Samstag, 18. August 2018, 14:44 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 3. Juni 2015, 15:01

Buco H0 60t Kranwagen und andere H0 Wagen von Buco

Eines der letzte Buco H0 Modelle, der 60 Tonnen Eisenbahnkranwagen.
Hat jemand einen Katalog oder Preisliste wo der drinn ist? Oder weis jemand was für eine Artikelnummer dieser Wagen hatte.
Leider gibt es kaum mehr wehcle ohne Zinkpest. Der Wagen war von Liliput gefertigt, man hatte nicht mal das Logo überklebt ober weggefeilt.

Kann da jemand weiter helfen?
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 475

Wohnort: Zuhause

2

Mittwoch, 3. Juni 2015, 15:50

Bin gerade weit weg von meinen Katalogen, aber wenn's nicht eilt und mir niemand zuvorkommt, dann schaue ich gerne nach. Nach meiner Erinnerung wird der Kran auch im Sammlerbuch "Mikado Schweiz" beschrieben.
  • Zum Seitenanfang

gnumolo

Forumist

Beiträge: 697

Geburtstag: 25. Februar 1960 (58)

Wohnort: St.Gallen

3

Mittwoch, 3. Juni 2015, 16:08

Mit der Katalog-Nummer kann ich dienen: 53/82
Kataloge habe ich im Moment auch nicht greifbar.
Gruss
Stephan
  • Zum Seitenanfang

4

Mittwoch, 3. Juni 2015, 16:25

Besten Dank. DAnn stimmt die Beschriftung der Schachtel.

Mit der Suche nach 53/82 kommt man bei Google nur auf den Langholzwagen.

Der müsste aber die Nummer 53/81 haben.

53/82 ist logischer da der kleine Kran schon 52/82 hatte.

Am Fahrzeug steht aber nichts angeschrieben von Buco, sondern Liliput, auf der Unterseite vom Kranaufbau im Guss (Zinkpest)
  • Zum Seitenanfang

Richard

Forumist

Beiträge: 1 101

Geburtstag: 14. Juni

Wohnort: Grössenwahnsinnige Nordostschweizer Provinz Metropole

Beruf: Dipl. Ing. HTL Stehkessel-Modelldampfmaschinenheizer Grossstadtneurotiker

5

Donnerstag, 4. Juni 2015, 12:18

Dieser Kranwagen von Liliput scheint unter verschiedenen Herstellernamen vertrieben worden zu sein. So gab es auch eine TRIX EXPRESS/Liliput-Version. Auch dort habe ich schon Krangehäuse mit Schadstellen in verschiedenen Stadien angetroffen.


Gruss

Richard
Bei meinen Beiträgen im Forum wende ich grundsätzlich die Enten-Taktik an. Über der Wasseroberfläche: Aufmerksam beobachten, kühlen Kopf und Ruhe bewahren. Unter der Wasseroberfläche: Kräftig treten. Wenn's brenzlig wird: Blitzschnell abtauchen.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 475

Wohnort: Zuhause

6

Donnerstag, 4. Juni 2015, 12:36

...und ich tippe mal ein wenig ab aus dem Sammlerhandbuch "Mikado- Schweiz-Edition" (S. 132/133):

Zitat

Buco-Kranwagen, Bestellnr. 53/82, im Katalog ab 1957.

Der Buco-Eisenbahnkran, bestehend aus einem schweren Kranwagen mit Schutzwagen sowie drei zusätzlichen Spezialwagen. Bei allen Fahrzeugen handelte es sich um bereits bei Liliput Wien im Sortiment befindliche Modelle. Zur Auslieferung der angekündigten Kranzug-Geschenkpackung ist es aber nicht mehr gekommen. Lediglich die laut Prospekt auch einzeln angebotenen Hilfszugwagen und schliesslich auch der Kran sind in der Buco-Wagenverpackung erschienen.

Der kleine Unterschied: (...) Allerdings verzichtet der Buco-Kran auf die Kettenabdeckung auf dem Fahrzeugdach. Ebenfalls das einhängbare Kontergewicht auf der Rückseite des Gehäuses wird bei Buco nicht mitgeliefert. Das Buco-Original erkennt man an den nicht vorhandenen Befestigungsöffnungen für die beiden genannten Komponenten. Eine weitere Besonderheit sind die Buco-Kupplungen an den Kunststoff-Drehgestellen. (...)


Angefügt sind dort ein paar Bilder und eben eine Zinkpestwarnung.
  • Zum Seitenanfang

7

Donnerstag, 4. Juni 2015, 13:41

Besten Dank fürs raussuchen
Das Gewicht und die Kettenabdeckung ist nicht drann, das stimmt, aber die Löcher sind beim Gehäuse vorhande, das Gehäuse habe ich noch, allesdings wegen Zinkpest des Unterteiles stark verzogen.

Mal ein paar Fotos machen davon.
  • Zum Seitenanfang

8

Donnerstag, 4. Juni 2015, 22:31

Kurz nachgesehen und muss mich korrigieren. Hat wirklich keine Löcher für das Gewicht und die Kettenabdeckung. Mal sehen ob ich den wieder Flott kriege. Das Chassis ist in Ordnung, keine Zinkpest, aber der Unterteil des Kranaufbau hat im Anfangsstadiu, sollte noch zu stoppen sein. Glaub von dem Wagen gibts kaum mehr verwertbare Modelle. :( ist im Mikado ein gutes Foto drinn? Hab das Buch leider nicht, müsste mal auf meine Wunschliste
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 475

Wohnort: Zuhause

9

Freitag, 5. Juni 2015, 08:53

Die Fotos dort sind brauchbar, aber nicht besonders gross. Ich versuche gelegentlich mal, einen Scan davon zu machen. Du musst mich aber daran erinnern, falls ich es vergesse (das Alter, das Alter... :| ).
  • Zum Seitenanfang

10

Freitag, 5. Juni 2015, 09:54

Schlechte Nachricht, ich konnte die halbe Nacht nicht schlafen mit der Gewissheit das falsche Gehäuse aufgezogen zu haben. Die Gute Nachricht, der Kran hat mich nicht schlafen lassen und daher noch das Gehäuse gewechselt.

Jetzt sieht er so aus:


























Hoffe die Zinkpest konnte ich halbwegs stoppen, zumindest bis ich einen verwertbaren Ersatzteilspender gefunden habe.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 475

Wohnort: Zuhause

11

Freitag, 5. Juni 2015, 10:38

Schönes Ding - sieht ja fast neuwertig aus. :thumbsup:

Könnte es nicht sein (bzw. wäre es nicht Liliput-typisch), dass nur eine eingelegte/eingeleimte Bodenplatte (siehe dein Bild 5) von der Zinkpest betroffen ist? Sollte sich diese entfernen lassen, wäre wohl die Gefahr hinsichtlich des umgebenden Kunststoff-Fahrwerks gebannt.
  • Zum Seitenanfang

12

Freitag, 5. Juni 2015, 12:07

das Gewicht im Chassis hat keine Zinkpest, oder noch keine. Habe auch dieses Vorsorglich mich mit Sekundenkleber behandelt. Betroffen ist Teil auf dem Foto 1


Entfernen des Gewichtes führt zu Kopflastigem Kippen und Entgleisen.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 475

Wohnort: Zuhause

13

Freitag, 5. Juni 2015, 18:36

So, und hier noch der versprochene Scan aus dem Mikado-Katalog:
  • Zum Seitenanfang

11465

Forumist

Beiträge: 8 228

Geburtstag: 10. Dezember

14

Freitag, 5. Juni 2015, 19:40

Ich will niemanden entmutigen, aber wie hier schon mehrfach geschrieben wurde: Zinkkorrosion kann man nicht 'stoppen'. Der Zerfall der Legierung wird durch falsche/unreine Komponenten begründet und nicht primär durch falsche Lagerung. Mit Rost also nicht vergleichbar.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

In diesem Forum nicht mehr aktiv.
  • Zum Seitenanfang

15

Freitag, 5. Juni 2015, 21:00

So, und hier noch der versprochene Scan aus dem Mikado-Katalog:
[attach]13794[/attach]
Hey cool bester Dank. Interessante Sache. Meine ist nun komplett zusammen. Alles dran. Kurbeln habe ich auch noch passende gefunden. Kleinbahn.

Jetzt suche ich noch einen Ersatzteilspender für den Kranunterteil.
  • Zum Seitenanfang

16

Donnerstag, 11. Juni 2015, 18:40

Liliput 60t Kranwagen

In meinem Fundus liegt seit vielen Jahren ein Liliput Kranwagen. Falls jemand Interesse hat, einfach melden. Ich habe es leider nicht geschafft, Bilder einzustellen! ?(
Gruss Stephan
  • Zum Seitenanfang

17

Donnerstag, 11. Juni 2015, 21:33

Erste Frage: wie sieht es mit Zinkpest aus??

Ich bin noch auf der Suche nach einem Unterteil ohne Pest.

Gibt zwar immer wieder Ersatzteilspender in der Bucht, aber alle mit Zinkpest. :-/
  • Zum Seitenanfang

18

Samstag, 13. Juni 2015, 17:19

Der Kran ist fertig saniert! Irgend wie hat dieser Exot doch seinen eigenen morbiden Charme. :love: Mochte den Wagen anfänglich gar nicht.







  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 475

Wohnort: Zuhause

19

Samstag, 13. Juni 2015, 17:23

Wow - bin kein BUCO-Kenner, aber da hast du ja einen schönen und auch seltenen Hilfszug, und sogar noch passend mit einer Dampflok! :thumbsup:
  • Zum Seitenanfang

20

Samstag, 13. Juni 2015, 21:34

Wow - bin kein BUCO-Kenner, aber da hast du ja einen schönen und auch seltenen Hilfszug, und sogar noch passend mit einer Dampflok! :thumbsup:

Ja klar muss das Dampfross ran wenn der Doppelpfeil die FAhrleitung rasiert hat. Diesellok gabs von Buco ja nicht. :D
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen