Freitag, 24. November 2017, 10:06 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mattioli

Forumist

Beiträge: 687

Geburtstag: 15. April 1975 (42)

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

1

Mittwoch, 6. Februar 2013, 11:28

Graffiti BDe 4/4 HAG mit passenden Personen- und Steuerwagen

Vor noch nicht allzu langer Zeit konnte ich einen schönen HAG BDe 4/4 Graffiti an einer Börse kaufen. Nun fehlen mir noch passende Wagen dazu. Für den „Wyländerli“ gibt’s ja den bekannten Forums-ABt. Passend zum BDe ist aber auch der bekannt Leichtstahl Märklin-Abt, jedenfalls fuhren so bespannte Züge jahrelang auf Nebenstrecken im Seeland, in der Westschweiz und sicher auch andern Orts bis zur Ablösung durch die NPZ so herum.
(Die hätten auch mal einen Zug oder ein Triebfahrzeug als „Seeländerli“ bezeichnen können, denen fiel auch gar nichts ein, grummel, X( )

Somit kam ich auf die Idee, die Graffitis dazu auf passenden Personen- und Steuerwagen selbst anzubringen. Auf einen Vorschlag hin von Roger 11465, vielen Dank nochmals an dieser Stelle sei dir ausgerichtet, verzichtete ich Graffitis selber zu fotografieren und zu verkleinern/bearbeiten. Diverse Hersteller von Modellbahn-Zubehör bieten diese an, als Kleber und Abreibebilder.

Ich besorgte mir also mal ein paar Bögen Abreibebilder von Busch. Ein zwar etwas grober Abreibegriffel liegt jeder Verpackung bei. Schnell einmal musste ich einsehen, dass das alte Sprichtwort „Übung macht den Meister“ auch hier gilt. Die Abreibebilder reissen doch ganz gerne, vorallem über die Kanten der Fensteraussparungen.
Als Übungsobjekt musste zuerst ein älterer Roco-EW hinhalten. Sieht dann so aus:



Auf der anderen Seite ging es etwas besser:



Diejenigen unter euch die nun der Meinung sind, es sei pervers, dass ausgerechnet ein Ordnungshüter sich mit Graffitis befasst, dafür habe ich vollstes Verständnis.
Das viele Personen- und vorallem Güterwagen mit Graffitis gesprayt sind ist ganz klar fehl am Platz und schlichtweg eine Sauerei! Als Modellbahner möchte ich einfach einen Epoche gerechten Zug fahren lassen, das ist alles. Da fast die halbe Stadt Biel versprayt ist passt dieser Zug schlussendlich dann doch recht gut in die Region…

Bevor ich mich nun an die Wagen wage, mit denen der BDe schlussendlich auf einer Anlage fahren soll, versuche ich die Methode noch weiter zu verfeinern. Sobald ich zu weiteren Resultaten komme, werde ich ganz sicher wieder davon berichten.
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)
  • Zum Seitenanfang

Haller

Forumist

Beiträge: 488

Geburtstag: 22. Februar 1971 (46)

Wohnort: Glashütten

Beruf: Arbeiten

2

Mittwoch, 6. Februar 2013, 12:33

Schnell einmal musste ich einsehen, dass das alte Sprichtwort „Übung macht den Meister“ auch hier gilt.
Lieber Mattioli
So ist es doch mit allem. es ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen.
Die Idee einen Zug mit Graffiti einzusauen finde ich gar nicht mal so schlecht. Sieht man in der realen Welt an jeder Ecke diese Sauerei.
Für Deine Graffiti hätte ich Dir noch einen kleinen Tipp. Du musst die Schiebebilder vorher weich machen, so reissen sie weniger. Ich habe früher für meine Autobausätze von der Firma Tamiya so einen Weichmacher verwendet und erhielt ganz akzeptable Resultate.
Grüsse Roger2
Grüsse Roger2
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert 8)
  • Zum Seitenanfang

Mattioli

Forumist

Beiträge: 687

Geburtstag: 15. April 1975 (42)

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

3

Mittwoch, 6. Februar 2013, 12:51

von der Firma Tamiya so einen Weichmacher verwendet


Hallo Roger 2

Vielen Dank für diesen guten Tipp. Frage: Ich gehe richtig in der Annahme, der Weichmacher ist eine Flüssigkeit? Hast du jeweils die Vorderseite oder die Rückseite des Abreibebildes bestrichen? Ich denke diesen Weichmacher findet man im Fachgeschäft für Modellbau?
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 640

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

4

Mittwoch, 6. Februar 2013, 12:53

Tamiya 87102 sollte das sein wenn mich nicht alles täuscht
  • Zum Seitenanfang

Haller

Forumist

Beiträge: 488

Geburtstag: 22. Februar 1971 (46)

Wohnort: Glashütten

Beruf: Arbeiten

5

Mittwoch, 6. Februar 2013, 12:58

Wie ich es noch recht in Erinnerung habe wird die Flüssigkeit auf die Oberfläche geträufelt. Bin mir aber nicht mehr genau sicher.
Grüsse Roger2
Grüsse Roger2
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert 8)
  • Zum Seitenanfang

Mattioli

Forumist

Beiträge: 687

Geburtstag: 15. April 1975 (42)

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

6

Mittwoch, 6. Februar 2013, 13:17

Roger

Ich werde das versuchen, bin schon mal gespannt auf`s Resultat.
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 091

Wohnort: Zuhause

7

Mittwoch, 6. Februar 2013, 13:19

Oli, gut gemacht! :thumbsup:

Wenn du das Ganze dann perfektioniert bzw. voll im Griff(el) hast, möchte ich dich ermuntern, auch noch den HAG-Grafitti-BDe zu vervollständigen. Denn an sich ist das Modell ja originell, aber um ganz echt zu wirken, müssten doch auch die Fensterscheiben eingesaut sein (wie ganz schön sichtbar bei deinem EW II ALONE). Möglicherweise geht das nicht mit den billigen HAG-Scheibeneinsätzen, sondern nur mit einem Fenstersatz von Aku oder Russenberger (das hätte aber den Vorteil, dass man die Fenster separat "behandeln" könnte - bei einem Missgeschick wäre also nicht der Triebwagen selber beschädigt).

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Mattioli

Forumist

Beiträge: 687

Geburtstag: 15. April 1975 (42)

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

8

Mittwoch, 6. Februar 2013, 13:39

Vielen Dank Stefan

Ich denke du meinst diese Partien hier: Gelbe Blitze und blauer Hintergrund auch auf den Fenstern durchgezogen



sowie Hintergrund in entsprechender Farbe auf dieser Seite an den Fenstern durchgezogen



oder eben gleich neue, andere Motive auf den Fenstern anbringen.
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 091

Wohnort: Zuhause

9

Mittwoch, 6. Februar 2013, 13:48

Genau - denn in Wirklichkeit hätten die Sprayer sicher nicht exakt an den Fensterkanten aufgehört. ;)

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

TEE1055

Forumist

Beiträge: 199

Wohnort: Oberaargau

10

Mittwoch, 6. Februar 2013, 16:21

Mir scheint, die genannten Weichmacher eignen sich nur für Nassschieber (Decals). Bei Anreibern fehlt der für den richtigen Effekt nötigen Trägerfilm, da dieser nach dem Anreiben entfernt wird. Ich würde empfehlen, die Anreibefolie vor dem Verarbeiten in die Segmente, die auf die Scheibe müssen und jene die auf den Kasten sollen, zu zerschneiden. Somit muss beim Anreiben kein Übergang bewerkstelligt werden.

PS: Ich halte Graffitis für eine der grössten Schweinereien unserer Zeit. Selten sonst kann eine kleine Gruppe den öffentlichen Raum (und in Folge auch den Steuerzahler) in dieser Art vergewaltigen. Und glaubt mir, die Urheber sind zu einem guten Teil strohdumm, hatte bereits die Gelegenheit, Exponenten der (Bieler) Szene kennenzulernen. Ich würde mir niemals so etwas auf die Modellbahn stellen.
Selbstverständlich darf da aber jeder machen was er will, von daher gebe ich gerne Tipps.
  • Zum Seitenanfang

11

Mittwoch, 6. Februar 2013, 17:04

TEE1055 hat Recht - also bzgl. Weichmacher.
Mattioli verwendet gem. seiner Beschreibung Abreiber. Weichmacher nützen aber nur bei Nassschiebebilder etwas.
Gerade bei grossflächige Graffitis welche über diverse Kanten gehen, eignen sich m.M. Nassschieber besser. Bei Microscale Decals(http://www.microscale.com/Merchant2/merc…y_Code=GRAFFITI) gibt es eine grössere Auswahl davon.

Das von Hag am BDe angebrachte Graffiti halte ich für ziemlich unglaubwürdig, da Türen und Fronten "verschont" wurden. Weiss jemand: Wurde dieser auf Basis eines echten Graffiti-Opfers bedruckt?


Thomas
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 397

Wohnort: D

12

Mittwoch, 6. Februar 2013, 18:08

Ich halte Graffitis für eine der grössten Schweinereien unserer Zeit. Selten sonst kann eine kleine Gruppe den öffentlichen Raum (und in Folge auch den Steuerzahler) in dieser Art vergewaltigen. Und glaubt mir, die Urheber sind zu einem guten Teil strohdumm, hatte bereits die Gelegenheit, Exponenten der (Bieler) Szene kennenzulernen.

Dem ist nur vollinhaltlich zuzustimmen. In Berlin (aber vermutlich nicht nur dort) kommen ausserdem noch Blödmänner dazu, die sich einen Spass daraus machen, Fensterscheiben in den S- und U-Bahnen mit "Ritzmotiven" zu verunstalten. Strohdumm ist noch eine sehr freundliche Bezeichnung für den Geiseszutand solcher "Mitmenschen" . . . :D ;( :thumbsup:
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Haller

Forumist

Beiträge: 488

Geburtstag: 22. Februar 1971 (46)

Wohnort: Glashütten

Beruf: Arbeiten

13

Mittwoch, 6. Februar 2013, 18:41

Mattioli verwendet gem. seiner Beschreibung Abreiber. Weichmacher nützen aber nur bei Nassschiebebilder etwas.
Gerade bei grossflächige Graffitis welche über diverse Kanten gehen, eignen sich m.M. Nassschieber besser

Thomas, da muss ich Dir Recht geben. Bei meinen Autobausätzen habe ich ausschliesslich Nassschiebebilder verwendet. Somit fällt wohl die Anwendung bei Reibebildern aus.Sorry Mattioli für meinen falschen Tipp. Hier kommt wieder der Spruch zum zuge: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Grüsse Roger
Grüsse Roger2
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert 8)
  • Zum Seitenanfang

Pudels Kern

Forumist

Beiträge: 805

Wohnort: Basel

14

Mittwoch, 6. Februar 2013, 19:40

Auch zu empfehlen sind die Graffiti-Decals von Blair Line. Diese sind unter anderem bei einem deutschen Händler auf ebay zu finden.

Nichts für ungut, aber ich finde die Busch-Graffitis nicht sehr realitätsgetreu. Einige wirken wie unbeholfenes Gekritzel, andere trumpfen mit in der Graffitiszene eher realitätsfernen Sprüchen auf ;) .
Gruss Martin
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 220

Wohnort: Biel

Beruf: Kapellmeister

15

Mittwoch, 6. Februar 2013, 20:06

Hallo Oli,

sehr schön! Ich habe auch schon Spur 0 Wagen mit Graffitis "beschriftet".

Kleine Frage: wie hast Du die weisse Farbe auf die Decals gedruckt? ("Yahoo" Graffiti)

Gruss

Le "Welsch" du Forum
  • Zum Seitenanfang

Mattioli

Forumist

Beiträge: 687

Geburtstag: 15. April 1975 (42)

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

16

Mittwoch, 6. Februar 2013, 21:17

Ups! Ich wollte keinesfalls eine Diskussion aufkommen lassen wer für oder gegen Graffitis ist! Wie ich schon erwähnte, im 1:1 Leben eine Sauerei und völlig unangebracht! Es kostet den Steuerzahler, und und und (wie schon in Beiträgen geschrieben), an meiner Hausfassade will ich sicher auch kein so Ding haben! In die Scheiben ritzen geht gar nicht!
In 1:87 will ich eben nur in meiner MoBa-Welt so einen Zug fahren lassen. Natürlich werde ich nun nicht meine kompletten Wagenreserven mit Graffitis versehen :rolleyes: . Keine Angst.

Zum BDe 4/4 von HAG kann ich zitieren was im Zertifikat von Werner Gahler steht: Am Morgen des 04. Mai 1995 wurde dieser Graffiti-Triebwagen im Bahnhofsgelände in Zürich entdeckt. Das "Kunstwerk" wurde von einem Passanten fotografiert. Das Sondermodell soll nur eine Dokumentation unserer Zeit darstellen.

Das mit dem Weichmacher werde ich trotz aller Hinweise, Tipps und Gegen-Tipps versuchen. Versuchsobjekte habe ich noch genug, etwas "pröbeln" ist immer interessant 8o . Auch das Anschneiden will ich versuchen.
Decals und Kleber, bzw. Klebefolien, wären der nächste Schritt gewesen. Ich versuchte es einfach zuerst mal mit Abreibebildern. Ich ortete im Internet zwei deutsche Hersteller; der eine hat die Decals nicht an Lager, der andere Antwortet nicht auf Anfragen und Bestellungen. Nun habe ich aber in einzelnen Beiträgen weitere Bezugsquellen erhalten, da lässt sich sicher was machen :thumbup:

Nein, Jean-Marc Welsch du Forum, dass ist keine weisse Farbe, es ist ein Abreibebild als ganzes vom Bogen.

Einige Forumisten scheinen sich aber doch etwas mit der Graffiti-Materie bzw. Szene auszukennen.. :D
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

17

Mittwoch, 6. Februar 2013, 22:13

Einige Forumisten scheinen sich aber doch etwas mit der Graffiti-Materie bzw. Szene auszukennen..
Oh ja... mehr als mir lieb ist.... fast wöchentlich. Abgesehen davon: die meisten Grafittis sind ziemlich hirnloses und hässliches Gekritzel und keineswegs alle so pompös wie die genannten Abreibefolien. So gesehen könnte man glaubwürdige Schmierereien auch mit einem feinen wasserfesten Filzschreiber anbringen. Dabei müsste man sich nicht mal speziell Mühe geben. Gerne liefere ich Muster realer Tags :P
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Mattioli

Forumist

Beiträge: 687

Geburtstag: 15. April 1975 (42)

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

18

Mittwoch, 6. Februar 2013, 22:17

:P Richtig Roger, da bist du natürlich an der Quelle...

In deine Modellbahn-Epoche passt so ein Zug aber glaublich nicht rein oder?
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 220

Wohnort: Biel

Beruf: Kapellmeister

19

Donnerstag, 7. Februar 2013, 06:43

Vielleicht als Graffiti Ae 6/6 :mrgreen:
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 397

Wohnort: D

20

Donnerstag, 7. Februar 2013, 12:33

Vielleicht als Graffiti Ae 6/6

Graffiti aber bitte nur in unterschiedlichen Grün-Tönen . . . ;)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang