Sonntag, 18. November 2018, 09:31 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 711

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

81

Mittwoch, 5. November 2008, 20:40

Zitat von »"blanco"«

Ich war heute im Eisenbahncenter Kägi.
Sein Mitarbeiter an der Kasse hat mir gesagt, dass sie zu 50% nächstes Jahr witermachen werden, wenn der neue Besitzer des Hauses einen Modellbahnladen zulässt.


Das kann vieles heissen, möglicherweise z.B. das man gerade über den Mietpreis verhandelt oder das der Hausbesitzer eine Umnutzung plant oder...., oder..., oder.......
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

82

Donnerstag, 6. November 2008, 08:36

Jaja, unser lieber Herr Kägi...

Ich musste echt schmunzeln, was da alles gepostet wurde. Insbesondere auch bezüglich der "Feldweibel-Art" vom Vorgänger von Euw. War man bei von Euw Kunde, erhielt man volles Engagement, war man ein Fremder erhielt man fast die Aufforderung wieder zu gehen...

Anyway. Mein Vater und ich waren schon zur Ära von Euw sehr gute Kunden. Die letzten Jahre bei Herrn Kängi ging es aber nur noch Bach ab. Einmal wollte er für ein Gleichstrom-Modell der Wechselstrom-Preis verlangen mit der Begründung, die Preise seien eben erhöht worden... dann trafen bei ihm die bestellten Neuheiten nicht mehr ein (Gründe kann man sich ausdenken) oder erst Monate später als bei der Konkurrenz. Dann wollte er mehrmals etwas doppelt liefern (internes Chaos). Sollte ja nicht so schwierig sein um Rückstände zu verwalten... Und Rabatt war bei ihm eigentlich auch ein Fremdwort. U-S-W.

Das Internet-Zeitalter ermöglicht heutzutage eben den Preisvergleich, vermittelt einen sofortigen Neuheiten-Überblick und zeigt auch auf, wo was lieferbar ist. Es sind jetzt mittlerweile auch schon 5 Jahre her, seit wir dort das letzte Mal eingegangen sind. Aber es verwundert mich nicht, dass es bei ihm so weit gekommen ist. Seit letztem Jahr bestellen wir die meisten Neuheiten bei Roundhouse. Preislich und vom Service her sehr empfehlenswert. Zwischendurch berücksichtigen wir auch ganz gerne Born in Rapperswil oder die Modellbahn-Boutique in LU. Eine kurze Zwischenzeit waren wir noch Kunde bei Suter in Meggen. Das war aber nur von kurzer Dauer. Denn Mails wurde nur "schludrig" beantwortet und Eisenbahnen so zu versenden, dass sie ohne abgebrochene Teile ankommen war definitiv auch nicht seine Stärke.
  • Zum Seitenanfang

erwa20

Forumist

Beiträge: 1 711

Beruf: unbeabsichtigte Majestät

83

Donnerstag, 6. November 2008, 13:11

Zitat von »"Eurocity"«


Insbesondere auch bezüglich der "Feldweibel-Art" vom Vorgänger von Euw. War man bei von Euw Kunde, erhielt man volles Engagement, war man ein Fremder erhielt man fast die Aufforderung wieder zu gehen...


Daran kann ich mich noch erinnern, ich gehörte offenbar nicht zu den Kunden. Insbesondere an eine Geschichte erinnere ich mich ganz gut, ich wollte mit einem geschenkten Gutschein einen Märklin Wagen kaufen, dazu Achsen für Gleichstrom. Der Herr von Euw mochte sich aber nicht bequemen diese Achsen zu holen, da ich dann den Wagen auch nicht mehr wollte wurde ich gebeten zu gehen. Das hat natürlich mit dem heutigen Ladeninhaber nichts zu tun, allerdings mache ich es wie erwähnt, ich vergleiche die Preise, besonders unter den Fachhändlern in Zürich. Dank Internet ist das heute kein Problem mehr. Der Modellbahnladen an der Mrktgasse hatte leider selten eine aktuelle Homepage zu bieten, das macht bei mir keinen guten Eindruck und deswegen betrachtete ich meist das Schaufenster im vorbei gehen, mehr nicht.
Für mich stellt es keinen grossen Verlust dar wenn der Laden schliesst.
Gruss
Beat


:!: Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt :!:
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 582

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

84

Freitag, 7. November 2008, 23:51

Da ich ja noch geschenkte Taler zum einlösen hatte, habe ich gestern mal dem Eisenbahn Center im Zürcher Niederdorf einen Besuch abgestattet (zum 2. und vermutlich letzten Mal in meinem Leben war ich im Geschäft drin) und habe da zwei Wagen erstanden.

Mein Fazit: Ein Besuch lohnt sich kaum. Das Angebot ist nicht gerade üppig und das was vorhanden ist, ist nicht sehr transparent. Die erwähnten Rabatte beziehen sich nur auf wenige Lagerartikel, der grösste Teil aber entspricht den normalen Listenpreisen. Die Bedienung war aber ausgesprochen hilfsbereit und nett. Ich denke, wer etwas Bestimmtes sucht, ist bei Suter in Küssnacht (oder bei Roundhouse) wesentlich besser aufgehoben ....
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

Tessin

gesperrt

Beiträge: 1 754

Geburtstag: 22. Juni 1941 (77)

Wohnort: Ticino

Beruf: AHV-Teenager

85

Samstag, 8. November 2008, 09:15

Zitat von »"erzhal"«

Ich denke, wer etwas Bestimmtes sucht, ist bei Suter in Küssnacht (oder bei Roundhouse) wesentlich besser aufgehoben ....


Ähem,

du meinst doch sicher Meggen, oder?? :lol: :lol: :lol: :lol:
_____
Gruss
Alfred
DCC, H0, Roco-Line o.B., Freiwaldsoftware, ESU Lokprogrammer.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

86

Samstag, 8. November 2008, 09:40

Alfred,

Roland spricht von Herr Suter Heim in Küssnacht, siehe hier.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 582

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

87

Samstag, 8. November 2008, 13:16

Zitat von »"Tessin"«

Zitat von »"erzhal"«

Ich denke, wer etwas Bestimmtes sucht, ist bei Suter in Küssnacht (oder bei Roundhouse) wesentlich besser aufgehoben ....


Ähem,

du meinst doch sicher Meggen, oder?? :lol: :lol: :lol: :lol:


Nein, Sir Alfred, wie Cebu richtig geschrieben hat, ich meinte Suter Heim in Küssnacht. Mein Aspekt war der von der Lagerauflösung (resp. dem günstigen Einkauf). Es macht ja wenig Sinn auf Listenpreis-Anbieter hinzuweisen, da hat jeder seine bevorzugten Quellen (und das ist auch richtig so).
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

88

Freitag, 19. Dezember 2008, 13:32

...und gleich noch ein spannendes Inserat aus dem aktuellen LOKI (S. 59):

Räumungsverkauf bei André Luyten in Interlaken! Und zwar am 24. Januar 2009 von 10 - 16 Uhr.

Für alle, die noch nie dort waren: Dieser Laden ist legendär. Bis vor einigen Jahren lagerten da noch Modelle (zum Teil leider auch etwas ausgebleichte im Schaufenster), die man sonst höchstens noch auf Börsen und Auktionen bekommt. Der manchmal grummelige, manchmal aber auch total aufgestellte Ladeninhaber himself wollte oft keinen Zutritt zu seinem "Museum" geben. Da half dann halt etwas Charme (oder der Hinweis, man sei jetzt extra aus Übersee angereist... :wink:) gegenüber seiner netten Gattin - und schon war man drin!

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 818

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

89

Freitag, 19. Dezember 2008, 13:56

Luyten hört auf? Schade, war jedesmal ein Erlebnis, diesen Laden aufzusuchen. So mindestens einmal im Jahr (wenn ich mal wieder im Oberland weilte) war das fast schon Plicht - und gefunden habe ich in seinem Sammelsurium fast immer was - und aufgeschlossen war er auch, ich erinnere mich noch, dass er mal ungefragt die GS-Drehgestelle des von mir begehrten BLS EW I A gegen WS-Drehgestelle eines anderen HAG-EW getauscht hat ("geht einfacher, als die Achsen zu tauschen") Gut, beim kürzlichen Besuch hab ich nix erworben, ich war ja auch der Suche nach einer sehr speziellen Lok - und das berühmte "Museum" hab ich genau einmal vor fast einem Jahrzehnt betreten dürfen, ich vermute mal wegen der Begleitung durch meine Frau....

Naja...er ist halt nicht mehr der Jüngste, dumm, dass ich am 24. sicher nicht kann, ich würde zu gerne nochmals stöbern.....auch im Museum!
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

Paperman

Forumist

Beiträge: 812

Geburtstag: 20. März

Wohnort: Stäfa

Beruf: Stimmt, da war doch noch was von MO bis FR...

90

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 08:52

Hier noch ein neuer Tagesanzeiger-Artikel zum Eisenbahn-Center in der Marktgasse: Marktgasse verliert einen weiteren Laden mit Tradition

Gruss, Dani
Ich bin analog, also fahre ich analog! Und es geht mir gut dabei...

Vorsicht: Ich bin ein Spielbahner! Bei mir verkehren nur Personenwagen in 1:100 und 1:93.5. Und es geht mir gut dabei...
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

91

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 09:50

40 Prozent Umsatzverlust deutet für mich auf eine falsche Geschäftspolitik hin. Um soviel ist die Modellbahnbranche in den letzten Jahren kaum zurückgegangen. Händler welche das Internet als Verkaufsplattform ignorieren gehören für mich zu den Verlierern und werden durch das Leben bestraft.

In diesem Zusammenhang bin ich sehr neugierig wie lange Züri Tech das Geschäft ohne eigene Homepage betreiben will.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

mad

Forumist

Beiträge: 2 313

Wohnort: Gürbetal

92

Sonntag, 25. Januar 2009, 19:06

Zitat von »"Unholz"«

Für alle, die noch nie dort waren: Dieser Laden ist legendär. Bis vor einigen Jahren lagerten da noch Modelle (zum Teil leider auch etwas ausgebleichte im Schaufenster), die man sonst höchstens noch auf Börsen und Auktionen bekommt.

Ich war gestern dort. Das "bis vor einigen Jahren" kannst du getrost weglassen, es ist immer noch so :shock:

Das HAG-Sortiment war leider sehr bescheiden. Ich muss allerdings zugeben, dass ich erst gegen 15 Uhr dort war, vielleicht hat es ja am Vormittag noch anders ausgesehen. Was mir noch negativ aufgefallen ist, ist dass die Preise direkt auf die OVP gekritzelt waren :evil: So wie es aussah war es zwar nur Bleistift, aber trotzdem...

Wenn ich das richtig mitbekommen habe, macht Luyten weiter, der Laden wird aber verkleinert.
  • Zum Seitenanfang

93

Freitag, 17. April 2009, 23:07

Wie soeben erfahren, soll Feather Products in Zürich Mülligen verkauft werden.
Ob sich ein solches Geschäft bei der momentanen Wirtschaftslage wirklich verkaufen lässt, ist sicher fraglich. Schade ist es allemal, zumal der Laden eine gute Auswahl hat und auch für die europäischen Modellbahner einges bietet (resp. bieten würde). Allerdings kann auch nicht verschwiegen werden, dass immer mehr Fans von amerikanischen Modellbahnen die Produkte per Internet direkt bestellen.
Herr Dubs will aber immerhin seine Werkstatt behalten und weiterbetreiben.


Thomas
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 783

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (67)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

94

Sonntag, 17. Mai 2009, 19:45

Heute habe ich ein interessantes Inserat gesehen:
www.businessbroker.ch/Firmakaufen/Angebote/tabid/74/ProductId/102/Default.aspx?gclid=COrq8ODyw5oCFVATzAod_FtErQ
Wer wird so mutig sein?

Empedokles
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 773

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

95

Sonntag, 17. Mai 2009, 19:58

Das Angebot ist schon länger im EA/Loki publiziert (zuvor von einer andern Treuhandfirma). Weiss jemand um welche Firma es sich handelt? Scheint eine recht gut laufender Laden zu sein (wenns denn stimmt).

Gruss
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 441

Wohnort: D

96

Sonntag, 17. Mai 2009, 20:15

Zitat von »"Empedokles"«

Wer wird so mutig sein?

Da sollten wir fast zusammenlegen . . . :wink: :wink: :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 575

Wohnort: Zuhause

97

Sonntag, 17. Mai 2009, 20:18

Ich würde eigentlich darauf tippen, dass die Antwort vier Posts weiter oben steht... :wink: Allzu viele andere Möglichkeiten bestehen nicht.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

98

Sonntag, 17. Mai 2009, 20:47

Bei einem 50% Arbeitspensum ein Eigentümergewinn von Fr.100'000. Der Modellbahnbranche muss es blendend gehen. :wink:

Muss diese Zahl richtig interpretiert werden um das reale Ergebnis zu erhalten? :roll:
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 773

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

99

Sonntag, 17. Mai 2009, 20:49

Dann verschweigt man aber eine durchaus vorhandene Spezifizierung des Ladens (oder ist das nicht so? Für mich gehören OP und Feather einfach in die Ami-Schublade ;) )
  • Zum Seitenanfang

100

Sonntag, 17. Mai 2009, 21:16

Zitat von »"Unholz"«

Ich würde eigentlich darauf tippen, dass die Antwort vier Posts weiter oben steht... :wink: Allzu viele andere Möglichkeiten bestehen nicht.
Zu 99% ist dem so.

Zitat von »"modellbahner"«

Dann verschweigt man aber eine durchaus vorhandene Spezifizierung des Ladens (oder ist das nicht so? Für mich gehören OP und Feather einfach in die Ami-Schublade ;) )

Wahrscheinlich wollte man so wenigsten ein wenig Anonymität bewahren.
Das Zubehör-Angebot bei Feather wäre neben den Ami-Schubladisierten durchaus auch für jeden Schweizer Modellbahner interessant - zumindest für diejenigen, welche sich nicht mit gefärbtem Sägemehl und Islandmoos zufriedengeben.


Thomas
  • Zum Seitenanfang