Beiträge von Richard

    Zu verkaufen ist ein FLM Dosto-Gehäuse. Es ist für ein HAG-Wagen Nr. 31022 "S5 Rafz". Wahrscheinlich habe ich es einmal im HAG-Fabrikladen erworben. Laut Datenbank sind diese Wagen eher selten. Es ist Fabrikneu, hat keine Kratzer, Beschädigungen etc. Ein Hütchentausch ist problemlos und ohne Werkzeug möglich. Da ich nie einen passenden, günstigen A/B-Spenderwagen gefunden habe (der vorhandene 2.Kl.-Wagen hat leider eine andere Fensteranordnung), verkaufe ich es jetzt für Fr. 30.00.



    Suche Flm ZVV-Dosto-A/B-Wagen. Kann auch defekt, Gehäuse zerkratzt, oder mit fehlenden Teilen sein, da er sowieso gefledert wird. Brauche nur Teile des Fahrwerks und die durchsichtigen Fenstereinsätze. Hat jemand so einen Wagen oder Teile davon anzubieten?


    Freundliche Grüsse

    Richard

    Die Modelle von Liliput-Bachmann haben mich (mit seltenen Ausnahmen) bis jetzt nicht wirklich überzeugt. Viele typähnlichen Farbvarianten früherer Modelle.

    Ais typisches Beispiel: Der Hastag-Kieswagen, jetzt mit einem Aufbau versehen. Beim Original ist der Aufbau der ehemaligen Kies AG Wil-Wagen 20cm hoch. Umgerechnet auf H0 ergibt dies etwa 2.3mm. Biem Liliputmodell sind es aber knapp 3mm. Als Grundmodell dient immer noch der Vorbildtyp SWP-62. Dazu gehören wüden die Kies AG Wil/Hastag-Wagennummern 1 bis 16. Die Modellnummer ist aber viel höher. Beim überarbeiteten, ziegelroten Hüntwangen-Wagen war die Beschriftung ebenso falsch. Ich habe nach Erscheinen dieser Wagen auch einige gekauft, allerdings nur aus dem Grund, weil die alten Liliput-Wagen praktisch nur noch an Börsen, und zu spekulativen Preisen jenseits von 50Fr. zu finden waren.

    Die Züge sollen den damaligen UVP kosten.

    Vielleicht ist ja gerade darum das Angebot noch so gross. Meist wird dieser Preis ja auch damit begründet, dass die Wagen beim Hersteller längst ausverkauft sind, und nicht mehr hergestellt werden. Es wird also kräftig spekuliert - und der Markt spielt. Jedenfalls habe ich (auch beim Fachhändler!) nie den UVP bezahlt, als ich ZVV-Wagen gekauft habe.


    Freundliche Grüsse

    Richard

    Siehst Du das Ganze nicht ein Bisschen einfach?

    Auch wenn HAG-Mitarbeiter dieses Forum nicht lesen, haben sie trotzdem auf anderen Wegen erfahren, die V1-Bedruckung missraten war.

    Wenn der Hersteller wirklich bereit wäre, die missratenen Gehäuse kulanterweise auszutauschen, dann könnte er ja auf seiner Firmen-Homepage eine diesbezügliche Mitteilung veröffentlichen. Darin werden unzufriedene, und an einem Hütchetausch interessierte, Kunden aufgefordert, sich bis zu einem festgelegten Termin bei ihrem Fachhändler zu melden. Und schon wäre die nachzufabrizierde Anzahl Gehäuse relativ genau bestimmt. (Ein paar Reservegehäuse, für solche, die den Termin verschlafen haben, wären ev. empfehlenswert.) Ich bin sicher, dass so eine Aktion auch in den Foren einpositives Echo auslösen würde.


    Freundliche Grüsse

    Richard

    Ich hätte eigentlich erwartet, dass HAG für die zweite Serie eine neue Nummer verwendet, wenn das Design überarbeitet und verbessert :) worden ist. So wäre dann vor einem möglichen Kauf problemlos zu erkennen gewesen, ob es sich um eine Lok der ersten oder zweiten Serie handelt.

    Liliput ist halt leider immer eine Wundertüte. Hier soll man jetzt teure Modelle vorbestellen, ohne nur ein Foto oder Muster, nicht einmal korrekt beschrieben.

    Ist das wirklich nur bei Liliput der Fall? Angefangen hat die Fertigung auf Vorbestellung vor allem bei Kleinserienherstellern, neudings ist das auch bei den Grossserienherstellern immer öffters der Fall. :(

    Ein Vorteil hat das Ganze natürlich: Im MOBa-Geschäft kommt man nicht mehr in Versuchung, Spontankäufe zu tätigen, und der Geldbeutel wird geschont.. :)


    Eine Packung mit vier Wagen für 360 sFr ist zwar ein heute üblicher Preis, aber Rufer hat schon recht, wenn er sagt, man kauft da die Katze im Sack.

    Das Arwico bei der Recherche nicht besonders stark ist sollte mittlerweile bekannt sein. Etwas nervig ist aber das Erfinden von Bezeichnungen, die es nicht gibt, z.B. Omega-Logo oder NINA für die EW III. Da alle Artikel mit Bachmann bezeichnet sind, nehme ich an dass das EW III sind.

    Ich denke auch, dass es sich um EWIII-Wagen handelt. Liliput war ja die einzige Firma, die einst diesen passenden Wagentyp in H0 zu den HAG-Loks lieferte. Einzelne Wagenvarianten sind ja auch unter Lilput-Bachman noch produziert worden. Interessant wäre natürlich zu wissen, ob Liliput-Bachmann einmal neue Spritzgussformen angefertigt hat, oder ob immer noch mit den alten Formen produziert wird. Bei dem hohen Werkzeugfertigungsstandard der damaligen Zeit, würde ich das eigentlich nicht ausschliessen.


    Gruss Richard

    Die Walthers Drehgestelle haben leider längere Achsen und gestern habe ich nochmals gesehen dass der Unterschied zu den Frateschi Achsen in etwa 1 - 2 Milimeter macht.
    Das ist Achsial sehr viel Spiel. Klar es würde gehen, aber dann würde der Wagen hin und her Pendeln.

    Hallo Alex


    Alle Drehgestelle, welche ich bis jetzt gekauft habe (HAG, Roco, Märklin), waren mit Achsen ausgerüstet. Warum willst Du Walthers-Drehgestelle mit Frateschi-Achsen bestücken? Werden zu den Walthers-Drehgestellen keine passenden Achsen gelieefert? Deine Aussagen sind für mich ohne Bilder etwas schwierig zu verstehen.


    Gruss Richard

    Vielleicht will Vitrains mit der Projktankündigung ja einfach einmal schauen, wie die Reaktion aus der MoBa-Gemeinde ist. Viele angekündigte Projekte der verschiedenen Hersteller sind noch vor der Realisation schon wieder gestorben.

    Mal abwarten, wie es sich weiterentwickelt.


    Gruss Richard

    Ich gehe nicht davon aus, dass die Lok so ab Werk (egal, von Welchem) ausgeliefert wurde.

    Das hat nie jemand behauptet in diesem Tread. Auch im Titel hast Du ja korrekterweise geschrieben: "Lokumbau: ....";)


    Ich muss vielleicht noch Etwas präzisieren: Meine Bemerkung betreffend Auslieferqualität bezieht sich auf Produkte direkt ab Hersteller. Ich glaube kaum, dass Mörschwil oder Stans so ein Gebastel ausliefern würden oder besser, ausgeliefert hätten. Diese Lok kann eigentlich nur aus einem Internethandel, einer Börse, oder einem Kofferraumhandel auf einem schummrigen Parkplatz o. ä. stammen.


    Gruss Richard

    Ja, der Trend geht in eine andere Richtung. Es wär Fabrizio, wohl vielen noch von Zubi Rorschach und Zubatech St.Gallen bekannt, zu gönnen, wenn er als Selbständiger im Moba-Business reüssiert. Den Mutigen gehört die Welt!

    Hat das einen Zusammenhang mit Beitrag #78 im Tread "Aus dem Handelsregister.. "?


    Moderationshinweis: Vermutlich schon. Ich habe den Beitrag nun gelöscht. Es scheint sich um eine neuartige Form der Forumstrollerei zu handeln...