Dienstag, 18. September 2018, 19:52 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

obi

Forumist

Beiträge: 151

Geburtstag: 15. Juni 1969 (49)

Wohnort: Langwiesen

Beruf: Key Account Manager

1

Samstag, 28. Juli 2012, 10:46

Umbau Ae 4/7 auf weiss/rote LED Beleuchtung

Guten Morgen allerseits

Ich möchte Euch hier meinen Umbau der HAG Ae 4/7 auf LED Beleuchtung vorstellen.
Die Ausgangslage war, dass die werkseitige „Glühlämpchen“ Beleuchtung sehr schlecht/schwach ist.
Dies vermutlich aufgrund der zu stark verwinkelten Lichtleiter Konstruktion, wodurch das Licht zu oft gebrochen wird.
Nach verschiedenen Tests bin ich zur im Folgenden beschriebenen Lösung gelangt: Kurzum:
Die SMD LED’s (warmweiss und rot) müssen direkt unter den Lampen angebracht werden. Die Ausfräsungen im Gehäuse für die Lichtleiter bieten „genügend“ Platz für SMD LED’s.
(Hätte ich genügend Zeit, Nerven und übermässig Freude am Feilen, würde ich eine Leiterplatine herstellen, welche genau in die Ausfräsungen der Lichtleiter passen würde)

Ich habe mich nun aber für die Variante „lose“ SMD LED’s mit Kabel angelötet entschieden.



Zuerst musste ich unterhalb der LED’s eine Isolation zum Lokgehäuse einlegen, damit die von unten an die LED’s angelöteten Kabel keinen Kontakt zum Gehäuse haben.
Nach dem Einlegen der LED’s und dem Einlegen der Kabel im Lichtleiterkanal habe ich das Ganze mit einem ALU-Klebeband fixiert.


Die Beleuchtung der oberen Stirnlampe erforderte ein wenig „Bastlerei“. Hier dient eine „Mini-Leiterplatte“ für die Aufnahme der LED und das Höhersetzen.

Nach dem Verbauen der LED’s noch eine ESU MTC2 Platine platzieren, einen V4 Decoder programmieren und fertig.


Gut zu sehen auf diesem Bild ist die direkte Anordnung der SMD LED’s direkt unter den Lampen, derer Lichtleiter bis Unterkante Lampe abgetrennt wurden.


Aufgrund der angewendeten Verdrahtung (li unten + mitte oben, re unten und re unten rot) und der „Function Mapping“ Funktion des ESU V4 mit MTC2 Adapterplatine (somit stehen 6 Funktionsausgänge zur Verfügung: Lv, Lh, Aux1 -4) können nun folgende Lichtbegriffe dargestellt werden:
F0= 3x weiss / 1 x weiss
F1= 3 x weiss / 1 x rot (Solofahrt)
F2= 1 x weiss / 1 x weiss (Parklicht)
F3= 3 x weiss / 3 x weiss (Rangierlicht)

Da die grauen Lampen(Gehäuse) von HAG sehr lichtdurchlässig sind, um nicht zu sagen lichtleitend sind, habe ich diese noch mit brauner Farbe versehen. Zugegebener Massen nicht die perfekte Lösung aber alle Male besser als vorher ;-)
Märklin CS2, WDP 2012 Premium auf Acer iconia Win7 64Bit, USV für gesamte Anlage,
HSI-88, LDT RM-88, 2x DB4 und 1x DB-2 Booster, Märklin K-Gleise, ESU Decoder und Lokprogrammer.
Anlagengrösse Modul 1: 1,4 x 4 M, Modul 2: 3,8 x 1,0 M und neu Schattenbahnhof im 3 Meter Kasten (14 Gleise auf zwei Ebenen) und 6-gleisiger Bahnhof auf dem Kasten.
213 Loks, zum grössten Teil Märklin und HAG, einige Roco und einzelne Liliput, FLM und Mehano.
  • Zum Seitenanfang

2

Samstag, 28. Juli 2012, 10:50

Schöner Umbau und sauber ausgeführt :thumbup:

Darf man fragen, welche LEDs du verbaut hast ? Die scheinen eine sehr angenehme Farbe zu haben (die letzten die ich bestellt habe sind mir etwas zu kalt).
  • Zum Seitenanfang

obi

Forumist

Beiträge: 151

Geburtstag: 15. Juni 1969 (49)

Wohnort: Langwiesen

Beruf: Key Account Manager

3

Samstag, 28. Juli 2012, 13:06

Hallo Nico
Danke für die "Blumen"
Die warmweissen SMD LED's sind von Distrelec
https://www.distrelec.com/ishopWebFront/…rdPhrase=633739
die roten von Conrad.de
http://www.conrad.de/ce/de/product/15630…earchDetail=005
Gruss
Walter
Märklin CS2, WDP 2012 Premium auf Acer iconia Win7 64Bit, USV für gesamte Anlage,
HSI-88, LDT RM-88, 2x DB4 und 1x DB-2 Booster, Märklin K-Gleise, ESU Decoder und Lokprogrammer.
Anlagengrösse Modul 1: 1,4 x 4 M, Modul 2: 3,8 x 1,0 M und neu Schattenbahnhof im 3 Meter Kasten (14 Gleise auf zwei Ebenen) und 6-gleisiger Bahnhof auf dem Kasten.
213 Loks, zum grössten Teil Märklin und HAG, einige Roco und einzelne Liliput, FLM und Mehano.
  • Zum Seitenanfang

Lidokork

Forumist

Beiträge: 958

Wohnort: Liestal

4

Samstag, 28. Juli 2012, 14:03

Hallo Walter

Toller und sauber ausgeführter Umbau. Ich habe bei meiner Ae 4/7 zwar auch ein rotes Schlusslicht installiert - das geht mit einer SMD-LED auch hinter den Glühlampen - bin allerdings mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Dank Deiner Idee mit der Platzierung der LED's direkt unter den Lampen werde auch ich wieder Freude an meiner Ae 4/7 haben :thumbsup: .

Viele Grüsse
Peter
  • Zum Seitenanfang

5

Samstag, 28. Juli 2012, 14:55

Danke für die Infos :)
  • Zum Seitenanfang

grisu

Forumist

Beiträge: 13

Wohnort: bayerischer Untermain

6

Montag, 30. Juli 2012, 13:48

Hallo Walter,

sehr gut beschriebener Umbau!
Viele Grüße,
Achim
  • Zum Seitenanfang

Pudels Kern

Forumist

Beiträge: 825

Wohnort: Basel

7

Dienstag, 12. Februar 2013, 21:18

Hallo Walter

Wie hast Du die Lampengehäuse an der Lok befestigt? Normalerweise klemmen diese ja auf dem Lichtleiter. Hast Du den Lichtleiter komplett weggelassen, oder hast Du ihn gekürzt?
Gruss Martin
  • Zum Seitenanfang

Rangier90

Forumist

Beiträge: 62

Geburtstag: 19. Juli 1990 (28)

Wohnort: Reinach AG

Beruf: Magaziner

8

Dienstag, 12. Februar 2013, 22:16

Guten Abend

F3= 3 x weiss / 3 x weiss (Rangierlicht)


Ich habe keinerlei Absicht jemandem zu nahe zu treten, aber in der schweiz ist die Rangierbeleuchtung:
bei Rangierlokomitiven: vorne. 3x weiss (bei möglichkeit oben ein beleuchtetes V), hinten 2x weiss.
Diese Beleuchtung wechslet NICHT mit der Fahrrichtung.
Bei Streckentriebfahrzeugen auf Rangierfahrt:
Vorne 3x weiss (Vorne ist in jedem fall der vom Lf besetzte Führerstand), hinten 1x weiss.

Gruess Andy
Gruess Andy
Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben.
1929-2013
  • Zum Seitenanfang

9

Dienstag, 12. Februar 2013, 22:27

Nein, das stimmt nun gleich doppelt nicht. Nach FDV R300.2 werden die Signale wie folgt geregelt:

Bei Rangiermaschinen am Tag:
Vorne oben ein unbeleuchtetes V, unten 2x weiss, hinten kein Signal
Bei Rangiermaschinen in der Nacht:
Vorne oben ein beleuchtetes V, unten 2x weiss, hinten zwei mal weiss

Bei Rangierbewegungen auf der Strecke:
Vorne unten zwei weisse Lichter, hinten rechts ein weisses Licht

Zudem ist es üblich, dass während des Manövers Streckentriebfahrzeuge mit beidseitig 3x weiss verkehren. Nach mir nicht ganz FDV konform, wird jedoch trotzdem so praktiziert.
1000. Mitglied des HAG Forums
  • Zum Seitenanfang

Rangier90

Forumist

Beiträge: 62

Geburtstag: 19. Juli 1990 (28)

Wohnort: Reinach AG

Beruf: Magaziner

10

Dienstag, 12. Februar 2013, 22:37

Nach FDV R300.2 werden die Signale wie folgt geregelt:


Ueli du hast mich erwischt habe mein FDV beim Schreiben nicht vorgekramt.
Ich habe lediglich die Praxis beschrieben wie wir arbeiten.
Du hast natürlich recht.

Ich sollte wirklich vor dem schreiben mein Hirn einschalten :oops:

Gruess Andy
Gruess Andy
Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben.
1929-2013
  • Zum Seitenanfang

11

Dienstag, 12. Februar 2013, 22:40

Die Praxis weicht natürlich öfters mal von den Vorschriften leicht ab, siehe auch auf beiden Seiten 3x weiss.

Früher gab es zudem noch eine Lampe mit aufgesetzer blauer Scheibe, um zu signalisieren, auf welcher Seite der Lokführer sich befindet. Wird beim DVZO an den Manövern noch so praktiziert, um diesen noch etwas stärker einen nostalgischen Touch zu geben. :)
1000. Mitglied des HAG Forums
  • Zum Seitenanfang

Rangier90

Forumist

Beiträge: 62

Geburtstag: 19. Juli 1990 (28)

Wohnort: Reinach AG

Beruf: Magaziner

12

Dienstag, 12. Februar 2013, 22:53

Von der blauen Scheibe habe ich gehört, aber dies war lange vor meiner Zeit bei der Bahn.
Finde es schön das es bei der DVZO noch so gehandhabt wird :thumbup:

Im bezug auf die Vorschriften weichen wir sehr oft ab, aber solange mein Rlf keine 3x rot anzündet,
ist mir eigentlich egal mit welcher Beleuchtung er fährt.

Gruess
Andy
Gruess Andy
Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben.
1929-2013
  • Zum Seitenanfang

obi

Forumist

Beiträge: 151

Geburtstag: 15. Juni 1969 (49)

Wohnort: Langwiesen

Beruf: Key Account Manager

13

Montag, 18. Februar 2013, 12:36

Hallo Walter

Wie hast Du die Lampengehäuse an der Lok befestigt? Normalerweise klemmen diese ja auf dem Lichtleiter. Hast Du den Lichtleiter komplett weggelassen, oder hast Du ihn gekürzt?


Hallo Martin
Die Lichleiter wurden fast komplett weggelassen, ausser in den Lampen drin. Das Lampengehäuse ist nun nur noch aufgesteckt.
Ich habe diese noch nicht angeklebt, da ich noch eine Lösung suche gegen das Durchscheinen im Lampengehäuse.

Gruss
Walter
Märklin CS2, WDP 2012 Premium auf Acer iconia Win7 64Bit, USV für gesamte Anlage,
HSI-88, LDT RM-88, 2x DB4 und 1x DB-2 Booster, Märklin K-Gleise, ESU Decoder und Lokprogrammer.
Anlagengrösse Modul 1: 1,4 x 4 M, Modul 2: 3,8 x 1,0 M und neu Schattenbahnhof im 3 Meter Kasten (14 Gleise auf zwei Ebenen) und 6-gleisiger Bahnhof auf dem Kasten.
213 Loks, zum grössten Teil Märklin und HAG, einige Roco und einzelne Liliput, FLM und Mehano.
  • Zum Seitenanfang

Pudels Kern

Forumist

Beiträge: 825

Wohnort: Basel

14

Montag, 18. Februar 2013, 12:43

Hallo Walter

Ich habe mittlerweile auch festgestellt, dass es einen kurzen Lichtleiterstummel braucht. Leider halten bei mir die Lampen nicht, wenn sie aufgesteckt werden, ich muss sie also noch einkleben.

Die Gläser in den unteren Lampengehäusen lassen sich mit einem gebogenen Draht, der von unten ins Gehäuse geführt wird, herausdrücken. Danach können die Gehäuse, aufgesteckt auf einem Zahnstocher, bequem mit ein paar Pinselstrichen lackiert werden, so dass auch nichts mehr durchscheint.
Gruss Martin
  • Zum Seitenanfang

15

Montag, 18. Februar 2013, 13:46

Von der blauen Scheibe habe ich gehört, aber dies war lange vor meiner Zeit bei der Bahn.


Das blaue Licht am Rangierfahrzeug wurde etwa 1980 abgeschafft.
  • Zum Seitenanfang