Donnerstag, 18. Oktober 2018, 11:38 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bourret

Forumist

Beiträge: 1 897

Wohnort: CH

61

Samstag, 11. Oktober 2014, 20:39

Voralpen-Express

Das Projekt ist grundsätzlich sehr interessant; ich werde aber aus dem Flyer nicht schlau.

Einerseits kann ich angeben, dass ich kaufen will. Ich weiss aber noch gar nicht WAS ich kaufen kann. Welche Wagen sind nun konkret geplant? Welcher Treibwagen wird es geben? Was kosten die Zusatzoption und was genau ist da geplant?

Als potentieller Kunde hätte ich gerne zusätzliche Informationen die ich per Mail nun angefordert habe.
hagsche Grüsse
  • Zum Seitenanfang

lehcim

Forumist

Beiträge: 485

Geburtstag: 24. Oktober 1991 (26)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lokführer Kat. B

62

Samstag, 11. Oktober 2014, 20:50

@Bourret

Also Grundsätzlich bekam man die Infos in Bauma... auch heisst es im Flyer, dass es primär um den 5 teiligen geht A, BR, B, B BDt.

- Es handelt sich um die "normalen" Revivo Wagen: A, BR, B
- Als Steuerwagen kommt Grundsätzlich die BDt 191 - 196 in frage. Man kann am meisten Abdecken (Re 446 und Re 456) vor 2009 sogar Re 4/4 II.
- BDt 197 und 198 hiess es bereits vor 3 Jahren in Bauma, man wolle nicht das selbe Projekt machen wie Sigg, wie da der aktuelle Stand ist weiss ich nicht.
- Triebwagen (RBDe 561 + EW I) in der VAE Lackierung wird im Flyer als Zusatzangebote angegeben. So wie ich Herrn Hui heute in Bauma bei einem Kundengespräch verstandne habe, ist dies theoretisch auch ohne die 20er Bestellung möglich. Da es sich bei der 20er Bestellung um den 5-teiligen standart VAE handelt.

Zum VAE, wenn man den 7 teiligen 200 Meter Zug anbieten möchte müsste man je nach dem auch die Dobletten bauen (Re 446 und Re 456 VAE).

Mir sagte Hui, es ginge mal darum 20 Kunden zu finden die definitiv sagen ich kaufe einen. Anscheinend gab es in der Vergangenheit diverse Projekte bei denen sich duzende Leute meldeten mit: ich habe interessen auch zu diesem Preis) danach wurde das Projekt realisiert, das Urmodell erschafen und vorgestellt ... zäg die hälfte weniger interessenten. Als Kleinserienhersteller mit so exotischen Produkten sehr sehr ärgerlich.

Daher für mich ist der Flyer ganz klar, mit der Zusage gebe ich meine Zustimmung zu einem VAE 5-teilig A, BR, B, B, BDt 191 - 196. Lackierung wird vermutlich wahlweise auch in grün / creme möglich sein. Lassen sich 20 Leute finden, wird es eine genauere eingränzung geben, wobei vermutlich insbesonders mit den 20 Leuten gesprochen wird, was gewünscht ist.

Ich denke es macht wenig Sinn einzelgänger wie der BR 524 (Prototypen Bistro) oder die beiden B 735 und B 736 (Rigi Plus) Wagen zu realisieren.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Zum Seitenanfang

Dany

Administrator

Beiträge: 3 225

Wohnort: Bern

63

Samstag, 11. Oktober 2014, 21:06

Sehr wirr. Zuerst heisst es, dass mit dem Konzept 2014 die Bedeutung dieses Zuges für die Modellbahner zugenommen hat.

Und dann scheint es aber nur noch um den Zug zu gehen, welcher mit dem Konzept 2014 der Vergangenheit angehört.

Und den Preis des Zuges muss ich mir nun selber zusammenrechnen? Und wieso kosten alle Zwischenwagen gleich viel, wenn sie ja selber schreiben, dass man beim B effizienter sein kann, da es von diesen mehrere pro Zug braucht.
  • Zum Seitenanfang

lehcim

Forumist

Beiträge: 485

Geburtstag: 24. Oktober 1991 (26)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lokführer Kat. B

64

Samstag, 11. Oktober 2014, 22:35

Zitat

Sehr wirr. Zuerst heisst es, dass mit dem Konzept 2014 die Bedeutung dieses Zuges für die Modellbahner zugenommen hat.
Naja als wirr würde ich dies nicht bezeichnen, egal ob bei den Modellbahnern oder den Vorbildbahnern, mit dem Konzept 2014 bekam der "oben abgebildete Zug" eine ganz neue Bedeutung. Nämlich was vorher Standart und Alltag war ist nun nicht mehr hier. Aus vielen Ecken sah man in letzter Zeit Bilder der damaligen Komp. als Rückblick. Viele sagen auch der "alte" VAE hätte ihnen besser gefallen. Daher vermutlich die Wortwahl.

Zitat

Und dann scheint es aber nur noch um den Zug zu gehen, welcher mit dem Konzept 2014 der Vergangenheit angehört.
Das kann theoretisch jeder für sich entscheiden, Revivo + EW I und ABt + Re 456 oder Revivo + RBDe 561 geben auch den neuen. Man muss dann einfach beachten, dass die Wagen nach dem Refit die neue TSI Nummer erhielten.

Zitat

Und den Preis des Zuges muss ich mir nun selber zusammenrechnen? Und
wieso kosten alle Zwischenwagen gleich viel, wenn sie ja selber
schreiben, dass man beim B effizienter sein kann, da es von diesen
mehrere pro Zug braucht.
Dies habe ich heute in Bauma gefragt, die Antwort scheint mir Sinn zu machen, gewisse möchten evtl. nur gewisse Wagen "Überfuhrmasse", andere möchten den 5-teiligen kaufen, wiederum andere wollen den VAE 2014 machen, wonach der Bedarf an Wagen ganz ganz unterschiedlich sein kann.

Ich z.B. habe mein Interesse an einem 5-teiler + B angemeldet, der B wurde in grün/creme angegeben, da dieser für den NPZ passt (auch wenns nicht zu 100% der RigiPlus ist), wissen eh nur die wenigsten was da der Unterschied ist/war ;)

PS: Zum Preis, da habe ich mir noch gedanken gemacht, bei anderen Herstellern sind jweils die B, A und AB usw. auch gleich Teuer, obschon die B Wagen ebenfalls für einen Zug mehrfach verwendet werden können. So sagte mir z.B. Bemo vor 3 Jahren: "Es werde ein Mischpreis ausgerechnet, damit man alle Wagen zum gleichen Preis anbieten kann". Evtl. macht das Hui hier ebenfalls so, ich weiss es nicht. Andernfalls ist es ja noch kein Fixpreis ;)
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Zum Seitenanfang

Dany

Administrator

Beiträge: 3 225

Wohnort: Bern

65

Samstag, 11. Oktober 2014, 22:47

Aha. Mir geht es gerade anders. Ich finde die neuen Kompositionen viel interessanter.

Es scheint aber verbreitet zu sein unter den (Modell-)Eisenbahn-Freunden, dass einem etwas besonders dann interessiert, wenn es nicht mehr da ist.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 762

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

66

Samstag, 11. Oktober 2014, 22:55

Der VAE war aus meiner Sicht schon immer interessant (zB wegen der Klimabuckel).
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 775

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (67)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

67

Sonntag, 12. Oktober 2014, 00:08

Ich würde diese Ankündigung, wirr oder unwirr, sehr gerne begriffen haben.
Dann würde ich, hui, möglicherweise schon eine Bestellung eingesandt haben.
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

68

Sonntag, 12. Oktober 2014, 00:23

HUI war schon immer sehr speziell, was seine Verkaufsmethoden betrifft: Bei einigen seiner Angebote muss man für die Basismodelle selbst besorgt sein. Und nun erwartet er tatsächlich, dass sich verschiedene Käufer zum Kauf eines voraussichtlich schweineteuren Zuges verpflichten, ohne dass mehr als eine Idee vorhanden ist. Aus HUI werde ich wohl nie schlau - und voraussichtlich daher auch nie Kunde. :wacko:
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 539

Wohnort: Zuhause

69

Sonntag, 12. Oktober 2014, 07:23

Auch aus dem Satz "Ich reserviere unverbindlich und nehme eine eventuelle Preiserhöhung in Kauf" komme ich nicht draus: Wenn ich als Kunde einfach mal ein gewisses Interesse kundgeben will, dann wird mein definitiver Entscheid möglicherweise vom schliesslich verlangten Preis abhängen - ich nehme eine Erhöhung also ganz gewiss nicht blindlings "in Kauf".

Vielleicht bin ich übervorsichtig, aber seitdem mir der Büromaterialhändler "SSI Schäfer-Shop AG" vergangene Woche einen "Rollladenschrank" ohne Rollladen ins Büro geliefert hat und nun steif und fest behauptet, bei ihnen seien Rollläden halt nicht im Preis der Rollladenschränke inbegriffen, achte ich vermehrt auf Bauernfänger-Schelmentricks.
  • Zum Seitenanfang

Bourret

Forumist

Beiträge: 1 897

Wohnort: CH

70

Sonntag, 12. Oktober 2014, 08:17

Ich stelle also beruhigt fest, dass ich hier nicht der Einzige bin, welcher leichte Überforderungstendenzen bei diesem Flyer zeigt. Als Hersteller wären mir definitive Bestellungen selbstverständlich auch sehr wichtig und ich habe für dieses Anliegen grosses Verständis. Aber als Besteller will ich wissen, was ich bekomme um entscheiden zu können, ob ich bestellen will.

Ich würde mir vorstellen, dass HUI jeweils eine Fotos des Vorbildes zeigt und damit dokumentiert was produziert werden soll. Vielleicht könnten zusätzlich auch einige Musterbilder von damit möglichen Zugzusammenstellungen pzbliziert werden. Dann sehe ich als Kunde, was mit den zur Produktion vorgehenen Wagen und Triebwagen nachgebildet werden kann (es sind ja nicht alle mit dem VAE im Detail vertraut). Ebenso sollte eine Angabe zum Einsatzzeitfenser gemacht werden. Ich denke, dies würde helfen, dass entsprechende Bestellungen eingehen werden.
hagsche Grüsse
  • Zum Seitenanfang

lehcim

Forumist

Beiträge: 485

Geburtstag: 24. Oktober 1991 (26)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lokführer Kat. B

71

Sonntag, 12. Oktober 2014, 18:48

@ Dany

Zitat


Aha. Mir geht es gerade anders. Ich finde die neuen Kompositionen viel interessanter.



Es scheint aber verbreitet zu sein unter den
(Modell-)Eisenbahn-Freunden, dass einem etwas besonders dann
interessiert, wenn es nicht mehr da ist.
Denke es gibt beides, wenn man sich jedoch so umhört ist die Nachfrage nach dem 5-teiligen schon eher. Viele Modellbahner können keinen 200 Meter Zug fahren lassen. Aber mit dem von Hui angekündigten ist immerhin beides möglich ;)

@11465

Zitat

HUI war schon immer sehr speziell, was seine Verkaufsmethoden betrifft:
Bei einigen seiner Angebote muss man für die Basismodelle selbst besorgt
sein. Und nun erwartet er tatsächlich, dass sich verschiedene Käufer
zum Kauf eines voraussichtlich schweineteuren Zuges verpflichten, ohne
dass mehr als eine Idee vorhanden ist. Aus HUI werde ich wohl nie schlau
- und voraussichtlich daher auch nie Kunde. :wacko:
Ging mir am anfang gleich, ein paar persönliche Gespräche brachtne jedoch Licht ins dunkle ;) Naja oft heisst es Anlieferung von Basismodell möglich, ein muss ist es nie. Die Kosten senken sich einfahc mit der Anlieferung des Modells. Und naja mir ging es in der Vergangenheit oftmals so, dass das Basismodell bereits herumlag.

@ Stefan

Zitat

Auch aus dem Satz "Ich reserviere unverbindlich und nehme eine
eventuelle Preiserhöhung in Kauf" komme ich nicht draus: Wenn ich als
Kunde einfach mal ein gewisses Interesse kundgeben will, dann wird mein
definitiver Entscheid möglicherweise vom schliesslich verlangten Preis
abhängen - ich nehme eine Erhöhung also ganz gewiss nicht blindlings "in Kauf".
Da geb ich dir vollkommen recht, geht mir gleich. Darauf habe ich Herrn Hui auch angesprochen, er meinte dann er brauche einfach 20 definitive. Von anderen Kleinserienherstellern ist mir ebenfalls bekannt, dass diese Kunden haben denen der Preis sprichwörtlich egal ist. Hui sagte er bruache einfach 20 Zusagen, ansonsten rentiere das Projekt nicht. Ist halt schon so wenn du 1000 interessenten hast und danach nur 700 verkaufst kratzt das weniger als wenn man 40 hat und danach nur 5 verkauft...

@Bourret

Zitat


Ich stelle also beruhigt fest, dass ich hier nicht der Einzige bin,
welcher leichte Überforderungstendenzen bei diesem Flyer zeigt. Als
Hersteller wären mir definitive Bestellungen selbstverständlich auch
sehr wichtig und ich habe für dieses Anliegen grosses Verständis. Aber
als Besteller will ich wissen, was ich bekomme um entscheiden zu können,
ob ich bestellen will.
Ging mir auch so, daher mein Besuch in Bauma.

PS Ein Foto des Voriblds ist auf dem Flyer ja vorhanden ;)
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Zum Seitenanfang

aerials

Forumist

Beiträge: 280

Geburtstag: 25. August 1983 (35)

Wohnort: Hörweite der NBS

Beruf: SAP Berater

72

Montag, 13. Oktober 2014, 00:21

Auch wenn es ein teurer Spass wird, endlich werde ich zu einem schönen VAE für meine Re 446/456 kommen! :thumbsup:

Wabu hat mit den völlig falsch dimensionierten Klimahöckern nie überzeugt. Also ist jetzt sparen angesagt. :)
  • Zum Seitenanfang

Ostermayer

Forumist

Beiträge: 394

Wohnort: bergiges Seeland

Beruf: Traktorfahrer

73

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 16:27

Gerade im Modellbau hat jede Firma / Hersteller seine individuelle Geschichte, mit den entsprechenden Vor- und vermutlich auch Nachteilen. Kürzlich kam eine Meldung, wieviele i-Phone Handy`s von der neusten Version - PRO SEKUNDE - verkauft werden ?!? Wenn das MoBa Kleinserien pro Woche oder Monat könnten, dann wäre schon mal ganz viel ganz gut. Ich habe Verständnis, wenn ein MoBa-Hersteller zwischen Wünschbar und Machbar etwas hin und her pendelt.

Wird die zukünftige Voralpen Express Komposition auch ein Wagen-Paar vom - relativ - modernen Mitteleinstiegwagen haben? Ich kenne den Fachausdruck für diesen Wagentyp nicht, daher ein Foto....

Mit besten Grüssen
Hermann
»Ostermayer« hat folgendes Bild angehängt:
  • SOB VAE Neubauwagen.jpg
  • Zum Seitenanfang

lehcim

Forumist

Beiträge: 485

Geburtstag: 24. Oktober 1991 (26)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lokführer Kat. B

74

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 16:46

Hallo Hermann

Aufgepasst im Flyer steht: Vordergründig geht es den meisten, uns bekannten Interessenten um die klassische 5teilige Komposition mit BDt, ... Sprich hier sprechen wir vom Zug BDt, B, B, BR, A + Lok.

Ab Fahrplanwechsel 2013 / 2014 tratt das Konzept VAE 2013 in Kraft:

6 Züge an je 200 Meter 3x Re 456 + Komp + Re456, 1x Re 446 + Komp + Re 446, 2x RBDe 561 + Komp + RBDe 561. Wobei zu sagen ist, die Lokkompositionen besitzen jeweils Seite St. Gallen hinter der Lok ein ABt und drei Komps davon Seite Luzern die Doublette, 1 Komp anstelle 2 Revivo B. Des weiteren noch 1x B Revivo, 1x A Revivo sowie der BR Revivo bei allen vier Kompositionen.
Die NPZ Züge haben 2 A Revivo, 1x Bistro sowie 2x B Revivo.

Nun was hat man verändert, alle BDt sowie der Prototypen Revivo BR 524 sowie alle EW I verschwanden (schrottplatz, bis BDt 191 und 197 = Reserve).
Neu hat man die NPZ Süd für den VAE rekrutiert RBDe 561 081 - 084 und ABt 181-184 = Refit + Lackierung
Von den NPZ Ost hat man die B 381 - B386 in den VAE genommen, Refit + Lackierung
als Reservematerial wurde der Bodan (1. Klass), 1x Bistro Wagen sowie 3x EW I B 353, 354 und 367 (heute: 753, 754 und 767) behalten ebenfalls Refit + teilw. Lackierung.

Bei den Loks mussten alle 6 Re 456 sowie alle vier Re 446 umgebaut werden (Push and Pull Betrieb). von ihnen verbleiben zwei als Reserve (Re 446).

Zu deinem Bild: Es handelt sich um einen Doubletten Wagen, dieser kann nur als Pärchen verkehren. Grund dafür ist, dass die NPZ Ost Triebzüge als 3-teilige Züge mit Wagenübergang tief abgeliefert wurden. (RABDe 4/12 071-076) später wurdend ann 6 Wagen (381 - 386) dazu gekauft um die Züge vierteilig fahren zu lassen als RABDe 4/16. Erst später entschied man sich dazu die sechs Wagen umbauen zu lassen, jeweils die äussere Front wurde als UIC Übergang umgebaut, somit ergaben sich folgende Möglichkeiten: Tief-hoch, hoch-tief (Wagen einreihbar in den NPZ Ost Zügen), hoch-tief, tief-hoch (Wagen brauchbar in Standartzügen z.B. Revivo oder EW I. Die NPZ Ost wurden dann als RBDe 4/4, B, B, ABt später als RBDe 566, B, B, ABt bezeichnet.

Bereits in der Anfangszeit der Revivos waren die Doubletten im VAE eingereiht, damals noch grün / creme, dies hatte zum Grund, dass die Revivo noch nicht vollständig abgeliefert waren.

Sprich die Wgaen kommen aus den 80er Jahren, die Revivo sind faktisch jünger (Kasten ist älter da EW I) aber für den traditionellen 5 Wagen Zug machen die NPZ Ost Mittelwagen doubletten keinen Sinn.

auf www.bahnfoeteli.ch findest du reichlich Bilder vor 2013 und nach 2013.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Zum Seitenanfang

thiefe

Forumist

Beiträge: 254

Geburtstag: 3. April 1983 (35)

Wohnort: 11426

75

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 17:15

Lieber Michel

Vielen Dank für deine detailierten und äusserst aufschlussreichen Ausführungen. Da nimmt sich HUI ja einiges vor.
Beste Grüsse
Thomas
  • Zum Seitenanfang

lehcim

Forumist

Beiträge: 485

Geburtstag: 24. Oktober 1991 (26)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lokführer Kat. B

76

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 17:21

Hallo Thomas

Zitat

Vielen Dank für deine detailierten und äusserst aufschlussreichen Ausführungen.
Bitte.

Zitat

Da nimmt sich HUI ja einiges vor.
Naja er nimmt nicht als Form "nur" den damaligen VAe sprich BDt + Revivo 5 - teilig vor. Die NPZ gibts als Grundmodell von Liliput, da steht "nur" Lackierarbeit an und die EW I kann man von Lima nehmen. Auch da mehrheitlich "nur" Lackierarbeit. Die Doubletten realisiert er nicht.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Zum Seitenanfang

Ostermayer

Forumist

Beiträge: 394

Wohnort: bergiges Seeland

Beruf: Traktorfahrer

77

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 21:00

Danke Michel für deine reichhaltige Erklärung. Betr. Voralpen Express, bez. geplante HUI Modellumsetzung. Auch Danke für deinen Hinweis zu den Fotos auf Deiner Zugskompositionen-Homepage, da steckt viel Herzblut und Zeitaufwand dahinter! Da scheuhst du keinen Aufwand, bis das alles so schön ausschaut! Gratulation! :thumbsup:

Der Voralpen Express kenne ich weniger auf seiner Stammlinie, sondern als SBB(?) Zug mit SOB Wagen und meistens mit SOB Re 446 als Zugpferd, auf der Linie Erstfeld - Luzern.

(Fast) ganz unabhängig vom VAE habe ich folgende Frage: gab, oder gibt es (andere) Zwischenwagen mit Mitteltüren? Egal ob SBB, BT, SOB, BLS. Vom Profil her zum NPZ Trieb- und Steuerwagen passend? Sozusagen eine Art EW IV für den Nah- und IR Verkehr? Ich meine nicht die ganz aktuellen Zwischenwagen für die neusten Triebzüge, sondern für die NPZ der 1980, 1990, 2000-er Jahre passend. Beim Vorbild ist die Aufwertung von alten Einheistwagen für alle Beteiligten eine super Idee, am Komfort gibt es nichts auszusetzen, ganz im Gegenteil. Doch am Modell wirkt es wie "unpassend". Lieferte nicht die Industrie, auf Initiative von Privatbahnen, eine kleinere Serie "echte" NPZ-Zwischenwagen? Wenn ja, gibt es solche Wagen auch als (Kleinserien) HO Modell zu kaufen?

Grüsse
Hermann
  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 807

Wohnort: Montreal

78

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 06:49

Hallo,

Ich habe schon einen BDr Bistrowagen der SOB bei Hui bestellt, um mein EWIV Voralpen Express Einheit von Roco zu komplettieren.
Ich habe auch einen VAE Zugeinheit von Wabu (BDt (ex-WM), B (SOB) - Br - A

Ich interessiere mich für das neues Angebot. Ich hatte ein 5-teilige Zug lieber als die neue Version mit ABt NPZ.
Ich möchte vor jene Bestellung ein bestimmtes Preis für die Modelle bekommen.
Ich werde Herr Hui kontaktieren um mehr Informationen zu bekommen.

MfG

Mike C
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 762

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

79

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 07:51

Mike, die Informationen mit Richtpreisen findest du im oben angehängten PDF oder inzwischen auch auf der Hui Website.

Zitat

Voralpen-Express Zugsgarnitur in HO

mit dem VAE 2014 Konzept hat dieses Projekt aus der Sicht des Modellbahners nochmals an Bedeutung gewonnen. Einiges Rollmaterial ist beim Vorbild noch dazu gekommen, z.B die NPZ Süd (Trieb- und Steuerwagen ex SOB) sowie die Zwischenwagen aus den NPZ Ost.

Vordergründig geht es den meisten, uns bekannten Interessenten um die klassische 5teilige Komposition mit BDt Steuerwagen, 2 Stk. 2. Klasse-Wagen und je einem 1. Klasse sowie Bistrowagen.

Um eine einigermassen sinnvolle Produktion machen zu können, benötigen wir mind. 20 Vorbesteller. Der Grund liegt darin, dass ausser dem B-Wagen die Komposition aus immer nur einem baugleichen Wagen besteht und das bewährte Kunststoffguss-Verfahren eine Serie von maximal 25 Wagenkästen zulässt, welche aus Kostengründen ausgenutzt werden muss.

Vorgesehen ist eine qualitativ hochstehende Ausführung, swiss made in jeder Hinsicht. Gehäuse: präzise Neukonstruktion in Kunststoffguss-Technik, von Mowiform, Winterthur; Sprichwörtlich die feine Lackierung und Beschriftung der Modelle durch Hui Modellbau. Preislich dürfte sich die 5er Komposition wie folgt präsentieren:

Steuerwagen: -Allradstromabnahme schleiferlos,

-LED-Innenbeleuchtung und Stirnbeleuchtung ca. Fr. 850.--

Zwischenwagen: -neue Drehgestelle für gute Kurvenfahrt aus Metall,

-geteilte Achsen für schleiferlose Stromabnahme,

-Innenbelechtung, Inneneinrichtung ca. Fr. 550.--

Zusatzoption: angelieferte Liliput NPZ in Voralpenexpress Lackierung.

Wenden Sie sich an uns, wenn Sie an der Realisierung Interesse haben; wir unterbreiten Ihnen ein individuelles Angebot.

Sofern eine Mindestmenge von 20 Zügen vorbestellt wird, können wir diesen Zug und eventuelle Zusatzangebote (wie z.B. einzelne Zwischenwagen oder RBDe/Bt) realisieren.

Gültigkeit des Angebots bis 30.6.2015

Bei Nichterreichen dieser Menge behält sich der Anbieter vor, das Projekt fallen zu lassen, ein neues Angebot zu machen oder die Bestellfrist zu verlängern.
  • Zum Seitenanfang

lehcim

Forumist

Beiträge: 485

Geburtstag: 24. Oktober 1991 (26)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lokführer Kat. B

80

Montag, 10. November 2014, 23:45

News Stand 10. November 2014

Aus aktueller Quelle von Hui sowie aktuell auf dem Internet bei Hui aufgeschalten ist nun folgende Info zum Thema VAE: Bereits liegen uns 17 feste Vorbestellungen für dieses Projekt vor! Die Herstellung ist somit beinahe gesichert.

Folgt noch meine Bestellung, dann ist man bereits bei 18 Stück.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Zum Seitenanfang