Beiträge von blacknight

    ... dann will ich mal berichten:


    - Die Lok ist vor- und rückwärts gefahren. (Im Radio nebenan hat's dabei aber ordentlich geknackt und geknirscht, auf Grund von fehlenden Entstör-Bauteilen.)

    - Die Beleuchtungsprinte waren/sind in Ordnung. (wie weiter oben bereits erwähnt wurde, kein 3+1 Lichtwechsel, nur 3+0, und miserable Helligkeit).

    - Es sind beidseitig die Führerstände (1x mit LF) mit den entsprechenden LED-Lichtleitern vorhanden.

    - Die Gehäuse-Aussenseite, Unterteil samt Achsen/Räder und Motor sind soweit in Ordnung.

    - Einseitig (hinten) ist eine Radblende mit einem NEM-Adapter montiert, vorne nur eine Radblende ohne Zughaken.


    - Wie bereits geschrieben, sind am ESU-LoPi V3.0 AUX1+AUX2 defekt. (Grund siehe weiter oben).

    - Bei den Distanzbolzen für die Beleuchtungsprinte waren beidseitig die unteren Schrauben (Verbindung Unterteilplatte-Distanzbolzen) lose.

    (Auf Grund dessen, dass die Printe auf dem Kopf stehend montiert waren, lies sich das Gehäuse ansonsten wohl nicht mehr richtig aufsetzen.)

    - Es war ein Märklin-Schleifer montiert (Kontakt mit der HAG-Grundplatte gerade mal so knapp)

    - Auf dem Dach waren ein HAG- und ein kleinerer Märklin-Pantho montiert. (mittlerweile sind es wieder 2 Identische von HAG)

    - Die Führerstände waren ins Gehäuse rein gezwängt worden. (je nach Gehäuse- und Führestand-Guss-Konstellation kann das vorkommen. Dann müssen die Führerstände

    mit Schleifpapier oder einer Feile etwas nachgearbeitet werden.)

    - Wie meist bei den Re 4/4I anzutreffen, sind einige der Fenster an den Ecken gestaucht, gesplittert oder kleine Teile weggebrochen. (hier muss das eine oder andere ersetzt werden,

    sofern ich passenden Ersatz finde....)


    Gruss Christian

    Hallo zusammen,


    ich suche 4-5 Stück Inneneinrichtung für die Re 4/4I von HAG.


    Artikelnummer/-bezeichnung:

    2201200038-50 Inneneinrichtung Karton (Ein schwarzer geprägter Karton in Form eines H).


    Gemäss einer unlängst getätigten Aussage eines Fachhändlers wird der Artikel von HAG nicht mehr geliefert.


    Allfällige Angebote per bitte per PM - vielen Dank.


    Gruss

    Christian

    Äh... ja, die Printnummer passt - danke für den Hinweis.


    Mann beachte, mit wieviel "Zuwendung" und elektrischen Fachkenntnissen diese Lok digitalisiert wurde.


    Was man auf dem Foto bspw. nicht sehen kann, beim Decoder funktionieren Aux1 (grün) und Aux2 (violett) nicht mehr.

    Die beiden Kabel wurden einfach abgeschnitten, aber nicht isoliert!


    Gruss

    Christian

    Hallo zusammen,


    mit Bestürzung musste ich heute die schmerzliche Nachricht entgegennehmen, das Herr Paolo Spangaro - seines Zeichens Inhaber der MBT ModellBahnTechnik - am 15.05.2019 verstorben ist.

    Ich durfte Herrn Spangaro vor wenigen Jahren noch persönlich kennenlernen. Und wenn ich es auch nie geschafft habe, seiner persönlichen Einladung Folge zu leisten, und Ihn in Feuerthalen zu besuchen - ist es ein schmerzlicher Verlust.


    Herr Spangaro hat - wie er mir erzählte - für HAG Mörschwil seinerzeit die LED-Beleuchtungsplatinen für die Ae 6/6; Re 4/4I, GTW; später dann Umbausätze für die Re 4/4II, Re 6/6 entwickelt.

    In naher Vergangenheit ist in Zusammenarbeit mit der Firma Hui Modellbau ist die LED-Beleuchtung der Re 456 entstanden.


    Ich selber habe Ihn dazu motivieren können, seinen vorhandenen Prototypen der Re 460; welcher ursprünglich für die älteren Märklinloks dieser Baureihe vorgesehen waren, fertigzustellen. Ob er noch für weitere Firmen tätig war, ist mir nicht bekannt.


    Ich wünsche den Angehörigen viel Kraft und Zuversicht in dieser schwierigen Zeit.


    Gruss Christian

    Hallo zusammen,


    ich habe eine Frage in die Runde - wie sind/waren die genauen Modellbezeichnungen (das Mini-Etikett) auf folgenden Schachteldeckeln:


    - 280.24 / -- ---: SBB Re 4/4 Typ 460, SRG SSR idée suisse, BN 460 020-1

    - 280.70 / 28 171: SBB Re 4/4 Typ 460, Radio DRS 1, BN 460 073-0

    - 280.71 / 28 193: SBB Re 4/4 Typ 460, Radio DRS 3, BN 460 015-1


    Vielen Dank.


    Gruss Christian

    Wenn alle Stricke reissen, such Dir eine gut ausgestattete Fahrzeuglackiererei oder ein entsprechendes Malergeschäft.
    Die haben heutzutage Gerätschaften und Mischanlagen zur Verfügung, da siehst Du als Normalbürger farbtonmässig keinen Unterschied mehr zwischen alt und neu, egal wieviele Jahr(zent)e dazwischen liegen mögen.
    Natürlich bleibt noch die Verarbeitungsmethode zu erwähnen, welche u. U. unterschiedliche Oberflächenstrukturen hervorrufen können.


    Ich habe mit solchen - nach Modellvorlage - angemischten Farben auf Tupflackbasis einige meiner älteren HAG-Lokomotiven an Kanten und Ecken ausgebessert.

    Eigenen Versuchen zufolge mit angepriesenen Chromfarb- oder Chromfilzstiften anderen Marken haben diese in der Vergangenheit nach dem Auftragen meistens in irgendeiner Art und Weise ein "Silbermetallic" dargestellt.
    Mit Farb- oder Filzstiften sehe ich des Weiteren die Möglichkeiten nicht, eine so hochgradig glatte Oberfläche zu erhalten, dass sich ein spiegelnder Chromeffekt bildet. Unter Umständen könnte dies vielleicht annähernd mit einer professionellen Lackierung erreicht werden.


    Zwar ja: http://www.amiba-shop.ch/ersat…4/3897/hag-h0-fenstersatz Aber beim UNUM-Datensatz 180.04 (also beim Nachfolgemodell desjenigen in der Auktion) habe ich damals notiert "Frontscheibe anders". Man müsste also noch abklären, ob der bei Amiba erhältliche Einsatz wirklich in das Ursprungsmodell passt.

    Wenn da steht: "Dieser Artikel wird für Sie bestellt. (monatliche Sammelbestellung)" interpretiere ich das so, dass Amiba keinen eigenen Lagerbestand mehr hat, d.h. es wird monatlich bei HAG bestellt. Es müsste meines Erachtens geklärt werden, ob der von HAG gelieferte Satz passt.

    Die Frage stellt sich für mich aber eher, ob überhaupt noch Jemand in der ganzen Lieferkette da ist, der das Wissen dazu hat!? Und zum 2ten, ob der Satz noch lieferbar ist.


    Mir scheint, langsam aber sicher gehen bei HAG die Ersatzteile zu den alten Modellen zur Neige; und ob noch nachbestellt/-produziert wird, ist wohl sehr fraglich bis unwahrscheinlich!


    Hat noch jemand solche Führerstandfenster die geschrumpft sind / wurden?

    Da ich ebenfalls solche BLS Re 425 von den besagten Jahrengängen mit den "geschrumpften Frontscheiben" besitze, wäre die Klärung des Sachverhaltes auch für mich von Interesse.


    Vielen Dank.

    So wie Herr Kull heute in Bauma erzählt hat, ist die Produktion für 2018 vorgesehen.


    *********************************************************
    Am 10.12.2018 habe ich bei AKU nachgefragt:
    Guten Tag Herr ....,
    könnten Sie mir einen aktuellen Status zur Produktion der Steuerwagen ABt Serie mitteilen?


    ***************************************************
    Als Antwort kam am 16.12.2018 zurück:
    Sehr geehrter Herr ....,
    vielen Dank für die Info. Durch den Umzug wird sich die Auslieferung verzögern. Sobald alles wieder rund läuft, werde ich Sie informieren.

    ...Ausserdem hängt die gekonnte Ausbesserung eines Modells nicht allein vom Farbton ab, sondern vor allem vom Glanzgrad, der richtig angemischt werden muss.
    Der o.a. Tip mit dem Autolackierer hilft Dir da gar nicht. Ein Auto zu lackieren ist etwas ganz anderes denn ein Eisenbahnmodell. Mir ist noch kein einziger Autolackierer begegnet, der Modelle lackieren könnte...


    Soweit ich das sehe, habe ich nicht geschrieben, dass der Autaolackier das Modell lackieren soll, sondern nur, dass sich e.656 dort einen Lackstift im passenden Farbton anmischen lassen soll. Bei Farbabsplitterung die mit einem Zahnstocher oder ähnlich Grossem ausgetupt/repariert werden können - denn meistens ist das so die Grössenordnung - fällt der Glanzgrad gar nicht mal unbedingt ins Gewicht.
    Alternativ könnte mann sich auch an einen Airbrusher wenden, wenn es sich um grössere Flächen handelt - es gibt ja welche, die sich professionell mit Modell-Lackierungen beschäftigen. Das Mitglied "erzhal" kann hier sicher die eine oder andere Anlaufstelle benennen.


    ...Nur weil du keinen kennst, heisst das nicht, dass es keine gibt. Gibt auch Autolackierer welche die Modellbahn zum Hobby haben und sich das Lackieren von Modellen angeeignet haben ;)...


    Du hast es erfasst :) .

    RAL-Töne passen in der Regel nur annähernd. Ich deshalb schlage, vor einen befreundeten Autolackierer aufzusuchen.
    Die haben meistens so ein "Analysegerät" - keine Ahnung, wie Ding im Fachjorgon heisst - und ein gutes Auge, was die Farbtöne betrifft.
    Dann können die Dir ein Tupflack mischen, das kostet nicht alle Welt und der Farbton passt dann.

    Hallo Andreas,


    1) Die kleine U-Scheibe sollte eigentlich nur bei der 2L; DC; GL - Variante vorhanden sein. Wenn Deine Lok in Original ein 152iger BDe ist, dann dürfte es diese U-Scheibe gemäss Bild von Stefan nicht geben.
    2) Wie Stefan schon erwähnt hat, ist nicht die Federscheibe auf den Rotor gemeint. Aber unbedingt darauf achten, dass dieses kleine Ding nicht verloren geht. Diese muss unbedingt wieder eingebaut werden/sein.


    @PS: Ich bin im Modellbahnforum momentan nur ab und zu zugegen. Du kannst mich bei allfälligem Bedarf gerne hier; per PM oder E-Mail kontaktieren.

    Links die neuere Version, rechts die ältere. Ist bis auf das Schleifstück identisch.


    Neue und alte Version sind soweit klar - danke für den Hinweis :) .


    Was mir noch nicht klar ist und weshalb ich gefragt habe: Werden beide Ausführungen unter der Artikel-Nr. 528 ausgeliefert oder ist der eine Inhalt falsch?


    Ich meine bisher zu wissen, dass auf der 2-teiligen Re 6/6 und beim alten Speisewagen die Einholm-Panto's mit dem "grossen, alten" Schleifstück montiert waren.
    Gemäss HAG-ET-Liste 2011 (ältere habe ich keine) wäre das aber die Art.-Nr. 526....


    Vielen Dank.

    Hallo zusammen,


    kann mir Jemand verlässlich mitteilen, welcher nun der richtige Inhalt zur HAG-Art.-Nr. 528 ist ?( :



    Offenbar habe ich irgendwann mal mit einer ET-Lieferung unterschiedliche Inhalte erhalten (jaja, und nicht sorfältig geprüft, ich weiss schon :whistling: ...)
    Meine vorhandenen Unterlagen sind in dieser Richtung leider sehr bescheiden :| .


    Gruss und Dank :) .


    Christian