Beiträge von vignette

    Seit der Aufarbeitung fürs Verkehrshaus im Jahr 1980 hat sie wieder 4 Aufstiege.

    Die Lok hat seit der Aufarbeitung als Museumslok für Schneeberger,etwa in den 1970er Jahren. schon die 4 Aufstiege wieder bekommen.

    So hatte diese auf dem Stangenloktreffen in Einsiedeln, 1979 ihre vier Aufstiege.

    https://www.flickr.com/photos/kurbelwelle/32725485235


    Übrigens auch sichtbar auf den Bildern im Threaf 56, was die Überfuhr der 141R 1244 von Geneve nach Rapperswil im Jahre 1975 zeigt.


    Die Aufarbeitung für das VHS geschah übrigens auf das Jahr 1982, der Eröffnung der neuen Schienenhalle.

    Vorher, etwa 1978 oder 1979, wurde gesammelt unter dem Motto: "Rettet die Ahnen unserer Bahnen".

    Fir die Aufstellung im VHS erhielt die Lok sogar wieder Übergangsbleche an der Stirnfront.

    Die Museumsversion hätte ein drittes Stirnfenster, d.h. auch eines in der Übergangstüre. ;)

    Ursprünglich hatte die Lok an der Übergangstüre nur ein Blech.

    Später (1920er Jahre?) erhielt die Lok ein Fenster in der Übergangstüre.

    Schneeberger beschrieb dies alles einmal in einem mehrteiligen Bericht in der SER.

    Leider habe ich diese nicht mehr:(

    Aber eine ganz doofe Frage meinerseits: Ist das wirklich vorbildlich, dass sich die Köfferli bzw. Vorbauten in den Kurven bewegen?! =O;(

    Hier kann man nichts feststellen.


    Wird vielleicht wegen den Modellbahnradien sein?

    Sicher wird sich hier im Forum einer auskennen, der die "Köfferlilok" beim Vorbild besser kennt.

    Hier gibt es ein Film:


    Ton der Pfeife, Lüfter- und Kompressorgeräusch kann für eine Schweizer Altbau- E- Lok sehr gut stimmten.

    (Habe die "Köfferlilok" nur einmal, am Stangenloktreffen 1979 in Einsiedeln im Einsatz gesehen)

    Aber das "nageln", dass wie eine Nähmaschine erklingt und wohl das Stangernklappern darstellen soll, ist total daneben.


    Diesen Ton hatten wir schon bei der Ee 3/3 von Mä/Trix.

    Da muss Mä/Trix dringend "über die Bücher".

    Wagen, alles Märklin, Orginalverpackt und nie gefahren:

    46827 Union Bier mit Kaelble Zugmaschine 115.-

    48943 Behälterwagenset 70.-

    4624 Grossraumkohlenwagen 28.-

    4626 Getreidewagen mit Klappdach 30.-

    4774 Holzwagen Snps 30.-

    48102 Selbstentlader 40.-

    48450 Kippwagen 40.-

    48664 Brammenwagenset 80.-

    Alles DB, Epoche III und IV.



    3 Güterwagen für Wechselstrom OVP fehlt je 5.-:
    - Liliput STEF- Kühlwagen
    - Liliput G10
    - Märklin Glmms





    Märklin Digital 26471 Spanisch-Brötli-Bahn, Vitrinenmodell,

    ungefahren, alles vorhanden wie OK; 650.-



    HAG 205 SBB Re 6/6 „Aigle“, grün, runde Stirnlampen, AC- analog, 250.-



    Roco Minitank, Panzer Leopard mit Tarnanstrich 10.-.-


    NZG HO Menkbagger mit Schürfschaufel 125.-


    Bücher:

    - 1000 Lokomotiven 40.-



    Drucksachen:

    - Bahn frei/ Via; Die Bahn bewegt seit 1947 (150 Jahre Bahn in der Schweiz) 10.- Die Jubiläumsfeiern im Bild.

    - ABB- Druckschrift Nr. CH- VT 1230 D, Elektrische Ausrüstungen für Nahverkehrs- Triebfahrzeuge für Gleichstrom 1200/ 1500 V 5.-


    Kostenlos, am besten abholen:

    Diverse Schweizer- Eisenbahn- Revue 2009- 2015 unvollständig

    Diverse Eisenbahn- Amateur 2005- 2017 unvollständig

    Als grosser Fan der "Tigerlis" freut mich das ganze auch:thumbup:

    Ein Dach über die Lok wäre jetzt noch perfekt.


    Habe mal gelesen, als das "Tigerli" in Buchs SG Rangierdienst leistete, sollen sogar überfuhren nach Sargans im Programm gewesen sein.

    Nehme sowieso an, wenn einmal die Rohgehäuse, die noch von HAG- Mörschwil stammen, einmal aufgebraucht sind, ist "Lichterlöschen" mit neuen Modellvarianten.

    Man wird dann vielleicht noch von Kunden angelieferte Modelle digitaliseren oder mit gewünschten Lichtplatinen versehen.

    Die Mitarbeiterin, welche angeblich in der Produktion arbeitet, hat ca. 3cm lange, blaue Fingernägel. Was soll das zeigen?

    War vielleicht "nur" die "Pressesprecherin".8)


    Aber Rohgehäuse neben ferig gespritzen Gehäuse "verarbeiten", geht wirklich nicht!:thumbdown:


    Es scheint mir, da werden Mitarbeiter von anderen Abteilungen (wohl zur besseren Auslastung), kurzfristig in die "Modellbahnabteilung" verlagert.

    Muss sagen, Märklin hat meinen Geschmack ( und auch den GeldbeutelX/) getroffen.:).


    Die EST- Dampflok, die Zusatzwagen für den Knie- Zug, die Baureihe 42.

    Möchte ich haben, der Geldbeutel schreit.


    Dabei kommt die Köfferlilok im Herbst auch noch und braucht Finanzen.;(

    Ich sehe nicht, was auf den blauen Kleber steht.


    Nur so viel, die äusseren gelben Griffstangen wurden im Jahre 1996 in einer Nacht und Nebel Aktion entfernt.

    Grund war, es sprang (wieder mal) ein Reisender (war wohl zeitlich knapp dran) auf einen anfahrenden Zug und musste es mit dem Leben bezahlen. Seine Verwandten wollten der Bahn für dieses Unglück die Schuld geben.