Montag, 19. November 2018, 17:21 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fipou

Forumist

Beiträge: 37

Geburtstag: 1. August 1956 (62)

Wohnort: 2900 Porrentruy (Jura)

Beruf: Rentner

1

Freitag, 23. Juni 2017, 16:01

Servo Motor, ESU SwitchPilotServo und Weichen

Guten Tag

Die Aufstellung:
Ein Bahnübergang mit 2 Servomotoren mit einem ESU SwitchPilotServo (S.19) bedient (1.=73 + 2.=74)
Vier Elektromagnetische Roco Weichen (A.71 + A.62 + A.61 + A.60) mit einem ESU SwitchPilot bedient.(S.15)
Die Speisung der SwitchPilot Trk A und B mit Gleisspannung und Pw A und B mit Wechselstrom (17volt)

Das Problem:
Beim umschalten irgend einer Weiche bekommt der Servo Motor 2.74 impulse und dreht um eine kleine Drehung schnell um nur kurz. Dieser Impuls bekommt er 2 bis 3 mal dann hat er die Endlage erreicht und bleibt in einer komischen Stellung stehen.
Wenn ich dann kurz auf das Symbol Barriere auf der Zentrale drücke geht der Motor blitzartig in seine normale Stellung zurück und fängt mit dem gewollten Befehl an (schliessen oder öffnen der Schranke).

Das geschieht NUR bei einem Motor. (2.74)

Dieser komische Befehl bekommt er entweder von der Weiche A.60 bis A62. Beim betätigen der Weiche A.71 geschieht nichts. Sie ist auch weit entfernt vom ganzen.
Kann auch nicht genau sagen welche der Weichen es ist. Einmal die dan einmal die andere.... hab noch keine Logik gefunden.

Wenn ich die drei Weichen vom SwitchPilot abtrenne und ihnen via Zentrale den Befehl gebe umzuschalten, passiert beim Servo Motor nichts. Er bleibt schön ruhig. So bald ich eine von den drei wieder anschließe und sie alle ein paar mal schalte, dann geht der Servo wieder los..... aber unmöglich eine Logik zubinden.

Jetzt beim letzten Testen hat es sogar den anderen Servo Motor auch erwischt........ Bin am Verzweifeln!

Hat es mit dem Wechselstrom zutun? Oder die nähe von elektromagnetische Weichen Antriebe zutun? (Roco Weichen)

Die Farben:
Braun und schwarz = Wechselstrom (PwA und B)(Speisung der Motoren und Elektromagnetische Antriebe)
Blau und gelb/rot = Gleisspannung (Trk A und B)

Ich hoffe jemand hat mir Ideen oder Lösungen zu diesem Problem. Es bringt mich recht ins schwitzen und das bei 30° draussen....
Lege 2 Fotos bei und hoffe das es so einigermassen verständlich ist, mein Problem. Es ist nicht einfach sowas zu beschreiben.

Ich schalte mal die Anlage aus und hoffe auf Ihre Hilfe und Ratschläge und wenn jemand das ganze Vorort ansehen und testen will, ist er herzlich willkommen. Wohne etwas an einer Spitze der Schweiz. In Porrentruy ;)

Gruss aus dem Jura
Philippe
»fipou« hat folgende Bilder angehängt:
  • Servo.jpg
  • SwitchPilot.jpg
HO Gleichstrom ESU iTrain iMac Roco Liliput Hag Peco SBB
  • Zum Seitenanfang

Ruedi

Forumist

Beiträge: 181

Geburtstag: 9. Dezember 1964 (53)

Wohnort: Adliswil

Beruf: Kaufmann

2

Freitag, 23. Juni 2017, 20:48

Hallo,
ich könnte mir vorstellen, dass der Servo und der Switch-Pilot die gleiche Digital-Adresse haben.
Beim Servo habe ich mich vor einiger Zeit einmal interessiert, aber es dann nicht realisiert. Wenn ich mich recht erinnere, gibt es den Test-Modus, um die verschiedenen Stellungen zu testen. Und das für jede Adresse einzeln. Vielleicht ist der Decoder immer noch in einem Test-Modus.
Ich hoffe, dass du das Problem bald beheben kannst... bei 30 Grad :(
Viele Grüsse
  • Zum Seitenanfang

fipou

Forumist

Beiträge: 37

Geburtstag: 1. August 1956 (62)

Wohnort: 2900 Porrentruy (Jura)

Beruf: Rentner

3

Samstag, 24. Juni 2017, 06:51

Guten Morgen Ruedi

Nein der SwitchPilotServo hat Adresse: 19 (73-76) und der Switch Pilot Adresse: 15 (57-60)
Das vom Testen sagt mir nichts.

Danke für deine Mutgebung.

Freundliche Grüsse
Philippe
HO Gleichstrom ESU iTrain iMac Roco Liliput Hag Peco SBB
  • Zum Seitenanfang

sugarbear

Forumist

Beiträge: 82

Wohnort: Buchs ZH

4

Samstag, 24. Juni 2017, 08:09

Guten Morgen

Solche Probleme sind hässlich bei diesen Temperaturen - ich fühle mit...

Also für mich tönt das eher nach einem Problem mit den Servos.

Mein Lösungsversuch wäre

a) die Zuleitung zu den Servos mit einem Elektrolyt-Kondensator, so 480 uF zu beruhigen (zwischen den roten und schwarzen Anschluss, also die Spannungsversorgung, das Signal schön in Ruhe lassen).
b) ein teureres, vielleicht sogar ein digitales Servo verwenden. Bei den Servos zahlt man meiner Erfahrung nach halt für die Qualität. Ich willl ja keine unbezahlte Werbung machen, aber die Graupner-Servos haben mich noch nie im Stich gelassen.

Sei guten Mutes!

Lieber Gruss

Markus
2-Leiter, DCC Lenz, LDT und eigene Zubehördecoder
Train-Controller Silber
Anlagethema Spiez und BLS-Nordrampe
  • Zum Seitenanfang

5

Samstag, 24. Juni 2017, 08:17

Hallo Philippe
Du solltest Pw A+B nicht mit Wechselstrom versorgen.
Der Gleichrichter im Switsch-Pilot erhitzt sich ! Bei einem meiner Switsch-Piloten hat sich das Gehäuse wegen der Wärme verzogen!
Versuch es mit einem Netzteil 18 Volt von einem Laptop das Liefert stabilen Gleichstrom
Viel Erfolg
Gruss
Bruno
  • Zum Seitenanfang

fipou

Forumist

Beiträge: 37

Geburtstag: 1. August 1956 (62)

Wohnort: 2900 Porrentruy (Jura)

Beruf: Rentner

6

Montag, 26. Juni 2017, 10:46

Hallo zusammen

Besten Dank für Ihre Tatschläge. Sobald ich wieder Zuhause bin, werde ich diese Vorschläge ausprobieren.
Freundliche Grüße
Philippe
HO Gleichstrom ESU iTrain iMac Roco Liliput Hag Peco SBB
  • Zum Seitenanfang

fipou

Forumist

Beiträge: 37

Geburtstag: 1. August 1956 (62)

Wohnort: 2900 Porrentruy (Jura)

Beruf: Rentner

7

Freitag, 7. Juli 2017, 08:58

Guten Morgen Bruno

So bin wieder im Land und kann jetzt mal hinter mein Problem und Deine Vorschläge testen.
Ich hab ein voriger Titan Trafo mit einer Gleichstromspannung von dauer 17 Volt. Sollte das auch gehen satt die 18 von Dir vorgeschlagen?

Das mit dem erhitzen hatte ich auch schon bemerkt aber dachte das es ok sei, da man die Servus mit Gleich oder Wechselstrom betreiben kann laut ESU.

Freundlichen Gruss
Philippe
HO Gleichstrom ESU iTrain iMac Roco Liliput Hag Peco SBB
  • Zum Seitenanfang

8

Freitag, 7. Juli 2017, 23:18

Hallo Philippe
Ich verwende keine Trafos mehr ! Seit ich 18Volt Netzteile verwende habe ich keine Probleme mit den Servos . Selbst die 5 Fr. Servos von Conrad Funktionieren TIP TOP !
Netzteile kriegst Du von alten Laptops für wenig Geld.
Viele Grüsse und Erfolg
Bruno
  • Zum Seitenanfang

fipou

Forumist

Beiträge: 37

Geburtstag: 1. August 1956 (62)

Wohnort: 2900 Porrentruy (Jura)

Beruf: Rentner

9

Samstag, 8. Juli 2017, 08:57

Guten Morgen Bruno

Ich hab gestern den ganzen Tag meine 2 Servos mit dem Gleichstromausgang eines Titan Trafo laufen lassen. Das Problem vom Anfang ist geregelt. Sie haben sich den ganzen Tag richtig verhalten. Sie haben keine sporadische nervöse Bewegungen mehr gehabt. Ist auch das wichtigste für mich. Endlich!
Somit werde ich jetzt alle meine SwichPilot Servo mit Gleichstrom 18 volts betreiben und die SwitchPilot mit Wechselstrom für die Elektromagnete der Weichen benützen.

Auf jedenfalls besten Dank für Deine wertvollen Ratschläge.

Wünsche Dir ein schönes Sommerwochenende.

Gruss aus dem Jura
Philippe
HO Gleichstrom ESU iTrain iMac Roco Liliput Hag Peco SBB
  • Zum Seitenanfang

fipou

Forumist

Beiträge: 37

Geburtstag: 1. August 1956 (62)

Wohnort: 2900 Porrentruy (Jura)

Beruf: Rentner

10

Sonntag, 9. Juli 2017, 13:52

Guten Tag Bruno

Noch eine Frage. Muss es 18 volt sein? Ich hab ein Gleichstrom Netzgerät mit stabilisiertem Gleichstrom Ausgang von 12 volt und 4 A.
Was meinst du dazu?

Gruss
Philippe
HO Gleichstrom ESU iTrain iMac Roco Liliput Hag Peco SBB
  • Zum Seitenanfang

11

Sonntag, 9. Juli 2017, 20:36

Hallo Philippe,
17 Volt könnten auch reichen aber ich würde den Switsch-Pilot Servos mit 18 Volt betreiben dann bist Du auf der Sicheren Seite. Mit 12 Volt geht es bei mir nicht !
Freut mich das es jetzt bei Dir Funktioniert.
Wünsche Dir noch viel Freude mit deiner Moba
Gruss Bruno
  • Zum Seitenanfang

fipou

Forumist

Beiträge: 37

Geburtstag: 1. August 1956 (62)

Wohnort: 2900 Porrentruy (Jura)

Beruf: Rentner

12

Freitag, 18. August 2017, 17:20

Hallo Markus

Du hast von einem "Elektrolyt-Kondensator 470uF gesprochen. Ich hab bei Conrad diesen Artikel gefunden. Ist es das wo du meinst?

http://www.conrad.ch/ce/de/product/44402…5V-10x20mm-1-St

und dann die 2 Drähte an was anschliessen? Ein Stück per Servo oder pro Draht ein Stück? Sorry bin eine Null in diesem Fach. Sag mir wie ich dises Teil anschliessen muss bitte. Möchte ja nichts verbrennen......

Sobald ich eine naheliegende Weiche betätige reagiert ein Servo und dreht sich ein Stück beim nächsten Weichenumstellten wieder ein Stück bis er nicht mehr kann und das nur bei einem Schrankenservo. Der andere hält sich ruhig. Und es ist so auch nur bei einer Weiche. Schon etwas komisch das ganze,

Soll ich den ServoPilot und den SwitchPilot weit von einander aufbauen? Kann die in Nähe liegenden sich stören?

Besten Dank für Deine Hilfe.

Freundliche Grüsse
Philippe
»fipou« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kondesator.jpg
HO Gleichstrom ESU iTrain iMac Roco Liliput Hag Peco SBB
  • Zum Seitenanfang

sugarbear

Forumist

Beiträge: 82

Wohnort: Buchs ZH

13

Freitag, 18. August 2017, 21:55

Hoi Fipou

Ja, das ist der richtige. Du kannst allerdings die Version mit 25 Volt oder tiefer (bis 6 Volt) nehmen (nur wegen des Preises, technisch ist es eigentlich unbedeutend in diesem Fall). Dein Servo hat drei Kabel, ein rotes, ein schwarzes und noch ein drittes, wohl orange, gelb oder weiss. Schwarz ist minus - dort kommt das kurze Bein des Elko hin (auf dem Gehäuse meist mit - bezeichnet). Das lange Bein dann an das rote Kabel.

Wobei das wohl nicht wirklich helfen wird. Wenn du die Stromversorgung auf eine wirklich gute Gleichspannung umgestellt hast, dürfte es für diesen Elko kaum noch etwas zu glätten geben. Ein Versuch kostet ja nicht viel. Ich habe jetzt allerdings keine Ahnung, wie gut Titan die Gleichspannung glättet - also der Tip mit dem PC-Netzteil war schon sinnvoll. Aber versuchs doch zuerst mal mit diesem Bauteil.

Störungen durch das jeweils andere Gerät halte ich für eher unwahrscheinlich. Was allerdings stören könnte, wären die Digital-Leitungen, falls diese irgendwo ganz in der Nähe des Servos vorbeiführen. Falls es so wäre, könntest du mal versuchsweise Alu-Folie um das Kabel der Digital-Spannung wickeln (Versorgung oder Rückmeldung, beide transportieren hochfrequente Signale). Das natürlich nur, wenn du keine abgeschirmten oder wenigstens verdrillte Leitungen benutzt (...was ich empfehlen würde).

Ich hatte ähnliche Fälle, wirklich geholfen haben mir am Schluss digitale Servos oder etwas aufwändigere Filter als der einfache Elko.

Viel Erfolg!

Markus
2-Leiter, DCC Lenz, LDT und eigene Zubehördecoder
Train-Controller Silber
Anlagethema Spiez und BLS-Nordrampe
  • Zum Seitenanfang

fipou

Forumist

Beiträge: 37

Geburtstag: 1. August 1956 (62)

Wohnort: 2900 Porrentruy (Jura)

Beruf: Rentner

14

Samstag, 19. August 2017, 11:31

Guten Morgen Markus

Danke für Deine wertvolle Hilfe.

Ich hab den SwitchPilot Servo weit weg montiert und wie von Dir vermutet hat es nichts geändert!

Nächsten Versuch war ein Servo auszutauschen mit einem von ESU. Es ist fast ein Erfolg... er switch nicht mehr hin und her, ist aber in der Feineinstellung weniger langsam als der andere. Also doch nicht das gelbe vom Ei aber doch schon etwas besser.

Möchte es doch mit einem wie von Dir vorgeschlagen, ein Graupner Servo versuchen. Hab Auswahl gefunden bei Conrad. Es steht aber bei Allen eine Betriebsspannung von 4,8....6,0V ..... Das hat mich jetzt beunruhigt da ich ja alle SwitchPilot Servo jetzt mit Gleichstrom versorge von 18V. Zur Sicherheit frag ich Dich lieber ob das ein Problem ist oder ich so einen bestellen kann.
Hier den Link dazu:
http://www.conrad.ch/ce/de/product/20810…-Stecksystem-JR

Ich hab jetzt noch ein paar Digital-Leitungen mit Alufolie umwickelt....... Das sieht schon etwas komisch aus ;-)

Werde das ganze heute Nachmittag seine Runden drehen lassen und schauen ob es funktioniert.

Muss gestehen wenn ich gewusst hätte was diesen Bahnübergang für Probleme verursacht.... hätte ich sicher nie Fr.400.- bezahlt. Denn die ganze Sound Maschine ist auch noch nicht so sicher beim Betrieb. Aber wenn es funktioniert .... ist es ein schönen Blickfang auf der Anlage. Aber eben es funktioniert nicht zu 100% sicher.

Freundliche Grüsse
Philippe
HO Gleichstrom ESU iTrain iMac Roco Liliput Hag Peco SBB
  • Zum Seitenanfang

sugarbear

Forumist

Beiträge: 82

Wohnort: Buchs ZH

15

Samstag, 19. August 2017, 13:24

Hoi Philippe

Keine Sorge - das Gerät regelt die 18 V auf die benötigten 5 Volt. Du kannst also dieses Servo verwenden.

Schönen Sonntag

Markus
2-Leiter, DCC Lenz, LDT und eigene Zubehördecoder
Train-Controller Silber
Anlagethema Spiez und BLS-Nordrampe
  • Zum Seitenanfang

fipou

Forumist

Beiträge: 37

Geburtstag: 1. August 1956 (62)

Wohnort: 2900 Porrentruy (Jura)

Beruf: Rentner

16

Samstag, 19. August 2017, 13:32

Danke Markus

Werde es bestellen und gib Dir dann noch Bericht wie es funktioniert.

Schönes Wochenende.
Philippe
HO Gleichstrom ESU iTrain iMac Roco Liliput Hag Peco SBB
  • Zum Seitenanfang