ich möchte mit einer Steuerzentrale im Winter meine H0 Loks (WS) und im Sommer im Garten meine Spur O Lok (GS digital) bewegen. Bis hetzt habe ich eine Central Station 2 von Märklin (60213) und eine Zentrale von Lenz im Einsatz.

Beim Googlen habe ich gesehen, dass die ESU Ecos Gleich- und Wechselstrom unterstützt. Für mich wäre das eine Lösung, aber gibt es noch weitere Zentralen, welche beide Stromarten unterstützen?

Gruss
Christoph
  • Zum Seitenanfang

Ruedi

Forumist

Beiträge: 178

Geburtstag: 9. Dezember 1964 (53)

Wohnort: Adliswil

Beruf: Kaufmann

2

Montag, 18. Juni 2012, 11:43

Hallo Christoph

Die Märklin CS2 liefert ebenfalls das DCC-Protokoll. Einzige ein Update auf eine neuere Software-Version ist vermutlich nötig. Das Update ist auf der Märklin Homepage gratis erhältlich. Damit kannst Du beide Anlagen mit einer Zentrale steuern.

Gruss
Ruedi
  • Zum Seitenanfang

Pudels Kern

Forumist

Beiträge: 825

Wohnort: Basel

3

Montag, 18. Juni 2012, 12:06

Ich möchte mit einer Steuerzentrale im Winter meine H0 Loks (WS) und im Sommer im Garten meine Spur O Lok (GS digital) bewegen. Bis hetzt habe ich eine Central Station 2 von Märklin (60213) und eine Zentrale von Lenz im Einsatz.


Digital ist nicht von der Analog-Stromart abhängig! Es gibt verschiedene Digital-Formate, früher war dies bei Märklin/Mittelleitersystemen das Motorola-Format, heute ist es MFX. Bei den Gleichstrom-/Zweileiter-Fahrern hat sich das DCC-Format durchgesetzt. Allerdings gibt es seit dem Aufkommen von Multiprotokoll-Zentralen und -Decodern eine steigende Anzahl von Mittelleiter-Fahrern, welche mit dem DCC-Format steuern.


Beim Googlen habe ich gesehen, dass die ESU Ecos Gleich- und Wechselstrom unterstützt. Für mich wäre das eine Lösung, aber gibt es noch weitere Zentralen, welche beide Stromarten unterstützen?


Wie schon von Ruedi erwähnt, kann deine CS2 beide Formate ansteuern. DIe ESU Ecos kann dies ebenfalls. Was keine (moderne) Digitalzentrale kann, ist das Ansteuern von analogen Fahrzeugen ohne Digitaldecoder (sowohl WS als auch GS)!
Gruss Martin
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 736

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

4

Montag, 18. Juni 2012, 12:30

Wie schon von Ruedi erwähnt, kann deine CS2 beide Formate ansteuern. DIe ESU Ecos kann dies ebenfalls. Was keine (moderne) Digitalzentrale kann, ist das Ansteuern von analogen Fahrzeugen ohne Digitaldecoder (sowohl WS als auch GS)!


Für Gleichstrombahner gibt es theoretisch die relativ einfache Möglichkeit einen leistungsfähigen Decoder als Stromquelle für das Gleis zu benützen und schon kann man damit analog fahren ;) Einen gemischten Betrieb halte ich nicht für sinnvoll, so wie das Lenz in seiner Zentrale anbietet.

Von einer CS2 würde ich eher abraten, da scheint mir die ESU ECoS eher zukunftsträchtig und durchdacht zu sein. Das ist aber meine ganz persönliche Meinung.
  • Zum Seitenanfang

dulce_k

Forumist

Beiträge: 1 168

Geburtstag: 6. April 1984 (34)

Beruf: BSc Geomatik FHNW

5

Montag, 18. Juni 2012, 13:32

Danke für die Inputs und Informationen. Da habe ich ein Durcheinander gehabt :oops:

Mit grosser Wahrscheinlichket werde ich aber trotzdem auf eine ESU Ecos umsteigen, da ich den den Steuerungspark vereinheitlichen möchte und ich da noch etwas bezüglich der s88-Module gefunden habe.

Gruss
Christoph
  • Zum Seitenanfang

6

Samstag, 23. Juni 2012, 22:10

Die ECoS hat im Gegensatz zur CS2 (3A) den stärkeren Booster von Haus aus integriert (4A) was evtl. beim Gartenbahning Einfluss nehmen könnte, ausserdem gibt es bei Bedarf einen 8A Booster und XL Decoder fürs Gröbere.
Protokolle beherschen beide die Gleichen, wobei ich nicht weiss ob die CS2 Railcom Plus versteht. Mit der neuen 3.5.0 hat die ECoS zudem einige Automatikfeatures verpasst gekriegt die doch recht ansehnlich sind, S88-N bringt man per Zwischenstecker an beide Zentralen.
Die ECoS taktet zudem den S88 etwas schneller an als andere Zentralen, damit haben alte S88 Module teilweise so ihre Mühen, gute Erfahrungen machen viele mit LDT, laufen auch bei mir absolut einwandfrei (RM-GB-8-N).
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 341

Wohnort: bei Köln

Beruf: Informatiker

7

Samstag, 23. Juni 2012, 23:03

Sers!
Die ECoS hat im Gegensatz zur CS2 (3A) den stärkeren Booster von Haus aus integriert (4A) was evtl. beim Gartenbahning Einfluss nehmen könnte, ausserdem gibt es bei Bedarf einen 8A Booster und XL Decoder fürs Gröbere.
Die CS2 hat er schon, einen 5A-Booster von Märklin für die Gartenbahn könnte er noch dazu kaufen (die CS2 60215 kann auch 5A).
Die CS2 60213 kommt ohne Verdrahtungstricks nur auf 2,4 A.

Protokolle beherschen beide die Gleichen
Die ECoS kann auch Selectrix (SX), was für den Fragesteller vermutlich nicht relevant ist.

wobei ich nicht weiss ob die CS2 Railcom Plus versteht
Die CS2 kann nach meinem Kenntnisstand weder RailCom noch RailCom+.

Christoph, da Du die CS2 60213 schon hast, kannst Du sie ja mal mit Spur 0 testen, bevor Du Geld in die Hand nimmst.
Viele Grüsse
Thomas
6 rote Re 4/4 IV - mehr, als die SBB je hatten (hoffentlich habe ich jetzt alle Lackierungsvarianten)
  • Zum Seitenanfang

fäbu

Forumist

Beiträge: 78

Wohnort: Kt. Solothurn

8

Mittwoch, 7. Januar 2015, 19:28

Ich schliesse mich mal diesem Thread an;
Ich benötige für meine Digital WS Anlage eine neue Zentrale. Funktioniert diese?;
http://www.suter-meggen.ch/digital/esu/s…e_3270_ecos.htm

Ich kenne mich bei. Der Steuerung nicht aus, möchte nur dass es funktioniert ;)
  • Zum Seitenanfang

Mr_Jan

Forumist

Beiträge: 73

Geburtstag: 25. Dezember 1996 (21)

Wohnort: Oberaargau

Beruf: Schreibtischtäter

9

Mittwoch, 7. Januar 2015, 19:33

Ich schliesse mich mal diesem Thread an;
Ich benötige für meine Digital WS Anlage eine neue Zentrale. Funktioniert diese?;
http://www.suter-meggen.ch/digital/esu/s…e_3270_ecos.htm

Ich kenne mich bei. Der Steuerung nicht aus, möchte nur dass es funktioniert ;)


Ich kann dir die Ecos empfehlen. Ich habe meine seit etwas mehr als einem Jahr und bin immer noch sehr zufrieden damit. :thumbsup:
Gruss Jan

Dieser Status ist in Ihrem Land leider nicht verfügbar. Das tut uns Leid!
  • Zum Seitenanfang

10

Mittwoch, 7. Januar 2015, 21:36

Hallo Fäbu

Ich benutze auch diese Zentrale, allerdings in der alten Ausführung mit dem monochromen Display. Ich bin sehr zufrieden, da auch die alte Zentrale immer auf dem neusten Stand gehalten wird mittels Updates. Auch für die Rückmeldungen ist mittlerweile neben dem S88-Bus auch das Loconet verfügbar, welches vorzüglich funktioniert und für mich als Umsteiger von der Intellibox ein Muss war. Allerdings muss ich sagen, dass ich per Computer steuere und deshalb die ECOS quasi nur als Vermittler benutze, weshalb ich auch nicht viel über die Handhabung der grossen Regler sagen kann.

Gruss Rossi
  • Zum Seitenanfang

fäbu

Forumist

Beiträge: 78

Wohnort: Kt. Solothurn

11

Donnerstag, 8. Januar 2015, 20:24

Merci für die Tipps!
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen