Sonntag, 24. Juni 2018, 03:24 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 861

Geburtstag: 15. Februar

101

Dienstag, 28. Oktober 2014, 00:31

wer der Hersteller ist
Der Hersteller ist jedenfalls nicht die Firma HAG in Stans... auch wenn auf der Lok irgendwo 'HAG' stehen sollte. In der Ausführung wie angekündigt entspricht sie in keiner Weise dem Qualitätsstandard und der Philosophie des Stanser Unternehmens. Die Maschine kommt aus der Ecke von Adolf Schoch und dessen Unternehmensphilosophie...

Diese Info geistert zwar schon lange rum, nur offizielle Infos dazu fehlen. Ebenso war das Handmuster an diversen Anlässen zu sehen und der Neuheitenprospekt auf der Homepage ist nachwievor vorhanden. Zusätzlich wurde offiziell kommuniziert, dass man alle Rechte der Firma Tekwiss (Firma von A. Schoch) rund um HAG übernommen hat. Aufgrund dieser öffentlich erhältlichen Faktenlage ist das Papamobil für jeden Nicht-Insider nachwievor ein offizielles HAG-Modelleisenbahn-GmbH-Modell (kurz oHMGM :D)
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BERNMOBILer« (28. Oktober 2014, 00:37)

  • Zum Seitenanfang

Mr_Jan

Forumist

Beiträge: 73

Geburtstag: 25. Dezember 1996 (21)

Wohnort: Oberaargau

Beruf: Schreibtischtäter

102

Dienstag, 28. Oktober 2014, 09:59

Satz mit "X", war wohl nix...

Gemäss der Antwort von Heinz ist die Ankündigung nicht korrekt.

http://forum.hag.ch/index.php/Thread/64-…ID=867&#post867
Gruss Jan

Dieser Status ist in Ihrem Land leider nicht verfügbar. Das tut uns Leid!
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 417

Wohnort: Zuhause

103

Dienstag, 28. Oktober 2014, 10:18


Gemäss der Antwort von Heinz ist die Ankündigung nicht korrekt.


Jan, ob die Lok aus Stans kommt oder sonstwoher, ist wohl nicht so entscheidend - Hauptsache, sie kommt. ;) Und wenn man an gewisse Fehlleistungen der jüngeren Vergangenheit zurückdenkt, ist es möglicherweise sogar besser, wenn das Ding "nicht von uns" stammt. :D 8)
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 861

Geburtstag: 15. Februar

104

Dienstag, 28. Oktober 2014, 10:57

Gemäss der Antwort von Heinz ist die Ankündigung nicht korrekt.
http://forum.hag.ch/index.php/Thread/64-…ID=867&#post867

Das die Ankündigung nicht korrekt sei steht dort aber nicht.
Es ist nur die erste offizielle Andeutung, dass man mit dem Papamobil nichts zu tun hat.
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 427

Wohnort: D

105

Dienstag, 28. Oktober 2014, 11:30

Es ist nur die erste offizielle Andeutung, dass man mit dem Papamobil nichts zu tun hat.

"Offiziell" mag zwar zutreffen, aber ansonsten hat die Nachricht schon einen sehr langen Bart. Und man muss ja auch nicht immer darauf herumreiten. Schliesslich weiss keiner von uns präzise, wie es zu der Firmensituation - und damit zur Trennung des "Papamobil" von New-HAG - gekommen ist . . . ;) :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 861

Geburtstag: 15. Februar

106

Dienstag, 28. Oktober 2014, 12:04

"Offiziell" mag zwar zutreffen, aber ansonsten hat die Nachricht schon einen sehr langen Bart.

Im Forum ja, bei 95% der HAG-Kunden aber nicht.
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 427

Wohnort: D

107

Dienstag, 28. Oktober 2014, 12:15

Nun, was soll der arme H. Urech dagegen machen? Einen mehrseitigen Brief aufsetzen, in dem er erläutert, warum ein Produkt, das den HAG-Namen führt, aus Gründen x oder y nicht aus seinem Hause stammt und mit New-HAG nichts zu tun hat . . . ?????? ;) :D
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 417

Wohnort: Zuhause

108

Dienstag, 28. Oktober 2014, 12:18

Einen mehrseitigen Brief aufsetzen, in dem er erläutert, warum ein Produkt, das den HAG-Namen führt, aus Gründen x oder y nicht aus seinem Hause stammt und mit New-HAG nichts zu tun hat . . . ?????? ;) :D


Warum eigentlich nicht? Endlich einmal transparent (und vor allem ehrlich...) kommunizieren, würde einerseits den Geschäftsusanzen des Jahres 2014 entsprechen, anderseits das monatelange Wabern von Gerüchten verhindern und schliesslich bei den Endkunden Vertrauen schaffen (zumindest mehr Vertrauen, als es das Agieren einzelner "Berater" bewirkt).
  • Zum Seitenanfang

BERNMOBILer

Forumist

Beiträge: 861

Geburtstag: 15. Februar

109

Dienstag, 28. Oktober 2014, 12:20

Wie schon andernorts geschrieben: Das erste wäre es, aufzuhören Werbung für das Modell aus fremdem Haus zu machen. Mit einer kleinen Stellungnahme dazu wären alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt. Dazu braucht es weder mehrere Seiten, noch unnötige Interpunktionen und Smilies sondern nur etwas Kommunikation. Ganz genial wäre es natürlich, wenn Tekwiss und Stans die Kommunikation abstimmen würde. Am Schluss leiden unter dem Verhalten beider Firmen die Endkunden. Da nur eine davon aktiv am Modellbahn-Markt tätig ist, ist auch klar wo der Reputationsschaden entstehen kann.
Hätten nicht Roland und Roger die Infos bezüglich Verworrenheiten rund um das Papamobil begonnen zu streuen, wären wir hier alle nachwievor der felsenfesten Überzeugung, das Modell kommt aus Stans, hergestellt von der HAG Modellbahnen GmbH.
Wenn ich hier die Kommentare lese, entsteht schon der Eindruck, die Geschäftspolitik von HAG deckt sich aktuell sehr wenig mit den Kundenbedürfnissen.
(Damals noch kein) HAG-Berater, August 2013
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 12 182

Geburtstag: 14. Januar 1962 (56)

Wohnort: Nähe Roundhouse

Beruf: Meister meines Fachgebietes

110

Dienstag, 28. Oktober 2014, 12:25

Wieso interessieren sich hier primär die bekennenden nicht HAG Kunden um diese Thematik? Es ist letztendlich egal was HAG macht, es ist immer falsch. Ich hoffe nur diese ewigen Kritiker erfüllen diese Perfektionsansprüche wenigstens im eigenen Leben. Wo gearbeitet wird passieren Fehler, wo viel gearbeitet wird passieren viele Fehler. Daraus lässt sich lernen und HAG macht das auch.
Gruss Erwin,

100. Mitglied G1MRA Schweiz.
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 427

Wohnort: D

111

Dienstag, 28. Oktober 2014, 12:39

Ganz genial wäre es natürlich, wenn Tekwiss und Stans die Kommunikation abstimmen würde. Am Schluss leiden unter dem Verhalten beider Firmen die Endkunden. Da nur eine davon aktiv am Modellbahn-Markt tätig ist, ist auch klar wo der Reputationsschaden entstehen kann.


Du kannst ja schon einen Textvorschlag entwickeln und en beiden Firmen zukommen lassen. Ich hätte da durchaus meine Schwierigkeiten, ein solch komplexes Thema einem Endkunden nahezubringen, der sich "lediglich" für ein schönes und einwandfreies Stück interessiert. Reputationsschaden? Worin soll dieser bestehen? Darin, dass zwei Produkte - die hoffentlich einwandfei sind - unter dem selben Firmennamen auf den Markt kommen? Das kommt - so oder so ähnlich - gelegentlich immer mal wieder in der Wirtschaft vor. Einen Weltuntergang sehe ich darin nicht. Und ehe ich einen unbedarften Kunden mit den Feinheiten einer Firmen-Aufspaltung behellige, lasse ich die Dinge doch lieber so, wie sie sind, auch wenn einzelne Interessierte gerne mehr erfahren würden. Ich denke, so wie es ist, mag es vielleicht nicht gut sein, aber ich und viele andere HAG-Fans können gut damit leben . . .
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 417

Wohnort: Zuhause

112

Dienstag, 28. Oktober 2014, 13:02

Darin, dass zwei Produkte - die hoffentlich einwandfei sind - unter dem selben Firmennamen auf den Markt kommen? Das kommt - so oder so ähnlich - gelegentlich immer mal wieder in der Wirtschaft vor.


Ah ja..? :shock: Für mich als Unwissenden ist das jedenfalls neu, und ich würde gerne von entsprechenden Beispielen hören (also vielleicht Nespresso®-Kapseln, die nicht von Nestlé kommen, oder BMW-Autos aus einem bisher unbekannten Werk in Paraguay, oder gar das bekannte Getränk 可口可乐 aus einer chinesischen Quelle?).

Falls man aber in Stans die Vaterschaft am ungeliebten Kind Ee 922 nun doch definitiv bestreiten und es verstossen möchte, sollte man wohl bald einmal überall auf der Welt klaren Wein einschenken, denn die Botschaft von der bevorstehenden Geburt verbreitet sich rasch: ;)

http://www.bahnonline.ch/wp/27894/hag-neuheiten-2011.htm
  • Zum Seitenanfang

erzhal

Forumist

Beiträge: 3 579

Geburtstag: 29. März 1954 (64)

Wohnort: ARO (Autonome Republik Obfelden)

Beruf: Dings

113

Dienstag, 28. Oktober 2014, 13:03

Hätten nicht Roland und Roger die Infos bezüglich Verworrenheiten rund um das Papamobil begonnen zu streuen, wären wir hier alle nachwievor der felsenfesten Überzeugung, das Modell kommt aus Stans, hergestellt von der HAG Modellbahnen GmbH.


Roman - das verstehe ich nun nicht. Was haben wir begonnen zu streuen? Meinst Du meinen Link zur Ankündigung von HAG? Tatsache ist - wie dort geschrieben - dass die Werkzeuge JETZT der HAG GmbH gehören, was zuvor aber noch in China hergestellt wurde entzieht sich meinen Kenntnissen. So wie ich das sehe, dürfte es wohl offensichtlich sein, dass die bei Suter veröffentlichten Bilder nicht in Stans aufgenommen wurden. Ergo ...
cu Roland

Don't feed the trolls! (und ich mache es halt trotzdem ...) :D
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 427

Wohnort: D

114

Dienstag, 28. Oktober 2014, 13:24

und ich würde gerne von entsprechenden Beispielen hören


Die Firma Grohe - Sanitärbereich/Armaturen in D - ist Dir vielleicht ein Begriff . . . (und früher Horch und Audi)

Ist "Bahnonline.ch" jetzt ein offizielles Veröffentlichungsorgan von HAG?? Wenn dort die Produkte der beiden Firmen gemischt werden, hat das vermutlich weder Schoch noch Urech zu vertreten. Und wie schon an anderer Stelle gesagt: wen von den Kunden interessieren wohl die Firmengegebenheiten nach HAG Mörschwil, solange die Produkte stimmen bzw. gut sind? Du oder Bernmobiler könnten aber etwas "Leben" in die Bahnonline-Publikation bringen, wenn ihr auch dort auf die unterschiedlichen Ursprünge der Produkte hinweist . . .
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Dany

Administrator

Beiträge: 3 225

Wohnort: Bern

115

Dienstag, 28. Oktober 2014, 13:26

Darin, dass zwei Produkte - die hoffentlich einwandfei sind - unter dem selben Firmennamen auf den Markt kommen? Das kommt - so oder so ähnlich - gelegentlich immer mal wieder in der Wirtschaft vor.


Ah ja..? :shock: Für mich als Unwissenden ist das jedenfalls neu, und ich würde gerne von entsprechenden Beispielen hören (also vielleicht Nespresso®-Kapseln, die nicht von Nestlé kommen, oder BMW-Autos aus einem bisher unbekannten Werk in Paraguay, oder gar das bekannte Getränk 可口可乐 aus einer chinesischen Quelle?).

Falls man aber in Stans die Vaterschaft am ungeliebten Kind Ee 922 nun doch definitiv bestreiten und es verstossen möchte, sollte man wohl bald einmal überall auf der Welt klaren Wein einschenken, denn die Botschaft von der bevorstehenden Geburt verbreitet sich rasch: ;)

http://www.bahnonline.ch/wp/27894/hag-neuheiten-2011.htm

Massstäbliche Doppelstockwagen, welche sowohl unter der Marke Tillig als auch unter der Marke Roco erscheinen? Unmässstäbliche Doppelstockwagen, welche sowohl unter der Marke Fleischmann als auch unter der Marke Hag erscheinen? CD- und DVD-Rohlinge gibt es gar nicht so viele Produktionslinien wie es Marken gibt. Es gibt viele Produkte, welche unter verschiedenen Marken in unterschiedlicher Aufmachung daherkommen, aber absolut identisch sind.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 417

Wohnort: Zuhause

116

Dienstag, 28. Oktober 2014, 13:29


Die Firma Grohe - Sanitärbereich/Armaturen in D - ist Dir vielleicht ein Begriff . . . (und früher Horch und Audi)


Sagt mir leider gar nichts (ausser dass "horch!" die lateinische Übersetzung von Audi ist). Und was soll bei denen denn doppelt gelaufen sein?

Zitat von »ginne2«

Du oder Bernmobiler könnten aber etwas "Leben" in die Bahnonline-Publikation bringen, wenn ihr auch dort auf die unterschiedlichen Ursprünge der Produkte hinweist . . .


Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber ich werde mich hüten, noch mehr "Leben" ins HAG'sche Kommunikations-Schlamassel zu bringen, da ich ja nicht deren Berater bin. :D 8)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 417

Wohnort: Zuhause

117

Dienstag, 28. Oktober 2014, 13:35


Massstäbliche Doppelstockwagen, welche sowohl unter der Marke Tillig als auch unter der Marke Roco erscheinen? (...) Es gibt viele Produkte, welche unter verschiedenen Marken in unterschiedlicher Aufmachung daherkommen, aber absolut identisch sind.


Ginne2 sprach aber von zwei Produkten, die unter demselben Firmennamen auf den Markt kommen... :whistling:
  • Zum Seitenanfang

118

Dienstag, 28. Oktober 2014, 15:55

Ach ja, das alte Thema zur Ee922, das ist schon immer wieder für einen Kübel Popcorn gut. Die "Stellungnahme" aus Stans beweist nur einmal mehr, dass das damalige Schreiben zur Übernahme der Entwicklungen, Maschinen etc. so nicht stimmt.
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 805

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

119

Dienstag, 28. Oktober 2014, 16:10

Jetzt fangt nicht wieder an zu streiten.....! :cursing:

Ich hab das jetzt so verstanden, dass es eine (jetzt wohl auslieferbereite) Trance von Ee 922 gibt, die vor geraumer Zeit, "kurz" nach der Insovenz von HAG AG vom damaligen Rechteinhaber Tekwiss unter dem Label Hag beauftragt wurde.
Irgendwann nach diese Beauftragung sind sämtliche Rechte/Maschinen/Formen/Halbfertigprodukte/Rohmaterialien/Lagerware (fehlendes bitte ergänzen) an HAG / Polytrona in Stans übergegangen.
Ist das soweit korrekt?
Also könnte demnächst HAG-Polytrona ebenfalls eine Fuhre Ee 922 produzieren und ebenfalls unter dem Namen HAG verkaufen (logisch - die Firma heisst ja schliesslich so).
Bis dato könnte ich mir die Zusammenhänge noch herleiten - vorausgesetzt, meine obigen Annahmen stimmen.

Aber jetzt mal der advocatus diaboli: was ist wenn ein Kunde mit einem "Tekwiss"-Papamobil zu HAG (Stans) kommt, weil es ein Problem mit der Maschine gibt? Wie verhält sich das mit Gewährleistung/Ersatzteillieferung? Steht ja HAG drauf.... :ooo
(bei Grohe heisst das dann wenigstens Hansgrohe... :D )
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 723

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

120

Dienstag, 28. Oktober 2014, 16:18

Falls man aber ... die Vaterschaft am ungeliebten Kind Ee 922 nun doch definitiv bestreiten und es verstossen möchte ...


Eigentlich ist die Sachlage klar und jeglicher Nebelwerfer überflüssig:
Wäre dieses Kind vorzeigbar, würde der Vater sich stolz dazu bekennen. Erfolg hat bekanntlich viele Väter.
Hier scheint es doch schwierig, überhaupt einen vorgeburtlichen Existenznachweis zu erbringen.
Unter solchen Umständen sind die denkbaren Väter auf das Allerschärfste speditiv - auf und davon!
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen