Dienstag, 21. August 2018, 02:36 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

aerials

Forumist

Beiträge: 275

Geburtstag: 25. August 1983 (34)

Wohnort: Hörweite der NBS

Beruf: SAP Berater

1

Montag, 23. März 2015, 09:46

Modellbahn-Transportboxen

Hat jemand Erfahrungen mit den Transportboxen von Linton?

http://www.linton.de/modelle.htm

Ich suche eine sichere und praktikable Möglichkeit, Modelle ohne OVP von mir daheim zum Fahrabend auf der Vereinsanlage und zurück zu bringen. Das ewige Gefummel mit der OVP kostet gerade bei ACME und LSM Wagen zuviel Zeit.

Dabei bin ich nun auf die obigen Boxen gestossen, die scheinen mir recht robust zu sein. Und mit quer-stehender Fahrzeuglagerung gehen da 11 massstäbliche H0-Wagen rein. Allerdings dürfte das einfädeln in diese Schaumstofffugen z.B. den Rangiertritte von ACME Eurofima Wagen nicht so gut bekommen. Da ist schon wieder eine Zusatzlösung mit HAG Beuteln ;) oder ähnlichem nötig.
Die liegende Lagerung nimmt für mich bei diesen Boxen zuviel Platz ein.

Alternativ gibt es noch den Transportkoffer XL von lokliege.de: http://www.lokliege.de/10.html
Da scheinen pro Fach 2 massstäbliche H0-Wagen Platz zu finden. Allerdings geschieht der Transport dann über Kopf, wenn man den Griff des Koffers verwendet. :shock:
Das stelle ich mir auch nicht gerade ideal vor.

Kennt jemand eine der Lösungen oder eine weitere Alternative?
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 743

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

2

Montag, 23. März 2015, 10:18

Die Firma Linton ist sehr kompliziert - ich versuche seit mehreren Wochen von denen Muster zu bekommen (natürlich gegen Bezahlung). Das Geschäftsinteresse ist nicht sehr gross dort, E-Mails werden nur sporadisch gelesen und der Export ist vermutlich eine kaum überwindbare Hürde...

Daher: Ich habe nun meinen Standard-Schaumstoff-Schnipsler beuaftragt sowas herzustellen, bis in ca 14 Tagen liegt ein Muster vor. Die Koffer werden dann auch verkauft - etwas Geduld ist also noch gefragt...

Die Transportboxen von lokliege.de kann ich vorbehaltlos empfehlen (gibts auch bei Eyro) - ich habe die schon mehrfach genutzt und darin wurde noch kein Fahrzeug beschädigt.
  • Zum Seitenanfang

aerials

Forumist

Beiträge: 275

Geburtstag: 25. August 1983 (34)

Wohnort: Hörweite der NBS

Beruf: SAP Berater

3

Montag, 23. März 2015, 10:29

Ok super, dann warte ich mal. Und andernfalls werde ich die Lokliege Transportkoffer bestellen :)
  • Zum Seitenanfang

4

Montag, 23. März 2015, 11:12

Ansonsten gäbe es noch das:
http://www.reboxx.com/boxes.htm

Thomas
  • Zum Seitenanfang

5

Montag, 23. März 2015, 13:29

Allerdings geschieht der Transport dann über Kopf, wenn man den Griff des Koffers verwendet. :shock:
Das stelle ich mir auch nicht gerade ideal vor.


Bei den Boxen von Lokliege ist der Platz komplett rechteckig, schöner geht's gar nicht. Also ...
Mal ganz pragmatisch vorgehen: Kehr' den Schaumstoff um 180 Grad. Problem gelöst!
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 743

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

6

Montag, 23. März 2015, 13:59

Es gibt Ausschnitte für die Koffer-Scharniere, daher ist das Drehen nicht ganz so einfach, aber machbar.
  • Zum Seitenanfang

aerials

Forumist

Beiträge: 275

Geburtstag: 25. August 1983 (34)

Wohnort: Hörweite der NBS

Beruf: SAP Berater

7

Montag, 23. März 2015, 14:41

Ich hätte eher Angst, dass der Schaumstoff Einsatz geklebt ist.
Aber wenn Christian damit problemlos Modelle transportieren kann, scheint der über-Kopf-Transport doch keine grosse Sache zu sein.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 743

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

8

Donnerstag, 9. April 2015, 07:09

Daher: Ich habe nun meinen Standard-Schaumstoff-Schnipsler beuaftragt sowas herzustellen, bis in ca 14 Tagen liegt ein Muster vor. Die Koffer werden dann auch verkauft - etwas Geduld ist also noch gefragt...
Kurzer Zwischenbericht: Das Muster wird in Kürze eintreffen - ich werde hier dann Fotos einstellen. Preislich werden wir vermutlich ziemlich genau im Bereich der Boxen von Linton landen...
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 743

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

9

Mittwoch, 29. April 2015, 11:30

Zwischenbericht: Der Schaumstoff ist fertig - jetzt fehlt die Kiste (es ist zum verzweifeln :D ) - diese sollte aber in wenigen Tagen eintreffen, so dass ich dann das Muster hier vorstellen kann...
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 743

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

10

Mittwoch, 10. Juni 2015, 09:13

Endlich ist das Muster fertig - es sollte nächste Woche bei mir eintreffen und kann ab da auch besichtigt werden... Interessenten können sich gerne unter info@eyro.ch melden und auf die Interessentenliste setzen lassen, wir werden dann nächste Woche alle Informationen wie Preise und Lieferzeiten versenden.
»modellbahner« hat folgendes Bild angehängt:
  • koffer_muster.jpg
  • Zum Seitenanfang

aerials

Forumist

Beiträge: 275

Geburtstag: 25. August 1983 (34)

Wohnort: Hörweite der NBS

Beruf: SAP Berater

11

Mittwoch, 10. Juni 2015, 09:31

Das sieht ja sehr vielversprechend aus! 8o
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 743

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

12

Montag, 3. August 2015, 10:30

Nun kann das Produkt endlich auch bestellt werden: http://eyro.ch/onlineshop/product_info.php?products_id=7448
Flyer zur Info im Anhang!
»modellbahner« hat folgende Datei angehängt:
  • Zum Seitenanfang

aerials

Forumist

Beiträge: 275

Geburtstag: 25. August 1983 (34)

Wohnort: Hörweite der NBS

Beruf: SAP Berater

13

Montag, 4. Januar 2016, 10:44

Das Thema heisst leider immer noch Transportboxen von Linton, auch wenn daraus mittlerweile ein sehr gutes EYRO Produkt entstanden ist. Vielleicht mag ein Admin das in ein mehr generisches "Transportboxen für Rollmaterial" oder so umändern.

Nur als kurzes Feedback hier in die Runde generell: Die Transportboxen sind bei mir in der aktuellen Fahrsaison im Verein rege im Einsatz. Bei gehört das Rollmaterial den Mitgliedern und damit jeder zum Zug kommt, sind Züge in der Regel nur einen Abend auf der Anlage im Einsatz. Das heisst also, ich muss meine Züge am selben Abend auf- und abbauen. In der Vergangenheit war dies relativ mühsam: Da ich gerne lange Reisezüge der Epochen IV/V nachstelle, ergibt dies einen grossen Mix aus Wagen von Roco, LS, ACME, usw. Gerade LS oder ACME Wagen sind ob der feinen Teile aufwendig verpackt und der Auf- oder Abbau ist da jeweils ziemlich nervenaufreibend. Oder Liliput EW III mit den blöden Plastikeinlagen aus der Kartonschachtel kratzen... :cursing:
Jetzt kann ich zuhause ohne Zeitdruck die Modelle aus den Schachteln oder der Vitrine in die Transportbox packen, die Wagenreihung schon dem nachzubildenden Vorbildzug entsprechend. Im Vereinslokal klappe ich den Deckel auf und stelle innert Minuten meinen Zug aufs Aufstellgleis. 8)
Beim Abräumen dasselbe Spiel: Wagen in die Box und gut ist, das sorgsame Verpacken geschieht wieder zuhause.

Wir zwei vom Verein mit diesen EYRO Boxen ernten jeweils neidische Blicke, ich denke da werden noch ein paar Bestellungen für die 2. Serie folgen. :wink:

Loks transportiere ich übrigens nach wie vor in der OVP, die Dachausrüstung ist mir zu fein um an den Schaumstoff gepresst zu werden. Mein Kollege macht dies allerdings bisher ohne Probleme, vielleicht schwenke ich auch noch um. Eine robuste HAG Re 460 habe ich allerdings auch schon in der Box transportiert.

Erfahrungen mit verschiedenen Wagentypen bisher:
- Roco EW IV/EC Wagen gehen ohne Probleme
- Roco IC2000 Wagen ebenfalls
- LSM UIC-X / UIC-Z2 Wagen ebenfalls
- ACME UIC-Z1 Eurofima - Vorsicht beim Einpacken wegen der Rangiertritte, ansonsten problemlos
- Liliput EW III Klima problemlos
- HAG/Lima EW I - Die Wagen sind so niedrig, dass sie nicht vom Deckel gehalten werden und rollen so umher. Da ich die Boxen immer waagerecht transportiere, lege ich solch niedrige Wagen einfach aufs Dach und dann rollt da nichts mehr.

Alles in allem eine sehr gute Investition! :thumbsup:
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 743

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

14

Montag, 4. Januar 2016, 11:06

Den Threadtitel habe ich gemäss deinem Wunsch geändert.

Zu deinem Beitrag: Danke für die Rückmeldung und den Praxis-Bericht. Das Problem mit den Aufbauten auf Lokdächern ist mir auch schon aufgefallen - ich habe schon überlegt das Fach etwas tiefer zu gestalten, allerdings wird dadurch natürlich die Führung von Wagen schlechter (Luft zwischen Wagendach und Kiste). Alternativ kann auch der Schaumstoff im Deckel der Box weggelassen oder ausgeschnitten werden für den Transport von Lokomotiven. Die primäre Anwendung dürfte jedoch auch aufgrund der Fachgrössen der Transport von Reisezugwagen sein. Für Lokomotiven bieten wir Alternativ noch die Transportkoffer für liegenden Transport (klein: http://eyro.ch/onlineshop/product_info.php?products_id=3912 / gross: http://eyro.ch/onlineshop/product_info.php?products_id=3913) damit hatte ich noch nie Probleme beim Transport von Lokomotiven.

Zum Schluss noch ein Blick in die nicht allzu ferne Zukunft:
- Das Problem von umherrollenden kurzen Wagen werden wir mit einem kostengünstigen Zubehörteil lösen: Füllstücke 1cm und 2cm Dick von der Grösse her in die Aussparung passend im 10er Set.
- Eine Neuauflage der Transportbehälter ist im Frühling geplant, Bestellungen werden schon heute entgegen genommen (http://eyro.ch/onlineshop/product_info.php?products_id=7448)
- Bei genügend Nachfrage werden wir auch eine Version für lange Fahrzeuge im Querformat anbieten

Im Moment sind erst wenige Bestellungen für die zweite Auflage eingetroffen. Damit die Preise stabil bleiben, muss wiederum mindestens eine dreistellige Anzahl Behälter gefertigt werden können.
Es würde mich also freuen, wenn du deine Vereins-Kollegen für eine Bestellung motivieren kannst. :)

Zum Schluss noch der Hinweis, dass auch nur Schaumstoffeinsätze bestellt werden können mit der Möglichkeit, diese dann in einem grossen Behälter übereinenander zu stapeln (zB eine Box mit 5 Einsätzen).
Für Verbesserungsvorschläge und weitere Rückmeldungen bin ich natürlich jederzeit offen.
  • Zum Seitenanfang

aerials

Forumist

Beiträge: 275

Geburtstag: 25. August 1983 (34)

Wohnort: Hörweite der NBS

Beruf: SAP Berater

15

Montag, 4. Januar 2016, 14:47

Danke für den Threadtitel :)

Das mit dem Transport von Loks war auch kein Anspruch, den ich an die Boxen gestellt habe. Waggondächer sind naturgemäss unempfindlicher. So viel Zeit, um 2-3 Loks aus- und einzupacken nehme ich mir schon.

Für eine Box im Querformat hätte ich auch noch Verwendung - hoffentlich finden sich da genügend Besteller.
  • Zum Seitenanfang

chriesi356

Forumist

Beiträge: 681

Geburtstag: 12. Juli 1984 (34)

Wohnort: Bülach

Beruf: Automatiker

16

Montag, 4. Januar 2016, 17:16

Ich hätte Interesse an der Version "Quer", für die Langen Containerwagen und Doppelloks. Die Schaumstoffeinlagen sind ja auch Stabelbar, Halten die das Gewicht aus beim Rausheben?

Ich habe schon eine Transportbox welche ich via IG Modulbahn bezogen habe. Es handelt sich dabei um eine Hohe Transportbox mit 4 Einlagen für je 9 Reisezugwagen. Die Böden sind mit einer Kunststoffplatte verstärkt und auf jeder Seite hat es einen Trageriemen zum Heben der Einlagen.
Die Höhe ist so gewählt, dass Wagen ohne Kontakt zur oberen Etage Platz haben. Mit Schaumstoffstücken können die Wagen gegen wegrollen gesichert werden.

Gruess Christoph

Modelbahnclub ZürcherUnterland weitere Info's :

www.mbczu.ch

Meine neusten Bahnfotos
  • Zum Seitenanfang

rufer

Forumist

Beiträge: 532

Wohnort: Bern

17

Montag, 4. Januar 2016, 20:22

Darf man fragen ob die Boxen von Modellbahner Rako Boxen sind? Die Einsätze sehen super aus!

Grüsse
Rufer
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 743

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

18

Montag, 4. Januar 2016, 20:32

Es sind Boxen von Auer (welche wir seit Jahren auch für unsere Messeauftritte nutzen)... Wenn du unbedingt Rako Boxen möchtest, kannst du auch nur den Schaumstoffeinsatz bestellen.
  • Zum Seitenanfang

Beiträge: 101

Geburtstag: 30. Mai 1971 (47)

Wohnort: Wiefelstede/D

19

Montag, 4. Januar 2016, 21:11


Ich habe schon eine Transportbox welche ich via IG Modulbahn bezogen habe. Es handelt sich dabei um eine Hohe Transportbox mit 4 Einlagen für je 9 Reisezugwagen. Die Böden sind mit einer Kunststoffplatte verstärkt und auf jeder Seite hat es einen Trageriemen zum Heben der Einlagen.
Die Höhe ist so gewählt, dass Wagen ohne Kontakt zur oberen Etage Platz haben. Mit Schaumstoffstücken können die Wagen gegen wegrollen gesichert werden.

Hallo Christoph,

diese Box interessiert mich brennend - kann man die noch beziehen?

Beste Grüße
Jens
  • Zum Seitenanfang

chriesi356

Forumist

Beiträge: 681

Geburtstag: 12. Juli 1984 (34)

Wohnort: Bülach

Beruf: Automatiker

20

Montag, 4. Januar 2016, 22:27

Die von mir gezeigten Boxen sind aus Privater Initiative entstanden. Es war auch eine gewisse Menge Bestellungen erforderlich.
Ich kann mich aber nochmals informieren und nochmals Bescheid geben.
Gruess Christoph

Modelbahnclub ZürcherUnterland weitere Info's :

www.mbczu.ch

Meine neusten Bahnfotos
  • Zum Seitenanfang