Beiträge von gnumolo

    Hallo zusammen

    Ich verkaufe die beiden - ab Werk vergriffenen - Sets des "Swiss Classic Train" von Fleischmann:

    - Set 1 (Katalog-Nr. 513601) mit Pullmanwagen (302-4) und Wagen 1. Klasse (101-1) à CHF 130.00

    - Set 2 (Katalog-Nr. 513621) mit Salon-Bar-Wagen (301-6) und rotem Speisewagen (104-5) und Wagen 2. Klasse (202-8) à CHF 190.00

    - Beide Sets zusammen CHF 300.00 (plus Porto)

    Die Wagen sind unbespielt und befinden sich in der OVP. Bei Interesse bedanke ich mich für eine PN oder Mail an wenger.stephan@bluewin.ch

    Beste Grüsse

    Stephan


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36981483hh.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36981484ee.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36981485bw.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36981488ac.jpg]

    Dann möchte ich mich im Namen der Forums-Administatoren bei den Herren Reist von Arwico für die erneute freundliche Einladung zu diesem tollen Anlass ebenso herzlich bedanken wie für das Verständnis und Interesse, das man unserem (gelegentlich durchaus kritischen) Forum immer entgegen bringt.

    Auch von meinem Gewährsmann vom Fachhändler meines Vertrauens wurde von einem gut organisierten, stimmungsvollen und interessanten Anlass berichtet. Im letzten Programmteil sei die Stimmung gar euphorisiert und stark cognacgeschwängert gewesen ;). Nun, es sei unseren Fachhändlern gegönnt, mal einen Tag lang abzuschalten und im Speisewagen und vorgespannter Re 4/4 I TEE auszufahren.

    Stephan

    Die ganze UNUM-Nummerierung wegen einem oder zwei Nachzüglern zu revidieren, widerstrebt mir fast immer. Ich werde aber im Datensatz 345.05 einen entsprechenden Vermerk anbringen. Sollte irgendwann auch noch die Variante Seidenglanz/grün-geschwärzt auftauchen, werde ich das auch dort so handhaben.

    Sali Stefan

    Das war nicht die Idee. Ein Vermerk ist für mich völlig ausreichend.

    Beste Grüsse und en schöne Sunntig

    Stephan

    Hallo Sammlerkollegen

    Bis jetzt war ich immer der Ansicht, dass es bei den Seidenglanz-geschwärzten Güterwagen lediglich braune Exemplare (z.B. HAG/UNUM 345.02) gibt. Mir liegt aber ein graues Exemplar vor, das die gleichen Merkmale aufweist. Beim grau/geschwärzten Güterwagen nach HAG/UNUM 345.05 sind Gehäuse inkl. Dach matt geschwärzt, obwohl das Foto in der HAG/UNUM-Datenbank nicht eindeutig ist. Ein solches Modell habe ich seit längerem in meiner Sammlung, siehe auch blechundguss.ch, (etwa 2/3 runterscrollen).

    Das nun vorliegende Modell ist nicht das allerschönste; es weist zahlreiche Lackbsplitterungen, insbesondere beim Dach. auf. Nach meiner Beurteilung kann aber ausgeschlossen werden, dass der Seidenglanz durch häufigen Gebrauch entstanden ist. Es gibt ja diesen Effekt, dass Modelle "speckig" werden, wie mit einer Speckschwarte abgerieben.

    Kann jemand bestätigen, dass es auch grau/geschwärzte Wagen Typ "Seidenglanz" gibt? Meines Erachtens würde dann die Datenbank eine Ergänzung erfahren. Selbstverständlich stelle ich das Modell gerne für einen 1:1 zur Verfügung, was bestimmt aussagekräftiger ist als meine wie gewohnt schlechten Fotos. ;)

    Beste Grüsse

    Stephan


    Das zu beurteilende neue Modell "Seidenglanz-grau":


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36588340sa.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36588341ba.jpg]



    Links 345.05, rechts Modell "Seidenglanz-grau" (v.a. am Dach ist der Unterschied zu erkennen)


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36588342kk.jpg]


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36588343dc.jpg]



    Links 345.02, rechts Modell "Seidenglanz-grau"


    [Blockierte Grafik: https://up.picr.de/36588344lp.jpg]

    Der kleine bis winzige Anteil an den vorläufig noch sehr gut bezahlten "Super" Raritäten kann den Gesamtmarkt Spur 0 im Bereich Tinplate und ältere Messing Modellen nicht retten. Vielleicht kommt mal auch wieder eine Gegenbewegung?!?

    Lieber Hermann

    Warte nur, bis die Chinesen die Blecheisenbahnen der Spur 0 entdecken. Dann geht ein Markt auf! :P. Dann kommen die Buco-Replikaner mit dem Blechstanzen kaum mehr nach und das Auktionshaus Dorenbach ruft simultan auf Chinesisch auf...

    Beste Grüsse (und danke für deine wie immer interessanten Ausführungen

    Stephan

    @chiamales: Chlauspi ist mit allergrösser Überzeugung als Verkäufer sehr zu empfehlen. Meinen langjährigen Moba-Freund bewunderte ich schon vor vielen Jahren für seinen professionellen Sammlergeist, sein enormes Sachverständnis und seine perfektionistische Sorgfalt. Er geniesst bei mir dank unzähligen fantastisch erhaltenen Trouvailles jeglichen Alters, die dank seinem Wohlwollen heute in meinen Vitrinen stehen, unübertreffbares Vertrauen. Er ist überdies ein sehr fairer und liebenswürdiger Forumistenfreund - im Forum, aber auch live im Leben. Ein GROSSES UND LIEBES DANKESCHÖN, Chlauspi, an dieser Stelle für alles, was Du für mich getan hast (mit Abstand am meisten; und nicht alles war "selbstverständlich"). Dieser Dank war schon längst überfällig... <3 Auch Chiamales wird Chlauspi mögen, da bin mich mir ganz sicher.

    Dem ist nichts beizufügen. Geht einfach nichts über eine solide Ostschweizer Herkunft ;)

    Stephan

    Lieber Stefan

    Vielen Dank, das hilft mir schon mal entscheidend weiter. Es wird auch anderen Sammlern so gehen: Du verfügst über einen Wagen in einer OVP mit lediglich einer Nummer - und bist aber nicht sicher, ob der/die Vorbesitzer/in den Wagen wieder in die richtige Verpackung gelegt hat.

    Beste Grüsse

    Stephan

    Liebe Sammlerkollegen

    Ich würde gerne etwas Ordnung in meine Ruco-Sammlung bringen, vefüge aber - anders als bei anderen Gross- und Kleinserien-Herstellern - kaum über schriftliche Infos wie Kataloge, Inserate, Neuheitenblättern etc. In irgendeiner CH-Modellbahn-Zeitschrift gabs auch mal einen Beitrag zu einem Ruco-Sammler, der über die ganze Palette aus Walter Waibels Produktion verfügt.

    Ich bedanke mich bei allen herzlich, welche mit einer Kopie oder Scan etwas zu weniger Unordnung bei mir beitragen können.

    Beste Grüsse zum Erschtauguscht

    Stephan


    PS. Auf Wunsch kann ich solche Dokumente auch auf www.blechundguss.ch allgemein zugänglich machen.