Mittwoch, 19. September 2018, 09:38 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

markus1990

Forumist

Beiträge: 93

Geburtstag: 8. Juni 1990 (28)

Wohnort: Goldau

Beruf: Ökonom

1

Sonntag, 9. Dezember 2012, 23:56

Suche DCC Digital-Zentrale

Hallo Forum,

um die Steuerung via Rocrail an meiner Bahn vorzunehmen, suche ich nach geeigneten Zentralen. Am liebsten wäre mir etwas aus dem Hause Lenz oder Roco...
Idealerweise eine Zentrale mit Schnittstelle (USB oder Ethernet). Handregler nicht zwingend, da ich das ganze vom Mac aus steuern möchte.

Besten Dank im Voraus!

Gruss,

Markus
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 755

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

2

Montag, 10. Dezember 2012, 06:53

Nur zur Info: Von Lenz gibt es keine Zentrale mit integriertem PC-Interface. Von Roco hat nur die neue Z21 ein Ethernet-Interface. Die alten 10764 etc haben das nicht (ähnliches Baukastensystem wie Lenz).
Die alten 10764 gibt es mW wie Sand am Meer aus den Startsets.
  • Zum Seitenanfang

kschoch

Forumist

Beiträge: 69

Wohnort: Schänis

Beruf: Elektromechaniker,Im Ruhestand

3

Montag, 10. Dezember 2012, 07:05

Hallo Markus,

Wenn allenfalls Selbstbau in Frage kommt, wäre dies eine gute Adresse:http://www.opendcc.de/index.html

Freundliche Grüsse

Kurt
H0,Tams RedBox,OpenDCC,TrainController Gold
  • Zum Seitenanfang

Bigfoot

Forumist

Beiträge: 205

Geburtstag: 28. Dezember 1978 (39)

Wohnort: Esbo, Finnland

Beruf: ICT-Konsult

4

Montag, 10. Dezember 2012, 08:16

Hallo Markus,

Wir benutzen Rcomotion 10785 um RocRail mit Rocos alte Zentrale 10764 zu verbinden.
Funtioniert, aber nicht perfekt.
Wir haben auch eine Selbstbau-Version, aber da ist es nicht mehr möglich gleichzeitig Rocos Multimaus-Handeregler zu benutzen.

Der Z21 ist schon unterwegs, wir werden den bald für den gleichen Auftrag ausprobieren.
Grüsse aus Norden,

Antto
  • Zum Seitenanfang

5

Montag, 10. Dezember 2012, 08:41

Kleiner Tipp den ich allen gebe, die per PC fahren wollen: Trotz allem eine Zentrale mit Handregler dran besorgen, du wirst den trotzdem immer wieder schätzen bzw. vermissen.
Wenn du etwas preisgünstiges und bewährtes suchst, dann besorg dir eine Märklin CS1 reloaded mit dem ESU V3.0 Update, die Zentrale beherscht alle Protokolle einwandfrei und wird nach wie vor gepflegt durch ESU (nicht mehr Märklin). Einzig Railcom ist mit dem internen Booster nicht möglich, geht aber seit der neuen 3.6.0 FW per externem Zusatzbooster.
Sehr bewährt hat sich bei mir auch die IB II oder allenfalls wenn du wirklich auf Regler verzichten willst die IB Com (nicht die IB I, das ist ein elendiges Drecksding was das Interface angeht ).
  • Zum Seitenanfang

markus1990

Forumist

Beiträge: 93

Geburtstag: 8. Juni 1990 (28)

Wohnort: Goldau

Beruf: Ökonom

6

Montag, 10. Dezember 2012, 15:11

Nur zur Info: Von Lenz gibt es keine Zentrale mit integriertem PC-Interface. Von Roco hat nur die neue Z21 ein Ethernet-Interface. Die alten 10764 etc haben das nicht (ähnliches Baukastensystem wie Lenz).
Die alten 10764 gibt es mW wie Sand am Meer aus den Startsets.



Ich dachte eher an sowas.... http://www.digital-plus.de/digitalplus-pc-router.php

Aber mit denen siehts schlecht aus, was Occassionen angeht :s
  • Zum Seitenanfang

7

Montag, 10. Dezember 2012, 15:20

Wie kürzlich hier Modellbahn-Zeugs von RSD-16 (6. Dez. 2012) beschrieben, verwende ich als USB/LocoNet-Schnittstelle zu meinem Digitrax DCC-System den LocoBuffer http://www.rr-cirkits.com/locobuffer-usb/LB-usb-flyer.pdf
Wie gut man darüber eine Anlage ab PC steuern kann, weiss ich nicht, da ich lieber "von Hand" fahre.
Aber sehr wahrscheinlich ist die benötigte Hardware um Einiges günstiger, wie die europäischen Produkte.
Hier mein Digital-Händler: www.tonystrains.com


Thomas
  • Zum Seitenanfang

markus1990

Forumist

Beiträge: 93

Geburtstag: 8. Juni 1990 (28)

Wohnort: Goldau

Beruf: Ökonom

8

Montag, 10. Dezember 2012, 16:15

Kleiner Tipp den ich allen gebe, die per PC fahren wollen: Trotz allem eine Zentrale mit Handregler dran besorgen, du wirst den trotzdem immer wieder schätzen bzw. vermissen.
Wenn du etwas preisgünstiges und bewährtes suchst, dann besorg dir eine Märklin CS1 reloaded mit dem ESU V3.0 Update, die Zentrale beherscht alle Protokolle einwandfrei und wird nach wie vor gepflegt durch ESU (nicht mehr Märklin). Einzig Railcom ist mit dem internen Booster nicht möglich, geht aber seit der neuen 3.6.0 FW per externem Zusatzbooster.
Sehr bewährt hat sich bei mir auch die IB II oder allenfalls wenn du wirklich auf Regler verzichten willst die IB Com (nicht die IB I, das ist ein elendiges Drecksding was das Interface angeht ).



...Dann wäre das wohl die Preisgünstigste Alternative (IB Com für ca. 260.-) - Dann das ganze mittels Rocrail (aslo so: http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=intellibox-basic-en) verbinden & per iPhone steuern. Und ich dachte schon "Bähnle" sei plug 'n' play ;)
  • Zum Seitenanfang

markus1990

Forumist

Beiträge: 93

Geburtstag: 8. Juni 1990 (28)

Wohnort: Goldau

Beruf: Ökonom

9

Montag, 10. Dezember 2012, 16:17

Hallo Markus,

Wenn allenfalls Selbstbau in Frage kommt, wäre dies eine gute Adresse:http://www.opendcc.de/index.html

Freundliche Grüsse

Kurt


An Selbstbau getrau ich mich dann doch (noch) nicht... ;)
  • Zum Seitenanfang

Silver

Forumist

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (29)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

10

Montag, 10. Dezember 2012, 16:51

Stellt sich aber die Frage ob Smartphone = von Hand fahren ist :P

Ich persönlich finde nein ;)

Denn nur schon der unterschied von einem CS 2 Endlosregler zu einer Control Unit sind Welten.

Also überleg es dir gut ab Smartphone oder einen "Physischen" Drehregler.


Grüsse

Mike
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

markus1990

Forumist

Beiträge: 93

Geburtstag: 8. Juni 1990 (28)

Wohnort: Goldau

Beruf: Ökonom

11

Montag, 10. Dezember 2012, 18:32

Wie kürzlich hier Modellbahn-Zeugs von RSD-16 (6. Dez. 2012) beschrieben, verwende ich als USB/LocoNet-Schnittstelle zu meinem Digitrax DCC-System den LocoBuffer http://www.rr-cirkits.com/locobuffer-usb/LB-usb-flyer.pdf
Wie gut man darüber eine Anlage ab PC steuern kann, weiss ich nicht, da ich lieber "von Hand" fahre.
Aber sehr wahrscheinlich ist die benötigte Hardware um Einiges günstiger, wie die europäischen Produkte.
Hier mein Digital-Händler: www.tonystrains.com


Thomas


me gustan tus ferrocarriles =)

Habe mich etwas auf der JMRI - Seite eingelesen. Irgendwie scheint es mir ganz schön kompliziert zu werden. :s
Nur habe ich den Eindruck gewonnen, dass es nicht mit Rocrail kompatibel zu sein scheint.

http://wiki.rocrail.net/doku.php?id=loconet-en
  • Zum Seitenanfang

Bigfoot

Forumist

Beiträge: 205

Geburtstag: 28. Dezember 1978 (39)

Wohnort: Esbo, Finnland

Beruf: ICT-Konsult

12

Montag, 10. Dezember 2012, 20:23

Stimmt.

RocRail und JMRi können nicht den gleichen USB-port benutzen.

Unsere Clubanlage benutzt darum zwei Comupters:

PC1 (RocRail) - Rocomotion - Multimaus-System für das Fahren mit Multimaus und iPod/iPhone/Android über WLAN. Ganz über PC fahren intressiert uns einfach nicht.

PC2 (JMRI) -IntelliBox II für die weichensteuerung, auch nicht automatisiert, aber nicht ideal. Ich finde das ich nicht die Signale richtig eistellen kann mit JMRI.

Diese zwei systeme haben keine Verbindung.
Grüsse aus Norden,

Antto
  • Zum Seitenanfang

13

Montag, 10. Dezember 2012, 23:37

me gustan tus ferrocarriles =)
Gracias!
Habe mich etwas auf der JMRI - Seite eingelesen. Irgendwie scheint es mir ganz schön kompliziert zu werden. :s
Nur habe ich den Eindruck gewonnen, dass es nicht mit Rocrail kompatibel zu sein scheint.
Ich bin zwar bzgl. "digital" nicht so der Hirsch. Ich denke aber, dass JMRI nicht exklusiv über den LocoBuffer funktioniert. Oder anders gesagt: Der LocoBuffer ist einfach eine Schnittstelle zwischen dem LocoNet von Digitrax und USB. Darüber sollten verschiedene Anwendungen möglich sein, obschon wohl - wie Bigfoot schreibt - nicht miteinander. Die Frage ist jetzt nur, ob RocRail über den LocoBuffer läuft. Hier hilft vermutlich eher ein Forum weiter, welches sich im Speziellen um DCC-Fragen kümmert.


Thomas
  • Zum Seitenanfang