Samstag, 15. Dezember 2018, 15:40 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Boje

Forumist

Beiträge: 24

Geburtstag: 22. Mai 1960 (58)

Wohnort: am Tor zum Berner Oberland

Beruf: Eisenbahner

41

Dienstag, 3. Dezember 2013, 18:34

Guten Abend allerseits.
Habe Heute meinen Mutz erhalten und sogleich einen LoPi 04 eingebaut. Mutz auf Das Programmiergleis gestellt, voller Erwartung eingeschaltet und dann gab es einen Knall, Feuerwerk, Rauch und ordentlich Gestank. :shock: Mit der Schnittstellenplatine im Analogbetrieb fährt er ohne Problem. Was habe ich bloss Falsch gemacht? ;( Enttäuschung ist Gross. :cry:

Gruess Boje
  • Zum Seitenanfang

Silver

Forumist

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (29)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

42

Dienstag, 3. Dezember 2013, 18:40

@Boje:

Ist es nicht so das man Liliput Züge erst über die entsprechenden Schalter auf Digitalbetrieb einstellen muss?

Grüessli

Mike
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

Boje

Forumist

Beiträge: 24

Geburtstag: 22. Mai 1960 (58)

Wohnort: am Tor zum Berner Oberland

Beruf: Eisenbahner

43

Dienstag, 3. Dezember 2013, 19:42

Hallo Mike
In der Betriebsanleitung steht nur das der Schalter S1 auf AUX1 gestellt werden muss damit die Innenbeleuchtung vom Decoder geschaltet werden kann.
Das selbe Problem hatte ich schon vor Jahren mit einer Ae 4/7 von Liliput. Damals war laut meinem Fachhändler die Schnittstelle vom Werk aus falsch verkabelt. :thumbdown: Auch ihm hat es dann in meiner Lok einen Decoder verbraten. Das sind aber etwas mehr als 10 Jahre her.
Den Decoder kann man ja nicht falsch einstecken. Oder etwa doch. ?(

Gruess Boje
  • Zum Seitenanfang

Silver

Forumist

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (29)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

44

Dienstag, 3. Dezember 2013, 19:50

Einen 21-MTC eigentlich nicht, nur mit murks, andere hingegen schon...

Hmm langsam wird mir bisschen bang, mein Mutz ist noch nicht eingetroffen...

Grüessli

Mike
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

Boje

Forumist

Beiträge: 24

Geburtstag: 22. Mai 1960 (58)

Wohnort: am Tor zum Berner Oberland

Beruf: Eisenbahner

45

Dienstag, 3. Dezember 2013, 20:04

Du fährst ja AC und da ist glaub ich der Decoder schon drin. Wird schon gut gehen.
Vielleicht war der Decoder nicht in Ordnung. War aber neu und noch nie gebraucht. Nochmals einen ins Jenseits befördern mag ich eigentlich nicht. Ist etwas teuer.

Gruess Boje
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 779

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

46

Dienstag, 3. Dezember 2013, 20:20

Achtung: Die Schnittstelle ist etwas breiter als üblich da es auf dem Brückenstecker noch die Brücke für die Innenbeleuchtung hat. Der Decoder kann also möglicherweise falsch aufgesteckt werden. Ein Verdrahtungsfehler ist bei einer Platine quasi ausgeschlossen (da müsste schon der Stecker schräg aufgelötet sein). Es soll ja auch Händler geben, die auf Wunsch in neue Fahrzeuge ohne die Berechnung von Arbeitsaufwand Decoder einbauen...
  • Zum Seitenanfang

Boje

Forumist

Beiträge: 24

Geburtstag: 22. Mai 1960 (58)

Wohnort: am Tor zum Berner Oberland

Beruf: Eisenbahner

47

Dienstag, 3. Dezember 2013, 20:44

Er kann nicht falsch eingebaut werden. Zwei Pins bleiben übrig und die haben einen grösseren Abstand von den Andern 21 Pins.
Werde es Morgen nochmals versuchen. Wenn es nicht geht muss ich den Zug zurück schicken und mir den Decoder einbauen lassen. Hab es bei der Bestellung und auch später leider verschlafen. :oops: Jetzt wo der MUTZ doch endlich bei mir zu Hause wär. ;(

Gruess Boje
  • Zum Seitenanfang

Silver

Forumist

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (29)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

48

Dienstag, 3. Dezember 2013, 21:24

Du fährst ja AC und da ist glaub ich der Decoder schon drin. Wird schon gut gehen.
Ich Tausche in der Regel die Decoder Direkt auf mfx...

Grüessli

Mike
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 132

Geburtstag: 16. Oktober 1986 (32)

Wohnort: Oberdorf BL

Beruf: Automatikfachmann

49

Dienstag, 3. Dezember 2013, 22:16

Hallo zusammen

Ich habe soeben auch meinen AC Digital Mutz in Betrieb genommen. Im grossen überzeugt das Modell und gefällt mir sehr gut.

AC Digitalfahrer müssen zuerst den Schalter für die Innenbeleuchtung auf AUX 1 umlegen, war jedenfalls bei mir so --> siehe Anleitung. Als ich dann die Stirnbeleuchtung eingeschalten habe flackierte diese nur kurz auf und erlosch wieder ?( das selbe mit der Innenbeleuchtung. Also testete ich zuerst ob der Zug überhaupt noch fährt. Dies funktionierte einwandfrei. Anschliessend probierte ich nochmals die Beleuchtung einzuschalten und da funktionierte die Stirnbeleuchtung plötzlich :thumbsup:

Das Problem beim Triebkopf ohne Decoder mit den weissen durchschimmernden LED habe ich auch. Etwas ärgerlich ist, dass wenn die roten Schlusslichter leuchten, oben ein weisses Licht leuchtet. Wenn die unteren roten beiden Schlusslichter mit den weissen vermischt werden hat dies durchaus auch etwas vorbildliches. Am Tag sind die roten LED-Schlusslichter bei Sonnenschein teils kaum zu sehen je nach Winkel. Für mich heisst es ganz einfach, dass halt der Triebkopf ohne Decoder jeweils an der Spitze des Zuges verkehrt, so tritt das Problem nie auf.
  • Zum Seitenanfang

50

Dienstag, 3. Dezember 2013, 22:36

Stellt sich die Frage, ob da was durchleuchtet oder tatsählich irgendwo Spannung an die anderen LEDs abgeht.
Ich glaube, ich kauf mir son Ding nur um das rauszufinden :D
  • Zum Seitenanfang

Sudila

Forumist

Beiträge: 31

Geburtstag: 14. Juli 1966 (52)

Wohnort: Schaffhausen

Beruf: Zugchef (Zugbegleiter)

51

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 00:56

Hallo zusammen,

auch mein "Mutz" hat das Problem mit der Beleuchtung.

Folgendes konnte ich feststellen:

Das Beleuchtungsproblem (am Schlusslicht leuchten auch die weissen LED nach einiger Zeit) kann in den folgenden Fällen erzeugt werden:

- F0 ein inklusive Innenbeleuchtung ein,
- F0 ein + F1 (Innenbeleuchtung) ein
- F0 ein + F1 (Innenbeleuchtung) aus (nur schwach)

Aber jetzt kommts:

Der Fehler lässt sich nur mit aufgesetztem Gehäuse erzeugen. Der Decoder wird sehr warm.

Die gleichen Versuche OHNE GEHÄUSE:

Die weissen LED bleiben dunkel!!!!!!!!!!!

Grüsse Stephan
Grüessli Stephan
  • Zum Seitenanfang

Boje

Forumist

Beiträge: 24

Geburtstag: 22. Mai 1960 (58)

Wohnort: am Tor zum Berner Oberland

Beruf: Eisenbahner

52

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 03:19

Hat ausser mir sonst noch jemand bei einem DC Mutz einen ESU V4 Decoder (54614 mit 21 MTC Schnittstelle) eingebaut und ein Feuerwerk erhalten? Oder bin ich der einzige der nicht fähig ist einen genormten Decoder auf eine genormte Schnittstelle aufzustecken? ?( Liegt sicher schon an mir.

Gruess Boje
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 779

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

53

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 06:56

Ich habe mehrere Decoder eingebaut und die liefen alle auf anhieb.
  • Zum Seitenanfang

Sudila

Forumist

Beiträge: 31

Geburtstag: 14. Juli 1966 (52)

Wohnort: Schaffhausen

Beruf: Zugchef (Zugbegleiter)

54

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 11:10

Hallo zusammen,

auch mein "Mutz" hat das Problem mit der Beleuchtung.

Folgendes konnte ich feststellen:

Das Beleuchtungsproblem (am Schlusslicht leuchten auch die weissen LED nach einiger Zeit) kann in den folgenden Fällen erzeugt werden:

- F0 ein inklusive Innenbeleuchtung ein,
- F0 ein + F1 (Innenbeleuchtung) ein
- F0 ein + F1 (Innenbeleuchtung) aus (nur schwach)

Aber jetzt kommts:

Der Fehler lässt sich nur mit aufgesetztem Gehäuse erzeugen. Der Decoder wird sehr warm.

Die gleichen Versuche OHNE GEHÄUSE:

Die weissen LED bleiben dunkel!!!!!!!!!!!

Grüsse Stephan
Hallo zusammen,

hier noch einige Fotos von meinen Versuchen:

Beim Einschalten
Nach 5 Minuten
Nach 10 Minuten
Nach 20 Minuten

Bei eingeschalter Beleuchtung hört man auch einen hohen Pfeifton.

Grüsse aus der Munotstadt
Stephan
Grüessli Stephan
  • Zum Seitenanfang

SBBsuechtig

Forumist

Beiträge: 160

Geburtstag: 16. Dezember

55

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 13:22



Bei eingeschalter Beleuchtung hört man auch einen hohen Pfeifton.

Grüsse aus der Munotstadt
Stephan


Das scheint bei Liliput normal zu sein... Innenbeleuchtung = Piep. Ist bei meinen beiden Dominos und beim Flirt auch so.
Falls in obenstehendem Beitrag bereits eine Grussformel enthalten ist, sind die folgenden Zeilen nicht zu beachten.
---------
Grüsse,
David
  • Zum Seitenanfang

obi

Forumist

Beiträge: 156

Geburtstag: 15. Juni 1969 (49)

Wohnort: Langwiesen

Beruf: Key Account Manager

56

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 13:26

Das mit dem "sich erhitzenden" Decoder habe ich auch festgestellt.
Allerdings habe ich nicht getestet, ob sich der Decoder nur wegen der Innenbeleuchtung derart stark erhitzt.
Rein vom Gefühl her vermute ich jedoch, dass der Aux1 Ausgang des ESU, welcher mit max. 250 mA belaset werden darf, zu stark oder am Limit belastet wird.
(Schliesslich sind es ja 4 Wagen mit IB und jeweils oben und unten beleuchtet)
Was mir noch aufgefallen ist:
Bei der roten Schlussbeleuchtung leuchtet nac h rund 20 Min. zuerst die obere weisse LED und erst später dann einmal die unteren beiden weissen LED's noch dazu.
Und das ganze "Übel" nur bei einem Triebwagen (der ohne Decoder)

Und nun.....?????
Als erste "Sofortmassnahme" habe ich jetzt meine Bestellung für den SBB KISS storniert, da dieser ja das identische Problem aufweisen wird und
supportmässig von Arwico bzw. Liliput, auf die "schnelle", wenn überhaupt, keine Lösung erwartet werden kann.
Schlussendlich müsste ja vermutlich die ganze Leiterplatte ausgetauscht werden.

Schade, dass ein optisch wirklich geglücktes Modell, welches sich nicht mehr in einem Billigpreissegment bewegt, einen derartigen Konstruktions- und/oder Produktionsfehler aufweist.
Märklin CS2, WDP 2012 Premium auf Acer iconia Win7 64Bit, USV für gesamte Anlage,
HSI-88, LDT RM-88, 2x DB4 und 1x DB-2 Booster, Märklin K-Gleise, ESU Decoder und Lokprogrammer.
Anlagengrösse Modul 1: 1,4 x 4 M, Modul 2: 3,8 x 1,0 M und neu Schattenbahnhof im 3 Meter Kasten (14 Gleise auf zwei Ebenen) und 6-gleisiger Bahnhof auf dem Kasten.
213 Loks, zum grössten Teil Märklin und HAG, einige Roco und einzelne Liliput, FLM und Mehano.
  • Zum Seitenanfang

Silver

Forumist

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (29)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

57

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 13:38

Da mein Mutz noch nicht ausgeliefert ist, habe ich mir auch eine Stornierung überlegt. Allerdings gefällt er mir zu gut und wer bestellt seinen Mutz schon aus einem Mutz? (Sass im Mutz und spontan mit dem Internetstick bestellte ich den Mutz :whistling: )

Auch habe ich Kaum einen Zug so lange in Betrieb als das es zu der Störung kommt, auch bin ich nicht so Innenbeläuchtungsfan.ird also schon irgendwie passen...

Grüessli

Mike
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

0stefu0

Forumist

Beiträge: 141

Geburtstag: 7. Juni 1983 (35)

Wohnort: 3067 Boll

Beruf: Den habe ich

58

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 17:21

Zitat

Das scheint bei Liliput normal zu sein... Innenbeleuchtung = Piep. Ist bei meinen beiden Dominos und beim Flirt auch so.
Ich besitze auch ein Domino, nur hört man diesen "piepton" fast nicht. Beim Mutz hingegen hört man dies deutlich. Aber nur wenn die Spitzenbeleuchtung eingeschaltet ist. Bei der IB hör ich nichts. Auch das wechseln der Fahrtrichtung hört man beim Mutz (mit einem klick). Beim Domino hört man dies nicht.
Noch was zur Wärme: Das Dach vom Mutz "erhitzt" sich auch schneller. Die hat aber wohl damit zu tun, das es zwei IB's hat...

Ich bin einwenig ratlos und auch etwas enteuscht... ?(
Naja, warten wir mal ab, ob sich etwas diesbezüglich ergibt.
Freundlicher Gruss

Stefan




Stromart: Gleichstrom
Steuerung über PC mit Software von Modellstellwerk Domino '67

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »0stefu0« (4. Dezember 2013, 17:44)

  • Zum Seitenanfang

Boje

Forumist

Beiträge: 24

Geburtstag: 22. Mai 1960 (58)

Wohnort: am Tor zum Berner Oberland

Beruf: Eisenbahner

59

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 17:36

Guten Abend
Habe nochmal einen Decoder genau gleich eingesetzt. 8o Er fährt und das erst noch schön und leise! :thumbsup: Mir gefällt das Modell sehr gut. Das Problem mit der Beleuchtung, wie es hier schon mehrmals beschrieben wurde, ist auch bei meinem Mutz vorhanden. Eigentlich schade. Aber ich würde ihn wieder kaufen. Sicher!

Gruess Boje
  • Zum Seitenanfang

0stefu0

Forumist

Beiträge: 141

Geburtstag: 7. Juni 1983 (35)

Wohnort: 3067 Boll

Beruf: Den habe ich

60

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 17:49

Ich bin soeben mit meinem Zug ein par Runden gefahren und das Beleuchtungsproblem tritt jetzt auf beiden Seitten auf:

Bild 1: Wagen mit Decoder
Bild 2 :Wagen ohne Decoder
»0stefu0« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_IMG_0416.JPG
  • K800_IMG_0417.JPG
Freundlicher Gruss

Stefan




Stromart: Gleichstrom
Steuerung über PC mit Software von Modellstellwerk Domino '67
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen