Mittwoch, 19. Dezember 2018, 11:08 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mattioli

Forumist

Beiträge: 734

Geburtstag: 15. April 1975 (43)

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

1

Dienstag, 21. Juni 2016, 22:22

C 5/6 "Elefant" von Märklin - Neuheit 2016

Ich stelle dies hier auch gerne rein, auch im HAG-Forum tummeln sich Märklinisten die HAG-Fan sind ;) :D .
Heute durfte ich bei meinem Händler die bestellte Dampflok C 5/6 "Elefant" abholen. Ich muss sagen, da ist Märklin ein wunderschönes Modell gelungen, echt grosse Klasse, Bravo. :thumbsup:
Stimmig, detailreich, fein, aber dennoch ein wuchtiges Dasein für einen Elefanten, einfach rundum toll. Fahreigenschaften sind auch ok. Die Soundfunktionen sind der Hammer :thumbsup: . Für mich bräuchte es all diese Gadgets nicht, aber wer eine ECOS hat, kann sich freuen. Auch rauchen kann sie. Auf meiner 6021-Steuerung halt nur Fahr- und Horngeräusche, aber auch das ist für mich ok, reicht erstmal.

Vorsicht ist beim Anfassen, bzw. beim Aufgleisen auf die Schienen geboten. Ausser an den Kolbenkasten und am Tender, bzw. Führerhaus sollte man sie nicht gross berühren. Zu fein die einzelnen Stängeli und Teilchen doch sind, könnten schnell mal abbrechen. Ins Innenleben habe ich noch nicht geguckt, vielleicht später einmal. Überlasse diesen Teil gerne den Technikern.

Ein Modell sollte ja dem Vorbild entsprechen, da fragt man sich beim Betrachten des Inneren im Führerhaus, warum die Innenwände weiss sind...?
Ganz einfach, das Vorbild im VHS Luzern wurde innen mit hellem Holz verkleidet und nun ja, deswegen ist das Modell nun innen auch in weiss, bzw. hell gestaltet worden.
Der Tender kann mit einer Verbindung näher an die Lok geschoben werden, dies für das Aufstellen in der Vitrine. Zum Fahren kann man Lok und Tender auseinander ziehen. Durch diese Verbindung gehen auch die Kabel, es wurde genug Platz gelassen, damit nichts gequetscht oder gerissen wird. Ich dachte mir nämlich, ui bei engen Kurven stösst der Tender am Führerhaus an, aber dem ist nicht so. Schwenkt gut aus, auch das hat Märklin hervorragend gelöst.

Mir gefällt dieser Elefant sehr, nochmal für mich ein super Modell, BRAVO Märklin :thumbsup: . Die Roco-Lok hat sicher auch etwas, aber der überzeugte Märklin-Modellbahner, der auch HAG-Fan ist, kommt hier nicht drumherum :love:

Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)
  • Zum Seitenanfang

Lancista94

Forumist

Beiträge: 28

Geburtstag: 8. November 1994 (24)

Wohnort: Ae 6/6 11493

Beruf: Student

2

Dienstag, 21. Juni 2016, 23:02

Merci für die kurze Vorstellung. Erfreulich ist, dass Märklin sich nicht ausschliesslich aus dem hauseigenen Baukasten bedient hat, sondern die originale Pfeife aufgenommen hat. Jedenfalls hört es sich so an.

Für die Betriebsbahner unter uns ist noch anzumerken, dass die filigrane Nachbildung des Bremsgestänges unter der Lok abgenommen werden muss, um die schlanke C-Weiche bzw. Kreuzung passieren zu können (ist auf einem separat beiliegenden Zettel vermerkt). Wie es für die entsprechenden K-Gleise aussieht kann ich nicht beurteilen.
Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die vorderen Schienenräumer (Zurüstteile) auch bis zum Anschlag in die entsprechenden Befestigungsschlitze gesteckt werden (erfordert sanfte Gewalt und ein wenig Fingerspitzengefühl), andernfalls würden diese an den Pukos anstossen. Diese kleinen Bauteile sind zweiteilig ausgeführt und ineinander gesteckt, merkt man aber erst, wenn zu viel Kraft angewandt wurde...
lg, Marco :)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 603

Wohnort: Zuhause

3

Mittwoch, 22. Juni 2016, 08:16

Danke an beide Vorredner für die Modellvorstellung und die "Handling-Tipps". :thumbsup: Ich glaube zwar, dass ich bei meinen beiden uralten Roco-Exemplaren bleibe, aber es ist schön zu hören, dass Märklin da etwas Gutes gelungen ist.
  • Zum Seitenanfang

Mattioli

Forumist

Beiträge: 734

Geburtstag: 15. April 1975 (43)

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

4

Mittwoch, 22. Juni 2016, 08:30

Lieber Stefan

Bitte betrachte diese Lok sehr genau beim nächsten Besuch bei deinem MoBa-Händler, du wirst begeistert sein. Es würde mich freuen, wenn deiner stolzen Sammlung noch ein Märklin-Exemplar dazu kommt. Vielleicht hast du diese BN noch nicht... :thumbsup:
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 603

Wohnort: Zuhause

5

Mittwoch, 22. Juni 2016, 08:35

Vielleicht hast du diese BN noch nicht... :thumbsup:


...das stimmt allerdings. ;) Seit wann bist du denn Märklin-Verkaufsförderer? :D
  • Zum Seitenanfang

Mattioli

Forumist

Beiträge: 734

Geburtstag: 15. April 1975 (43)

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

6

Mittwoch, 22. Juni 2016, 10:05

Nein nein, nicht Verkaufsförderer, aber seit jeher Märklin-Modellbahner und HAG-Fan :thumbsup: . Ich habe das für mich immer so gesehen, Märklin ist primär für AC-Bahner und stellt Metallmodelle her, jedoch nur einzelne CH-Modelle. HAG stellt Metallmodelle her und in grösserer Vielfalt CH-Modelle. Passt ideal als Ergänzung :thumbsup: .
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)
  • Zum Seitenanfang

Lidokork

Forumist

Beiträge: 958

Wohnort: Liestal

7

Sonntag, 26. Juni 2016, 20:24

Hallo zusammen

ich habe das Märklin-Modell noch nicht gesehen, kann dafür aber etwas zur "richtigen" Deckenfarbe des Dampflok-Führerhauses beitragen. Zuerst eine Foto der C 5/6 2978 in der Rotonde Delémont, aufgenommen Mitte Mai kurz vor der Fahrt ans Gottardo-2016-Fest:



Bei der 2978 durch den Betrieb schon wieder dunkel geworden, ist die Original-Farbe ein heller Braunton / Beige, wie er hier bei unserer E 3/3 gut zu sehen ist:



Die Foto machte ich kurz vor dem Aufsetzen des Führerhauses auf das Lokchassis. Die SBB-Dampfloks hatten grundsätzlich alle eine Holztäfer-Decke in der Farbe wie bei unserem "Tigerli". Sie wird dann "natürlich" durch den Betrieb dunkler und dunkler... :)

Viele Grüsse
Peter
  • Zum Seitenanfang

8

Sonntag, 26. Juni 2016, 21:36

Der Führerstand ist leider mein grösster Kritikpunkt an der Lok, zudem sieht sie ohne irgendwelche Figuren echt ziemlich bescheiden aus.
Ansonsten ein schönes Modell, richtig lecker wäre auch noch ein getakteter Rauchgenerator gewesen, ist aber auch so ganz nett :)

Positiv zu erwähnen ist zudem noch, dass der Decoder endlich ab Werk DCC beherrscht.
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 448

Wohnort: D

9

Dienstag, 28. Juni 2016, 22:18

zudem sieht sie ohne irgendwelche Figuren echt ziemlich bescheiden aus.

Du meinst sicher Personen/Figuren im Führerhaus - denn sonst sind ja nicht besonders viele Leute auf einer Lok zu finden. ;) Figuren da reinsetzen, dürfte das keinste Problem sein, schliesslich werden auch die meisten Wagen ohne Figuren geliefert . . . ;) :)
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

10

Mittwoch, 29. Juni 2016, 15:59

Wen meine ich wohl ? Sicher nicht den Schornsteinfeger im Rauchgenerator ;)
Bei Wagen ist die Sicht allerdings nicht so exponiert und zudem gibts auch Bahner, die ihre Züge konsequent mit Fahrgästen austatten :P
  • Zum Seitenanfang

ginne2

Forumist

Beiträge: 5 448

Wohnort: D

11

Mittwoch, 29. Juni 2016, 18:49

Sicher nicht den Schornsteinfeger im Rauchgenerator

Perfekt - da gehe ich mit . . . :thumbsup:
MfG Günther
sUimeA
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 603

Wohnort: Zuhause

12

Freitag, 8. Juli 2016, 20:00

Aus dem aktuellen Newsletter des Freiburger Händlers Le train jouet:

Zitat

La livraison planifiée avec Märklin pour notre retour de vacances n’a finalement pas été exécutée par l’usine. Nous avons reçu l’information qu’il y avait eu un problème et que plusieurs marchands suisses n’avaient pas été livrés!

Mieux encore, "on" ne sait pas où est la marchandise! Je crois rêver!

Il vous faut donc prendre patience et dès que nous aurons des nouvelles concernant cette livraison, nous vous la communiquerons immédiatement. Le directeur de Märklin suisse étant en vacances, difficile d’obtenir des infos fiables.


Auf die Schnelle übersetzt verstehe ich das so, dass diverse Schweizer Händler nicht mit der C 5/6 beliefert worden seien und dass man nicht wisse, wohin die Ware gegangen sei. Da der Märklin-Geschäftsführer Schweiz ferienabwesend sei, komme man nicht an verlässliche Infos heran.
  • Zum Seitenanfang

13

Freitag, 8. Juli 2016, 23:31

Hallo,

wenn ich alle Infos richtig interpretiere ist das Modell zwar seit 8.6.2016 "erstgeliefert" und selbst bei Ricardo inzwischen mindestens schon einmal verkauft worden, aber derzeit werksseitig "vorübergehend nicht lieferbar" (siehe aktueller Status auf der Märklin Produktseite: http://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/39250/ ). Wieviel Stück in der Erstlieferung waren weiss natürlich nur Märklin; es kann durchaus sein dass das zunächst nur eine geringe Menge war.

Stucki schreibt was von "wieder lieferbar ab ca. 31.8.2016": http://shop.zugkraft-stucki.ch/10206/mae…fx-spielewelt-s
Gruß,

Ferdi
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 779

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

14

Samstag, 9. Juli 2016, 08:12

Offenbar ist die Auslieferung einer solch "wichtigen Neuheit" (warum auch immer, die Roco C5/6 war ja auch nicht schlecht, aber es steht halt nicht märklin drauf) ein emotionales Thema. Aber es versteht sich aus meiner Sicht von selbst, dass nicht einmal märklin in der Lage ist innerhalb einer Woche x-tausend Modelle zu fertigen. Daher war klar, dass die Auslieferung gestaffelt erfolgen würde (ausser man bunkert die Modelle im Lager bis alles produziert ist -> vermutlich finanziell nicht so interessant).
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 603

Wohnort: Zuhause

15

Freitag, 12. August 2016, 20:15

Wenn diese Meldung da stimmt, dann hatte die "Staffelung" einen Grund...: :( http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?p=1576299#p1576299
  • Zum Seitenanfang

16

Freitag, 12. August 2016, 21:48

Ou nein, dann muss ich meine aber unbedingt austauschen, ohne das Bremsenquietschen kann ich echt nicht leben... Moment... das ist mir aber noch gar nie aufgefallen :D

Edit: Die hat das ja wirklich nicht !!! Jo de haut :P Witzig an dem Sound der Lok ist sowieso, dass es quasi keine Ein- und Ausschaltsequenz gibt. Schaltet man das Betriebsgeräusch ein, dann ist es sofort da.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nico« (12. August 2016, 21:56)

  • Zum Seitenanfang

Haller

Forumist

Beiträge: 511

Geburtstag: 22. Februar 1971 (47)

Wohnort: Glashütten

Beruf: Arbeiten

17

Freitag, 12. August 2016, 23:51

Ich weiss nicht was am Sound der Märklin-Loks toll sein soll. Nach zwei Minuten habe ich jedenfalls genug vom Lärm und stelle die Musik aus ;) Und so nebenbei. Bei der Ruhe geniesse ich meinen guten Tropfen noch ein bisschen mehr.
Grüsse Roger
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert 8)
  • Zum Seitenanfang

18

Samstag, 13. August 2016, 08:32

Ich weiss nicht was am Sound der Märklin-Loks toll sein soll. Nach zwei Minuten habe ich jedenfalls genug vom Lärm und stelle die Musik aus ;) Und so nebenbei. Bei der Ruhe geniesse ich meinen guten Tropfen noch ein bisschen mehr.


Kann sowieso nicht verstehen, das man heutzutage alle Modelle mit "Krach" ausstatten muss. :thumbdown:

Kommt noch der bei vielen Modellen falsche, undefinierbare "Lärm". Beispiel Halbschuh- Ee 3/3.

Die Hersteller sollen für die "Brüllwürfel" eine Schnittstelle einbauen, dann kann jeder selbst entscheiden, ob er "Krach" will und einen entsprechenden "Krachwürfel" anschaffen.

Ohne einen "Krachwürfel" könnte man vielleicht ein Modell etwas günstiger verkaufen, sind für Familienväter, oder Leute mit anderen Verpfichtungen, schon teuer genug.
  • Zum Seitenanfang

Bourret

Forumist

Beiträge: 1 900

Wohnort: CH

19

Samstag, 13. August 2016, 10:11

... und für die vielen Modelle die in der Vitrine landen, braucht es auch keinen Sound.
hagsche Grüsse
  • Zum Seitenanfang

20

Samstag, 13. August 2016, 11:47

Ich fahre generell ohne Sound, jedoch finde ich den Sound der C5/6 ganz "nett" als Gag, genauso wie der Rauchgenerator (das Reservoir reicht sowieso nicht für eine Runde).

Vermutlich würde die Lagerhaltung und -verwaltung mehr kosten als die Preisreduktion wenn man zwei Varianten in grossen Serien fertigt.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen