Monday, December 10th 2018, 3:31am UTC+1

You are not logged in.

  • Login
  • Register

ginne2

Forumist

Posts: 5,443

Location: D

101

Wednesday, April 23rd 2008, 4:19pm

Quoted from ""Unholz""

...und all das Vorangehende zwanglos eingereiht unter dem Threadtitel "Zinkkorrosion"... :lol: :lol:

aber - lieber Stefan - wir bekommen doch immer wieder die Kurve hin zum Thema Zinkpest . . . :wink: :wink: :wink:

. . . zumindest ist der (gute) Wille da . . . :D :D :D
MfG Günther
sUimeA
  • Go to the top of the page

litra_eg

Forumist

Posts: 1,115

Birthday: Sep 1st

102

Wednesday, April 23rd 2008, 5:24pm

Quoted from ""11465""

Nein, Cebu, das hast Du falsch verstanden: Sie werden nicht flacher, sondern sie kriechen.


Daher also das Ruckeln - das Ruckeln beim Sinus ist gar kein Ruckeln beim Sinus, sondern ein wertiges Metallgehäuse, das den langen Schuh macht. :shock:

(...habs schon vorher geahnt...)
  • Go to the top of the page

Posts: 12,182

Birthday: Jan 14th 1962 (56)

Location: Nähe Roundhouse

Occupation: Meister meines Fachgebietes

103

Wednesday, April 23rd 2008, 9:48pm

Quoted from ""11465""

Allerdings kämpfen Vitrinenbahner mit diesem Problem: Dort stehen Loks meistens über viele Jahre da. In dieser Zeit kröchen die Maschinen - je nach Typ - unter schlechtesten Bedingungen mehrere Meter weit. Genau aus diesem Grund werden sie ja in die Vitrinen gesperrt: Damit sie nicht wegkriechen.

:D :D :D :D


Jetzt dachte ich das sei ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Modelle keine Zinkpest haben wenn sie über Jahre an der selben Stelle in der Vitrine stehen. Möglicherweise sind meine Modelle aber nur zu faul um in der Vitrine zu kriechen. :wink: :roll:

Nun, zurück zur Zinkpest. Heute habe ich unter anderem an einem Seminar gelernt, die Zinkvorräte sollen in etwa 21 Jahren aufgebraucht sein. Wenn es dann tatsächlich einmal soweit ist haben wird erstens kein Problem mehr mit der Zinkkorrosion weil es keine solchen Modelle mehr gibt und zweitens müssten dann die vorhandenen intakten Modelle tatsächlich aus werthaltigem Metall bestehen. :wink:
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Go to the top of the page

11465

Forumist

Posts: 8,229

Birthday: Dec 10th

104

Thursday, April 24th 2008, 10:49am

Quoted from ""Cebu Pacific""

die Zinkvorräte sollen in etwa 21 Jahren aufgebraucht sein.


ETWA 21 Jahre? Genauer konnten sie es also nicht sagen?....zu welcher Stunde genau, zum Beispiel? Tata, das ist mir alles zu vage. Beim Messing konnte man das viel genauer bestimmen. Der letzte Rest wird am 21. Februar 2032, um 1456 Uhr gefördert.

Und Erdöl gäbe es nach diesen famosen Wissenschaftlern schon seit 1975 keines mehr. 8)

Also, noch genau 21 Jahre, bibber, dann miete ich ein Bankfach und hüte meine Ae6/6 barrenweise als eiserne Reserve für die Nachwelt.

Zurück zur Zinkkorrosion: Da der vorhandene Rohstoff innerhalb der Restzeit von 21 Jahren hauptsächlich an die aufstrebende Pfuschherstellungsmacht China geliefert und dort verarbeitet werden dürfte, ist davon auszugehen, dass aufgrund der ZINKPEST in 21 Jahren auch der bis dann noch geförderte Weltzink zerbröselt herumliegt.

So berechnet gibts also AB SOFORT keinen haltbaren Zink mehr. :wink:

Das hätt' nicht sein müssen. :(
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Go to the top of the page

Posts: 12,182

Birthday: Jan 14th 1962 (56)

Location: Nähe Roundhouse

Occupation: Meister meines Fachgebietes

105

Thursday, April 24th 2008, 11:45am

Roger,

Ich kann dich beruhigen, minder-und minderstwertigen Zink hat es noch in Hülle und Fülle, der soll noch für hunderte von Jahren reichen. Für Konsumgüter ist dieser ideal, so können alle paar Jahre immer die gleichen Produkte aufgelegt werden da sie nach einigen Jahren zu Staub zerfallen. :wink: :wink:

Wie seriös die Studie ist weiss ich auch nicht, immerhin wurde sie mir von einem seriösen Handelspartner präsentiert, nach dieser Studie soll das Kupfer in ca. 27 Jahren zu Ende sein.

Was aber Realität ist sind die bereits erfolgten Preissteigerungen, für Molybdän, ein Metall das dem Stahl beilegiert wird, sind die Preise in den letzten drei Jahren um Faktor 11 gestiegen. Bei uns brauchen wir das öfters in reiner Form für Teile von höchstempfindlichen Mikroskopen. Da bleibt mir immer wieder die Luft weg wenn ich die Rechnungen dafür erhalte. Das gleiche ist mit den sehr stark Nickelhaltigen Werkstoffen. Ein Stab von 40 Millimeter Durchmesser und einem Meter Länge kann schnell einmal Fr.2000 kosten.

Die Preise für Zink steigen ebenfalls beständig und sie werden bereits als Spekulationsmetalle erwähnt. Ein Tresor für unser geliebten HAG Modelle ist eine sinnvolle Zukunftsinvestition. :wink: :wink:
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Go to the top of the page

11465

Forumist

Posts: 8,229

Birthday: Dec 10th

106

Thursday, April 24th 2008, 12:42pm

Ja Erwin,
Über die Wertsteigerung verschiedenster Metalle bin ich - ebenfalls aus beruflichen Gründen - informiert. In den letzten Jahren nahmen die Kupferdiebstähle enorm zu. Früher war solches Deliktsgut kein Thema, aber in heutiger Zeit darf man Kabelrollen nicht mehr unbeaufsichtigt stehen lassen. Und stünden Bahn-Fahrleitungen nicht unter Strom, hätte sicher schon mancher Lokführer bei Arbeitsbeginn grosse Augen gemacht haben und eine Diesellok herbeigewünscht haben.

Sogar kleinere und kleinste Mengen Kupfer erscheinen schon begehrenswert: So wurde zum Beispiel kürzlich das Ablaufrohr des Vordachs an meiner Wohnliegenschaft geklaut :roll: :shock:

O tempora, o mores!
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Go to the top of the page

ginne2

Forumist

Posts: 5,443

Location: D

107

Thursday, April 24th 2008, 1:28pm

Quoted from ""11465""

So berechnet gibts also AB SOFORT keinen haltbaren Zink mehr. :wink:

Hallo Roger - so wie ich unseren lieben Erwin kenne, hat der doch längst in Zürich in der Bahnhofstrasse (und nicht nur dort) alle verfügbaren Tressore gemietet und mit nichtkriechendem Reinzink vollgestopft (Molybdän vielleicht in Winterthur und Kupfer in St. Gallen usw.). Wer so genau Bescheid weiss, wann die Vorräte zur Neige gehen, der hat vorgesorgt - und in der Zukunft ausgesorgt . . . Später also jeden Monat einen Barren auf den Markt geworfen und dann von Lematec ein Messingstück heimgeholt :evil:
Uns bleibt der Zinkstaub . . . :wink: :wink:

Ratlose Grüsse von
MfG Günther
sUimeA
  • Go to the top of the page

11465

Forumist

Posts: 8,229

Birthday: Dec 10th

108

Thursday, April 24th 2008, 2:00pm

Günther Günther.....du hast überhaupt nix kapiert!!!! :roll:

Woraus werden denn Tresore gefertigt? Aus Molybdän-Chrom-Vanadium-Stahllegierungen! Und davon gibts ja kaum mehr was. Also: wo sollen wir unsere Zinkbarren lagern, wenn die Tresore aussenrum viel wertvoller sind als der Bröselzink?

Die Idee kann nur folgende sein: wir horten jetzt schon Tresorstähle (die wir nach Seeräuberart in Holz(!)kisten irgendwo verbuddeln)! Und wenn dann der Zink-Boom in Gang kommt und alle ihre Zink- und Kupferbarren in Tresoren horten wollen, werfen unsere Molybdän-, Chrom-, Vanadium- und Sauhartmetallbarren zu Höchstpreisen auf den Tresorfabrikations-Weltmarkt. Damit wären wir gemachte Leute und könnten uns fortan Lokmodelle aus Gold leisten. :D :D :D
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Go to the top of the page

11465

Forumist

Posts: 8,229

Birthday: Dec 10th

109

Thursday, April 24th 2008, 2:10pm

Quoted from ""11465""

Beim Messing konnte man das viel genauer bestimmen....


Hihihi, Ich habe Erwin drangekriegt....ENDLICH!! :D

Er hat nicht mal mit der Wimper gezuckt, als ich von den schwindenden MESSING-Vorräte auf der Erde gefaselt habe.... Messing-Minen sind ja schon jetzt äusserst selten... :D :D :D
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Go to the top of the page

Tessin

gesperrt

Posts: 1,754

Birthday: Jun 22nd 1941 (77)

Location: Ticino

Occupation: AHV-Teenager

110

Thursday, April 24th 2008, 2:21pm

Quoted from ""11465""

Messing-Minen sind ja schon jetzt äusserst selten... :D :D :D


Messingminen???? :roll: :roll: :roll:

Eieieiei, Ostern sind vorbei! :lol:

Erwin, Erwin, dass du da reingerasselt bist, aber eben Roger ist darin geschult worden, Missetäter aufs Glatteis zu führen, gell Roger??? :roll: :wink:
_____
Gruss
Alfred
DCC, H0, Roco-Line o.B., Freiwaldsoftware, ESU Lokprogrammer.
  • Go to the top of the page

Posts: 12,182

Birthday: Jan 14th 1962 (56)

Location: Nähe Roundhouse

Occupation: Meister meines Fachgebietes

111

Thursday, April 24th 2008, 2:58pm

Quoted from ""11465""

Quoted from ""11465""

Beim Messing konnte man das viel genauer bestimmen....


Hihihi, Ich habe Erwin drangekriegt....ENDLICH!! :D

Er hat nicht mal mit der Wimper gezuckt, als ich von den schwindenden MESSING-Vorräte auf der Erde gefaselt habe.... Messing-Minen sind ja schon jetzt äusserst selten... :D :D :D


Nee, nee Roger, du hast mich überhaupt nicht drangekriegt. Ich habe bloss geschwiegen. :D

Das ist die älteste Fangfrage im Metallgewerbe, wo wird am meisten Messing abgebaut. :wink: :D

Du kannst es den Unwissenden gerne erklären was es damit auf sich hat. :D
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Go to the top of the page

ginne2

Forumist

Posts: 5,443

Location: D

112

Thursday, April 24th 2008, 3:53pm

Quoted

"11465" Messing-Minen sind ja schon jetzt äusserst selten...

Hallo Roger - aber irgendwo in der Unendlichkeit der Schweizer Berge könnte es ja doch ein kleines Messingbergwerk geben - links Kupfer und rechts Zinn. Da hätte die Schweiz mal ein klares Alleinstellungsmerkmal . . . :wink: :wink: :wink:

. . und was die Tressore betrifft: ein paar werdet Ihr ja bereits jetzt haben - und die hatte ich gemeint. :cry:

Gut - das mit den Holzkisten ist auch nicht schlecht - aber verbuddeln braucht Ihr die doch nicht. Wozu habt Ihr bereits jetzt die ganzen Alpen ausgehölt. Doch wer weiss, vielleicht haben dort bereits jetzt die Schweizer Banken Tressor-Stahl-Legierungen eingelagert. Denn wenn nun auch noch zu den Flucht-Millionen die Zinkbarren und andere Selten-Metalle kommen, sollte man ja gerüstet sein . . . :wink: :wink:
MfG Günther
sUimeA
  • Go to the top of the page

ginne2

Forumist

Posts: 5,443

Location: D

113

Thursday, April 24th 2008, 3:56pm

Eigentlich hatte ich gehofft, dass Erwin nun mal etwas in Sachen Messing sagt. Dann eben hier (aus Wikipedia):

Messing
Schmelzpunkt: mit steigendem Zinkgehalt sinkend; ca. 900-925 °C
Dichte: ca. 8,4 g/cm³ CuZn37
elektrische Leitfähigkeit: ca. 15 MS/m,
mit steigendem Zinkgehalt wird die elektrische Leitfähigkeit des Messings stark gesenkt (bei 10 % Zn um 60 %, bei 40 % Zn um 75 %)
Elastizitätsmodul: 78.000 bis 123.000 N/mm²
Zugfestigkeit: 310 bis 460 N/mm²
Dehngrenze: 120 bis 420 N/mm²
Querkontraktionszahl: 0,37
Schallgeschwindigkeit in Messing: 3530 m/s (bei 18 °C) [1]
amagnetisch
goldig glänzend aussehend
spezifische Wärmekapazität: je nach Legierung ungefähr 377 J/(kg·K)
Je nach Mischungsverhältnis variiert die Farbe von goldorange (bei hohem Kupferanteil) bis hellgelb.

Messing ist etwas härter als reines Kupfer, jedoch nicht so hart wie Bronze (eine Kupfer-Zinn-Legierung). Die Messingschmelze ist dünnflüssig und nimmt im Gegensatz zu reiner Kupferschmelze wenig Gase auf, lässt sich daher blasenarm gießen. Auffallend ist die Farbähnlichkeit zu Gold.


Liebe Grüsse in die Schweiz :D :D
MfG Günther
sUimeA
  • Go to the top of the page

Unholz

Administrator

Posts: 12,595

Location: Zuhause

114

Thursday, April 24th 2008, 4:25pm

Quoted from ""11465""

Messing-Minen sind ja schon jetzt äusserst selten... :D :D :D


...echt wahr? Ich kaufe meine immer hier: :lol: :lol:

http://portal.gs-shop.de/suchindex/00011488/artikel_1716.htm

Mit Forumistengruss, Stefan
________________________

"Die HAG Jünger sind auf dem gleichen Niveau wie die Märklin Fundamentalisten angelangt, für alles wird die passende Ausrede und Erklärung gesucht warum gerade jetzt wieder ein Fehler entschuldbar ist."
(Heutiger "HAG-Apostel" am 25.12.2013.)
  • Go to the top of the page

Dany

Administrator

Posts: 3,226

Location: Bern

115

Thursday, April 24th 2008, 4:35pm

Quoted from ""Cebu Pacific""



Bei mir heisst es bei allen Threads aus dem Scale Hangar:

Quoted

Invalid Thread specified. If you followed a valid link, please notify the administrator

Eventuell bist du erfolgreicher, wenn du auf den Post statt auf den Thread verweist?
  • Go to the top of the page

Posts: 12,182

Birthday: Jan 14th 1962 (56)

Location: Nähe Roundhouse

Occupation: Meister meines Fachgebietes

116

Thursday, April 24th 2008, 5:04pm

Hallo Dany

So funktioniert eben ein stark moderiertes Forum. :wink: Was nicht sein kann darf nicht sein. Der Thread wurde in der Zwischenzeit gelöscht. So läuft das dort schon seit immer. Aeroclassics und Zinkkorrosion ist unmöglich, also braucht es auch dieses Thema nicht.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Go to the top of the page

11465

Forumist

Posts: 8,229

Birthday: Dec 10th

117

Thursday, April 24th 2008, 5:08pm

Quoted from ""Cebu Pacific""

Nee, nee Roger, du hast mich überhaupt nicht drangekriegt. Ich habe bloss geschwiegen. :D

Das ist die älteste Fangfrage im Metallgewerbe, wo wird am meisten Messing abgebaut. :wink: :D


Ihr werdet lachen: Als ich vom Messingvorkommen schrieb tat ich das völlig arglos. Ich bin also selber in die Falle getappt und hab erst im Nachhinein gemerkt, was für einen Quatsch ich geschrieben habe :oops: :oops: Nicht, dass ich nicht gewusst hätte, dass Messing eine Legierung aus Kupfer und Zink ist, aber die Tasten waren schneller als das Hirn - schon wieder! :D

Aber, dass Erwin geschwiegen hat, ist ja ebenso sensationell - also DOCH drangekriegt :D :D :D
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Go to the top of the page

ginne2

Forumist

Posts: 5,443

Location: D

118

Thursday, April 24th 2008, 5:25pm

Quoted from ""Unholz""

Quoted from ""11465""

Messing-Minen sind ja schon jetzt äusserst selten... :D :D :D


...echt wahr? Ich kaufe meine immer hier: :lol: :lol:


wenn die wirklich so selten sind, sind die € 1.54 schon ein echter HAMMERPREIS . . . Kupferminen (z.B. in Südamerika) sind da schon wesentlich teurer . . . :wink: :wink:
MfG Günther
sUimeA
  • Go to the top of the page

Posts: 12,182

Birthday: Jan 14th 1962 (56)

Location: Nähe Roundhouse

Occupation: Meister meines Fachgebietes

119

Thursday, April 24th 2008, 5:27pm

Ihr seid doch alle so undankbar. Korrigiere ich Falschaussagen bin ich ein Besserwisser, schweige ich habe ich keine Ahnung und in eine Falle getappt. Ich gehe jetzt nach Hause und schmolle. :wink:
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Go to the top of the page

ginne2

Forumist

Posts: 5,443

Location: D

120

Thursday, April 24th 2008, 6:31pm

Quoted from ""Cebu Pacific""

Ihr seid doch alle so undankbar. Korrigiere ich Falschaussagen bin ich ein Besserwisser, schweige ich habe ich keine Ahnung und in eine Falle getappt. Ich gehe jetzt nach Hause und schmolle. :wink:

Ja - Genies haben es heutzutage schwer . . . :wink: :wink:

Aber - lieber Erwin - wenn Du morgen zum ersten Hahnenschrei aus dem Bett hüpfst, ist die (Forums-)Welt wieder in Ordnung . . . (hurra - er lächelt schon wieder) :wink: :wink:
MfG Günther
sUimeA
  • Go to the top of the page