Donnerstag, 16. August 2018, 19:47 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

blacknight

Forumist

Beiträge: 412

Geburtstag: 25. August 1965 (52)

Wohnort: CH-7235 Fideris (GR)

Beruf: Büro-Indianer in der Maschinenindustrie

1

Montag, 9. März 2015, 20:45

Re 4/4I: Scherenpantograph?

Hallo

ich restauriere/update gerade eine Re 4/4 I BN10022, Art.-Nr. 225.

Dabei wären u.A. die beiden Scherenpanto zu tauschen. Leider haben diese Rostbefall - siehe Bild



Nun möchte ich diese gerne tauschen. Gemäss der HAg'schen ET-Liste sollen die 525iger verbaut sein - diese sehen aber anders aus :(.

Kann mir jemand mitteilen, ob der Pantho auf dem Bild überhaupt einer der Orginal HAgschen ist und wenn ja, welche Art.-Nr. dieser ggf. hat :whistling:...

Gruss und Dank

Christian
  • Zum Seitenanfang

rufer

Forumist

Beiträge: 531

Wohnort: Bern

2

Montag, 9. März 2015, 22:05

Die neueren Sommerfeldt/Hag Stromabnehmer haben nur ein leicht anderes Schleifstück - sonst ist es das gleiche.

Grüsse
Rufer
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 809

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

3

Montag, 9. März 2015, 22:38

Sommerfeldt 946 / HAG 525 dürfte genau passen - da hast du auch ein weit vorbildgetreueres Schleifstück.
Sollte die Restaurierung den Ursprungszustand der späten 70er-Jahre wiedergeben und du willst unbedingt das breite Schleifstück behalten, dann frag bei Sommerfeldt nach, die bauen sicher gerne auf Wunsch auch 946 mit dem alten überbreiten DB-Doppelschleifstück.
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

blacknight

Forumist

Beiträge: 412

Geburtstag: 25. August 1965 (52)

Wohnort: CH-7235 Fideris (GR)

Beruf: Büro-Indianer in der Maschinenindustrie

4

Dienstag, 10. März 2015, 20:37

Danke für Euer Infos.

Aber irgendwie komme ich noch nicht klar: Das hier und das hier sollen angeblich beides 525iger sein :whistling:...
Wobei Ersterer(breites Schleiferstück, volle Bodenplatte) praktisch identisch mit dem aus meinem Foto sein dürfte :) .

Leider habe ich keinen zur Hand, deshalb Null Ahnung, welches nun der richtige 525iger ist ?(.

Und wo bekommt man in der Schweiz ggf. solche Sommerfeldt-Panto's her :whistling:?

Gruss Christian
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 747

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

5

Dienstag, 10. März 2015, 22:51

Ja, das ist so. Beide Versionen wurden so ab Mörschwil in HAG-Lokomotiven verbaut und waren als Ersatzteile so im Mörschwiler Fabrikladen erhältlich.
Die Pantographen blieben keineswegs über Jahrzehnte gleich, sondern diese und weitere Versionen spiegeln die Weiterentwicklung ("Modellpflege") bei dem o.g. Lieferanten wider.

Wo ich eigene Modelle einander angleichen wollte, habe ich manchmal Pantographen der früheren Produktlinie gegen Pantographen der späteren Produktlinie gegen einander ausgetauscht - nicht nur bei HAG-Produkten, sondern bei Modellen anderer Hersteller ebenso.
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 747

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

6

Dienstag, 10. März 2015, 22:56

Und wo bekommt man in der Schweiz ggf. solche Sommerfeldt-Panto's her ?


Von den Modellbahnhändlern, einige von ihnen sind hier im Forum präsent. Von "normalen"(?) Forumisten, häufig auf Tauschbasis, auch ich selbst habe hier verschiedentlich Ersatzteile getauscht, verfüge aber weder über das reichhaltigste noch überhaupt über ein bedeutendes Ersatzteillager.
  • Zum Seitenanfang

Mike Cee

Forumist

Beiträge: 1 803

Wohnort: Montreal

7

Mittwoch, 11. März 2015, 04:17

Hier koennen Sie die allerletzte Variante des Hag Pantograph Nr. 525 finden: http://www.buco-hag-maerklin-ersatzteile…herenpantograph

Hier koennen Sie das Sommerfeldt Modell sehen: http://www.tee-usa.com/store/product5743.html

In der Schweiz, Sie koennen die Sommerfeldt Pantos bei Eyro http://eyro.ch/onlineshop/index.php?cPath=24_177 und anderen Haendlern finden

MfG

Mike C
  • Zum Seitenanfang

blacknight

Forumist

Beiträge: 412

Geburtstag: 25. August 1965 (52)

Wohnort: CH-7235 Fideris (GR)

Beruf: Büro-Indianer in der Maschinenindustrie

8

Mittwoch, 11. März 2015, 22:03

Hier koennen Sie die allerletzte Variante des Hag Pantograph Nr. 525 finden: http://www.buco-hag-maerklin-ersatzteile…herenpantograph

Da steht "1526/525 Scherenpantograph Wippe 18mm alt ...".
Eine heutige Nachfrage bei Herrn Brechbühl hat ergeben, dass Amiba Lokschuppen keine 525iger Scherenpantographen mit dem breiten, alten Schleifstück mehr zur Verfügung hat :|.

Danke an Alle für die Infos und Unterstützung :thumbup:.

Gruss Christian
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 473

Wohnort: Zuhause

9

Donnerstag, 12. März 2015, 10:42

Was Amiba nicht mehr hat, lagert notfalls bei mir - siehe bei Bedarf Mailnachricht von soeben. ;)
  • Zum Seitenanfang

blacknight

Forumist

Beiträge: 412

Geburtstag: 25. August 1965 (52)

Wohnort: CH-7235 Fideris (GR)

Beruf: Büro-Indianer in der Maschinenindustrie

10

Donnerstag, 12. März 2015, 20:14

...siehe bei Bedarf Mailnachricht von soeben... ;)


... ?( ?( ?( ...

Gruss Christian
  • Zum Seitenanfang

blacknight

Forumist

Beiträge: 412

Geburtstag: 25. August 1965 (52)

Wohnort: CH-7235 Fideris (GR)

Beruf: Büro-Indianer in der Maschinenindustrie

11

Montag, 23. März 2015, 21:03

So...hier noch kurz aus Alt mach Neu:

..

Aber nix neu gekauft - aufbereiten... heisst das Zauberwort 8o.

Gruss Christian
  • Zum Seitenanfang

Empedokles

Forumist

Beiträge: 2 747

Geburtstag: 14. Oktober 1951 (66)

Wohnort: Zollernalb

Beruf: Arzt

12

Montag, 23. März 2015, 22:22

Das Ergebnis sieht wirklich sehr schön aus. Deine Methode würde mich selbstverständlich sehr interessieren. Denn ich komme noch aus einem anderen Zeitalter, und ausser feinem Sandpapier und Ultraschallbädern habe ich im bisherigen Leben nichts diesbezüglich Geeignetes gelernt.
  • Zum Seitenanfang

blacknight

Forumist

Beiträge: 412

Geburtstag: 25. August 1965 (52)

Wohnort: CH-7235 Fideris (GR)

Beruf: Büro-Indianer in der Maschinenindustrie

13

Montag, 23. März 2015, 23:06

Hallo,

ich habe mit dieser Kombi hier und hier gearbeitet. Wahrscheinlich geht's auch mit dem und dem.

Jedenfalls trocken ohne Polierpaste beim Dremel. Danach vielleicht zum (End-)Reinigen ins Ultraschallbad.
Da mir dieses aber fehlt, bestand die Endreinigung aus Spüli (Pril, Palmolive, etc.) warmem Wasser und einem grossen medizinischen Wattestab, damit man auch in die kleinen Ecken kommt. Danach über Nacht auf den Heizkörper, Ofen, etc. gelegt oder gleich mit dem Haarföhn trocken gepustet.

Gruss Christian
  • Zum Seitenanfang