Beiträge von Alpenbahn

    Abgesehen davon, dass der damalige UVP dieser Loks auch in der Preisregion lag - das war damals halt noch zu Zeiten vom Euro Kurs 1.60 ;) Gut, das war einmal, aber; Insbesondere diese BLS BoBo ist nun mal sehr gesucht was eben die Preise logischerweise in die Höhe drückt...

    Bist Du dir da wirklich sicher, Christian?! Ich sage nämlich entschieden Nein:


    Das verlinkte Foto wurde am 03.03.2007 aufgenommen; http://www.bahnbilder.de/bild/…eidli--pendelzug-mit.html


    Vom selben Zug wurde vom selben Fotografen am selben Tag nämlich noch ein zweites Foto gemacht: http://www.bahnbilder.de/bild/…44-420-505-vor-einem.html


    Der Wagen war lediglich wegen Rollmaterialmangel von den SBB angemietet, später durch einen BLS eigenen EW I AB ausgetauscht: Ca. in der Mitte der Seite finden sich 3 Bilder dazu https://www.sengler.de/ggalerie/stefani.001/stefani.htm


    In diesem Sinne macht es aufs Vorbild bezogen gar keinen Sinn, einen SBB NPZ AB umzubeschriften.

    Es haben sich wieder einige Modelle angesammelt, die ich als Spendermodelle zwecks Bodentausch von AC auf DC genutzt habe. Zugleich habe ich noch eine Doublette in der Sammlung entdeckt;-)


    - HAG 167.01, SBB Re 4/4 II 11372 Grün m. eckigen SW - CHF 140.00 / 0.00 bei Bodentausch*
    AC Analog, brünierte Räder, Lok neuwertig und nur ein paar mal Probe gefahren. In neuer OVP alte Generation mit Manual
    * Alternativ biete ich mit diesem Modell auch den direkten Tausch des AC Bodens gegen einen in DC.


    - Roco 63520, SBB Re 460 019 Swisscom - Schulen ans Internet - CHF 140.00
    DC Analog mit Schnittstelle, neuwertige Lok mit unmontierten, verpackten Zurüstteilen in neuer Ersatzverpackung.


    - Roco 43655, SBB Re 460 027 Rot - CHF 80.00 / 0.00 bei Bodentausch*
    AC Analog mit Schnittstelle, Lok gebraucht und zugerüstet, optisch schöne Zustand. OVP. Ideal als Bodentausch, um so
    eine andere Re 460 mit einem originalen AC Boden auszurüsten.
    * Alternativ biete ich mit diesem Modell auch den direkten Tausch des AC Bodens gegen einen in DC.


    - Roco 43655, SBB Re 460 027 Rot - CHF 60.00 / 0.00 bei Bodentausch*
    AC Analog mit Schnittstelle, Lok gebraucht und zugerüstet, optisch gebrauchter, aber guter Zustand. OVP. Ideal als Bodentausch, um so
    eine andere Re 460 mit einem originalen AC Boden auszurüsten.
    * Alternativ biete ich mit diesem Modell auch den direkten Tausch des AC Bodens gegen einen in DC.


    - Komplettgehäuse Roco Re 460 015 Agfa - Ladenneu - CHF 25.00


    - Komplettgehäuse Roco Re 460 001 Rot, Lötschberg - neuwertig, sauber und vollständig zugerüstet - CHF 20.00


    Persönliche Übergabe oder Tausch im Raum Bern gerne möglich, bei Versand zzgl. Versandspesen.

    Sehe denn Sin in diesen Varianten auch nicht ganz - der Markt ist bereits total mit den Roco Wagen überschwemmt.


    Ich würde mir von LS ebenfalls mal die Abarbeitung der gefühlt unendlich langen Liste wünschen - oder wenn schon noch was neues, dann die ganzen EW I/II Steuerwagen in ihren X Ausführungen und Lackierungen (Dt, Dzt, BDt, ABt usw...) Damits endlich mal zahlbare Alternativen zu den schweineteuren Railtops und inzwischen sogar Limas gibt.

    Salut Stefan


    Ich hätte hier noch zwei neuwertige AC Böden zum Tausch rumliegen - beide mit Permanentmagnet. Es müsste lediglich noch ein Decoder eingelötet werden. Falls sich kein AC Digital Boden findet darfst Du Dich gerne bei mir melden zwecks Tausch mit dem DC Digital Boden (selbstverständlich mit Wertausgleich).

    Da stellen sich mir doch noch zwei Fragen zum Lematec Zug: Wurde das Gummi für die Übergänge noch irgendwie speziell behandelt? Je nachdem ist dieses materiall auch nicht gerade für seine Haltbarkeit bekannt... Und zweitens ab welchem Radius ist er einsetzbar? Das drehgestell am motorwagen macht nicht gerade den gelenkigsten Eindruck.

    Ich würde jetzt anhand des Bildes nicht unbedingt auf Zinkpest schliessen, das Schadenmuster ist dafür eher untypisch. Die Blasenbildung kann auch viele andere Ursachen haben; Grundierung passt nicht zur Farbe darüber, Gehäuse wurde nicht oder unsachgemäss gereinigt (Schweiss, Fettrückstände, Rückstände von Reinigungs- oder Lösungsmittel usw), Trocknungszeiten mangelhaft einzelner Schichten, fehlerhafter Härter im Lack, oder auch dass später Feuchtigkeit zwischen Lack und Gehäuse (auch Metall kann schwitzen) gekommen ist - d.h. z.B. absolut unsachgemässe Lagerung in Feucht/Trockener-Warm/Kalter Umgebung (z.B. ein nicht isolierter und undichter Estrich)


    Sicher ist, dass das Modell ein wirtschaftlicher Totalschaden ist. Was nun wirklich die richtige der vielen möglichen Ursachen ist, müsste jedoch ein Spezialist untersuchen.

    Das mehrfarbige Dach sieht nun ein gutes Stück besser aus als bei den Erstauslieferungen der SBB Version.


    *Nietenzählermodus* Schade hat man es bei der Betriebsnummer verpasst, diese BLS konform zu richten... Anstelle 922 wäre nach aktuellen Nummergrundsätzen 925 die korrekte Bezeichnung. Sowie die ersten beiden Ziffern mit 92 für 2-achsige e-Rangierlok *Modusende* ;)

    Bevor man vorschnell Urteile abgibt: manchmal gibt es bei Dingen unerwartete Schwierigkeiten oder Probleme. So was kann auch grossen Firmen passieren (und ist es auch schon). Aber hier ist ja das Urteil schon gefällt und steht fest. Der ehemalige Gross-Guru, der sich um New-HAG doch anscheinend nicht mehr kümmert, ist offenbar dennoch an Neuigkeiten aus dem Hause HAG interessiert, sonst käme es nicht zu einer solch gehässigen Aussage nur weil er kurzfristig keinen Zugriff mehr hat . . . :thumbdown::thumbdown:


    Günther, und genau deswegen macht man einen Umzug so, wie ich es beschrieben habe. Man richtet die Seite (im Voraus!) vollständig ein und testet diese auf Herz und Nieren. Dies ist auch ohne "gezügelte Domain" via IP Zugriff möglich. Ist alles i.O., stösst man ein DNS-Update an, sodass die Nameserver auf den neuen Standort umgeschaltet werden. Dies dauert ein paar Stunden, da das ganze erst mal durch das ganze DNS bis zu den Root-Servern durch muss und wieder zurück bis es bei jedem einzelnen auch abrufbar ist. gerade deshalb lässt man beides ein paar tage parallel laufen und Du hast einen nahtlosen Umzug. Probleme seitens Seiten ausgeschlossen, da alte wie neue funktionieren, und bleibt beim DNS etwas stocken, ist normalerweise immer eine Seite verfügbar.


    Hier sieht man jedoch leere Präsenzen, die Domains sind beliebtig und nicht sauber aufgeschaltet usw. Absolut Laienhaft eben...

    Auf Facebook hat man "informiert":



    Ohne Kommentar.


    Na ja, auch heute funktioniert keine der beiden Seiten. Ehrlich gesagt etwas gar unprofesionell der Umzug :rolleyes: Im Normalfall ist der neue Server mit der Seite fixfertig aufgesetzt und geprüft, danach werden die DNS angepasst und es gibt, sobald dies durch alle DNS und Proxies durch ist eine nahtlose Umschaltung. Und allfällig neue Domains gibt man auch erst bekannt, wenn sie funktionieren.