Beiträge von Häne

    Das Ersatzteil aus Italien wurde sehr schnell geliefert. Es passt perfekt. Bei meinem Exemplar sind auch die Getriebe noch in Ordnung (leichtgängig). Allerdings habe ich ein anderes Problem: Die "Schnecken" werden mit einem sogenannten Wellenhalter (Pos. 43 auf dem Ersatzteilblatt / Ersatzteilnummer 321 292) im Getriebeblock gehalten. Diese sind bei mir bei der Reparatur kaputt gegangen. D.h. sie sitzen nicht mehr so fest. Deshalb drehen dann die "Schnecken" durch.


    Leider sind diese Ersatzteile bei Märklin nicht mehr erhältlich. Bei der neuen Version 37511 ist der gesamte Getriebekasten ein Ersatzteil. Und zudem weiss ich nicht, ob die Wellenhalter noch identisch sind. Ich werde direkt mal dem Technikservice in Göppingen schreiben. Vielleicht gibt es ja eine Lösung.


    Ich denke, wenn Du eine schnelle und einfache Lösung willst, ist der Tausch gegen den Kulanzbetrag von 185 EUR der einfachere Weg!


    Ich hatte mir sowieso eine 37511 zugelegt und wollte deshalb die Reparatur versuchen. Leider ist bei mir die Lok immer noch zerlegt.


    Ich hatte mir auch schon überlegt, ob man den Wellenhalter mittels 3D-Druck herstellen könnte. Ich habe da allerdings keine Erfahrung und kenne gerade auch niemanden in meinem Umfeld der sich auf diesem Gebiet auskennt.


    Wahrscheinlich habe ich zwei linke Hände und deshalb die Wellenhalter ruiniert!


    Auf jeden Fall macht es Sinn die Lok gründlich zu untersuchen und herauszufinden, ob dieses Ersatzteil alleine die Lok wieder in den Fahrzustand versetzt.


    Viele Grüsse

    Heinz

    Meistens sind die Litzen etwas zu lang. Das überschüssige Material muss dann so verlegt/versorgt werden, dass es nirgends eingeklemmt wird und es sollte irgendwie "sauber" aussehen.


    Ich binde dann meistens die Litzen zu einem Strang (mit einem Rest einer Litze) zusammen. Aber der ich bekomme das nie so "schön" hin wie von Christian abgebildet.


    Wie bleibt zum Beispiel die blaue Litze am unteren Bildrand in Position? Ist die festgeklebt?


    Es ist mir auch schon passiert, dass sich beim Aufsetzen des Gehäuses eine Litze genau über das Loch der Gehäuseschraube "verschoben" hat und dann eingeklemmt wurde.


    Bei mir liegen die Litzen auf jeden Fall nie so gerade!

    Hallo Christian


    Sieht sehr professionell aus. Ich kämpfe auch immer mit den widerspenstigen Litzen. Hast Du einen Trick bzw. Tipp für mich?


    Bei mir wartet noch eine blaue und eine lindengrüne Re 4/4 I auf Fertigstellung!


    Viele Grüsse

    Heinz

    Hallo


    Wurden bei dieser Re 4/4 I auch die Lichtleiter ausgetauscht (inkl. Führerstände)?


    Wenn ja, sind die Beleuchtungplatinen falsch herum angeschraubt. Normalerweise müssen die LED's nach unten schauen. Auch würde mit dieser Verdrahtung die 3+1 Beleuchtung nicht funktionieren, da eine Litze fehlt (für die Verbindung der beiden Platinen).


    Viele Grüsse

    Heinz

    Hallo zusammen


    Gemäss Homepage von Roundhouse ist die BLS Re 4/4 "Nina" 16078-xx jetzt ab Lager lieferbar.


    Gibt es davon eventuell Modellbilder?


    Mich würde interessieren, wie sie im Modell von Hag umgesetzt wurde. Im Flyer steht ja, dass es ein massstäbliches Modell sein wird.


    Viele Grüsse
    Heinz

    Hallo zusammen


    Ich suche eine HAG S-Bahn Lok Re 450 mit blauer Gepäcktüre in Wechselstrom.


    Konnte bisher leider keine finden. Wappen oder Betriebsnummer sind mir egal.


    Weiss eventuell jemand aus dem Forum, wo man eine solche Lok noch finden kann? :?:


    Vielen Dank im voraus für einen entsprechenden Hinweis.


    Viele Grüsse
    Heinz

    Das ist sehr interessant. Ich habe auch noch eine 37521 daheim und ich habe auch die "Kulanz" verpasst.


    Werde meine Lok mal in den nächsten Tagen zerlegen und versuchen herauszufinden, was alles gewechselt werden muss.


    Was mich etwas erstaunt hat bei dem ebay-Angebot ist die Lieferfrist: 01.-05. März. :wacko:

    Hallo zusammen


    Ich habe endlich mal wieder Zeit gefunden etwas zu basteln.


    Ich habe mir von Trix den Eaos Wagen mit Zuckerrübenladung und blinkendem Schlusslicht gekauft.


    Da ich AC-Bahner bin, wollte ich diesen Wagen mit einem Schleifer ausrüsten.


    Für den Umbau benötigt man zwei Original-Märklin-Ersatzteile:


    • Massefeder, Schleiferträger (ET E256301)
    • Schleifer (ET 221567)


    Mit diesen Teilen gelingt der Umbau ganz schnell. Da der Trix-Wagen schon an beiden Drehgestellen mit Massefedern ausgerüstet ist, muss man nur am Drehgestell auf der Seite des Gewichtes die Massefeder entfernen. Dazu lötet man die rote Litze ab und tauscht den alten Träger gegen den Schleiferträger mit Kontaktplättchen aus. An diesen muss man die rote Litze wieder anlöten. Schon ist der Umbau fertig. Ich habe am anderen Drehgestell die Gleichstrom-Achsen gegen Wechselstrom-Achsen getauscht, damit es keine Kontaktprobleme gibt.


    Achtung: den Schleifer gibt es nur in einer Verpackungseinheit à 6 Stück. Eventuell kann man beim Fachhändler auch einen einzelnen Schleifer kaufen. Ich habe die Ersatzteile direkt im Märklin Online Shop bestellt. Die Ersatzteilnummern habe ich bei Märklin anfragen müssen, da es online für diesen Güterwagen keine Ersatzteilliste gibt.

    Wer Interesse an einem Schleifer hat, dem würde ich selbstverständlich einen Schleifer aus meinem "Lagerüberhang" abgeben
    :) .


    Viele Grüsse
    Heinz

    Hallo zusammen


    Wollte heute meine Rivarossi Bm 4/4 in AC bewegen. Leider stottert sie nur noch.


    Auf der "Schleifer-Seite" blockiert das Getriebe. Ich denke, sie hat das gleiche Problem wie in diesem Thread beschrieben wurde.


    Gibt es noch Ersatz-Antriebsachsen zu kaufen?


    Viele Grüsse
    Heinz