Beiträge von Unholz

    Zitat von "Martin"

    Kannst du mir bitte ein Foto mailen oder hier veröffentlichen, auf welchem die schmalen Lüftungsgitter auf der Fensterseite ersichtlich sind. Wir können es dann mit unseren Fotos und unseren Modellen vergleichen.


    Lieber Martin,


    Wenn ich mich hier schnell "einmischen" darf: Was "contrans" anspricht, sieht man recht gut auf der Foto von der Ae 4/7-Doppeltraktion, die auf der HAG-Homepage unter den Neuheiten veröffentlicht ist. Bei den Sécheron-Loks hat es unten an den Seitenwänden keine Reihe von Lüftungsschlitzen, d.h. die Verblechung geht bis an die untere Seitenwandkante.


    Beste Grüsse, Stefan

    Zitat von "lanker63"

    Also die Idee finde ich nicht mal dumm!


    Auch ich bin der Meinung, dass so eine "Volkslok" durchaus eine Überlegung wert wäre. Viele Produzenten hochpreisiger Waren (Autos, Uhren usw.) haben doch ihre Einsteigermodelle, mit denen sie die Kunden "anfixen" und die Lust auf mehr wecken... Und im Gegensatz zu den Roco-Billigst-Sachen, wo sogar die Kinder den Kopf schütteln, wären das ja richtig robuste Loks.

    Zitat von "lanker63"

    Mit den schönen LS-Wagen! Da kann man sich ja wirklich freuen!


    Also auf LS-Wagen, die so schön aussehen wie die von Liliput, aber so gut laufen wie die von HAG, würde ich mich auch noch freuen. Aber bei Märklin muss man ja immer ein wenig befürchten, dass es entweder bedruckte Blechwägeli sind wie die Vorgänger mit den Drehtüren aus den Fünfzigern oder dann irgendein Massstab-Murks...


    Aber immer optimistisch bleiben: seit der Märklin-De 6/6 und der Ee 3/3 kann man durchaus auf etwas Gelungenes hoffen!

    Ich glaube schon, dass er noch lebt und gesund ist. Gerade gestern oder vorgestern habe ich zufällig bei der Anzeige der Benutzer, die hier im Forum online sind/waren, seinen Namen gesehen.

    Zitat von "HAG_Freunde_Gangelt"

    Wie kann man denn ein Bild einstellen? Wenn ich auf das Symbol Image klicke, dann will er eine Webadresse, die ich aber nicht habe.


    Das geht - Irrtum vorbehalten - leider nicht anders. Beim obigen Bild habe ich es einfach auf meiner Homepage "parkiert" und mit den Img-Befehlen darauf verwiesen.


    Stimmts so, Chef? :wink:

    Schön, dass es hier noch mehr Fans der Bm 4/4 II gibt! Das Modell von Fulgurex (eines meiner wenigen Messingmodelle) steht seit Jahren neben meinem Computer in der Vitrine und gefällt mir ausgezeichnet.


    Schwer zu sagen, was für die Swimo-Ausführung heute hinzublättern wäre - so als grobe Schätzung vielleicht Fr. 350.--/400.--?

    EMAG stand für "Eisenbahn-Modell AG" und war so ungefähr in den 70er und 80er Jahren gewissermassen die Hausmarke des Fachhändlers Eisenbahn-Center (http://www.eisenbahn-center.ch/ ) von René von Euw an der Marktgasse in Zürich.


    Die BLS-Ae 4/4-Modelle wurden meines Wissens von der inzwischen eingegangenen Firma SWIMO (= Swissmodell Willy Meier in Kaufdorf, Kanton Bern) angefertigt und sowohl unter der Marke SWIMO als eben auch für EMAG vermarktet. Sie entstanden auf der Basis von HAG-Teilen mit zersägten und wieder zusammengeklebten/-gelöteten Gehäusen der Ae 8/8. Wie in einem anderen Thread hier irgendwo angetönt, war die Qualität der Gehäuseverbindungen nicht durchwegs optimal - man trifft also immer wieder mal Modelle mit (halb) abgefallenen Führerständen an.


    SWIMO hatte eine recht breite Palette an ausgefallenen Modellen, die meist Abwandlungen von (HAG-)Serieprodukten darstellten. Die braune Ae 3/6 I, die zurzeit gerade auf Ebay angeboten wird, ist ein Beispiel; es gab aber auch Sécheron-Ae 4/7, Re 4/4 II mit 2 Pantographen, einteilige Re 6/6 auf der Basis des HAG-Modells 200/201, die Diesellok Bm 4/4 II, BLS-Ae 6/8 und ähnliches.


    Zum Sammlerwert: unterschiedlich - die verkürzten Ae 3/6 I haben auf Ebay schon erstaunlich gute Preise erzielt, die einteiligen Re 6/6 bleiben eher liegen, bei den "Exoten" wie der Bm 4/4 II (Bild unten) kann man als Käufer Schnäppchen-Glück haben oder auch nicht...


    [Blockierte Grafik: http://hag-info.ch/hag/forum/phpBB2/userpix/3_swimo_18452_1.jpg]

    Danke für diesen Hinweis - das hätte ich sonst sicher verpasst!


    Ich muss mir diese blaue Re 4/4 II dann nochmals genau ansehen - es dürfte sich aber wohl nur um irgendein Testobjekt (Cargo? BLS new look?) handeln.


    Gruss, Stefan

    Zitat von "Porta"

    Und bei der Ziegelbrücke? Richtig, nur das eine Wappen ist zu sehen. ?(


    ...womit bei mir langsam die Einsicht dämmert, dass Urs Almers inzwischen verkaufte Lok die einzige oder eine von nur ganz wenigen mit zwei unterschiedlichen Wappen sein könnte :shock: . Also wenn der Käufer das hier liest: herzlichen Glückwunsch!

    Zitat von "Stefan Burkhard"

    Frage an Stefan Unholz (und andere Hag-Kenner:)
    Weisst du noch mehr oder etwas Genaueres darüber?


    Nein, ich bin vorübergehend sprachlos, denn bei den 66/88-Mischformen listest Du sogar eine Abart auf, die ich nicht kenne... :wink:


    Man könnte theoretisch noch die abweichenden "Urformen" beim Roten Pfeil, beim Traktörli und bei der ersten Ae 6/6 zeigen, aber sooo riesig anders sind diese auch nicht. Meist besteht ja der für den Laien bzw. betreffend Ersatzteilbestellung wichtigste Unterschied (neben Feld-/Permanentmagnet) darin, ob ein Anker/Rotor mit Scheiben- oder mit Trommelkollektor vorhanden ist.


    Jedenfalls wieder eine nützliche Übersicht, besten Dank!


    Stefan U.

    Apropos Roco (gehört zwar nicht 100-prozentig hierher, aber na ja...): an der Wettinger Börse habe ich heute die eigens für den Schweizer Markt produzierte und deshalb relativ teure Roco Cargo-Re 620 (Re 6/6) "Gampel-Steg" gesehen.


    Irgendwie fand ich sie farblich im Vergleich zu den frisch leuchtenden HAG-Loks ein bisschen "saftlos/matt/unfreundlich"... Hatte ich da noch einen Morgengrauschleier vor den Augen, oder geht es auch anderen so?

    Zitat von "gian"

    Ich finde, 2. Wahlmodelle sollten im inneren oder noch besser am Lokboden deutlich ein eingraviertes Zeichen tragen, damit 2.Wahlmodelle z.B. an Börsen und in Fachgeschäften deutlich erkennbar wären.


    Hallo Gian


    Ich stimme dir auch zu, mit der kleinen Einschränkung, dass ich die Gravur lieber im Innern des Gehäuses sähe als am Lokboden, da sich die Qualifikation als 2. Wahl in der Regel eben auf kleine äusserliche Unschönheiten am Gehäuse bezieht und nicht auf technische Mängel. Also würde eine Gravur am Chassis keinen grossen Sinn machen, da dort ja alles okay ist und das 2.-Wahl-Gehäuse separat getauscht werden könnte.


    Es ist auch bei mir so, dass ich schon 1.-Wahl-Gehäuse angetroffen habe, wo ich bei kritischer Betrachtung auf 2.-Wahl getippt habe, während ich bei 2.-Wahl gar nichts "Anstössiges" fand. Anderseits habe ich das eine oder andere 2.-Wahl-Modell, wo mir der/die Fehler zwar klar ist/sind, aber wegen des markanten Preisvorteils dennoch egal.


    Jedenfalls ein gutes Thema für den künftigen Meinungsaustausch mit HAG!

    Bei den Loks müsste an einer Seitenwand (innen natürlich :wink:) zusätzlich ein Vermerk wie folgt eingekratzt sein:


    2.W


    Ob das wirklich konsequent so gehandhabt wird, weiss ich allerdings nicht.


    Gruss, Stefan

    Zitat von "gian"

    Also bei mir funktioniert der 2. Link problemlos (WindowsXP SP2, Firefox 1.5 Browser, Internetzugang via Bluewin mit 1200/200 KBit's).


    Danke für die Rückmeldung Gian! Ich probiere es sozusagen an jedem Computer, dem ich begegne :wink: , und ich hatte noch nie Probleme. Aber ausgerechnet unser "Chef" hier, modellbahner, steht sozusagen vor einer Wand...


    Gruss, Stefan