Sonntag, 19. August 2018, 08:12 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: HAG-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 8. Mai 2018, 12:03

Märklin 43576 DPZplus Bt - Existiert in der Realität?

Guten Tag.

Marklin bietet (oder hat angeboten, steht "werkseitig ausverkauft") einen SBB Doppelstock-Steuerwagen "DPZplus Bt 2.Klasse" (Art.-Nr. 43576)
Siehe https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/43576/

Es steht "Aktueller Betriebzustand".

Existiert aber dieser Wagen in der Realität? Ich habe bis heute nur Wagen, die den selben Front wie die RE 450 haben. Und mit Re 420 LION gibt es kein Steuerwagen.
Ist es ein Prototyp oder ein "Fantasiemodell" ?(

Danke für Ihre Infos, Links, Bilder...
Freundliche Grüsse
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 809

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

2

Dienstag, 8. Mai 2018, 12:49

Fantasiemodell - ist der alte DB-Steuerwagen mit Wittenberger Kopf.
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

3

Dienstag, 8. Mai 2018, 13:02

Ein typisches Märklin Verbrechen gegen den guten Geschmack. Was nicht heisst, dass ich es nicht lustig finde.
Es reiht sich in die Reihe anderer Modellvarianten ein.
Man erinnere sich an geniale Modelle wie das Tigerli auf Basis der T3 oder die Ee3/3 auf Basis der E63 ;) Gibt noch weitere Beispiele.
  • Zum Seitenanfang

4

Dienstag, 8. Mai 2018, 17:05

Ich hatte mich gefragt, ob einigen neuen Steuerwagen bestellt wurden. Oder irgendein Projekt, endlich durch 2 LIONs ersetzt.
Ist aber nicht der Fall, danke für die Antwort (aus DBbzf 761).
  • Zum Seitenanfang

5

Dienstag, 8. Mai 2018, 23:42

Die beiden LION ersetzen genau den fehlenden Steuerwagen und nein, die acht angetriebenen Achsen sind für diese Kompositionen notwendig. Nein, zu teuer ist das auch nicht, Triebzüge in der selben Gefässgrösse weisen 16 angetriebene Achsen auf.
1000. Mitglied des HAG Forums
  • Zum Seitenanfang

6

Mittwoch, 9. Mai 2018, 20:59

ist der alte DB-Steuerwagen mit Wittenberger Kopf.

Wie kommst Du denn darauf? ?(
Gruß,

Ferdi
  • Zum Seitenanfang

7

Mittwoch, 9. Mai 2018, 21:15

Wie kommst Du denn darauf?


Weil es einfach stimmt! Vergleiche die Anordnung der Fenster und Türen bei diesem "Machwerk"
https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/43576/
und diesem Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Gie%…_2010-02-27.jpg

KEIN DPZ-Steuerwagen, sondern ein deutscher Bombardier in dritter Generation: https://de.wikipedia.org/wiki/Steuerwagen
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

8

Mittwoch, 9. Mai 2018, 21:25

RE: Märklin 43576 DPZplus Bt - Existiert in der Realität?

Es steht "Aktueller Betriebzustand".

Klar - der Wagen - obwohl kein Modell des originalen ZVV DBZPlus Bt, sondern ein diesem nachempfundener Wagen auf der bereits vorhandenen Märklin Konstruktion des genannten Bomabardier Steuerwagen - entspricht in seiner Farbgebung sowie Revisionsdaten dem aktuellen Betriebszustand des originalen DBZPlus Bt.

Man kann ihn je nach Gusto mit dem Set 29487 und dem Set 43479 kombinieren. :)
Gruß,

Ferdi
  • Zum Seitenanfang

9

Mittwoch, 9. Mai 2018, 21:33


KEIN DPZ-Steuerwagen, sondern ein deutscher Bombardier in dritter Generation: https://de.wikipedia.org/wiki/Steuerwagen

Eben drum - das ist die einzig richtige Aussage, denn darauf basiert ja die Konstruktion des Märklin Wagens. Mit dem Wittenberger Kopf hat das überhaupt nix zutun.
Gruß,

Ferdi
  • Zum Seitenanfang

10

Mittwoch, 9. Mai 2018, 21:46

Na ja, eine gewisse Ähnlichkeit haben die Köpfe schon

Wittenberger Steuerwagen

Bombardier Steuerwagen
Gruss
Peter

"Stay calm, have courage and wait for signs" (Walt Longmire)
  • Zum Seitenanfang

Rüdiger

Forumist

Beiträge: 1 809

Wohnort: bei Aschaffenburg

Beruf: Bahnbetriebsfachwirt

11

Donnerstag, 10. Mai 2018, 16:10

"Klugsch...Modus und insidermodus ein":
Die abgekanteten Fronten der Steuerwagen des Typs BDnzf (div. "Silberling-", also Nahverkehrssteuerwagen-Steuerwagen) wurden zum ersten Mal Anfang der 90er Jahre durch das damalige RAW Wittenberg erstellt, als man alte Halberstädter Mitteleinstiegswagen umbaute, um mehr Steuerwagen zu erhalten, Später wurden damit auch alte Silberling-Steuerwagenbauarten modernisiert.
Als die Doppelstockwagen im Regionalverkehr eine weitere Verbreitung erfuhren, mussten neuere Generationen inkl. Steuerwagen angeschafft werden. Diese sogenannte dritte Generation der Doppelstockwagen wurden im Bereich der Führerstände optisch den Wittenberger Köpfen angeglichen. Betriebsintern, und um in der Disposition sofort zu erkennen, dass es sich um einen älteren Steuerwagen handelt (der z.B. weniger Veloplätze und kein ausgewiesenes Rollstuhlabteil aufweist) werden bei Regio die Kompositionen im Einsatzplan tatsächlich mit "Wittenberger" oder "Bombardier" (für die vierte Generation mit den runderen Fronten) bezeichnet. Die neuesten Dosto-Garnituren heissen übrigens Twindexx- nicht zu verwechseln mit den Triebzügen Twindexx Vario E, und erst recht nicht zu den SBB-FV-Zügen gleichen Namens....
Gediegen reisen: www.extrazug.ch
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen