Tuesday, December 11th 2018, 10:31am UTC+1

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Mike Cee

Forumist

Posts: 1,818

Location: Montreal

1

Tuesday, May 8th 2018, 5:35am

Re 4/4 KTU (Re 456) Prototyp und Modell (186/187)

Hallo,

Ich habe ein Foto von P. Sutter (polier.ch) gesehen. Im Foto sieht man eine BT Re 4/4 KTU mit BLS EWIID und BT Wagen bei Wollerau SZ.
http://www.polier.ch/images/archiv/Sutte…6/BT-76-006.jpg
Was hier interessant ist, ist dass die Lok ist mit einem Stromabnehmer Typ Schunk
https://www.flickr.com/photos/10197929@N…J-9QwWfC-bSdXcR

Weisst jemand wann diese Lok war mit diesem Panto ausgeruestet?
Hat jemand seine Hag Lok so modifiziert?

MfG

Mike C

This post has been edited 1 times, last edit by "Mike Cee" (May 8th 2018, 5:46am)

  • Go to the top of the page

2

Tuesday, May 8th 2018, 1:04pm

mit BLS EWIID


Ist es nicht eher ein BT BD, der mit Bistro ausgestattet wurde?
  • Go to the top of the page

lehcim

Forumist

Posts: 492

Birthday: Oct 24th 1991 (27)

Location: Schweiz

Occupation: Lokführer Kat. B

3

Tuesday, May 8th 2018, 1:33pm

Nein es ist ein BLS D, die BDr (Bistrowagen) sehen anders aus.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Go to the top of the page

Rüdiger

Forumist

Posts: 1,819

Location: bei Aschaffenburg

Occupation: Bahnbetriebsfachwirt

4

Tuesday, May 8th 2018, 2:18pm

(**Klugsch...-Modus ein:**)
Die BLS hatte keine EW II D . Das waren von der Kastenform her EW I...
Hab jetzt auf die schnelle kein weiteres Bild einer KTU-456 mit WBL85-Panto gefunden. War vermutlich nur ein kurzzeitiger Versuch...
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Go to the top of the page

aerials

Forumist

Posts: 285

Birthday: Aug 25th 1983 (35)

Location: Hörweite der NBS

Occupation: SAP Berater

5

Tuesday, May 8th 2018, 8:13pm

Der BLS D ist wohl 1991 im VAE gelaufen: Als es auf der Südostbahn noch schön war von Bernhard Studer (Bild 26).

Aber kein Zeichen von einem Schunk-Panto auf einer 456. Kann es nicht eine Täuschung mit einer Struktur im Hintergrund sein? Die Auflösung ist ja so überaus grosszügig...

Die restlichen Bernhard Studer Bildserien geben auch nichts her:
Teil 2
Teil 3
Teil 4 (Bild 13 wieder mit BLS D).
  • Go to the top of the page

SBB EW IV

Forumist

Posts: 326

Birthday: Aug 26th 1998 (20)

Location: Eiken AG

Occupation: Anlage-/Apparatebauer

6

Tuesday, May 8th 2018, 8:18pm

Eine Täuschung schliesse ich aus, der Panto weist unten die für den WBL 85 typische Gabelung auf.
Gruess,
Patrick
  • Go to the top of the page

lehcim

Forumist

Posts: 492

Birthday: Oct 24th 1991 (27)

Location: Schweiz

Occupation: Lokführer Kat. B

7

Wednesday, May 9th 2018, 9:47am

Bezüglich dem WBL 85 Panto:

Dies ist auf diesem kleinen Bild schwer zu erkennen, jedoch finden sich keine weiteren Bilder oder Infos dazu, auch nicht direkt in den Unterlagen der Loks. Interessant wäre natürlich in welchem Zeitraum und ob effektiv der Panto getauscht wurde oder nur die Schleifstückpalette für eine Testfahrt.

Was ich mir persönlich vorstellen könnte, dass es die Re 4/4 91 ist, welche damals anlässlich der kommenden Re 450 auf dem SBB Netz einige Versuchsfahrten unternahm.

Ich halte da meine Augen und Ohren mal offen.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel
  • Go to the top of the page

aerials

Forumist

Posts: 285

Birthday: Aug 25th 1983 (35)

Location: Hörweite der NBS

Occupation: SAP Berater

8

Wednesday, May 9th 2018, 10:59am

Es ist die Re 4/4 93 - passt auch zu den Wappenfarben auf dem Originalbild:

https://www.flickr.com/photos/johannes-j-smit/4411711470/
https://www.flickr.com/photos/johannes-j-smit/4410959387/

Hier ist der WBL 85 eindeutig zu erkennen! Zeitraum Februar 1992.

This post has been edited 1 times, last edit by "aerials" (May 9th 2018, 11:23am)

  • Go to the top of the page

aerials

Forumist

Posts: 285

Birthday: Aug 25th 1983 (35)

Location: Hörweite der NBS

Occupation: SAP Berater

9

Friday, October 5th 2018, 11:27am

Ich habe kürzlich das Buch "KTU Umrichter-Lokomotiven Re 456" von Heinz Lang, Verlag Edition Lan, durchgeblättert und noch mehr Informationen zu dem Thema gefunden.

Zitat von Seite 106/107 des oben erwähnten Buchs, Hervorhebung von mir:

Zitat

Die Bügelsprünge
Die Stromabnahme am Fahrdraht hatten der BBC und BT viel Kopfzerbrechen verursacht. Bei klassischen Triebfahrzeugen ist ein Bügelsprung aufgrund der grossen in Bewegung stehenden rotierenden Massen nicht spürbar. Das ist bei elektronischen Fahrzeugen anders. Die Leittechnik ist auf eine kontinuierliche Einspeisung angewiesen. Die Synchronisierung der beiden Umrichter basiert auf der Phasenlage der Fahrdrahtspannung. Zudem führten am Anfang alle Bügelsprünge zu einer Notabschaltung mit der "Reissleine", die sogenannte Schutz-Durchzündung.
Zu Beginn wurde versucht mit mechanischen Massnahmen den Stromabnehmer zu verbessern. Unter anderem baute die BT einen Öldämpfer ein. Der Erfolg war sehr bescheiden und immer noch ungenügend.
Mit dem Versuchseinbau eines Stromabnehmers der Firma Schunk hoffte man die Lösung gefunden zu haben. Die beiden Schleifstücke auf der Wippe waren einzeln gefedert. Man ging davon aus, dass nicht beide Schleifstücke gleichzeitig den Kontakt mit dem Fahrdraht verlieren. Diese teure Bauart brachte keine merkliche Verbesserung. Der Versuch wurde abgebrochen.
Die Lösung des Problems ging über eine Anpassung der Software. Da die Leittechnik einen Bügelsprung sauber erfasste, schaltete das Programm auf eine fiktive Fahrleitungsfrequenz um. Beim erneuten Kontakt des Stromabnehmers mit dem Fahrdraht wurde die Leittechnik im Fahren sanft mit der Fahrleitungsfrequenz neu synchronisiert.


Zudem enthält das Buch zwei Bilder der Re 4/4 93 mit dem Schunk-Panto, ohne dass dies speziell erwähnt würde:
- Seite 58 am 15.7.92
- Seite 101 am 7.9.92

Der Versuch ist angesichts der verfügbaren datierten Fotos wohl sicher über den grössten Teil von 1992 gelaufen.
  • Go to the top of the page