Sonntag, 24. Juni 2018, 06:49 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 7. Juni 2016, 21:19

Re 460 mit PLUX22: Schweizer Lichtwechsel

Da ich heute meine Gottardo umgebaut habe und das vielleicht auch andere tun wollen, hier eine kleine Anleitung zum Umbau auf 3/1 Beleuchtung.
Dies da Roco es leider nicht geschafft hat, die neue Platine mit 3/1 Lichtwechsel auszustatten, was besonders bei der 465er etwas mühsam ist.

Der Umbau bezieht sich auf einen Lokpilot V4, das Mapping sollte aber sicher auch irgendwie in den Zimo reinzuprügeln sein, hab ich aber nie ausprobiert. Im angefügten File ist zudem der Analogmodus sowie die Anfahr- und Bremsverzögerungen und Railcom deaktivert, das entsprechend noch nachtragen. Die Motorparameter sind so recht in Ordnung, die Lok erreicht in etwa 200 km/h im Modell.

- Als erstes auf der Hauptplatine die beiden Transistoren nahe der Stirnlampe auslöten.
- Auf der Lokseite 1 die braune Litze entfernen und durch eine längere ersetzen, welche zum oberen Pad des ausgelöteten Transistors führt. Damit wird das Fernlicht seitenselektiv, ansonsten würde bei 3/1 das rückliegende Licht zusammen mit dem Fernlicht vorne heller werden (siehe Bild 1).
- Bei beiden Beleuchtungsplatinen die Leiterbahn der rechten drei LEDs zum Lötpad durchtrennen und eine neue Litze an den beiden rechten LEDs anlöten (siehe Bild 2).
- Die Litze von Seite 2 an AUX7, diejenige von Seite 1 an AUX5 anlöten ( siehe hier: http://www.iguadix.es/sites/default/files/images/PluX22.jpg leider auf meinem Bild 3 nicht gut ersichtlich, habs verschlafen das richtig zu fotografieren).

Mit dem angefügten Mapping ist dann folgendes möglich:
F0: 3/1
F1: Umschaltung rückliegender Fst. von weiss /1 auf rot /2
F2: Fernlicht
F3: Fst. 2 dunkel
F4: Fst. 1 dunkel
»Nico« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild1.jpg
  • Bild2.jpg
  • Bild3.jpg
»Nico« hat folgende Datei angehängt:
  • Lokpilot4.zip (82,95 kB - 208 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Juni 2018, 14:51)
  • Zum Seitenanfang

kschoch

Forumist

Beiträge: 69

Wohnort: Schänis

Beruf: Elektromechaniker,Im Ruhestand

2

Donnerstag, 16. Juni 2016, 14:43

Hallo Nico,
Herzlichen Dank für diese perfekte Umbauanleitung für die Roco 460. Dank des heutigen Regenwetters habe ich eine Maschine umgebaut.
Funktioniert alles hervorragend. Kein Vergleich zu der Roco Version.
Freundlicher Gruss
Kurt
H0,Tams RedBox,OpenDCC,TrainController Gold
  • Zum Seitenanfang

fipou

Forumist

Beiträge: 29

Geburtstag: 1. August 1956 (61)

Wohnort: 2900 Porrentruy (Jura)

Beruf: Rentner

3

Mittwoch, 3. August 2016, 11:18

Hallo Nico

ein gewaltigen Dank für deine Instruktionen für diesen Lichtwechsel. Mann sollte sich doch bei Roco beklagen oder?
Es ist für mich so enttäuschend von Roco das auf so billige Art hin zukriegen. Bin immer noch der Meinung das es bei den Besten Produkten ist, aber wenn die plötzlich auf so einen billige Art die Modell machen... dann na ja.

Ich werde mich heute Nachmittag an den Umbau wagen.

Hat das Problem im ESU und Stummes forum eingestellt und nie eine Antwort bekommen. Heute Morgen hab ich es dann im iTrain Forum eingelegt und bekam sofort Antwort aber nicht so eine super Umbau Lösung wie deine.

Herzlichen Dank und ein tollen Tag wünsch ich dir aus dem Jura.
Philippe
HO Gleichstrom ESU iTrain iMac Roco Liliput Hag Peco SBB
  • Zum Seitenanfang

4

Mittwoch, 3. August 2016, 13:47

Dankeschön :)

ja, leider hat Roco da im Vergleich zur Überarbeitung der Re 4/4 und 6/6 bei der 46x einfach was verpasst. Was man da genau tun wollte weiss ich auch nicht (NSB Beleuchtung ?) für die Schweizer Beleuchtung ist es zumindest schade.

Roco ist mit der Sache aber bei weitem nicht der einzige Hersteller, soweit ich das im Kopf habe, beherrscht auch die Märklin/Trix 46x die Beleuchtung nach Schweizer Vorbild nicht vollständig.
Selbiges gilt ebenfalls für die Piko TRAXX Modelle (diejenigen von Roco übrigens auch, bei Brawa weiss ich das nicht), diese beherrschen ebenfalls keine 3/1 wobei man die Piko rumbauen kann (Roco theoretisch auch, nur muss man dazu den Lichtleiter zerstören).
Makaber ist dabei, dass gerade bei den Piko Modellen viele der nötigen Funktionen bereits auf den Beleuchtungsprints vorgesehen, aber nicht bestückt und verdrahtet sind.

Viel Spass und Freude mit der umgebauten Lok :)
  • Zum Seitenanfang

5

Freitag, 5. August 2016, 22:22

soweit ich das im Kopf habe, beherrscht auch die Märklin/Trix 46x die Beleuchtung nach Schweizer Vorbild nicht vollständig.
Ich habe mir mal die Beleuchtung der aktuellen Märklin Re460er angeschaut; bis auf das doch eher bzw. hoffentlich selten genutzte Warnlicht sowie das Parklicht sind alle wesentlichen Signalbilder (selbstverständlich nur digital) schaltbar. Das betrifft alle Re460 Modelle seit ca. 2012.

Mit f0 ist wie üblich das A-Spitzenlicht vorn sowie das Doppelrot hinten fahrtrichtungsabhängig schaltbar; das entspricht einer Lokleerfahrt.
Mit f1 wird das Doppelrot hinten auf Schweizer Rücklicht 1x weiss fahrtrichtungsabhängig umgeschaltet; das entspricht dann dem gängigen Schweizer Lichtwechsel.
Mit f9 wird das Fernlicht fahrtrichtungsabhängig zugeschaltet.
Mit f6 bzw. f8 kann man jeweils die Beleuchtung an den Führerstandseiten 1 bzw. 2 abschalten; das kann man dann bei Pendelzügen oder im Lokverbund nutzen.
Bei gleichzeitigem Schalten von f0, f6 unf f8 erscheint das wohl nicht dem Schweizer, sondern dem Deutschen Vorbild entsprechende "Rangierlicht" (A-Licht weiss beidseitig).

Interessant ist dass alle Funktionen mit Ausnahme des Stirnlicht vorn und hinten über SUSI Soundkanäle und einen dedizierten Prozessor realisiert sind, der dann die beiden LED Platinen ansteuert; d.h. die normalen Funktionsausgänge des Decoders (AUX1-AUX4) sind noch für weitere "Spielereien" nutzbar.
Gruß,

Ferdi
  • Zum Seitenanfang

6

Freitag, 5. August 2016, 22:55

Danke für die Info, hatte schon längers keine MäTrix 460er mehr in den Fingern. Ein kleines Detail das Schade ist, ist die fehlende Möglichkeit eine Seite "blind" zu schalten.
  • Zum Seitenanfang

lehcim

Forumist

Beiträge: 467

Geburtstag: 24. Oktober 1991 (26)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lokführer Kat. B

7

Freitag, 5. August 2016, 23:00

Hallo Nico

So wie ich Fredi verstehe, ist dies mit F6 und F8 gemeint "Fst. Seite abschalten".
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Zum Seitenanfang

8

Freitag, 5. August 2016, 23:25

Hoppala, die Zeile ging irgendwie unter (ja, ich sollte vielleicht mal ein wenig mehr schlafen :whistling: )
Danke für den Hinweis.
  • Zum Seitenanfang

lehcim

Forumist

Beiträge: 467

Geburtstag: 24. Oktober 1991 (26)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lokführer Kat. B

9

Montag, 8. August 2016, 00:13

Hallo Nico

Bitte, mir ging es gleich. Erst beim zweiten mal lesen bemerkte ich was genau gemeint ist ;)
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Zum Seitenanfang

10

Dienstag, 9. August 2016, 10:59

Hallo Nico,

ich habe noch Fragen zu deinen 3 Bildern da ich nicht so der Elektronikfachmann bin und alles gleich verstehe.Auf dem Ersten Bild im roten Kreis sind das die Transistoren wo entfernt werden müssen und das graue Kabel bleibt wo es ist?Beim zweiten Bild wird da beim oberen Pfeil die Leiterbahn durchtrennt und beim unteren Pfeil die grüne Litze (ist das die neueLitze) angelötet?Die Litze von Seite2 oder muß es heißen von Bild 2 ?Ich kann Seite 2nicht finden.
  • Zum Seitenanfang

11

Dienstag, 9. August 2016, 13:22

Die Litze von Seite2 oder muß es heißen von Bild 2 ?Ich kann Seite 2nicht finden.

Mit Seite 2 ist die Lokseite gemeint. Lies den Text nochmals: "- Auf der Lokseite 1 die braune Litze entfernen ... usw."
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

12

Donnerstag, 11. August 2016, 11:49

Danke für die Info, hatte schon längers keine MäTrix 460er mehr in den Fingern. Ein kleines Detail das Schade ist, ist die fehlende Möglichkeit eine Seite "blind" zu schalten.
Hallo Nico,

erst einmal Danke für die Info zum Umbau für den Schweizer Lichtwechsel bei der neue ROCO Lok! Irgendwie ist es komisch dass ROCO den bei den neuen Modellen nicht bereits werksseitig realisiert hat - immerhin gabs das schon bei der ersten ROCO Re460/465 welche noch mit Glühlampen ausgerüstet waren.

Eine Nebenfrage: kann man eigentlich die älteren Modelle mit der neuen PLUX Platine und ggf. auch den LED Platinen umrüsten? Von "Perfect-Light" wurde mal eine Platine für die früheren ROCO Modelle vorgestellt, aber leider finde ich die Info dazu hier nicht (mehr).

Ja, wie schon festgestellt kann man bei den Märklin Loks bereits seit 2011 die gesamte Beleuchtung auf den beiden Führerstandsseiten mit den Funktionstasten f6 bzw. f8 abschalten (siehe u.a. die Anleitungen der Artikelnr. 37461 ff), so dass mit der erwähnten Ausnahme des Warnlichts die hier gezeigten Signalbilder möglich sind. Dazu werden die je 5 LEDs (3x weiss/2x rot) der beiden Beleuchtungsplatinen entsprechend angesteuert. Da alle weissen LEDs separat verdrahtet sind kann man so auf einfache Weise das A-Spitzenlicht, das weisse Schlusslicht sowie die Fernschweinwerfer darstellen.

Gruß,
Ferdi
Gruß,

Ferdi
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 732

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

13

Donnerstag, 11. August 2016, 12:17

Das Geld das du für eine Umrüstung mit Original-Teilen aufwerfen musst, steckst du besser in eine neue Lok. Denn du benötigst:
- Platinen
- neue Lichtleiter
- neue Chassis-Abdeckung

Allenfalls wird sogar ein neuer Zinkrahmen notwendig sein (habe ich nicht geprüft).
  • Zum Seitenanfang

14

Donnerstag, 11. August 2016, 14:14

Der Zinkrahmen ist soweit mir bekannt nicht identisch.

Eine "Billiglösung" ist das Um- bzw. Nachrüsten mit z.B. Respotec LEDs, wobei man da für die rechte Lampe auch rot einbauen kann.
Das würde dann zwar der Zugschlussbeleuchtung entsprechen, allerdings muss man auf die linke rote Lampe verzichten (im Vorbild nicht so schaltbar, ausser die Birne ist defekt) und zudem leuchtet nicht explizit der eigentlich rote Aussenteil der Leuchte sondern die Gesamte.
  • Zum Seitenanfang

kschoch

Forumist

Beiträge: 69

Wohnort: Schänis

Beruf: Elektromechaniker,Im Ruhestand

15

Donnerstag, 11. August 2016, 19:23

Der Zinkrahmen ist nicht identisch. Alte Maschinen umrüsten lohnt sich nicht. Habe ein Exemplar mal umgebaut,da ich von einem Kollegen die Platinen geschenkt bekam. Die notwendigen Fräsarbeiten am Zinkrahmen sind aufwendig und sehr heikel. Ich konnte das nur bewerkstelligen, da ich Zugang zu einer Profifräsmaschine hatte.
Kurt
H0,Tams RedBox,OpenDCC,TrainController Gold
  • Zum Seitenanfang

obi

Forumist

Beiträge: 151

Geburtstag: 15. Juni 1969 (49)

Wohnort: Langwiesen

Beruf: Key Account Manager

16

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 10:20

Guten Morgen

Kann mir jemand sagen, welcher Decodertyp in der Re 460 Migros AC "verbaut" ist? Roco ArtNr. 79645
Lese nur von einem PluX22 mit Sound im MM Format

Danke und Gruss
Walter

Märklin CS2, WDP 2012 Premium auf Acer iconia Win7 64Bit, USV für gesamte Anlage,
HSI-88, LDT RM-88, 2x DB4 und 1x DB-2 Booster, Märklin K-Gleise, ESU Decoder und Lokprogrammer.
Anlagengrösse Modul 1: 1,4 x 4 M, Modul 2: 3,8 x 1,0 M und neu Schattenbahnhof im 3 Meter Kasten (14 Gleise auf zwei Ebenen) und 6-gleisiger Bahnhof auf dem Kasten.
213 Loks, zum grössten Teil Märklin und HAG, einige Roco und einzelne Liliput, FLM und Mehano.
  • Zum Seitenanfang

Weiser

Forumist

Beiträge: 249

Wohnort: Aargau

17

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 10:57

Eine "Billiglösung" ist das Um- bzw. Nachrüsten mit z.B. Respotec LEDs, wobei man da für die rechte Lampe auch rot einbauen kann.
Das würde dann zwar der Zugschlussbeleuchtung entsprechen, allerdings muss man auf die linke rote Lampe verzichten (im Vorbild nicht so schaltbar, ausser die Birne ist defekt) und zudem leuchtet nicht explizit der eigentlich rote Aussenteil der Leuchte sondern die Gesamte.
Ich alle meine Märklin 460er auf billigste Weise auf LED umgerüstet. 3+1 gibt es ja schon mit den Glühbirnchen, die kann man einfach durch LED ersetzen (Polung beachten). Ich habe das mit normalen LED gemacht inkl. Vorwiderstand, zuletzt aber solche von Respotec mit eingebautem Vorwiderstand genommen - das ist deutlich einfacher.
Bei einer 460er habe ich auf der Führerstandsseite noch eine rote LED verbaut.



Die Funktionstasten-Zuordnung ist wiefolgt gelöst:
F0 = Licht (3+1)
F1 = Pendelbetrieb - Motorseite ist Richtung Wagen (Vorwärts: 3+1; Rückwärts : 0+1rot)
F2 = Parklicht (1+1)

Ist ziemlich "Idiotensichter" und ander Varianten benötige ich nicht. Auf der Führerstandseite 1 ist die Kupplungsattrappe + Lokführer.

Resultat (wie erwähnt ist das Rot natürlich auf der vollen Lampe):


Das Ganze ist recht billig (5 LED) und einfach zu bewerkstelligen.

Chris
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 732

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

18

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 11:19

Guten Morgen

Kann mir jemand sagen, welcher Decodertyp in der Re 460 Migros AC "verbaut" ist? Roco ArtNr. 79645
Lese nur von einem PluX22 mit Sound im MM Format

Danke und Gruss
Walter



Es ist ein ZIMO Decoder eingebaut
  • Zum Seitenanfang

obi

Forumist

Beiträge: 151

Geburtstag: 15. Juni 1969 (49)

Wohnort: Langwiesen

Beruf: Key Account Manager

19

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 12:49

Danke für die Antwort.
(Habe diese ja bei Dir bestellt)


Guten Morgen

Kann mir jemand sagen, welcher Decodertyp in der Re 460 Migros AC "verbaut" ist? Roco ArtNr. 79645
Lese nur von einem PluX22 mit Sound im MM Format

Danke und Gruss
Walter



Es ist ein ZIMO Decoder eingebaut
Märklin CS2, WDP 2012 Premium auf Acer iconia Win7 64Bit, USV für gesamte Anlage,
HSI-88, LDT RM-88, 2x DB4 und 1x DB-2 Booster, Märklin K-Gleise, ESU Decoder und Lokprogrammer.
Anlagengrösse Modul 1: 1,4 x 4 M, Modul 2: 3,8 x 1,0 M und neu Schattenbahnhof im 3 Meter Kasten (14 Gleise auf zwei Ebenen) und 6-gleisiger Bahnhof auf dem Kasten.
213 Loks, zum grössten Teil Märklin und HAG, einige Roco und einzelne Liliput, FLM und Mehano.
  • Zum Seitenanfang

Sudila

Forumist

Beiträge: 31

Geburtstag: 14. Juli 1966 (51)

Wohnort: Schaffhausen

Beruf: Zugchef (Zugbegleiter)

20

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 02:39

Hallo zusammen,

"Der Umbau bezieht sich auf einen Lokpilot V4, das Mapping sollte aber sicher auch irgendwie in den Zimo reinzuprügeln sein, hab ich aber nie ausprobiert."

JA das lässt sich auch in den Zimo Decoder "reinprügeln", allerdings ist die Litze von Lokseite 2 an AUX6 statt AUX7 anzuschliessen.

Dann lassen sich die Lichter genau gleich wie mit dem ESU V4.0-Decoder schalten.


Grüsse Stephan
Grüessli Stephan
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen