Montag, 22. Oktober 2018, 01:40 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 548

Wohnort: Zuhause

1

Freitag, 1. September 2017, 07:37

Märklin Herbstneuheiten 2017

Nochmals ein Set mit Postwagen, ähnlich wie 48059: https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/48062
Ganzer Prospekt hier: http://streaming.maerklin.de/public-medi…17_Internet.pdf
  • Zum Seitenanfang

2

Freitag, 1. September 2017, 10:10

Fand es Schade, dass man von der grünen Ce/ Be 6/8 II und der C 5/6 keine Neuauflage realisiert. ;(

Hoffe auf die Winterneuheiten, eine "Superanfangspackung" mit beiden Loks wäre doch was. :)
  • Zum Seitenanfang

3

Freitag, 1. September 2017, 10:31

Die Paradeloks sind zwar nicht gerade die üblichen Kandidaten für eine Super-Anfangspackung. Da werden eher Modelle mit sonst eingeschränktem Vermarktunspotential (Ae 8/14) oder bereits sehr langer Modellkarriere (Re 460, Re 4/4 II, Ae 6/6) eingesetzt. ;)

Ich hoffe endlich auf eine Re 4/4 I 1. Serie, grün, in Epoche IVb Ausführung.
1000. Mitglied des HAG Forums
  • Zum Seitenanfang

4

Freitag, 1. September 2017, 10:33

Die Paradeloks sind zwar nicht gerade die üblichen Kandidaten für eine Super-Anfangspackung. Da werden eher Modelle mit sonst eingeschränktem Vermarktunspotential (Ae 8/14) oder bereits sehr langer Modellkarriere (Re 460, Re 4/4 II, Ae 6/6) eingesetzt. ;)

Ich hoffe endlich auf eine Re 4/4 I 1. Serie, grün, in Epoche IVb Ausführung.


Ich weiss, aber Träumen darf man immer. :)
  • Zum Seitenanfang

11652

Forumist

Beiträge: 297

Geburtstag: 19. Januar 1972 (46)

Wohnort: Dorneckberg

Beruf: Energietechniker

5

Freitag, 1. September 2017, 21:39

Hallo zusammen

Fand es Schade, dass man von der grünen Ce/ Be 6/8 II und der C 5/6 keine Neuauflage realisiert. ;(

Hoffe auf die Winterneuheiten, eine "Superanfangspackung" mit beiden Loks wäre doch was. :)

Da kommt sicher bei beiden noch etwas bzw. mehrere Modelle - das ist ja auch eine DER Märklin-Traditionen.

Von der C 5/6 stehen die beiden betriebsfähigen Loks an - ja, es sind ja in Kürze deren zwei (Mitfahrgelegenheit hier: https://www.sbbhistoric.ch/veranstaltung…m-gotthard.html). Von der Krokodil steht ebenfalls die historische Lok an...

Warten wir mal die Neuheiten 2018 ab... Jetzt ist es zumindest bei der C 5/6 für eine weitere Lok zu früh.
Gruss Christian
-----------------------------------------------------------------------------
Meine Fotos: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zu Ehren der Gotthard IR
  • Zum Seitenanfang

Haller

Forumist

Beiträge: 508

Geburtstag: 22. Februar 1971 (47)

Wohnort: Glashütten

Beruf: Arbeiten

6

Samstag, 2. September 2017, 17:32

Nicht nur das historische Krokodil sollte umgesetzt werden. Auch das Rangierkrokodil ist eine weitere sehr interessante Variante.
Grüsse Roger
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert 8)
  • Zum Seitenanfang

7

Sonntag, 3. September 2017, 09:00

Das Rangierkrokodil hätte ich schon lange erwartet. :D

Das historische Krokodil kommt vielleicht eher weniger, macht doch Märklin nicht gerade Modelle, deren Vorbilder noch existieren.
Man könnte vergleiche zwischen Modell und Vorbild anstellen. :)

Aber wer weiss, was nicht ist, kann noch werden.
Vielleicht kommt noch die 14270, wird doch diese zur Zeit für die Aufstellung in Oerlikon restauriert.
  • Zum Seitenanfang

Ostermayer

Forumist

Beiträge: 397

Wohnort: bergiges Seeland

Beruf: Traktorfahrer

8

Montag, 4. September 2017, 11:29

... oder ein Knaller wäre ein Märklin Modell Ce 6/8 I, 14201.

Das Vorbild steht mässig gut erhalten, nicht mehr fahrbar, in Erstfeld. Gemäss Bruno Lämmli fehlen mindestens 2 Mio Franken, um die Lok wieder fahrbar herzurichten. U.a. bräuchte sie eine komplette Neuverkabelung und die Lackierung, gleicht einem mässig guten Flickwerk. Im April 2019, das dauert ja nicht mehr sooo lange, wird die "14201" 100 Jahre alt... Das richtige Krokdodil, die erste Ce 6/8 II 14251 (13251), besitzt den gleichen Jahrgang und ist mit November 2019 nur unwesentlich jünger. (Quelle Hans Schneeberger Minirex).

Die Frage ist halt, wie viele Exoten kann und will sich Märklin leisten? Wie aufnahmefähig ist der Markt dafür?! Die Re 460 eignet sich für Farbvarianten ohne Ende und man sieht sie täglich vorbeifahren. Anderst die Ce 6/8 I: Nur weil der Hauptschalter ersetzt wurde, oder später mal die rechten Türen zugeschweisst wurden, die Lackierung von braun zu grün wechselte, wird deswegen kaum jemand die Ce 6/8 I mehrfach kaufen wollen. Falls überhaupt, "nur" 1 x ! Ohnehin seit jahrzehnten aus dem normalen Blickfeld verschwunden, ist die Ce 6/8 I für den durchschnittlichen Modellbahn-Käufer nicht übertrieben attraktiv. Für den angefressenen Sammler aber schon, wenn es ein qualitativ gutes Modell wird...

Gruss
Hermann
  • Zum Seitenanfang

9

Montag, 4. September 2017, 14:21

... oder ein Knaller wäre ein Märklin Modell Ce 6/8 I, 14201.


Das Fahrwerk hätte Märklin mit der Be/ Ce 6/8 III schon. :)

Fehlt nur noch der Lokkasten der Be 4/6 :)

Da Märklin mittlerweile schon fast alle Gotthardloks hergestellt hat, wer weiss. :)
  • Zum Seitenanfang

Unholz

Administrator

Beiträge: 12 548

Wohnort: Zuhause

10

Montag, 4. September 2017, 14:29


Fehlt nur noch der Lokkasten der Be 4/6 :)


...und die Vorbauten - da müsste Märklin halt schauen, ob's bei irgendeiner bayrischen Altbau-Ellok schon etwas Ähnliches gab. :D 8)
  • Zum Seitenanfang

11

Montag, 4. September 2017, 21:49

Loki-spengler Fragen. Der hatte so eine Maschine im Programm aus einem Märklin Krokodil und Messing Eigenbaugehäuse. 8)
  • Zum Seitenanfang

12

Dienstag, 5. September 2017, 10:11

Loki-spengler Fragen. Der hatte so eine Maschine im Programm aus einem Märklin Krokodil und Messing Eigenbaugehäuse. 8)


Das Modell ist Anlagentauglich, aber müsste auch etwas überarbeitet werden. 8)
  • Zum Seitenanfang

Ostermayer

Forumist

Beiträge: 397

Wohnort: bergiges Seeland

Beruf: Traktorfahrer

13

Dienstag, 5. September 2017, 11:47

müsste auch etwas überarbeitet werden
ja genau! Wobei trotz der relativen Einfachheit, mir gefällt die Spengler-Lok, ich würde da nicht viel ändern, wenn überhaupt. Und so häufig wird das Modell auch nicht mehr angeboten, zuerst muss man mal eins haben. (Ich hatte leider mein Exemplar längstens verkauft...)

Mein Fragezeichen setze ich eher betreffend ihrer Anlagen-Tauglichkeit: Alles in allem ist die Loki-Spengler Ce 6/8 I eine sehr gelungene, eigenartige und einzigartige Umsetzung, von dem her ganz vorbildgetreu. Doch was das Fahren anbelangt: der Schwerpunkt der Drehgestelle ist sehr hoch, diese sind zu oberst am Dach befestigt. Zwar ist durch das Gewicht der Lok, die Zugkraft deutlich über einem Märklin 3056. Doch zu abrupte Lastwechsel, klassische automatische Blockstellen über Relais/Reedkontakte wo von Null auf 100 die volle Spannung erfolgt/fehlt, quittiert die Loki-Spengler Ce 6/8 I oft mit Entgleisung. Dieses Modell ist prädestiniert für einen Digital-Betrieb: Jede Art von Fahren muss sanft von statten gehen.

Das Märklin-Modell, - wenn es denn eins geben würde -, hätte bestimmt weniger empfindliche, bessere Laufeigenschaften :rolleyes: .

Alternative: "nur" für Gleichstromer: die Fulgurex Ce 6/8 I ist optisch und was ihre Fahreigenschaften anbelangt, top - auch heute noch :thumbsup: . Auch die Ausführung von Metrop lässt sich sehen und fahren. Bei beiden ist der Preis, die etwas gar feinen korrekten 1:87 Spurkränze, und vor allem der erforderliche Mindestradius, was nicht auf jeder Anlage gegeben ist.

Letztendlich braucht es eben doch Märklin, dass eine Mehrheit der möglichen Käufer +/- zufrieden sein wird.

  • Zum Seitenanfang

Haller

Forumist

Beiträge: 508

Geburtstag: 22. Februar 1971 (47)

Wohnort: Glashütten

Beruf: Arbeiten

14

Dienstag, 5. September 2017, 18:58

Es wäre schon genial, wenn Märklin die Köfferlilok realisieren würde. Doch ich gehe mal davon aus, dass wird ein Wunsch bleiben. Auch genial wäre der neue Giruno. Aber auch da vermute ich würde Märklin nicht auf seine Verkaufzahlen kommen, so lange der Giruno nur in der Schweiz läuft. Herr Spuler möchte in naher Zukunft weitere 91 Züge in Europa verkaufen. Dann gebe es auch weitere Varianten die den Zug für einen Modelleisenbahnhersteller interessant werden lassen könnte. Vielleicht wird es ja dann mal was. Ein Blick in die Kristallkugel verrät aber leider auch nichts.
Grüsse Roger
Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert 8)
  • Zum Seitenanfang

15

Dienstag, 5. September 2017, 19:24

Übrigens die alten bayrischen Altbau E-Loks beispiel die EP2 hat Märklin auch das Fahrgestell der Schwedenlok Da verpasst. :lol: das find ich fast noch schlimmer wie die Loki Spengler Maschine auf Märklin Krokodil Basis. Swisstoys hat übrigens bei der Be 4/6 auch zwei Schwedenlok Antriebe verbaut, allerdings hat man sich im Gegensatz zu Märklin die Mühe gemacht und die Blindwellen Vorbildgerechter gestaltet.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen