Mittwoch, 15. August 2018, 22:09 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 471

Wohnort: Zuhause

141

Donnerstag, 15. Juli 2010, 16:37

Erwin, der Kandidat hat 100 Punkte. :thumbsup:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 432

Wohnort: D

142

Donnerstag, 15. Juli 2010, 18:44

Erwin, der Kandidat hat 100 Punkte.

für 500 Punkte gibt's eine Urkunde - unterzeichnet von Stefan :thumbsup:
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 471

Wohnort: Zuhause

143

Freitag, 16. Juli 2010, 10:53

Weiss jemand, ob es den Händler Iselibahn an der Maihofstrasse 32 in Luzern (früher in Sursee) noch gibt? Die Website ist tot, die Domain bei Switch offenbar gelöscht, und auch den Telefonbucheintrag finde ich nicht mehr. Der Handelsregistereintrag besteht noch.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 740

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

144

Freitag, 16. Juli 2010, 11:25

Den sollte es noch geben, sonst hat es ihn in den letzten 3-4 Wochen erwischt ;)
  • Zum Seitenanfang

aerials

Forumist

Beiträge: 275

Geburtstag: 25. August 1983 (34)

Wohnort: Hörweite der NBS

Beruf: SAP Berater

145

Freitag, 16. Juli 2010, 11:34

Den sollte es noch geben, sonst hat es ihn in den letzten 3-4 Wochen erwischt ;)


Hat es auch... sogar mit Zeitungsartikel und dem üblichen Gejammer, dass die Branche am Aussterben sei usw. Aber wer halt nur Märklin im Sortiment hat... :whistling:
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 471

Wohnort: Zuhause

146

Freitag, 16. Juli 2010, 13:20

Danke Thomas - in meinem Händlerverzeichnis ist er somit auch nicht mehr. ;)

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

147

Freitag, 16. Juli 2010, 13:41

Wie selten gut informierten Buschtelefongerüchten andeutungsweise zu entnehmen ist, soll ein an der "Brothandwerkerstrasse" in Zürich betriebenes Geschäft mit einem englischen Namen im Verlaufe der nächsten Zeit von der Schliessung befallen werden. Und dies, obwohl sein Inhaber altersmässig der Sohnemann von der Dame gegenüber dem Hochhaus Werd sein könnte... :D 8)

Und nein, es handelt sich NICHT um das ebenfalls mit einem englischen Namen versehene Geschäft an der Birmensdorferstrasse!
Hallo Forumisten

Gut informierte Modellbahner wissen inzwischen, dass besagter Stümpliraucher und Weltverbesserer (Modelleisenbahner sind die Dümmsten...) seine Tätigkeit nach Samstagern verlegt.
Dort hat er sich eingemietet und führt weiterhin "Reparaturen" aus.
Ich werde ihn vermissen :D
Grüsse
sugo
Wer früher stirbt ist länger tot.
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 580

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

148

Freitag, 16. Juli 2010, 15:23



Gut informierte Modellbahner wissen inzwischen, dass besagter Stümpliraucher und Weltverbesserer (Modelleisenbahner sind die Dümmsten...) seine Tätigkeit nach Samstagern verlegt.
Dort hat er sich eingemietet und führt weiterhin "Reparaturen" aus.
Ich werde ihn vermissen :D


Ich eher weniger ....

Obwohl, irgendwie ist es ja schon schade: In grauer Vorzeit (muss so mitte der 70-er Jahre gewesen sein), als ich noch jung und munter war (jetzt habe ich schon Mühe mit dem und ... ;) ) wies mich beim Kauf von irgendwelchen MoBa-Heftchen die Kioskfrau neben der Migros in Zürich-Leimbach daraufhin, dass ihr Schwiegersohn ganz neu an der Bäckerstrasse ein MoBa-Laden eröffnet habe, ich solle doch mal da vorbeischauen. Gesagt - getan und seit diesem Moment war das dann mein Standard MoBa-Lieferant. Zuerst für Spur 0 Sachen und als dann der Entscheid auf H0 umzusteigen fiel, kaufte ich da (noch im alten Laden) meine erste Hag-Lok, die geteilte Re 6/6 Wolhusen (die sich natürlich auch heute noch in meiner Sammlung befindet ....). Es folgten dann eine ganze Reihe von Loks (Hag und Märklin) und Hag-Wagen (z.B. die ganze Serie der 2-Achs Güterwagen in den verschiedenen Farben) und somit flossen doch einige Rubel in seine Läden (vorher in den ehemaligen auf der anderen Strassenseite).

Einige Zeit später legte ich dann ja eine mehrjährige MoBa-Pause ein und als ich mich dann mal wieder in seinem Laden umschaute, jammerte er mir nur die Ohren voll, einerseits, dass da nur noch Leute die Loks zur Reparatur vorbei brächten, aber kaum mehr was kauften (eigentlich genau das Entgegengesetzte was er auf seiner HP auflistet ...) und dann lästerte er auch nur noch über die ganzen Online-Plattformen und von den Deppen, die ihr Zeugs nur noch darüber kaufen würden. Das musste ich natürlich nicht haben (irgendwie - nein eher, ziemlich gezielt - fühlte ich mich da ja auch angesprochen) und deshalb war er die längste Zeit mein Hauslieferant gewesen. In meinen Augen hat er schlicht die Chance des Internets verpasst. Ich bin davon überzeugt, ohne einen entsprechenden Internet-Auftritt, allenfalls mit Aktivitäten auf den Online-Plattformen (speziell natürlich für Occasinen), kann keine MoBa-Händler heute mehr existieren. So wie ich das sehe, macht(e) er - zumindest gemäss dem was er auf der HP in der Theorie vertritt - eigentlich alles richtig.

Natürlich war er auch an den Börsen anzutreffen (habe ihn sicher schon in Volketswil, Birmensdorf, Zürich-Albisgüetli, Dietikon und Wettingen gesehen) und seine Preise waren gar nicht mal so exorbitant (eher leicht unter dem Durchschnitt), aber im Laden bin ich öfters mal angebrannt (wenn ich gerade mal im Chreis 4 zu tun hatte ..... :D ). Ich werde den Laden also kaum gross vermissen, bedaure es aber trotzdem irgendwie das schon wieder einer verschwindet ....
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 471

Wohnort: Zuhause

149

Freitag, 16. Juli 2010, 16:03

Jaja, im alten Laden von Old Toys war ich auch noch ab und zu - mich befällt also eine ähnliche Nostalgie wie erzhal. Aber es ist noch auffällig, irgendwie scheint es vielen von uns - unabhängig voneinander - gleich zu gehen: wenn nur noch gejammert und das böse Internet niedergemacht wird, dann wird's halt mühsam und nervig. Meine Spontankäufe mache ich heute auch eher dort, wo ein aufgestellter Typ hinter dem Tresen steht, der einen guten Spruch macht und mir nicht das Gefühl gibt, er müsse dann am Abend aufs Sozialamt, wenn ich nichts kaufe.

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

150

Freitag, 16. Juli 2010, 16:08

Doch, diesen Laden werde ich vermissen.

Gerade er war stets eine geheimnisvolle Quelle für Occasionen aller Art, die ich ab und zu gerne durchforstete. Manchmal mit positivem, manchmal mit negativem Resultat. Jedoch wurde ich durch ihn oder seine Frau stets höflich und zuvorkommend behandelt. Man konnte auch länger in seiner Gebrauchtware kramen, ohne ständig unter Beobachtung zu stehen. Gewisse Artikel waren erstaunlich günstig, andere erstaunlich teuer. Aber da man als Käufer immer die Wahl hat, war das kein Problem.

Schade, die Stadt Zürich verliert für mich geschäftsmässig weiter an Attraktivität und sinkt langsam auf das Niveau düsterster modelleisenbahnerischer Provinz. Was dort wohl für ein Geschäft nachfolgt? Ein Selbstbräunungsstudio, ein Lebensmittelladen (mit Spezialitäten aus Bora Bora del Norte), ein Schuhgeschäft oder eine schicke Boutique? Ach wäre ich doch bloss eine Frau... :rolleyes:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

151

Freitag, 16. Juli 2010, 16:12

Was dort wohl für ein Geschäft nachfolgt?

Die Frage ist schnell und einfach beantwortet, ein Coiffeur Salon. ;)
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

152

Montag, 19. Juli 2010, 18:13

Doch, diesen Laden werde ich vermissen.
.......
Schade, die Stadt Zürich verliert für mich geschäftsmässig weiter an Attraktivität und sinkt langsam auf das Niveau düsterster modelleisenbahnerischer Provinz.
Genau das finde ich auch.

Wenn ich mich an meine Jugendzeit erinnere....

Die ersten Modelle habe ich an der Froschaugasse beim Trödler Storrer gekauft. Danach folgte (nicht chronologisch) das EisenbahnCenter, Troendle, Oppenheimer, Langjahr an der Hotzestrasse, FCW, Modellbahn Gubelmann im Friesenberg, minitrain in Wipkingen und Hobby Jost.
Alles Geschäfte, die es nicht mehr gibt.. Die Liste ist unvollständig, zeigt aber doch, wie Roger richtig erwähnt. dass wir uns schon längst in "modellbahnerischen Provinz" befinden.
Zudem scheinen noch mindestens zwei weitere Geschäfte in den nächsten 5 Jahren zu verschwinden. Neueröffnungen sind mir im Raum Zürich nicht bekannt.
Einziger Lichtblick ist im Moment ZüriTech, das Geschäft, das einen wirklich guten Service bietet.

Deshalb finde ich es sehr schade, wenn das Modellbahngeschäft an der Bäckerstrasse schliesst.
Das Internet ist für mich kein vollwertiger Ersatz. Fehlte mir ein Ersatzteil oder ein passendes Häuschen für meine Anlage, dann konnte ich mich eben sofort zum Stümpliraucher begeben und was aussuchen. Diskutiert habe ich dort übrigens schon lange nicht mehr.. 8)
Und wies schon geschrieben wurde, anständig behandelt wurde man da in aller Regel.

Grüsse
sugo
Wer früher stirbt ist länger tot.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sugo« (19. Juli 2010, 18:19)

  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 580

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

153

Montag, 19. Juli 2010, 18:22

Die ersten Modelle habe ich an der Froschaugasse beim Trödler Storrer gekauft.


Dann dürften wir jahrgangmässig nicht allzuweit auseinander liegen :D . Bruno Storrer war für mich DER Anlaufpunkt für Spur 0 Occasionen, mit H0 habe ich dann erst viel später bei Hohl begonnen.
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

154

Montag, 19. Juli 2010, 18:28



Die ersten Modelle habe ich an der Froschaugasse beim Trödler Storrer gekauft.


Dann dürften wir jahrgangmässig nicht allzuweit auseinander liegen :D . Bruno Storrer war für mich DER Anlaufpunkt für Spur 0 Occasionen, mit H0 habe ich dann erst viel später bei Hohl begonnen.
Hallo Roland
Richtig vermutet, ein knappes Jahr trennt uns...
Wollen wir nun in Erinnerungen über Storrer schwelgen? Das dunkle Geschäft, zuerst drei oder vier Treppenstufen runter, die Modelle alle in alten Buffets mit Vitrinen, Schubladen und Kästen versorgt oder versteckt.
Die Wundertüte in Sachen Modelleisenbahn. Und preislich immer, auch für einen Lehrlingslohn, erschwinglich.

Wir werden alt, merke ich. :oops:

Gruss
sugo
Wer früher stirbt ist länger tot.
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 432

Wohnort: D

155

Montag, 19. Juli 2010, 19:15

Wir werden alt, merke ich
Ha, wenn das schon Ihr jungen Hüpfer behauptet, was sollen dann wir ollen Gruftis sagen? ?( ;)

Nun, was ihr über das Aussterben oder Schliessen von Modellbahn-Fachgeschäften in Zürich sagt, trifft genau so auf unsere kleine Grossstadt Heilbronn mit ca. 120 000 Einwohnern zu. In meiner Jugend gab es Modellbahnen in jedem halbwegs gut sortierten Optikergeschäft und mindestens 5 oder 6 weitere Firmen, die Modellbahn-Artikel zwar nicht alleine anboten, aber dennoch eine recht umfangreiche Auswahl führten und selbst in Kaufhäusern waren Modellbahn-Artikel zu haben. Heute haben wir noch 2 (ja man kann sie so nennen) annähernde Modellbahn-Vollsortimenter. Der eine Inhaber ist jedoch hoch in den 70ern und wird über kurz oder lang seinen Laden - dessen Nebenräume wahre Fundgruben in Sachen Modellbahn waren und noch immer sind - altershalber schliessen und der verbleibende Laden macht längst mit Rennautos und Flugzeugen das Hauptgeschäft. Der Modellbahn-Bereich schrumpft dort immer mehr, nur der Gebrauchtwaren-Bereich wächst. Nun gut - wir, die Modellbahn-Gemeinde ist daran nicht unschuldig. Die teuren Dinge wie Loks und Steuergeräte wurden (und werden) auf Börsen oder später über das Internet gekauft und wenn Reparaturen anstanden, oder Ersatzteile fehlten, ging man ins heimische Fachgeschäft - nun, das "tut" nicht auf Dauer. Die Schweiz mag hier nach meinem Dafürhalten noch besser mit Fachgeschäften versorgt sein. Aber der Abwärtstrend bei den Fachgescghäften dürfte auch dort nicht aufzuhalten sein. Nun, vielleicht reicht's noch, bis wir älteren den Regler für immer aus der Hand geben, die Jugend muss sich jedoch auf die neuen Gegebenheiten mit allen Nachteilen einstellen, oder - was wir aber keineswegs hoffen wollen - sich anderen "Vergnügungen" zuwenden. ;) :)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

gian

Forumist

Beiträge: 1 040

Wohnort: Europa

Beruf: :)

156

Dienstag, 20. Juli 2010, 20:26

Hallo,
.....und Hobby Jost. Alles Geschäfte, die es nicht mehr gibt........
........Einziger Lichtblick ist im Moment ZüriTech, das Geschäft, das einen wirklich guten Service bietet.

ZüriTech ist der Nachfolger von ZubaTech, ZubaTech der Nachfolger von Hobby Jost (Spühler). Herr Spühler hat seinerzeit das Geschäft von Herr Jost gekauft und unter dem Namen Hobby Jost weitergeführt. Hobby Jost unter Herr Spühler hat dann ins Nachbarhaus gezügelt, wo dann auch Zuba- und ZüriTech waren/sind. Beide Liegenschaften (ehem Hobby Jost und heutiger ZüriTech Laden) gehören dem Kanton Zürich. Auch heute noch ziert die "kantonal genormte" Tafel Hobby Jost das ZüriTech Geschäft. ZüriTech steht nur auf den Schaufensterscheiben. Hobby Jost bis ZüriTech sind/waren meine Lieferanten seit 1977! Hobby Jost und Spühler hatten noch ein grosses Ersatzteillager für alle gängigen Modelle (bei mir damals Spur N). Solches gibt es heute leider kaum mehr.

Meiner Meinung nach hat es in Zürich immer noch zu viele MOBA-Geschäfte, um beim immer kleiner werdenden Markt zu überleben. Ein Verlust für Zürich wäre es erst, wenn ZüriTech schliessen würde (aber dann könnten wir ja immer noch nach Winterthur (BarpTech) oder St. Gallen (ZubaTech) pilgern ;).

Gruss

Gian
Spur: H0 / H0m, Rocoline ohne Bettung, Bemo/Peco
Digitalsystem: 3 ZS1 Zentralen, GBM, WD, Servodecoder, KS, usw. von Stärz, alles Bausätze inkl. Zentralen
PC/Software: Windows 7 Ultimate, TrainController 7 Gold
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 471

Wohnort: Zuhause

157

Montag, 26. Juli 2010, 11:01


Vice versa wäre dann eine Aufgabe des Ladens im Glattzentrum zu beurteilen, obwohl da die automobile Komponente vollständig "erfüllt" ist - das Ambiente und die Preise ... zwingen mich immer zur sofortigen Umkehr - raus aus dem Laden.


Ich hole diesen alten Beitrag von PapaTango nur hervor, weil ich soeben kurz auf der Rückfahrt von Zürich im Hobby- und Eisenbahnshop im Glattzentrum vorbeischaute.

Die Dame dort ist zwar durchaus freundlich und unaufdringlich hilfsbereit, und das Sortiment bietet auch noch den einen oder anderen anderswo längst vergriffenen Artikel, aber bei den Preisen wähnt man sich tatsächlich in einer Apotheke. Absoluter Preis-Schlager heute war ein dreiteiliges HAG SOB-Set mit Triebwagen der alten Generation von 1988 (damaliger Katalogpreis Fr. 477.--) für sagenhafte Fr. 759.--!

Da würde es mich nicht wundern, wenn der Laden gelegentlich zu Recht in diesem Thread auftauchen sollte... ;)

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

158

Montag, 26. Juli 2010, 12:50

Absoluter Preis-Schlager heute war ein dreiteiliges HAG SOB-Set mit Triebwagen der alten Generation von 1988 (damaliger Katalogpreis Fr. 477.--) für sagenhafte Fr. 759.--!

Da ist sogar noch ein Wertzuwachs enthalten, gemäss Teuerungsrechner sollte das Set nach dieser Zeit Fr.681.00 kosten.
Da würde es mich nicht wundern, wenn der Laden gelegentlich zu Recht in diesem Thread auftauchen sollte... ;)

Dieser Laden existiert nach meinem Wissen seit dem bestehen des Glattzentrums. Also immerhin schon seit 35 Jahren, ich finde es eine reife Leistung so lange zu überleben. An der richtigen Lage können demnach auch hohe Preise verlangt werden.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 426

Geburtstag: 13. Dezember 1971 (46)

Wohnort: Dübendorf

Beruf: Zahlenjongleur

159

Montag, 26. Juli 2010, 19:21

Ich habe mich auch schon gewundert, dass es den Laden im Glattzentrum immer noch gibt.

Vor einigen Jahren (so ca. 5-7 ;) ) war ich auf der Suche nach der grauen Roco C 5/6 und sah sie in der Vitrine stehen. Da sie mir zu teuer war, kaufte ich sie nicht. Meistens wenn ich im Glattzentrum bin, gehe ich im Laden vorbei und grüsse besagte C 5/6 :D ;(
29 Tank-SCC / 4 Kasten-SCC und noch viel Potential :D :whistling:

Wer mehr über diese Materie wissen möchte: www.containercars.ch
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 471

Wohnort: Zuhause

160

Montag, 26. Juli 2010, 20:02

...wenn ich mich nicht sehr täusche, hätte das Gruss-Ritual mit dieser C 5/6 auch heute noch funktioniert. :D

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang