Beiträge von Unholz

    Danke Beat - da bin ich doch froh, dass ich mit meiner laienhaften Schätzung nicht meilenweit daneben lag :lol: !


    Gruss, Stefan

    ...puuuh! Scheint mir gerade wegen der markanten Lackschäden doch reichlich viel, aber vielleicht (bin Spur-Null-Laie - "esoxli" bitte gnädig wegschauen!! :wink: ) liegts an den zwei Motoren?


    Stefan

    Hallo zusammen,


    Für die UNUM-Datenbank fehlt mir zurzeit noch die Betriebsnummer des SOB-EW I grün/crème Kat.-Nr. 726/727. Es wäre nett, wenn jemand, der so einen Wagen auf der Anlage hat, oder einer unserer mitlesenden Händler mir diese durchgeben könnte. Danke!


    Gruss, Stefan

    Hallo Urs


    Es ist wieder einmal typisch HAG: Dort unter Ersatzteile ist der Link tatsächlich noch nicht angegeben, aber mit etwas Detektivarbeit und Pröbeln findet man ihn heraus:


    http://www.hag.ch/hag/_data/media/docs/Ersatzteile_284.pdf


    Hoffe dass es klappt!


    Sensationell :cry: ist übrigens der Preis für die Betriebsanleitung: Nicht weniger als Fr. 20.-- soll das Ding kosten. Da müsste eigentlich noch ein persönliches Autogramm von Herrn Gahler drinliegen...


    Gruss, Stefan

    Hallo Urs,


    Mir sind bisher keine HAG-Treffen bekannt - ausser natürlich den von der Firma selber organisierten Extrafahrten, bei denen jeweils recht viele Gleichgesinnte zusammenkommen (das ist aber kein ganz billiger Spass...). Bei Märklin gibts zum Beispiel auch in der Schweiz die Insider-Stammtische, wo ja Herr Iten (hier bei uns ebenfalls Mitglied) seinen Drehstrommotor und andere Produkte vorgeführt hat.


    Wir könnten hier vielleicht einmal abstimmen, ob und in welcher Form ein Bedürfnis besteht. Frage an unseren "Chef" Christian: es gibt doch da irgendwo eine Umfrage-Funktion, wollen wir das mal ausprobieren?


    Gruss, Stefan

    Stefan,


    Da kann ich auch helfen, schau mal hier:


    http://www.osnanet.de/heiko.me…vorrichtung_radsatze.html


    Ein ähnliches Produkt ist (war?) erhältlich bei


    Urs Rüegger & Partner
    Müsliweg 40
    CH-8476 Unterstammheim
    Telefon 052 745 25 10


    Ich bin aber nicht sicher, ob's die Firma noch gibt.


    Ehrlich gesagt hatte ich auch gestaunt, in dem ansonsten interessanten LOKI-Beitrag über die Verbesserung der Stromabnahme an HAG-Loks den Tipp zu lesen, das Rad mit einem Schraubenzieher "abzuhebeln". Das ist wirklich die einzige Methode, die man *nicht* anwenden sollte. :shock:


    Gruss, Stefan U.

    Doch doch, ich würde sagen, er ist insgesamt schon etwa dreimal erschienen und hat jeweils so aufregende Mitteilungen enthalten wie "jetzt kommt dann der HAG-Frühling!" oder "letztes Jahr konnten wir leider unsere Liefertermine nicht ganz einhalten". :cry:


    Schade - man könnte so mit relativ geringem Aufwand rasch gute Infos an Händler und Endkunden weitergeben.


    Stefan

    Nachdem hier schon mehrfach unangekündigte HAG-Modelle beklagt worden sind, folgender Tipp: Die im Neuheiten-Info 2005 nur in Rot aufgeführte Ae 6/6 11423 "Wallis", Kat.-Nr. 118/119, wird als Kleinstserie auch in Grün produziert. Ich weiss nur von einem Händler, bei dem sie sicher erhältlich sein wird, nämlich Roundhouse in Zürich, http://www.roundhouse.ch .


    Gruss, Stefan

    Ich muss Stefan Burkhard energisch widersprechen bzw. "beruhigen": Mich nervst Du in keinster Weise mit Deinen Beiträgen, obwohl ich nicht Gleichstromfahrer und damit eigentlich nicht betroffen bin. Aber genau für solche Tipps wurde dieses Forum geschaffen, und wenn HAG es selber nicht schafft, dieses Problem für satte 600 Franken Kaufpreis zu lösen, dann dürfen wir umso mehr froh sein, wenn geschickte Bastler (diesen Ausdruck bitte keinesfalls negativ verstehen!!) zeigen, wie man es macht.


    Also nur weiter so, von "Nerven" kann wirklich keine Rede sein!


    Gruss, Stefan Unholz

    In diesem Thread werden einige interessante "heisse Eisen" angepackt, was absolut in Ordnung ist, aber wohl leider nicht genau dort gelesen werden wird, wo es dringend nötig wäre... :(


    Zu den "Sondermodellen für Hofkunden", die Reto Porta erwähnt: Das ist in der Tat "Zündstoff". Besonders pikant daran und fast nicht zu glauben ist aber, dass diejenigen Personen in der Geschäftsleitung, die über solche Produktionen eigentlich Bescheid wissen müssten, teilweise tatsächlich keine Ahnung haben, was da alles so quasi nebenbei die Fabrikhalle verlässt. Wenn also jemand von der Firma HAG am Telefon oder per E-Mail mitteilt "Sowas haben wir nie hergestellt", dann ist es gut möglich, dass er/sie von der betreffenden Kleinstserie ehrlich und echt nichts weiss! Ich überlasse es Euch, daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen. :wink:


    Ein unterdessen ehemaliger HAG-Sammler (dessen Sammlung am 2. Dezember 2000 bei Dorenbach versteigert wurde), erzählte mir einmal, dass Herr Gahler bei ihm zu Besuch gewesen sei und die Vitrinen besichtigt habe. Bei mehreren Modellen, die eindeutig aus Mörschwil stammten, habe Herr G. nur gestaunt oder den Kopf geschüttelt und genau den obigen Satz gemurmelt...


    Das Ganze ist nicht nur aus kaufmännisch-buchhalterischer Sicht schade und bedenklich, sondern verunsichert auch die Sammler, und genau das sollte HAG nicht tun, nachdem schon die Betriebsbahner durch verschiedene Pannen und Qualitätsprobleme aufgeschreckt worden sind. Wie alle obigen Beiträge zeigen, hat HAG (noch!) eine relativ kleine, aber treue Fangemeinde, und deren Vertrauen darf nicht weiter aufs Spiel gesetzt werden.


    Trotz allem: auch ich hoffe, dass es HAG nochmals über den Berg schafft und wieder auf den richtigen Kurs kommt!


    Stefan

    Zitat von "Philipp"

    Bald kommt mein zweites HAG-Triebfahrzeug, auch diesmal aus der BT-Familie. Ein WS BFe 4/4 DIGITAL, OVP und gutem Zustand für knapp 160 Franken. Was haltet ihr von diesem Preis?


    Da kannst Du Dich selber auf die Schulter klopfen - der Preis ist sicher in Ordnung!


    Stefan

    Also, ich habe mal probiert, das LOKI-Heft auf den Scanner zu legen. Wer schon versucht hat, ein dickes altes Buch auf einen Fotokopierer zu legen, ahnt wohl einigermassen, wie das Resultat herausgekommen ist... :cry:


    Die drei Seiten können hier (hoffentlich...) betrachtet und heruntergeladen werden:


    [Blockierte Grafik: http://hag-info.ch/hag/forum/phpBB2/userpix/3_loki1_1.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://hag-info.ch/hag/forum/phpBB2/userpix/3_loki2_1.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://hag-info.ch/hag/forum/phpBB2/userpix/3_loki3_1.jpg]


    Und nochmals meine besten Grüsse mit der Bitte um Verständnis an den betreffenden Autor und den LOKI-Verlag - soll nicht wieder vorkommen!


    Gruss, Stefan

    Danke für die sehr interessanten Vorbildinformationen - der von HAG vorgestellte Wagen beruht also offensichtlich auf dem MFS 40/4.


    Oliver, falls Du Zeit und Lust hast, könntest Du uns Laien vielleicht noch ein paar Tipps geben, wie Du es so locker geschafft hast, hier im Forum Bilder einzubauen? :o


    Danke und Gruss, Stefan

    Hallo Philipp,


    Da liegst Du nicht völlig falsch, und auf einer Börse kann man ja schliesslich auch "märten". Allerdings hat der WM-Triebwagen auf (Internet-)Auktionen immer wieder erstaunlich hohe Preise erzielt - hier der Auszug der Resultate aus der HAG-UNUM-Sammlerdatenbank für die letzten Jahre:


    350.--, 319.--, 150.--, 304.--, 140.--, 230.--, 268.--, 438.--, 401.--


    Gruss, Stefan

    Zitat


    Da ich dieses Heft jedoch nicht mehr habe und da sicher noch etliche andere Hag-Zweileiterfahrer mit diesem leidigen Stromabnahme-Problem kämpfen, erlaube ich mir die Frage, ob man diesen sehr guten und nützlichen Artikel aus dem Loki-Heft von anno dazumal hier nicht nochmals abdrucken könnte - oder ihn über einen Link auf irgendeiner anderen Seite hier abrufen könnte.


    Hallo Namensvetter


    Ich könnte ihn an sich schon einscannen und auf meiner Homepage zugänglich machen - aber das wäre dann vermutlich auch gerade der sicherste Weg, um sich mit dem LOKI-Verlag urheberrechtlichen Ärger einzuhandeln. :cry: Hmmm..., mal sehen, was sich machen lässt.


    Gruss, "der andere Stefan" :wink:

    Ich weiss ja schon, der eine oder andere denkt sicher, ich sei nun definitiv übergeschnappt... :wink:


    Aber ich suche wirklich die ca. 1991 in einem Neuheiteninfo abgebildeten HAG-Transformer Kat.-Nr. 650 in Hellgrün und Hellgelb - falls sie überhaupt produziert worden, denn "live" gesehen habe ich noch keinen.


    Natürlich auch Tausch mit einem normalen blauen Trafo möglich - oder ein Zwanzigernötli als Belohnung für den ersten erfolgreichen Fundhinweis auf einen Fachhändler!


    Gruss, Stefan

    Ich bin kein Digital-Fachmann, aber ich glaube, dass dies nur funktioniert, wenn die Lok mit einem Digital-Decoder ausgerüstet ist. Bei meinen Versuchen, die ich in letzter Zeit mit der Mobile Station von Märklin unternommen habe, liessen sich alle WS-digitalen Märklin-, HAG- und Fleischmann-Loks problemlos steuern. Aber klassische Analog-Triebfahrzeuge nicht.


    Wir haben unter unseren Forumsmitgliedern mehrere sehr kompetente Digitalfachleute - ich hoffe, dass jemand von diesen noch bessere Infos geben kann.


    Gruss, Stefan