Beiträge von lehcim

    @ Mad


    Da gebe ich dir recht, aber es ist schon so wie Stefan unten schreibt, bei einigen Herstellern wird dies übersehen und bei anderen nicht. Dazu kommt, das man ein Produkt immer gut redet, dass man selber auch gut findet. Daher bin ich der Meinung, man sollte nur über etwas Auskunft geben das man selber gesehen hat oder besitzt. Ich hätte nie gesagt mein SIGG ABe läuft schlecht, wenn ich nicht zwei hätte. Aber da ist die Frage aller Fragen, muss es nur schön aussehen oder auch gut laufen. Ich bin einfach der Meinung, dass wenn der SIGG Abe äusserlich perfekt ist, mir es egal ist wenn er nicht schön läuft. Bei HUI habe ich das Mittelmas. Ich habe ein BDe der gut und Detailliert ist, aber Kunststoff und nicht Messing. Dafür läuft er durch den Märklin Industrieradius einwandfrei und ist sauber verdrahtet. Sprich für mich stimmt das Preis Leistungsverhältnis bei Hui mehr als bei SIGG weil ich die Modelle fahren lasse.


    Zum Umbaubericht: Ich muss mal schauen, da ich praktisch alle eigenen HAG Loks durch Roco und Co ersetzt habe wird es schwierig. Die zahlreichen HAG Loks meines Vaters bleiben original. Mal schauen ob ich was finde.


    @ Werner


    Das ist so wie ich oben schrieb, Fan ist Fan. Aber dennoch mache ich andere Produkte nicht zu Boden, ich sage schau dir gefallen HAG Loks mir halt Hui Modelle oder so. Ich finde man sollte einander Leben lassen und nicht herunter machen.


    Zu deiner Frage:
    Das Modell ist Vorbildgerecht, alle massgeblichen Änderungen wurden vorgenommen. Je nach dem meine BDe`s fahren im alltäglichen Einsatz und machen kein Problem, meine SIGG Modelle jedoch nur teilweise. Der Antrieb ist 1:1 von Liliput übernommen und funktioniert daher einwandfrei.


    @ Cebu
    Da gebe ich dir Volkommen recht. Da aber der Flirt bei Stadler nach dem Baukastenprinzip aufgebaut ist, kannst du egal welchen Flirt du produzierst das unterteil gleich lassen. Zu deiner Information, alle massgeblichen Formänderungen wurden durch Renfer ausgeführt. Der Antrieb wurde jedoch so belassen, da wir keinen Sinn sehen dort etwas zu ändern. Der Flirt wurde bei 50 Promillen Probe gefahren, und zeigte dort keinerlei Probleme.


    Hätten wir bei Renfer ein neues Chassis produzieren lassen müssen, wäre das Modell unbezahlbar worden. Ich kann dir jetzt schon sagen, der Gewinn den man erzielt ist relativ klein, sogar sehr klein. Lohnen tut sich das Modell für keinen, daher auch nur eine Produktion von 20 Fahrzeugen. Im Gegensatz kannst du andere Modelle wie der BDe 4/4 anschauen, welcher ein total neues Unterteil von Renfer hat und daher auch sehr optimal läuft.


    ¨@ Stefan


    Das habe ich gesehen, als ich mich nach SIGG Infos hier umgesehen habe. Ich wollte damit auch nur sagen, das es teurere und schlechtere Modelle gibt. Auch das man von HAG nicht alles gut heisst weiss ich. Aber über die HAG Modelle habe ich mir über Jahre meine eigene Meinung gebildet, aber das ist meine Meinung, ich respektiere die Meinung anderer HAG Sammler. Man soll schliesslich das kaufen an dem man Freude hat.


    Klar das mit dem Sympathischen Hersteller geb ich dir recht. Aber ich bin mehrmals bei anderen Herstellern unsympathisch behandelt worden, weil man mich dort nicht kennt unter anderem auch in Mörschwil. Da gehe ich jede Wette ein, da gibt es Leute die anderer Meinung sind, sogar sehr viele. Genau so ist es bei mir z.B. mit HUI, ich fand ihn von Anfang an ein sympathischer und entgegenkommender Hersteller. Es ist halt einfach so, dass man bei HUI Modellbau den persönlichen Kundenkontakt pflegt. Wenn man dies macht mit Herrn hui merkt man schnell, dass auch in Ardez mal abgerundet wird.


    @ Elias
    Abwarten, das ist leider im Kleinserien Sektor so. Auf meine Anfrage hin wieso den ein Triebwagen bei 0 Promille nicht mal 1 Wagen weg bringe hiess es auch einfach so... es ist halt so.


    Eben es ist halt Ansichtssache, ich wurde bei HUI noch nie mit der grossen Nase begrüsst, ich wurde dort immer Freundlich und zuvorkommend begrüsst. Ich finde es aber gut, dass du Objektiv bleibst und muss dazu sagen, du hast ein Grund dazu und weisst von was du sprichst. Ich halte nur wenig von jenen Leuten welche z.B. noch nie eine HAG Lok in den Händen hielten, aber dennoch über ein solches Modell urteilen. Die letzten Serien welche vor wenigen Monaten ausgeliefert wurden von den S-Bahnen sowie Chiquita sahen sehr sauber aus, genau so der ICN. Jeder Hersteller lernt mit der Zeit, ich hatte zuerst ein SIGG ABe aus der Anfangszeit, der war auch nochmals qualitativ niedriger als mein jetziger.


    Danke das wird schon und falls nicht, gibt es noch das Vorbild, und da habe ich fast jeden Tag eins unter den Füssen.

    @ Mad


    Danke für deine angenehme Antwort.


    Also Bilder veröffentliche ich gerne, sobald ich zuhause bin, morgen oder übermorgen.


    Ja ich weiss, aber HAG gilt auch noch nicht als Kleinserienhersteller. Jep aber meistens sieht man sie in der Datenbank dann, wenn man sie bereits nicht mehr kaufen kann ;) Ich staunte letztens bei einem SOB Fan auch, als er mir seine Sammlung zeigte, ich hätte bei vielen Modellen nie gedacht, dass es sie gibt.


    Ich bin zufrieden mit dem Motor, hätte aber gerne den 5 Pol, sowie Zurüstteile usw. Aber das ist halt immer Geschmackssache. Ich find eviele HAG Modelle schön, aber wenn ich eine Crossrail Lok sehe, welche beim Vorbild runde Lampen hat und HAG macht diese mit eckigen muss ich mir schon in den Haaren kratzen.

    Die 302 wird demnächst kommen. Ich kontne ein Vorserienmuster testen. Eins muss ich sagen, die lok ist schön verarbeitet und die LAufeigenschaften wurden gegenüber der Ce 4/4 markant verbessert.

    @ Cebu


    Sorry ich bin leider nicht besser in der Rechtschreibung und ich habe nur etwas klargestellt. Ich halte mich nicht für Gross ich habe legendlich geschrieben wie es ist aber euch kann man ja nie etwas recht machen.


    Stop habe ich je gesagt ich finde HAG Modelle zu teuer, ich besitze selber einige und habe per sofort eine Zugriff zu über 600 HAG Loks. Ich habe einfachgesagt, dass man für einen Flirt von 500.- nicht ein HAG Flirt von 2000.- erwarten darf der 10 Wagen zieht. Und sorry ich verstehe dein Problem nicht. Steilrampe 45 Promille, der Liliput Flirt läuft. Auch beim Vorbild hat er bei schlechtem Wetter Mühe.


    Deine untere Aussage versteh ich nicht, was ist teurer, ein HUI BDe für 1600.- der aber perfekt läuft und Digitalisierbar ist oder mein SIGG ABe 4/4 2200.- der miserabel läuft und die Verdrahtung aus 1850 ist? Meinungen gehen auseinander, ich habe etliche Kleinserienmodelle und bin bis jetzt von den Friho und den Hui Modellen überzogen.


    Und einfach was das Preisleistungsverhältnis von HAG angeht, da bin ich der Meinung, dass stimmt auch nicht mehr. Ich vermisse irgendwie einen 5 Pol Antrieb, einen vorbildgerechten Lichtwechsel mit weiss und rot usw. Hmn stimmt HAG bringt ja dies auch nicht fertig, aber ich habe immer die Klappe gehalten und die Loks selber umgebaut.


    Was das letzte angeht, zum Glück bin ich nicht immer in solche Projekte involviert. Ich wollte einfach das Fahrzeug mit dem ich Tag täglich arbeite im Modell und das habe ich jetzt. Der Rest interessiert mich nicht, auch was die anderen darüber denken ist mir egal. Ich habe beim Fotografieren mal was gelehrt, es muss einem selber gefallen.

    Alles grosse Diskussion kleiner Sinn. Ich finde es langsam unglaublich was man in Foren liest. Ohne die Hintergründe zu wissen schreit man in die Welt hinaus. Zumal mal ganz ehrlich was geht es Person x oder y an wer wie was vermarktet. Wo liegt das Problem, es gibt 20 Züge und die sind bereits fast ausverkauft, also wieso mehr Werbung machen?


    Jetzt mal eine Erklärung um Licht ins dunkle zu bringen. Ich habe vor ca. 1 Jahr mit Herrn Hui über das Projekt gesprochen, leider hatte er damals kein Interesse, also fing ich an selber ein Flirt zu bauen. Ich fragte bei Hui Modellbau nun nach einer Offerte an wie teuer der Sprutz sein wird. Herrn Hui kam dann aber immer mehr auf den Geschmack des SOB Flirts. Und wir setzten das Projekt zusammen um. Ich wollte aber von Anfang an eigentlich nur 4 Züge für mich und einen für Herrn Hui. Als man dann aber alles rechnete usw. kamen wir auf den Punkt, das wir je Abguss und Fräsarbeit 20 Stück produzieren müssen, damit es sich lohnt. Also gab ich die Idee den Zug an Stammkunden anzubieten und an Leute die man kennt sowie weiss die hätten Interessen. Herrn Hui war dann so freundlich und übernahm mit seiner Erfahrung die ganze Planung des Projekts. Der Flyer habe ich erstellt um auch den Privatkunden ein wenig Professionalität zu geben. Klar war von Anfang an es wird 20 Stück geben, der schnellere ist der geschwindere. Erhalten haben den Flyer von mir ausgewählte Leute, von Herrn Hui ausgewählte Leute (Mailingliste Hui Modellbau, bzw. SOB Kaufkunden von Hui, genauer gesagt mögliche Interessenten)) und die Mitarbeiter der SOBn. Es war auch von Anfang an klar, dass man dies nicht an die grosse Glocke hängt. Zumal muss ich jetzt ganz klar sagen, egal ob von Sigg, von Friho usw. es gibt immer wieder Modelle von denen die meisten nicht wissen, dass es sie gibt, weil sie einfach unter Freunden als 10ner oder 20er Serie produziert wurden. HAG ist als Grossseriehersteller ein gutes Beispiel, da würden manche nicht 100% HAG Fans staunen was es da alles in 2er, 5er oder 10er Serien, klar einem HAG Fan muss ich das nicht sagen, aber da könnte ich auch sagen wieso habt ihr mich nicht informiert.


    @ RSD-12
    Der Flyer wurde am 10. Januar versendet. Du warst von mir auch dabei bei der Flyerversendung, habe dir den Flyer auf die SBB sowohl Privat Mailadresse versendet. Jedoch kam nach ca. 8h die Meldung bei der Privaten Adresse der Posteingang sei voll. Als ich es nochmals versendete kam nichts mehr, also ging ich davon aus du hast den Flyer bekommen. Tut mir leid, dass du ausgeschlossen wurdest, war nicht Absicht.


    @ Cebu


    Ich weiss nicht was du hast, ich habe eine 45 Promille Steilrampe für meine SOB Fahrzeuge und erfolgreich Testfahren mit dem SBB Liliput FLirt gemacht. Lief ohne Probleme an. Zumal es ist kein HAG Fahrzeug, bei HAG würde der Flirt 2000.- kosten und man könnte 10 Wagen damit ziehen, aber wer braucht das niemand. Unsere 6 Liliput Flirt laufen seit ca. 1 Jahr die einen länger die anderen weniger lang je nach Auslieferungsdatum. Bis jetzt kam noch kleiner zu schaden. Zumal man ganz klar sagen muss, ein Kleinserienfahrzeug lässt man nicht immer laufen. Aber kannst gerne zum Vergleich mal ein SIGG ABe 4/4 kaufen, da zahlst du 2000.- und bringst ein Railtop ABDi sowie ein Liliput B auf 0 Promille nicht vom Fleck. Aber dort sagt nie irgend wer was, dort ist es einfach normal, oder man hört die Aussage :"so ein Modell lässt man auch nicht fahren"


    @ All
    Für alle die jetzt leider seit Tagen schlaflose Nächte haben und sich den Kopf darüber zerbrechen, was den auf dieser weissen Seite stand. Ich kann euch beruhigen, es stand nichts. Aber ich habe in 4 Jahren Berufsschule mal gelernt, dass man das so macht, um einen Abschluss zu bieten. Soll ich mir nun die Nächte um die Ohren schlagen mit den Gedanken Hilfe was hab ich da gelernt. Kann euch beruhigen ich mache mir keine Gedanken darum.

    Zitat

    Was ist dabei, wenn Du Dich mit ein paar Zeilen an Hag wendest und dabei das Problem der ungefragten Bildübernahme (freundlich) ansprichst? Hier im Forum zu klagen, nützt wenig/nichts. Also ran an die Tastatur . . . ;) :)

    Alles schon längst passiert, aber mal ehrlich eigentlich würde es nicht an mir liegen sondern an der Firma HAG...

    Zitat

    Also: Ich wäre stolz darauf, wenn mein Bild im HAG-Katalog erscheinen würde :thumbsup: . Du hast allerdings in dem Punkt recht: sie hätten fragen können :oops: . Sei aber bitte nachsichtig mit den Leuten in Mörschwil. Immerhin sollten wir im HAG-Forum nicht allzustreng mit ihnen ins Gericht gehen. Schliesslich sind das genau die Personen, die alles tun, damit wir schöne Loks kaufen können. ^^

    Hmn stolz oder nicht sei mal dahin gestellt, es geht um s Prinzip ;) Hmn naja schöne Loks bin in letzter Zeit eher getäuscht worden durch falsche Loks, Loks die nicht laufen oder angebliche Vorbildloks welche legendlich der Fantasie von HAG entsprachen. mal abgesehen davon, dass man Loks mit unterschiedlichsten Decodern bekommt, und die einen Ae 6/6 blaue die andern weisse LED`s drin haben. Und achja genau bevor ich eine Lok neu kaufe warte ich könnte a sein, dass man sie 3 Wochen später neu für die hälfte bekommt, weil HAG eine Lagerräumung gemacht hat. Unter diesen Umständen muss ich mich klar fragen ob ich stolz auf das Bild währe. EInziger Stolz währe legendlich, dass es eine schweizer Firma ist. Ich muss aber dazu betonen, grosse Firmen wie Liliput oder Roco nahmen sich die Zeit um eine Anfrage zu senden, wenn es um Bildbenützungen ging.

    Zitat


    Interessanter Prospekt... :thumbup: Die Menge der Ankündigungen deutet nicht gerade darauf hin, als würde HAG bald einmal "der Pfuus ausgehen", was mich freut.

    Interessant kannst du laut sagen. Mal schauen was HAG zum Thema Bilderrechte meint, ich selber bin eher weniger erfreut, wenn man das Titelbild des S-Bahn Verbundzuges anschaut und erkennt das ist meins, aber genau weiss, dass man HAG keine Erlaubniss zur Veröffentlichung des Bildes erteilt hat. Ich meine ich währe ja nicht so, dass ich nein sagen würde oder Geld verlangen würde, deshalb habe ich die Bilder auch ohne Copyright auf dem Netz, aber gerade von einer Firma erwarte ich zumindest eine Anfrage, ob man das Bild eventuell verwenden dürfte :cry:

    Hallo Zusammen


    Es ist tatsächlich imem rnoch so, dass die SBB täglich einmal mindestens, teilweise auch zwei bis dreimal Güterzüge von und nach Domat / Ems bringt. Als Zuglok kommt da meistens eine Re 4/4 II zum einsatz, teilweise auch eine DoTra Re 4/4 II, bis vor ca. 2-3 Jahren konnte man auch noch Ae 6/6 beobachten. Eher selten kommen die Re 6/6 zum Einsatz. Eine alte Lok kommt mit ca. 10.5 kV bis ca. 11kV aus wenn es sein muss, eine Moderne Lok wie z.B. eine Re 460er ist dort schon anfälliger, im Normalfall ist bei ca. 13 kV ende.


    Soweit ich weiss ist der SBB Teil des Bahnhofs Chur auf 15 kV gespiesen und der RhB Teil bei 11 kV. Ich müsste mich mal achten, wenn dies so währe müsste es beim Übergang von der SBB zur RhB ein hauptschaltersignal haben. Ich meinte auch die RhB müsse beim Überqueren der SBB Geleise (von Landquart her in Richtung Chur) den Hauptschalter hinaus nehmen.


    Zu den Steuerwagen von Bemo:


    Es ist leider so, dass die Beleuchtung nicht optimal bis schlecht ist, vor allem bei den alten Steuerwagen, beim Vorortspendel ABt, beim Arosa ABt, bzw. Bt sowie beim Neva wurden klare Verbesserungen erzielt. Wobei ich der Meinung bin, der Arosasteuerwagen war viel besser als der Neva.


    Es ist bei vielen Herstellern so, dass man im Digitalbereich einen Funktionsdecoder braucht, diese sind heute aber in einer akzeptablen Grösse in der man sie auch in einen Bemo Steuerwagen ohne Probleme einbauen kann.

    Zitat

    Aber dann würde dort vermutlich die Re 4/4 I überflüssig, was doch auch irgendwie schade wäre, oder?

    Man hört so von rechts bis links, dass die Re 4/4 I durch ist, die hat dringend eine Revision nötig und es sei fraglich ob man dieses Geld investieren möchte. Aber wie gesagt dies habe ich nur vom hören sagen, es wird sich zeigen.

    Momentan ist nur klar, dass die beiden Loks die SOB verlassen, momentaner Termin ist Frühling / Sommer 2011. Noch nicht klar ist wohin, es hatten verschiedene Bahnen interessen, SZU, Makies, Rail Traffic Suisse usw. Es wird sich zeigen wohin die Loks nun wirklich gehen.

    Also ich hatte Analog nie Problem mit dem Flirt, er lies sich Seidenweich anfahren und auch weich abbremsen, die 50 promille SOB Steigung überwand er mühelos, im Digitalbereich waren die Fahreigenschaften dann noch besser, zudem muss ich sagen, teilweise fährt er mir fast zu weich an, man beobachte mal einen Flirt beim Vorbild.

    Optisch waren die Liliput Fahrzeuge (kann nur von schweizer Fahrzeugen) sprechen sowiso eigentlich nie schlecht, auche ine Ae 4/7 oder ein NPZ (letzte Serie) oder die 600er A 3/5 waren im aussehen gut. Leider liesen die Laufeigenschaften zu wünschen übrig. Was mit dem Flirt angefangen hat setzt man jetzt sichtlich erfreut bei der 700er und hoffentlich auch beim Domino fort.

    Hallo Zusammen


    Am Samstag war bei Wemoba neben den Postwagen auch noch die A 3/5 ausgestellt. Das aussehen machte auf mich einen sehr sehr positiven Eindruck, auch das Fahrverhalten auf dem kleinen Testkreis fand ich gegenüber der alten Version (600er) sehr positiv, man konnt emit irh gemächlich fahren oder aber auch im normalen damaligen Schnellzugstempo bei beiden Geschwindigkeiten lief sie seidenweich. Auch die Zugkraft (Handgefühl) war meiner Meinung nach sehr gut.


    Hier ein par Eindrücke die ich mit meiner Kamera von der A 3/5 eingesammelt habe.


    [Blockierte Grafik: http://img266.imageshack.us/img266/2521/p9254879.th.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://img214.imageshack.us/img214/6964/p9254883.th.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://img827.imageshack.us/img827/1518/p9254887.th.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://img214.imageshack.us/img214/6374/p9254884.th.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://img687.imageshack.us/img687/6497/p9254901.th.jpg]

    Dafür müsste man die DPZ Steuerwagen umbauen, oder natürlich die Re 456 angleichen, was allerdings wenig Sin macht.


    Soviel ich mitbekommen habe, währen es Abänderungen am Steuerwagen im 4-stelligen Bereich, weiter würde die Möglichkeit bestehen, eine Dolmetschersteuerung in den Steuerwagen einzubauen.

    @ Mike

    Re 456 der RM sowie SZU:


    VST Name: VST III


    Loks: RM Re 456 142/143, SZU Re 456 542 - 547


    Vielfachsteuerbar mit folgenden Triebfahrzeugen: RM Re 456 142/143, SZU Re 456 542 - 547


    Steuerbare Steuerwagen: SZU Bt 984–987


    Re 456 BT:


    VST Name: VST III (jedoch eine andere Variante als bei der BT Re 456 eingebaut ist, andere Adernbelegung)


    Loks: BT Re 456 091 - 096


    Vielfachsteuerbar mit folgenden Triebfahrzeugen: BT Re 456 091 - 096


    Steuerbare Steuerwagen: SOB Bt 191 - 196

    Re 446 SOB (ex SBB Re 4/4 IV):


    VST Name: VST IIId (zur damaligen Zeit eine fast schon standart mässig verbaute Vielfachsteuerung bei der SBB)


    Loks: SOB Re 446 015-018


    Vielfachsteuerbar mit folgenden Triebfahrzeugen: Re 446 015-018, SBB Re 4/4 II, SBB Re 6/6, RBe 4/4, RBDe 4/4 (mit den oben genannten Einschränkungen), DSF WM BDe 4/4 2, BLS Re 465. Das währen so die grundlegenden Fahrzeuge, es geht eigentlich jedes Fahrzeug, dass Vielfachsteuerung IIId unterstützt, bzw. eingebaut hat.


    Steuerbare Steuerwagen: SOB Bt 191 - 196 (Diese sechs "Re 456 Voralpen Express Steuerwagen" besitzen einen Dolmetscher, diese Dolmetschersteuerung erlaubt es, Loks wie z.B. einee Re 446 oder eine Re 4/4 II damit Fern zu steuern.), SOB BDt 197 - 199 (ohne Dolmetschersteuerung), SOB NPZ ABt, SBB EW I BDt, SBB EW II BDt, SBB ABt NPZ, eigentlich jeder Steuerwagen der eine IIId VST unterstützt.