Mittwoch, 14. November 2018, 21:08 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kamblylok

Forumist

Beiträge: 10

Geburtstag: 20. Dezember 1978 (39)

Wohnort: Bern

Beruf: Dipl. LMT

1

Samstag, 11. November 2017, 11:09

Decoder mit vielen Funktionausgängen

Hallo zusammen
ich möchte eine ältere Re 4/4ĺ von Hag umbauen. Mein Umbau sieht vor alle Lichtbilder welche es damals gab nachzubauen. Jetzt stoße ich jedoch an die Grenze der Digitalenwelt. ich suche einen Decoder welcher 9 oder mehr Funktionsausgänge hat. Leider finde ich keinen und frage mich somit wie machen dies die Hersteller (Hag, Roco etc). ich möchte keine zwei Decoder verbauen.
Hat jemand von Euch eine Idee?

Gruß
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 771

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

2

Samstag, 11. November 2017, 11:27

Spontan kommt mir diese Platine in den Sinn: http://www.esu.eu/produkte/zubehoer/adap…terungsplatine/
Zusammen mit einem LokPilot V4 kommst du auf 10 Ausgänge (6 LokPilot, 4 I/O Platine).
  • Zum Seitenanfang

Kamblylok

Forumist

Beiträge: 10

Geburtstag: 20. Dezember 1978 (39)

Wohnort: Bern

Beruf: Dipl. LMT

3

Samstag, 11. November 2017, 12:30

Danke für den Typ die habe ich beim suchen nicht gefunden.
Für mich stellt sich aber nach wie vor die Frage wie machen dies die Hersteller. Hag baut einen ESU Decoder ein und schaltet damit fast alle LED einzeln.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 771

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

4

Samstag, 11. November 2017, 12:51

Mit einem zusätzlichen Mikrocontroller in der Lokomotive.
  • Zum Seitenanfang

lehcim

Forumist

Beiträge: 490

Geburtstag: 24. Oktober 1991 (27)

Wohnort: Schweiz

Beruf: Lokführer Kat. B

5

Samstag, 11. November 2017, 13:41

@kamblylok

- HAG z.B. hat ein Microcontroller eingebaut welcher gewisse logische Funktionen übernimmt, die Kommunikation läuft dann oftmals via die SUSI Schnittstelle.

- Roco z.B. steuert ihre Funktionen via der PluX 22 Schnittstelle an, 9 Funktionsausgänge, 3x weiss, 1x weiss, 1x rot und 2x rot je Richtung schaltbar, ohne zusätzliche Microcontroller
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Zum Seitenanfang

hal6ke

Forumist

Beiträge: 144

Wohnort: Kt. Freiburg

6

Samstag, 11. November 2017, 13:41

Zimo MX633 bzw. 635 haben total 10 Funktionausgänge.
  • Zum Seitenanfang

Kamblylok

Forumist

Beiträge: 10

Geburtstag: 20. Dezember 1978 (39)

Wohnort: Bern

Beruf: Dipl. LMT

7

Samstag, 11. November 2017, 15:25

Hallo zusammen
Schön zu hören, dass da nicht nur der Decoder arbeitet.
Ich gehe dann mal davon aus, dass ein solcher Microcontroler nicht einfach so zu bekommen ist und er auch geich einsatzbereit wäre.
  • Zum Seitenanfang

modellbahner

Administrator

Beiträge: 6 771

Wohnort: Interlaken BE - Schweiz

Beruf: Elektroniker / Elektroing FH

8

Samstag, 11. November 2017, 15:39

Doch die sind recht einfach zu bekommen bei jedem Elektronik-Distributor wie zB Distrelec, Farnell etc. Du must dir dann halt etwas Programmierkenntnisse aneigenen, ein passendes Programmiergerät kaufen und eine dazu passende Platine layouten. Ob du dir den Aufwand antun willst, ist eine andere Frage :D
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen