Montag, 25. Juni 2018, 19:15 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

obi

Forumist

Beiträge: 151

Geburtstag: 15. Juni 1969 (49)

Wohnort: Langwiesen

Beruf: Key Account Manager

1

Donnerstag, 9. März 2017, 08:41

Seitenfenster mit "Sprung" ersetzen lassen....

Guten Morgen allerseits

Ich habe eine Frage in die Runde betr. den Seitenfenster/Türfenster der Re 4/4 und Re 6/6.
Es ist ja bekannt, dass diese nicht selten einen "Sprung" aufweisen.


Hat schon jemand einmal einen solchen Mängel bei HAG in Stansstad reparieren lassen?
Ich möchte sicher gehen, dass, wenn ich diese Loks zur Rep. einsende, der Austausch dieser Fenster perfekt und sauber erledigt wird. Es handelt sich um zwei ältere SoSe's aus Mörschwil.

Bin dankbar um Euer Feedback und evtl. Preisangaben für den Austausch der Fenster.

Gruss
Walter

Märklin CS2, WDP 2012 Premium auf Acer iconia Win7 64Bit, USV für gesamte Anlage,
HSI-88, LDT RM-88, 2x DB4 und 1x DB-2 Booster, Märklin K-Gleise, ESU Decoder und Lokprogrammer.
Anlagengrösse Modul 1: 1,4 x 4 M, Modul 2: 3,8 x 1,0 M und neu Schattenbahnhof im 3 Meter Kasten (14 Gleise auf zwei Ebenen) und 6-gleisiger Bahnhof auf dem Kasten.
213 Loks, zum grössten Teil Märklin und HAG, einige Roco und einzelne Liliput, FLM und Mehano.
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 417

Wohnort: Zuhause

2

Donnerstag, 9. März 2017, 09:31

Ich bin etwas erstaunt, dass du dies nicht selber machen willst, da du doch offensichtlich handwerklich geschickt bist (siehe zum Beispiel https://www.forum.hag-info.ch/index.php?…4991#post104991 ). Die Führerstands-Seitenfenster sind ja nur eingedrückt - falsch machen kann man eigentlich nur, dass man sie mit der Aussenseite nach innen aufsetzt (da merkt man aber sofort, dass es nicht gehen kann), oder allenfalls, dass man sie verkantet hineinpresst, was dann eben zum Spannungsriss führt.

Und wenn ich an meine beiden in der Anfangszeit von HAG Stans gekauften LION-Re 420 mit den verkehrt hineingewürgten Frontscheiben zurückdenke, kann ich dir wirklich nur einen Selbstversuch empfehlen. :)
  • Zum Seitenanfang

rufer

Forumist

Beiträge: 525

Wohnort: Bern

3

Donnerstag, 9. März 2017, 12:16

Das selber machen wäre vermutlich das kleinere Problem, aber die Fenstersätze gibt es nur komplett, was relativ teuer ist. Ich wollte mal ein einzelnes Eckfenster, aber es gibt eben nur das komplettes Set (etwas mehr als 40 Franken).
Die Reparatur wird vermutlich auch nicht gratis sein, aber den kompletten Fenstersatz müsste man so nicht kaufen.

Grüsse
Rufer
  • Zum Seitenanfang

dulce_k

Forumist

Beiträge: 1 168

Geburtstag: 6. April 1984 (34)

Beruf: BSc Geomatik FHNW

4

Donnerstag, 9. März 2017, 12:53

Hallo zusammen

Ich habe noch einen angebrauchten Re 6/6 Fenstersatz.Wer einzelne Fenster benötigt, darf sich gerne via PN bei mir melden.

Gruss
Christoph
  • Zum Seitenanfang

5

Donnerstag, 9. März 2017, 17:00

Was sagt man auf direkte Anfrage in Stans dazu?
Ich hatte das Problem noch zu Mörschwiler Zeiten, worauf mir Werner Gahler unkompliziert und kostenlos ein Tütchen mit einzelnen Seitenfenstern aushändigte. :)
1000. Mitglied des HAG Forums
  • Zum Seitenanfang

Fahrni

Forumist

Beiträge: 182

Wohnort: 3603 Thun

Beruf: Maschinenschlosser

6

Donnerstag, 9. März 2017, 17:13

Man Sagt sie müssen den ganzen Fenstersatz kaufen. So erging es mir auf anfrage wegen eines Seitenfenster zu Re 460
Gruss Max
  • Zum Seitenanfang

blacknight

Forumist

Beiträge: 407

Geburtstag: 25. August 1965 (52)

Wohnort: CH-7235 Fideris (GR)

Beruf: Büro-Indianer in der Maschinenindustrie

7

Donnerstag, 9. März 2017, 22:03

Hallo

ich habe in Stans ein paar Re 4/4 I Frontfenster reparieren lassen. Ohne passende Vorrichtung(en)/Lehren war es für mich unmöglich, diese selber zu ersetzen.
Bei meinen Re 4/4II habe ich die Fenster - wo notwendig - selber getauscht.

Die Reparaturen wurden in Stans sorgfältig, ordentlich und speditiv ausgeführt, es gab meinerseits im Nachgang keine Beanstandungen zu vermelden.

Wie die Vorschreiber schon erwähnt haben:
Bei der Reparatur werden nur die benötigten Teile berechnet, plus aufgewendete Montagezeit. Kaufen kann man dagegen nur komplette Fenstersätze.

Gruss Christian
  • Zum Seitenanfang

obi

Forumist

Beiträge: 151

Geburtstag: 15. Juni 1969 (49)

Wohnort: Langwiesen

Beruf: Key Account Manager

8

Freitag, 10. März 2017, 06:48

Ich bin etwas erstaunt, dass du dies nicht selber machen willst, da du doch offensichtlich handwerklich geschickt bist (siehe zum Beispiel https://www.forum.hag-info.ch/index.php?…4991#post104991 ). Die Führerstands-Seitenfenster sind ja nur eingedrückt - falsch machen kann man eigentlich nur, dass man sie mit der Aussenseite nach innen aufsetzt (da merkt man aber sofort, dass es nicht gehen kann), oder allenfalls, dass man sie verkantet hineinpresst, was dann eben zum Spannungsriss führt.

Und wenn ich an meine beiden in der Anfangszeit von HAG Stans gekauften LION-Re 420 mit den verkehrt hineingewürgten Frontscheiben zurückdenke, kann ich dir wirklich nur einen Selbstversuch empfehlen. :)


Danke Stefan für "die Blumen". war/bin aber doch der Meinung, dass genau dieses Fenster geklebt ist und alle anderen gesteckt sind.
Märklin CS2, WDP 2012 Premium auf Acer iconia Win7 64Bit, USV für gesamte Anlage,
HSI-88, LDT RM-88, 2x DB4 und 1x DB-2 Booster, Märklin K-Gleise, ESU Decoder und Lokprogrammer.
Anlagengrösse Modul 1: 1,4 x 4 M, Modul 2: 3,8 x 1,0 M und neu Schattenbahnhof im 3 Meter Kasten (14 Gleise auf zwei Ebenen) und 6-gleisiger Bahnhof auf dem Kasten.
213 Loks, zum grössten Teil Märklin und HAG, einige Roco und einzelne Liliput, FLM und Mehano.
  • Zum Seitenanfang

obi

Forumist

Beiträge: 151

Geburtstag: 15. Juni 1969 (49)

Wohnort: Langwiesen

Beruf: Key Account Manager

9

Freitag, 10. März 2017, 06:55

Was sagt man auf direkte Anfrage in Stans dazu?
Ich hatte das Problem noch zu Mörschwiler Zeiten, worauf mir Werner Gahler unkompliziert und kostenlos ein Tütchen mit einzelnen Seitenfenstern aushändigte. :)


Eine direkte Anfrage bei HAG habe ich noch nicht platziert, da die Antwort wohl lauten würde dass es problemlos machbar wäre.
Aber da SoSe wollte ich sichergehen, dass eine solche Arbeit auch wirklich sauber erledigt wird, in punkto kleben (was aber gem. Stefan gar nicht nötig sei)
Märklin CS2, WDP 2012 Premium auf Acer iconia Win7 64Bit, USV für gesamte Anlage,
HSI-88, LDT RM-88, 2x DB4 und 1x DB-2 Booster, Märklin K-Gleise, ESU Decoder und Lokprogrammer.
Anlagengrösse Modul 1: 1,4 x 4 M, Modul 2: 3,8 x 1,0 M und neu Schattenbahnhof im 3 Meter Kasten (14 Gleise auf zwei Ebenen) und 6-gleisiger Bahnhof auf dem Kasten.
213 Loks, zum grössten Teil Märklin und HAG, einige Roco und einzelne Liliput, FLM und Mehano.
  • Zum Seitenanfang

obi

Forumist

Beiträge: 151

Geburtstag: 15. Juni 1969 (49)

Wohnort: Langwiesen

Beruf: Key Account Manager

10

Freitag, 10. März 2017, 07:05

Was sagt man auf direkte Anfrage in Stans dazu?
Ich hatte das Problem noch zu Mörschwiler Zeiten, worauf mir Werner Gahler unkompliziert und kostenlos ein Tütchen mit einzelnen Seitenfenstern aushändigte. :)


Das waren noch Zeiten
Märklin CS2, WDP 2012 Premium auf Acer iconia Win7 64Bit, USV für gesamte Anlage,
HSI-88, LDT RM-88, 2x DB4 und 1x DB-2 Booster, Märklin K-Gleise, ESU Decoder und Lokprogrammer.
Anlagengrösse Modul 1: 1,4 x 4 M, Modul 2: 3,8 x 1,0 M und neu Schattenbahnhof im 3 Meter Kasten (14 Gleise auf zwei Ebenen) und 6-gleisiger Bahnhof auf dem Kasten.
213 Loks, zum grössten Teil Märklin und HAG, einige Roco und einzelne Liliput, FLM und Mehano.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen