Wednesday, February 20th 2019, 2:49am UTC+1

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Rüdiger

Forumist

Posts: 1,838

Location: bei Aschaffenburg

Occupation: Bahnbetriebsfachwirt

81

Thursday, July 26th 2018, 3:58pm

Schotterwerk

Kleiner Vorgeschmack auf irgendwann demnächst.

Ist im werden, aber noch lange nicht fertig - und im Moment hab ich so gar keine Zeit für die Modellbahn.
Rüdiger has attached the following image:
  • Schotterwerk.jpg
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Go to the top of the page

Rüdiger

Forumist

Posts: 1,838

Location: bei Aschaffenburg

Occupation: Bahnbetriebsfachwirt

82

Friday, July 27th 2018, 1:38pm

Das Schotterwerk der SHB (Steinbruch und Hartschotterwerk Mitholz AG) ist der grösste (und mittlerweile einzige) Güterkunde der BLS auf der Nordrampe (gibt in Frutigen noch eine Brennstoffhandel und einen Landhandel, aber das wars auch). Hier wird Hartstein von Bergsturzmaterial abgebaut und hauptsächlich zu Bahnschotter und Bauzuschlagstoffen, in kleinem Umfang aber auch für Gartendekoartikel, wie Brunnen, Steinwände, Tisch- und Bodenplatten, Treppen, aber auch Getränkekühler (!) verarbeitet. Ein Besuch der Homepage https://shb-naturstein.ch/ lohnt sich.

Das Schotterwerk ist schon auf Luftbildern aus den 1950er Jahren erkennbar, das Anschlussgleis auf Luftbildern ab 1968. Im Laufe der Zeit bis 1995 (dem Handlungszeitraum meiner Anlage) wurden immer mehr Gebäude und Anlagen wie Streinbrecher, Steinwäsche und -sortierer sowie Werkstätten und Schuppen dazugebaut bzw. teilweise sogar angepfriemelt. Das Abbaugebiet wanderte mit den Jahren immer weiter nach Süden von den Gleisen weg. Heute wird zu einem Grossteil auch Material aus den Abraumhalden des LBT verarbeitet.

Für den Modellbauer, der die Blauseekurve darstellt, ist das Schotterwerk ein äusserst wichtiges Sujet. Das ganze Ensemble der Anlagen am Anschlussgleis wurde 1995-1996 komplett umgestaltet und die dortigen Gebäude und Anlagen komplett neu erstellt. Dumm nur, dass die Quellenlage für die Gebäudesituationen bis 1995 äusserst dünn ist, neben den Luftbildern ( https://map.geo.admin.ch ) gibt es nur wenige Fotos der Gebäude in der Nähe des Verladegleises, so z.B. im Jeanmaire Buch. Über Freunde habe ich noch zwei weitere Fotos erhalten. Aber selbst Gespräche mit Anwohnern sowie Anfragen an die Kulturgutstiftung Frutigen, die sich u.a. auch um die Industriegeschichte des Kandertals sehr rührend und aufwändig kümmert, blieben ohne Erfolg. Ein Mail an die Firma selbst blieb bis heute unbeantwortet. (und ich habe versucht, möglichst höflich zu klingen..:-) )Zum Glück erhielt ich von einem befreundeten Geometer die Vermessungspläne in 1:1000 des betreffenden Bereiches.
So war ich gezwungen, viele Abmessungen und Proportionen der Anlagen dort zu erraten bzw. aus den mir vorliegenden wenigen Quellen zusammenzustoppeln. Verbunden mit dem bei mir beschränkten Platz und des vorgelegten Verkleinerungsmasstabs entstand eine Gebäudegruppe, die dem damaligen Anlagen wohl recht nahekommt, aber garantiert kein 100%iger Nachbau ist. Von der bahnabgewandten Seite der Gebäude hatte gar keine Bilder, das ist reine Intuition und Interpretation der Luftbilder. Auch die Abstände zwischen den einzelnen Verabeitungsbereichen stimmt nicht.
Mitlerweile sind aber zumindest die Gebäude fast fertig, es fehlen noch einige zusätzliche Anlagen wie das neue Silo an der Bahnverladeanlage und die ganzen Leitungen zu und von den Silotürmen sowie Schilder, Werkzeuge, Armaturen etc...
Die Fotos zeigen daher den Stand von vor einer Woche.

Falls also jemand noch Fotos von den alten Anlagen hat oder jemanden kennt, der einen kennt, der einen kennt..., wäre ich an weiteren Fotos interessiert, besonders an Fotos der Anlagen in der 2. Reihe hinter dem grossen Sortier- und Waschwerk. Mein unendlicher Dank wäre euch sicher!

1. Ansicht von Norden her (im Original ist es äusserst schwierig, dorthin zu kommen) Die kleine Betonwand rechts steht im Original ca. 50m weiter nördlich und stützt einen Hügel, der einen Mast der Gemmileitung trägt.
2. Ansicht nach Westen. Die Gebäude stehen platzbedingt enger als beim Vorbild damals. Auf der Rampe liegen noch die Teile für die Förderbänder der einzelnen Arbeitsstationen.
3. Ansicht in der Achse des Ladegleises. Von den hier gezeigten Gebäuden sieht man heute nichts mehr. Neben dem Zaun sieht man das Seil der Spillanlage für die Beförderung der Schotterwagen unter dem fahrdrahtlosen Verladegerüst.
Nächster Schritt ist die Komplettierung der Spillanlage sowie die Erstellung der Kabeltrasse und Fahrleitung vor dem Schotterwerk. Anschliessend geht's an die Signalbrücke der inneren Einfahrsignale, die neben dem Schuppen für den Seilantrieb
steht. Aber da ich im Moment erstmal einige Probleme beheben muss, die nichts mit der Modellbahn zu tun haben, wird das jetzt noch dauern.....
Rüdiger has attached the following images:
  • SHB nach Süden.jpg
  • SHB Ostseite.jpg
  • SHB Verladegleis.jpg
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Go to the top of the page

Rüdiger

Forumist

Posts: 1,838

Location: bei Aschaffenburg

Occupation: Bahnbetriebsfachwirt

83

Tuesday, December 11th 2018, 3:12pm

Signalbrücke....das unzugänglichste Eckchen in Mitholz

Im Jahre 1992 wurde der Standort der beiden inneren Einfahrtsignale C2 und C3 (heute würde man sagen Zwischensignale) von einem Fahrleitungsjoch in Km 21,660 zu einer etwas weiter vorne liegenden Signalbrücke in Km 21,554 geändert.
Signalbrücken nach CH-Vorbild gibt es u.a. von MicroScale als richtig gutes Modell. Auch kann man sich dort Signale und Signalbrücken nach Vorbildfotos herstellen lassen. Nach Konsultation der Preislisten habe ich mich dann entschieden, aus Faller und Vollmer-Plastikprofilen sowie diversen Metallstreben und -gittern die notwendige Signalbrücke nach Vorbildfotos selbst zu bauen. Sieht zwar ziemlich sch...äbig aus und wirkt etwas plump, dafür stimmt die Anzahl der Streben und ich habe einige hundert Franken eingespart. Auch die Kabelführung zu den insgesamt vier in den beiden Signalkörben angebrachten Signalen (zwei mal Hauptsignal, zwei mal Vorsignal) ist nicht schön gelöst, aber Funktionabel. Dank einer unter der Signalbrücke angebrachten Phalanx von insgesamt 10 Doppelspulenrelais vom Typ Märklin 7244 bzw. Doelka 2x um können alle dort möglichen Signalbilder angezeigt werden, und die Vorsignale schalten fahrstrassenabhängig auf das im Fahrweg tatsächlich nachfolgende Signal (Staffel F) um. Das Ganze hat mich insgesamt 3 Monate planen und basteln gekostet- aber es funktioniert. Natürlich kann man sowas auch mit den entsprechenden Decodern programmieren, aber ich bin ein analoger Mensch- und wenn was nicht funktioniert, dann kann ich das nachvollziehen.
Ach ja...die Fahrleitung hängt jetzt komplett über der Blauseekurve.

Jetzt gehts ans Gestalten des vor der Bahn liegenden Hügelzug - die Gleise verlaufen zwischen Schotterwerk und der Wiese "Rossweid" in einem Einschnitt. Da dieser Hügel aus altem Bergsturzmaterial besteht und dicht bewaldet ist, ist er nur sehr schwer zugänglich. Dennoch habe ich von meinem letzten Aufenthalt dort einige wenige Bilder, eine völlig verdreckte Hose und eine zerrissene Jacke mitgebracht......
Hier nun die Anlagenbilder von der Signalbrücke inkl. dem nun fertiggestellten Schotterwerk im Hintergrund:

Bild 1: Erstmal ein Rückblick auf das Schotterwerk
Bild 2: Eine "Luftaufnahme" mit der schon fertig modellierten und mit Grundbegrünung versehenen Landschaftecke Rossweid/Bütschi
Bild 3: So sieht der Lf die Inneren Esig von BL.
Bild 4: Alle dort möglichen Signalbegriffe sind auch im Modell schaltbar (immer daran denken, die Weichen 5 und 6 gabs damals noch, heute kann C3 nur noch Halt und Fahrt1)
Bild 5: das gibt "Haare schnyde u rasiere" beim Chef für die Signaltechniker, das sind feindliche Fahrstrassen - auf der Modellbahn geht diese Anzeige nur bei manueller Überbrückung eines Relais...:-)
Rüdiger has attached the following images:
  • Schotterwerk fertig.jpg
  • Schotterwerk Übersicht Süd.jpg
  • Signalbrücke Lf-Sicht.jpg
  • Durchfahrt 1 und 3.jpg
  • Ärger für LST.jpg
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Go to the top of the page

ginne2

Forumist

Posts: 5,467

Location: D

84

Tuesday, December 11th 2018, 3:38pm

Hallo Rüdiger,

ganz große Klasse. Das ist schlichtweg ein Meisterwerk. Und wie alle großen Werke braucht eben alles seine Zeit. Freue mich schon auf einen weiteren Bericht und weitere Bilder. :) :) :)
MfG Günther
sUimeA
  • Go to the top of the page

Empedokles

Forumist

Posts: 2,833

Birthday: Oct 14th 1951 (67)

Location: Zollernalb

Occupation: Arzt, Senior Medical Professional

85

Tuesday, December 11th 2018, 4:37pm

Egal, ob im Mainspessart gelegen oder im Berner Oberland: Die Karlsteiner Blauseekurve ist eine Reise wert!
  • Go to the top of the page

Rüdiger

Forumist

Posts: 1,838

Location: bei Aschaffenburg

Occupation: Bahnbetriebsfachwirt

86

Tuesday, January 8th 2019, 10:35am

Nach dem für euch hoffentlich gut verlaufenen Jahreswechsel bin ich euch noch ein paar Bilder vom Betrieb mit dem landschaftlich fertiggestellten Bereich um das Schotterwerk (Erlenmätti / Bütschi / Rossweid) schuldig.
An dieser Stelle übrigens man ein riesiges Dankeschön an die Bewohner von Mitholz für ihre Unterstützung und ihr Verständnis bei Fragen und Fotowünschen!

Bild 1: Blick von W2 Richtung Schotterwerk (ich muss dringend mal an die farbliche Überarbeitung der Fahrleitungsteile...)

Bild 2: Blick von der Verladerampe des Schotterwerks nach Nordwesten (da war ich im Original auch noch nicht....:-) )

Bild 3: Da steht der Fotograf an der alten Laderampe aus der Bauzeit bei Km 21,300. Da kommt man sogar im Original hin, wenn man den Weg kennt (die letzten 20m allerdings durchs Gebüsch) Im Vergleich zum Original erkennt man die "selective compression" des Modells - da fehlen etwa 150m nachgebildetes Gelände...

Bild 4: Kleines Bonbon aus dem Regelbetrieb - ein bekanntes, aber immer wieder schönes Sujet.
Jetzt geht's an den Abschnitt an der Stägebachhöhij - da wird vorbildwidrig ein Stück untere Ebene im Stile des Streckenabschnitts zwischen den Felsenburgtunnels 1 und 2 drangeflanscht. Dauert noch ein paar Monate...
Rüdiger has attached the following images:
  • IC 431 Schotterwerk jan19.jpg
  • SZ 1825 Schotterwerk Jan19.jpg
  • SZ 1826 Bütschi jan19.jpg
  • SZ 1825 Station jan19.jpg
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Go to the top of the page

Empedokles

Forumist

Posts: 2,833

Birthday: Oct 14th 1951 (67)

Location: Zollernalb

Occupation: Arzt, Senior Medical Professional

87

Tuesday, January 8th 2019, 10:47am

1-3: Scheint mir noch schöner als die Wirklichkeit.
4: Da bin ich aber mal gespannt.
  • Go to the top of the page

Similar threads