Donnerstag, 18. Oktober 2018, 09:35 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 539

Wohnort: Zuhause

1

Donnerstag, 21. März 2013, 14:06

Berner Dampftram für Fr. 6.90 (und andere Atlas-/Edition-Lan-Modelle)

Im neuesten LOKI flatterte mir ein relativ aufwändig gestalteter Flyer entgegen, in dem von einer "Editions Atlas Collections" ein H0-Modell des Berner SLM-Dampftrams samt Personenanhänger für nur Fr. 6.90 angepriesen wird.

Normalerweise finde ich den "Haken" sofort (zum Beispiel nebenbei Verpflichtung zur Abnahme von 50 Rheumadecken oder ein 10-Jahres-Abo für Kochbücher) - hier aber nicht. Hab's deshalb mal bestellt, aber weiss jemand mehr?

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

2

Donnerstag, 21. März 2013, 14:22

Ist es vielleicht ein Bausatz, wo sich in jedem Heft ein Bausatzteil befindet, oder ein Kartonmodellbaubogen? :)
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 817

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

3

Donnerstag, 21. März 2013, 14:24

Das wird eines dieser China-Plastik-Modelle sein, die nicht rollfähig aus einem Guss fest montiert auf dem Sockel sitzen. Da gabs mal vor Jahren so eine dieser unsäglichen Sammler-Kollektionen mit angenäherten Spur N-Modellen von berühmten Loks. Die grauslichen Dinger sieht man hierzulande fast auf jeder schlechteren Modellbahnbörse.



Zeig doch bitte mal ein Bild,wenn das Gerät bei dir angekommen ist.
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 539

Wohnort: Zuhause

4

Donnerstag, 21. März 2013, 14:29

...ich werde es gerne zeigen, falls es ankommt. Ein Bastelbogen scheint es nicht zu sein - der Prospekt verspricht "Massstab 1:87/H0, Originallackierung, wundervolle filigran bedruckte Details, Kunststoff-Gleisstück mit genauer Modellbezeichnung, Chassis aus Metall".

Es scheint etwas Ähnliches wie das hier zu sein: http://de.editionsatlas.ch/collection/SB…ssenbahnen.html

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 436

Wohnort: D

5

Donnerstag, 21. März 2013, 15:12

Es ist, wie Rüdiger geschrieben hat. Bei uns in D tauchen solche Dinge - neulich war es eine S 3/6 oder 2/6 in angenäherter Spur H0 - immer mal wieder auf (Angebotskarten z.B. in Moba-Zeitschriften beigelegt). Auch ich habe gerätselt, wo da ein "Haken" sei, aber anscheinend gibt es keinen (oder ich habe ihn nicht gefunden) und (Südost-)Asien produziert einfach so "preiswert" ;) :) Aber tatsächlich ist das "Schrott" . . . :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 817

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

6

Donnerstag, 21. März 2013, 15:13

...du hast hoffentlich unten, im Kleingedruckten gelesen, das du jetzt etwa alle 4 Wochen ein weiteres Standmodell erhälst, was dich allerdings nicht mehr ganz so günstige 21,95€ kostet..... ;)
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 436

Wohnort: D

7

Donnerstag, 21. März 2013, 15:14

Nein, das habe ich dann (Brille verlegt) doch nicht gelesen . . . ;) :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Silver

Forumist

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (29)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

8

Donnerstag, 21. März 2013, 15:20

Aber tatsächlich ist das "Schrott" . . . :D

Nun zum füllen eines Schrottplatzes auf den Anlagen sicher Perfekt geeignet ;)
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

egos

Forumist

Beiträge: 2 274

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner

9

Donnerstag, 21. März 2013, 15:52

Ich denke auch, das Kleingedruckte ist einwandfrei. Es heisst ja "wenn wir nichts hören, dann...". Zudem kann man das allenfalls unverhofft eintreffende neue Modell innert 10 Tagen zurückschicken und mittels Postkarte kündigen. In der Praxis läuft das aber wahrscheinlich so: Es bestellt Jemand das Lockvogelangebot für 6.95 und beginnt so mit dem Abonnement, merkt das nicht und vergisst zu kündigen. Die nächste Lieferung ist dann schon dreimal so teuer. Selbst wenn er jetzt kündigt, fehlt wohl der Mut, den Folgeartikel zurück zu schicken und die Rechnung nicht zu bezahlen. Immerhin gibt man damit zu, das Kleingedruckte nicht gelesen oder nicht verstanden zu haben. Ein Gewinn dürfte somit bereits nach dem ersten Folgeartikel für den Absender möglich sein. Es gibt sehr viele solche Versandaktionen, sie benützen alle das gleiche Verkaufsmodell, also ist es erprobt und bringt Gewinn.
herzliche Grüsse
Oski
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 436

Wohnort: D

10

Donnerstag, 21. März 2013, 17:45

Nun zum Füllen eines Schrottplatzes auf den Anlagen sicher perfekt geeignet

Aber sicher nur für die 1:1-Version - also dem Schrott- oder Müllplatz im Original. Denn die Dinger haben in der Regel eine Art Bodenbrett, das sich m.W. nicht oder nicht so einfach abschrauben/entfernen lässt. Die Objekte sind nicht zu vergleichen z.B. mit Revell-Kunststoff-Lok-Modellen, die man durchaus auch für 1:87 nutzen kann . . . ;) :)

Wenn ich mich recht entsinne, hatte wir (ich) schon mal im Forum hier so ein Objekt thematisiert bzw. gezeigt. Leider finde ich gerade weder ein Bild des Objektes noch den dazugehörenden Beitrag . . . ;)
MfG Günther
sUimeA

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ginne2« (21. März 2013, 17:53)

  • Zum Seitenanfang

Silver

Forumist

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (29)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

11

Donnerstag, 21. März 2013, 17:53

Nun zum Füllen eines Schrottplatzes auf den Anlagen sicher perfekt geeignet

Aber sicher nur für die 1:1-Version - also dem Schrott- oder Müllplatz im Original. Denn die Dinger haben in der Regel eine Art Bodenbrett, das sich m.W. nicht oder nicht so einfach abschrauben/entfernen lässt. Die Objekte sind nicht zu vergleichen z.B. mit Revell-Kunststoff-Lok-Modellen, die man durchaus auch für 1:87 nutzen kann . . . ;) :)


Das Vielzweckwerckzeug namens "Hammer" oder "Thomahowk" sollte dem Abhilfe schaffen ;)
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

12

Donnerstag, 21. März 2013, 18:13

Mike, Hammer ist ja okay, aber Tomahawk? Du meinst hoffentlich das so genannte Hackebeilchen.
Ich kenne unter selbigem Namen ein anderes, für die genannte Aufgabe jedoch zu heftiges Gerät:

Tomahawk Marschflugkörper, begleitet von einer Grumman F14 - Tomcat ;)

Peter

PS: Eine Laubsäge wäre angebrachter, schlecht gezielt mit Hammer oder ... und ab in den Ochsner damit.
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

Silver

Forumist

Beiträge: 1 334

Geburtstag: 23. Juli 1989 (29)

Wohnort: Cuxhaven/Hamburg/Zürich

Beruf: Jan Maat

13

Donnerstag, 21. März 2013, 21:02

Hmm ja nettes Ding.... hätte da sogar Verwendung für, schliesslich macht ja der mit der grösseren Wumme die Gesetzte :mrgreen:

...ich meinte eher so ein Modernes für Spezialeinheiten. Dessen gebrauch erfordert allerdings einiges an wissen und Übung, aber wenn man dies hat ist es von hohem wert, ob in Küche, Garten Krieg oder Hobbykeller :D
Fahre und Sammle SBB, BLS, SOB und DB in AC, bevorzugt von Märklin und Hag.

NORDSEE IST MORDSEE!
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 436

Wohnort: D

14

Donnerstag, 21. März 2013, 22:51

Andere Hersteller als HAG sind's ja schon, aber dann doch so martialisch, dass ich vermutlich heute Nacht vor lauter Angst kein Auge zumachen werde . . . ;) :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Lidokork

Forumist

Beiträge: 958

Wohnort: Liestal

15

Freitag, 22. März 2013, 00:01

Hallo zusammen

ich habe in meiner Micheline-Sammlung nebst den bekannten Märklin-Modellen auch eines von Atlas. Es ist von "günstiger" Machart und nicht motorisiert, aber rollfähig.
Hier ein paar Bilder:





Viele Grüsse
Peter
  • Zum Seitenanfang

Tinu

Forumist

Beiträge: 138

Geburtstag: 17. August 1970 (48)

Wohnort: Liestal

16

Freitag, 22. März 2013, 13:29

Ich habe die neue "Loki" auch erhalten heute, mir ist im Prospekt die Spurweite des Gleises aufgefallen,
sieht eher nach Russischer Breitspur als nach Meterspur aus :?: :!: :?:
Ich bestelle kein Modell, bin aber gespannt auf Bilder Eurerseits, Merci schon mal im voraus :)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 539

Wohnort: Zuhause

17

Montag, 22. April 2013, 08:06

Also, zu meiner Überraschung ist das Berner Dampftram heute bei mir eingetroffen. Und sooo schlecht sieht es eigentlich gar nicht aus. :thumbsup: Klar, alles aus Plastik, aber gesamthaft recht stimmig und sauber bedruckt - qualitativ besser als Modelle von Signalmeister oder Lars Uenver/Malutram. Den Massstab würde ich eher auf etwa 1:76 schätzen, aber ich habe noch gar nichts nachgemessen.

Und der Haken an der Geschichte? Es scheint keinen zu geben, denn ich bekomme das gelieferte Modell sogar gratis, WENN ich einen "Vorzugs-Bon" zurücksende. Danach kommt ein "Triebwagen 4 Herbrand AEG" für Fr. 17.40 plus Porto und später alle vier Wochen ein weiteres Exklusivmodell für jeweils Fr. 34.80. Offenbar wird mir aber nichts automatisch zugeschickt, und ich muss auch keinen "Protestbrief" abschicken, sondern nur Fr. 6.90 innert 30 Tagen per Einzahlungsschein überweisen (ich überprüfe aber noch, ob ich diesbezüglich etwas Kleingedrucktes übersehen habe). ;)

Ob die Rechnung für Atlas schliesslich aufgeht, weiss ich nicht - und ist auch nicht mein Problem. :)

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

18

Montag, 22. April 2013, 10:42

Sali Stefan, danke für die interessante Rückmeldung. Krass finde ich eigentlich, dass sich die Modelle in zwei Etappen jeweils preislich mehr als verdoppeln würden. Ob da wirklich einige darauf anspringen, kann ich mir nicht vorstellen. Wenn ich mich recht erinnere wird in anderen (deutschen) Heften der AEG-Triebwagen als Lockvogel-Modell geliefert. Wetten, dass die als zweites Modell ein Berner Dampftram aufgedrückt erhalten? - Und dann wird mit teurem Pfusch richtig abkassiert.... :mrgreen:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 539

Wohnort: Zuhause

19

Montag, 22. April 2013, 11:21

Roger, es ist wohl schon so. Das "Geschäftsmodell" erinnert mich entfernt an die Reader's Digest-Verlosungen der 1970er Jahre, an Buchklubs oder die "Sammlermünzen" von Bradford-Exchange usw. Am Anfang irgend ein Lockvogel, bei dem man anbeissen soll, und nachher wird's dann teuer.

Aber eben: Das Zügli ist seinen Preis von Fr. 6.90 wirklich wert! Ein geschickter Bastler könnte es vermutlich motorisieren und zum Laufen bringen. Ich staune über die eingesetzten Fenster bei Lok und Wagen sowie die separat angebrachten, farblich abgesetzten Armaturen und Leitungen am Dampfkessel (und erinnere mich an die Zellophanstreifen in den Fenstern des HAG-BDe 4/4... :whistling: ). Die Komposition kann vom Sockel mit 12mm-Gleis problemlos abgenommen werden. Für Hausins Schrottplatz definitiv zu schade. :thumbsup:

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 539

Wohnort: Zuhause

20

Montag, 22. April 2013, 13:22

So, und hier noch zwei Bilder (sorry, auf dem Büro-Balkon kann ich Modelle nicht sehr fantasievoll inszenieren):




Überschlagsmässig nachgerechnet ist das Lökeli übrigens erstaunlich massstäblich (Länge und Breite).

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang