Beiträge von Schienebieger

    Die Wagen sehen ja schon mal nicht schlecht aus. Was aber nicht so recht zu den gelben Griffstangen passt sind die blauen Kleber auf den Fenstern. Die gab es zu dieser Zeit noch nicht.

    Meine ich nur oder wurde die Dachfarbe dieses mal besser getroffen?

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe wird das Schweizer Mapping von Zimo verwendet.
    Ich habe bei meiner Lok das Kupplungslicht so programmiert, dass es bei eingeschalteter Rangierbeleuchtung automatisch ein und ausschaltet. Wenn die Lok steht geht das Kupplungslicht an, wenn sie fährt geht es aus. Fast so wie beim Vorbild.

    Hat jemand von euch den Piko Decoder 56124 für den BDt gekauft?
    Ich frag mich gerade was das für ein Schwachsinn ist. der BDt hat Zwei Steckerleisten für den Decoder 1x9pol und 2x5pol. Der Decoder hat 1x7pol und 1x5pol Buchse.
    Eigentlich würde ich ja erwarten, dass der Decoder und die Schnittstelle gleich viele Pins hat...


    Wie muss ich das Zeugs anschliessen dass es funktioniert? Die Anleitung schweigt leider darüber.

    Ich würde mal behaupten, wenn die Frontbeleuchtung aktiv ist leuchtet es nur hinten rot - muss es aber nochmals prüfen...

    Das rote Licht wird einfach vom weissen an der Frontbeleuchtung überblendet. Wenn man genau hinsieht, sieht man einen leichten Rotstich ;)
    Evtl. könnte man das rote Licht dimmen, um den Effekt zu reduzieren. Ich denke das ist eine gute Alternative, für die die nicht den Lötkolben schwingen wollen :D

    modellbahner
    Das ich mit der Originalplatine AUX5 und AUX6 nicht schalten konnte, liegt daran, dass der Zimo MX632C nicht der NMRA Norm für die MTC21 Schnittstelle entspricht. Gemäss NMRA sind die AUX3, AUX4, AUX5 und AUX6 unverstärkte Ausgänge.
    Beim MX632C sind AUX5 und AUX6 verstärkt.


    Die Schnittstelle auf der Lok ist voll NMRA kompatibel und auf der Platine hat es die entsprechenden Transistoren zur Verstärkung der Funktionsausgänge AUX3-AUX6.
    Sofern an der Lok nichts geändert werden soll, kann von Zimo der MX634C verwendet werden, dieser erfüllt die NMRA Spezifikation.


    Die MTC21 Schnittstelle hat total 8 Fu-Ausgänge. Diese sind mit 6x weisse Lampe(Lv, Lh, AUX1-AUX4) + 2xrotes Schlusslicht (AUX5) +1x Führerstand (AUX6) belegt.


    Ich habe die Führerstandsbeleuchtung auf die Susi Schnittstelle verlegt. Diese kann bei Zimo auf einen unverstärkten Fu-Ausgang umgeschaltet werden (AUX7) (bei ESU nicht!?).
    Die roten Schlusslichter habe ich getrennt auf AUX5 und AUX6 gelegt.

    Hallo Zusammen,


    Ich habe mich neu hier angemeldet. Der eine oder andere kennt mich wahrscheinlich aus dem Bahnforum. Hier nun mein erster Beitrag.


    Ich habe mir eine analoge Bm 4/4 gekauft, da mir der Aufpreis von ca. 180.- CHF für die Soundversion zu teuer war. Da kommt man günstiger weg wenn man sich den Decoder separat zulegt :shock: .


    Ich habe einen Zimo MX632C (kein Sound) eingebaut, da ich diesen noch an Lager hatte. Leider konnte ich damit das rote Schlusslicht und das Führerstandslicht nicht schalten. Ich habe mir deshalb die Platine mal genauer angeschaut.
    Mein Fazit ist, dass die Betriebsanleitung völlig falsch ist. Dort wird geschrieben, dass man einen Decoder mit Susischnittstelle verwenden muss. Das ist falsch, da an der Susi-Schnittstelle nichts angeschlossen ist :rolleyes: . Auch besitzt das Modell keine Anschluss-Pads für automatische Kupplungen :pinch: ...Am Besten die Anleitung gleich in den Müll werfen.


    Das rote Schlusslicht für beide Seiten ist auf der Platine fest verbunden, es kann also nicht separat geschaltet werden :thumbdown: . Ich habe nun die Platine abgeändert, damit ich das rote Schlusslicht separat schalten kann.