Sonntag, 21. Oktober 2018, 17:10 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 548

Wohnort: Zuhause

1

Donnerstag, 26. September 2013, 08:44

Verzicht auf Anker-Auswuchtung durch HAG?

In diesem Auktionstext findet sich eine interessante Bemerkung:

http://www.ebay.de/itm/HAG-BLS-Re-465-00…=item1c36cd7252

Ich habe bisher nie etwas davon gehört, dass die Anker/Rotoren bei HAG ab 2006 nicht mehr "dynamisch ausgewuchtet" worden sein sollen. Da es sich beim Ebay-Anbieter aber um einen bekannten ehemaligen HAG-Mitarbeiter mit technischem Sachverstand handelt, kann durchaus etwas Wahres an der Aussage sein.

Hat jemand bei seinen HAG-Loks aus neuerer Produktion diesbezüglich Feststellungen gemacht?

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 817

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

2

Donnerstag, 26. September 2013, 08:57

Ich habe eine Re 6/6 11662, gekauft 2008, hergestellt laut UNUM 2006...die läuft butterweich und sehr kultiviert und hat auch die grünen "Kittflecken" im Anker.
Fragt sich, ob die Aussage "ab" 2006 oder "nach" 2006 lautet....
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 548

Wohnort: Zuhause

3

Donnerstag, 26. September 2013, 09:13


Fragt sich, ob die Aussage "ab" 2006 oder "nach" 2006 lautet....


Stimmt, richtig zitieren sollte man: :oops: Der Ebay-Anbieter schreibt jedenfalls nach 2006.

Zitat von »Rüdiger«

(...) hat auch die grünen "Kittflecken" im Anker.


Darf ich daraus also schliessen "grüne Kittflecken" = Auswuchtung hat stattgefunden, ohne Kitt = ohne Auswuchtung?

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 817

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

4

Donnerstag, 26. September 2013, 11:11

Zumindst wurde das in einer "Rail-Mail" mal so vorgestellt: man solle die Kittmasse bloss nicht aus dem Rotor entfernen, damit würden die Rotoren nämlich einzeln und per Hand ausgewuchtet. Deswegen wäre diese Masse auch nicht gleichmässig, sondern würde je nach Bedarf dorthin geklebt, wo ein Gewichtsausgleich notwendig wäre - Damit folgere ich: entweder produziert HAG seit 2006 nur noch absolut gleichmässig gewickelte Rotoren (was ich mir nicht vorstellen kan, weil selbst eine geringfügig strammer gewickelte Spule gegenüber den anderen beiden ein Ungleichgewicht erzeugt - vor allem bei hochtourigen Motoren, wie sie hier vorliegen) oder eben: keine Masse - keine Auswuchtung....
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 548

Wohnort: Zuhause

5

Donnerstag, 26. September 2013, 13:36

@Rüdiger: Von deinem Gedächtnis möchte ich bitte ein Stück abschneiden. ;) Das mit dem Kitt kann hier exakt so nachgelesen werden (Seite 3):

http://www.hag.ch/de/downloads/Rail-Mail…l-Nr14-2007.pdf

Also genauer: Wer hat neuere HAG-Rotoren ohne Kitt?

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 766

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

6

Donnerstag, 26. September 2013, 16:13

Dies ist ein interessante Rail-Mail Ausgabe. Darin wird zB auch ein Tieflader mit einem Ae 6/6 Gehäuse vorgestellt. Wurde dieser Artikel jemals produziert/ausgeliefert?
  • Zum Seitenanfang

Paperman

Forumist

Beiträge: 810

Geburtstag: 20. März

Wohnort: Stäfa

Beruf: Stimmt, da war doch noch was von MO bis FR...

7

Donnerstag, 26. September 2013, 20:36

Stimmt, das war auch mal angekündigt... Hatte ich auch mal bestellt, wurde aber meines Wissens nie produziert... Was in den guten alten Zeiten alles angekündigt wurde...

Wahrscheinlich kam keine vernünftige Stückzahl zustande... Ob der Prototyp wohl auch im Archiverkauf auftaucht?

Gruss, Dani
Ich bin analog, also fahre ich analog! Und es geht mir gut dabei...

Vorsicht: Ich bin ein Spielbahner! Bei mir verkehren nur Personenwagen in 1:100 und 1:93.5. Und es geht mir gut dabei...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paperman« (26. September 2013, 22:36)

  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

8

Donnerstag, 26. September 2013, 20:59

Wenn man in dieser Rail-Mail 'schneuggt' hat man das Gefühl, dass damals alles noch in Butter war, in Mörschwil (was natürlich überhaupt nicht stimmt). Verwunderlich, wie lange die Fassade noch aufrecht erhalten werden konnte..... auch jetzt noch.... :huh:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen