Montag, 24. Juli 2017, 06:43 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lucf

Forumist

Beiträge: 339

Wohnort: Amsterdam

61

Montag, 30. März 2015, 11:54

....und, ist das Modell wirklich besser als die 1e Ausfuhrung?
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 573

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

62

Montag, 30. März 2015, 11:59

Was erwartest du? Das Modell stammt aus den gleichen Formen. Die bekannten Mängel in der Elektronik sind beseitigt worden, die Kardanwellen ausgetauscht - mehr nicht.

Der Preis wiederspiegelt auch die Qualität die man erwarten darf. Wenn du ein Top-Modell willst musst du auf ACME warten, und dann halt auch bereit sein das 3-4-fache auszugeben.
  • Zum Seitenanfang

63

Montag, 30. März 2015, 12:06

Ich hätte auch noch eine Frage dazu; auf den Bildern die man im Web sieht, erkennt man häufig einen nicht vollflächig deckenden roten Druck auf der Schnauze der Endwagen, insbesondere im Bereich der Vertiefungen bei der Bugklappe. Ist das bei allen Modellen so oder betrifft das nur einen Teil der Modelle und ist am Druck evtl. noch etwas leicht verbessert worden?

Das Preis-Leistungsverhältnis scheint sonst zu stimmen, die italienischen Modelle mit einem etwas einfacheren Druck auf der Front sehen jedenfalls spitze aus.
1000. Mitglied des HAG Forums
  • Zum Seitenanfang

lucf

Forumist

Beiträge: 339

Wohnort: Amsterdam

64

Montag, 30. März 2015, 13:10

Die bekannten Mängel in der Elektronik sind beseitigt worden, die Kardanwellen ausgetauscht .


Also bessere Fahreigenschaften? Vielleicht hast du dann ein Kaufer ;)
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 573

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

65

Montag, 30. März 2015, 13:32

Die silbernen Modelle sehen "wertiger aus, das ist so. Der Grund dürfte halt in den bekannten Schwierigkeiten von weisser Farbe auf Kunststoff liegen.
Dass die Farbe auf der Front nicht bis in alle tiefen läuft dürfte vermutlich dem Umstand geschuldet sein, dass die rote Fläche gedruckt und nicht lackiert wird...



@lucf
Die Fahreigenschaften waren aus meiner Sicht von Anfang an in Ordnung.
  • Zum Seitenanfang

66

Montag, 30. März 2015, 23:17

@modellbahner

Vielen Dank für die Infos. Das ist etwas schafe, dass man hier dem Preis ein Zugeständnis gemacht hat.
Allenfalls kommt jedoch schon bald die italienische Variante in den Fokus, denn Trenitalia spielt mit dem Gedanken ab der NEAT Eröffnung mit dem Frecciargento bis Zürich oder Genf vorzustossen. :thumbsup:
1000. Mitglied des HAG Forums
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 840

Geburtstag: 15. Februar

67

Freitag, 3. April 2015, 15:03

Ich hab mir nun so einen Zweitserie ETR zugelegt.
Leider fiel dem AC-Umbau der Decoder zum Opfer und ich weiss nicht genau warum.
Den Schleifer hab ich unter einem der Zwischenwagen montiert und ans weisse Kabel angeschlossen.
Dann die Jumper im Motorwagen umgesetzt auf AC.

Decoer rein und dann Schleifer- und Motorwagen gekuppelt und aufs Gleis. Die Beleuchtung leuchtet kurz auf, dann Kurzschluss und der Rauchgenerator des Decoders springt an...

Hab dann den Analogstecker wieder eingebaut. Dann fährt der Zug auch kurz an mit Beleuchtung, bleibt aber nach 5cm wieder mit Kurzschluss stehen... ?( X(
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013
  • Zum Seitenanfang

Dany

Administrator

Beiträge: 3 207

Wohnort: Bern

68

Freitag, 3. April 2015, 17:06

Hat er denn vor deinem Umbau funktioniert? Wenn nicht ist das ganze das wohl eher Problem des Verkäufers --> Garantie-Fall.
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 840

Geburtstag: 15. Februar

69

Freitag, 3. April 2015, 18:00

Mangels DC-Gleis konnte ich das nicht testen.
Aber nachdem ich alle Jumper nochmals fest runtergedrückt habe und aus einer anderen Lok einen Decoder genommen habe, war der Kurzschluss weg. Jetzt fährt er, nur spinnt die Beleuchtung noch, das Schleifer-DG entgleist bei jeder Weiche (es wird angehoben) und in eine Fahrrichtung kommt ein komischer rythmischer Ton aus der Elektronik. Ein richtiges Bastelobjekt :rolleyes:
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013
  • Zum Seitenanfang

Dany

Administrator

Beiträge: 3 207

Wohnort: Bern

70

Freitag, 3. April 2015, 23:56

Für ein DC-analog-Fahrzeug benötige ich jeweils eine 9V-Blockbatterie, kein Gleis.
Und sonst ist 1m Flexgleis auch nicht schlecht, das kann dann ebenfalls mit der Batterie direkt versorgt werden. Und Fahrzeuge abstellen kann man darauf auch noch. Spurweite sollte stimmen ;)
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 840

Geburtstag: 15. Februar

71

Samstag, 4. April 2015, 11:03

Stimmt, so eine Batterie hätte ich auch noch ;)

Item, heute Morgen wurde nun der Steuerwagen (2. Klasse-Endwagen) ausgetauscht, da es der war der rumbockte und wohl zum Kurzschluss führte. Seither läuft der Zug einwandfrei... :thumbsup:
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 840

Geburtstag: 15. Februar

72

Sonntag, 5. April 2015, 00:00

Ich hab meinen Umbau auf AC nun hier mal dokumentiert: http://www.mobanews.ch/2015/wechselstrom-umbau-lima-etr-610/

Einen Test werde ich veröffentlichen sobald der Zug auch einige Runden auf der Anlage absolviert hat.
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013
  • Zum Seitenanfang

lehcim

Forumist

Beiträge: 403

Geburtstag: 24. Oktober 1991 (25)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lokführer Kat. B in Ausbildung

73

Sonntag, 5. April 2015, 08:36

@BERNMOBILer

War da nicht mal was, dass man das weisse Kabel an den Lötpät des grünen anhängen muss? Weiss es nicht mehr so genau da ich kein AC habe. Am Anfang hat es duzende Decoder so verbraten, weiss aber nicht mehr ob es ein grünes Kabel (Schleifer) am weissen Lötpäd der Kupplung war (und man nun ein grünes Kabel beigelegt hat, was ja korrekt wäre).

@ Christian

Die Fahreigenschaften sind je nach Zug verschieden. HAben einen beim Kollegen getestet, sichtbarer Bereich K-.Gleis, unsichtbarer Bereich C-Gleis. Der Zug lief wunderbar, danach derjenige des Kollegen ausgepackt und umgebaut, dieser lief jedoch nicht schön. Jeweils bei der Überfahrt der Weichen drückte der Schleifer das DG aus den Schienen. Schleifer zwischen den Fahrzeugen getauscht, Fehler wanderte nicht. Problemlösung war schlussendlich das tauschen der Züge, da der andere in DC 1A lief ;)
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 840

Geburtstag: 15. Februar

74

Sonntag, 5. April 2015, 12:28

@lehcim
Ja, Lima liefert beim Schleifer ein grünes Kabel mit. Dieses darf aber nicht an die Verbindung des grünen Kabels im Wagen angeschlossen werden sondern muss an das weisse Kabel angeschlossen werden.
Wie gesagt wurde das Problem durch einen Wechsel des 2.Klasse-Steuerwagen behoben.

Zum Schleifer: Da hatte ich auch mit dem neuen Lima-Schleifer Probleme. Das wurde durch Eyro behoben, indem ich einen Brawa-Schleifer erhielt. Dieser hat wesentlich weniger Anpressdruck und hebt das Drehgestell nicht mehr an wenn er über Weichen fährt.
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 840

Geburtstag: 15. Februar

75

Dienstag, 7. April 2015, 11:47

Ich hab meine Erfahrungen zum ETR 610 nun hier niedergeschrieben:
http://www.mobanews.ch/2015/im-test-lima-etr-610/

Noch zur Front. Bei meinem Modell der neuen Serie erscheint das Rot etwas deckender aufgetragen zu sein. Zumindest die Furchen an der Bugklappe sind nun auch rot, im Gegensatz zu den Bildern von modellbahner.
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 573

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

76

Dienstag, 7. April 2015, 12:02

In Kürze werden übrigens die ersten "Silberpfeile" eintreffen
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 840

Geburtstag: 15. Februar

77

Dienstag, 7. April 2015, 19:44

Ist auch schon was bezüglich Ergänzungswagen bekannt? Zudem müsste es ja von der SBB-Version nun zwei Varianten geben da gemäss Arwico die überarbeitete Version eine neue Betriebsnummer (610 x10) erhalten hat.
Arwico hat immerhin nun korrekte CAD-Zeichnungen publiziert (Von Oben: A, WRA, B):
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BERNMOBILer« (7. April 2015, 20:08)

  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 573

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

78

Dienstag, 7. April 2015, 20:17

Das mit der Betriebsnummer würde mich wundern, ich werde es morgen mal nachprüfen...
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 840

Geburtstag: 15. Februar

79

Dienstag, 7. April 2015, 20:20

Sorry, mein Bock!
Im Newsletter steht "Neue Betriebsanleitung", ich hatte da eben "Betriebsnummer" im Kopf.
Daher kommt bald die Bestellung des Ergänzungsset bei dir an ;)
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013
  • Zum Seitenanfang

jetblue

Forumist

Beiträge: 149

Wohnort: Zürich (Graubünden)

Beruf: ✈ ✈ ✈

80

Sonntag, 12. April 2015, 22:06

Was darf ich bei einem Triebzug für CHF 199.- erwarten?

Hatte auch vor Langem den ETR610 bestellt, der letzte Woche eingetroffen ist. Grundsätzlich gefällt mir das Modell sehr gut. Doch beim Näheren betrachten sind einige unschön verarbeitete Stellen aufgefallen...

Bilder 01-03: Leider wurden beim Einpacken der Modell nicht so grossse Sorgfalt geboten. Bei zwei Modellen wurde der Schutzplastik halbpatzig platziert und mit Klebestreifen auf dem Gehäuse verklebt. Das wird wohl auch der Grund des Lackschadens (Bild 03) sein...

Bilder 04-06: Die Kupplungen wurden auch eher auf die brachiale Art und Weise verbaut und verklebt. Es sind Ecken von der Kupplung abgebrochen und dann mit einer Extraportion Kleber fixiert... Leider ragen auch die Kabel unter dem Gehäuse hervor...

Ich bin mir bewusst, dass diese Punkte eher ein Jammern auf hohem Niveau ist. Schliesslich habe ich ja kein Handarbeitsmodell für 2000.- gekauft. Trotzdem die Frage, was darf ich für diesen Preis erwarten? Sollen die Punkte beim Verkäufer bemängelt werden? Wie ist die Verarbeitung bei euren Modellen aus der zweiten Charge?

Danke für Eure Kommentare!
»jetblue« hat folgende Bilder angehängt:
  • 01.JPG
  • 02.JPG
  • 03.JPG
  • 04.JPG
  • 05.JPG
  • 06.JPG
Tgi che sa romontsch, sa dapli!
  • Zum Seitenanfang