Mittwoch, 14. November 2018, 04:09 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 771

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

1

Mittwoch, 3. September 2014, 14:53

Rollprüfstand: KPF-Zeller oder Marion Zeller?

Wer von euch hat Erfahrungen mit Rollprüfständen aus dem Hause Zeller und wenn ja, wo liegen die Unterschiede und welches Produkt ist emfpehlenswert?

http://www.kpf-zeller.de/
http://marion-zeller.de/

Hat jemand Erfahrung mit den Geschwindigkeitsmesssystemen im Zusammenhang mit Traincontroller?
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 574

Wohnort: Zuhause

2

Mittwoch, 3. September 2014, 15:22

Vielleicht hilft die rot geschriebene Warnung auf der Homepage von Marion Zeller: http://www.marion-zeller.de/

Angeblich sollen dies die Originale und qualitativ besser sein als die Kopien von KPF-Zeller (das scheint der Bruder von Marion zu sein). Dies aber nur Hörensagen und keine eigene Erfahrung (siehe das da: http://stummiforum.de/viewtopic.php?p=804436#p804436 ).
  • Zum Seitenanfang

Andy GR

Forumist

Beiträge: 66

Geburtstag: 26. Januar 1967 (51)

Wohnort: 8616

3

Mittwoch, 3. September 2014, 18:13

Hallo zusammen,
habe einen Rollenprüfstand von Marion Zeller (Original) im Gebrauch und kann nicht klagen. Funktioniert tadellos und bei der Spannungsübertragung ist kein flackern o.Ä. festzustellen. Nach anfänglicher Zurückhaltung lassen sich Loks prima auf dem Prüfstand programmieren.
Eine Geschwindigkeitsmesseinrichtung verwende ich allerdings nicht. Auf der Messe sah das Produkt sehr wertig aus, und die Beratung hatte "Hand und Fuss". :thumbsup:

Grüsse, Andy
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 430

Geburtstag: 13. Dezember 1971 (46)

Wohnort: Dübendorf

Beruf: Zahlenjongleur

4

Mittwoch, 3. September 2014, 18:51

Habe auch einen von Marion Zeller und bin sehr zufrieden:
- Material :thumbsup:
- Mail-Kontakt :thumbsup:
- Zustelldauer :thumbsup:

Gruss
Urs
29 Tank-SCC / 4 Kasten-SCC und noch viel Potential :D :whistling:

Wer mehr über diese Materie wissen möchte: www.containercars.ch
  • Zum Seitenanfang

oschgi

Forumist

Beiträge: 139

Geburtstag: 20. Juli 1983 (35)

Wohnort: Zofingen

Beruf: Informatik Ingenieur FH

5

Mittwoch, 3. September 2014, 19:19

Ich verwende den Rollprüfstand von KFP-Zeller. Ich habe damit ca. 100 Loks bereits im Train Controller eingemessen. Wichtig ist, dass die Lok vor dem Einmessen sauber im Prüfstand platziert und fixiert wird. Ansonsten kann es sein, dass beim Radsatz, der die Umdrehungen misst ein Schlupf entsteht. Dies führt zu einer falschen Geschwindigkeitskennlinie im Train Controller. Die Abweichungen halten sich aber meiner Meinung nach in Grenzen.

Ich werde aber trotzdem auf meiner Anlage noch ein weiteres System mit einer Lichtschranke anschaffen, um einzelne Loks und vor allem Triebzüge damit besser ein zu messen.


PS: Der USB Treiber vom Light-Cat funktioniert nicht in einer virtuellen Maschine.


Gruss
Daniel
  • Zum Seitenanfang