Beiträge von rufer

    Auch ich möchte gute Rückmeldung zu MeWa geben, es hat alles super geklappt und die Modelle sind wirklich ***perfekt*** kein Vergleich zu dem was man leider manchmal auf Ricardo bekommt.

    Jetzt ist mein EW II Dispo Pendel fast komplett!!


    PS: Offensichtlich hatte ich die Seite schon 2017 mal besucht, ich hatte es ehrlich gesagt nicht mehr gewusst :)


    Grüsse

    Rufer

    Hallo zusammen


    Von den in diesem Thread vorgestellten Platinen sind noch ein paar Exemplare übrig, welche ich selber nicht mehr benötige:

    LED Platinen Ae 6/6


    Es handelt sich durchwegs um Teile für die aktuellen Hag Ae 6/6.


    Originale Teile Hag:

    1x altes Chassis Ae 6/6. Oberleitungs Umschalter ist defekt. 15.-

    1x Kompletter Beleuchtungssatz LED 3-1 weiss / 1 rot original Hag aber neu verkabelt. Wahlweise mit Original Hauptplatine (gross) oder einer passenden von mir (klein). 60.-

    Platinen von mir:

    6x Hauptplatine 21MTC mit verstärkten AUX3 und AUX4 je 15.-

    4x Hauptplatine 21MTC ohne verstärkten AUX3 und AUX4 (wie original Hag, nur kleiner) je 15.-

    10x Satz Beleuchtungsplatinen mit 3x warmweissen und 1x roter LED. je 20.-


    Alle Platinen sind fertig bestückt:

    - Hauptplatinen inklusive M2 Schraube zur Befestigung am Chassis und Stecker für Motor (optional, Motoranschlüsse können auch angelötet werden).

    - Die LED Platinen sind vorverkabelt für den Einbau ins Ae 6/6 Chassis. Ohne Befestigungsmaterial**

    **Beim neuen Chassis (wenn die Lok bereits LED Beleuchtung hat), kann die bestehende Schraube und Distanzbüchse verwendet werden.

    Ich kann komplette Sätze auch einbaufertig zusammen löten. Dann muss nur noch Radschleifer rechts (resp. Schleifer für AC) und der Motor angelötet werden. Und natürlich ein Decoder/Brückenstecker einstecken.


    Wer davon etwas brauchen kann, möge sich bei mir melden:

    mathias.rufer@gmx.ch


    Bild:

    [Blockierte Grafik: http://www.mrufer.ch/modellbahn/forum/2020/IMG_20200401_113414_platinen_ae66.jpg]


    Grüsse

    Rufer

    Die Pantos sehen bis auf die Farbe denen der BLS Re 4/4 ähnlich, wobei die BLS Maschine (richtigerweise) die mittlere Abdeckung nicht hat.

    Könnten unter Umständen für den Piko Rbe 4/4 halbwegs passen, denn die Befestigung scheint mir ganz anders als bei Sommerfeldt (welche eben überhaupt nicht gleich befestigt sind wie der wüste Piko Panto).


    PS: Anhand der Ersatzteilpreise, ist meine Idee die Gehäuse nachzubestellen, wirklich nicht realistisch.


    Grüsse

    Rufer

    Nein, ich hatte mit dem Hütchentausch (respektive Gehäuse nachbestellen anstatt ganze Lok) eigentlich die Idee ein Chassis und zwei Gehäuse (11851/11852). Die Ungetüme fahren bei mir sowieso äusserst selten.

    Ist aber nicht so eine gute Idee, in der Vitrine wärs ja gleichwohl noch cool beide nebeneinander zu haben.


    Das mit der in der einen Lokhälfte umgekehrten Richtung: Da hat es sich Roco aber wirklich wahnsinnig einfach gemacht. Man hätte ja nur die Platine unterschiedlich gestalten müssen, wär jetzt keine Hexerei gewesen.


    Grüsse

    Rufer

    Danke fürs verlinken der Fotos. Mich verwirrt "Modell in Metallausführung". Damit wird wohl wie üblich bei Roco das Chassis gemeint sein, Gehäuse wird vermutlich wie beim Vorserienmuster aus Plastik sein, oder??

    Mir ging irgendwann der Gedanke durch den Kopf, ob ein "Hütchentausch" mit der 11852 möglich wäre... muss mal die detaillierten Fotos vergleichen, Chassis sieht mir aber auf den ersten Blick nicht ganz 100% identisch aus.


    Grüsse

    Rufer

    Aux3 und Aux4 dürften auf den 8pin Versionen nicht funktionieren. Wenn du das nicht brauchst, spricht ausser dem Aufwand nichts dagegen.


    Gruss

    Rufer

    Vielen Dank


    Ich meinte eigentlich eher, wie es beim Vorbild ist/war. Mein Lima Modell mit roter Front hatte den Generator sehr wohl dabei und ich fragte mich, ob das jetzt stimmt oder nicht.


    Fotos habe ich nur von Dt oder Dzt mit roter Front gefunden. Die haben meist keinen Generator mehr. Vom Bdt fehlen mir die Fotos dazu.


    Gruss

    Rufer

    Hallo zusammen


    Hat jemand verlässliche Angaben, ob die Bdt EW II / DZt EW II jemals Generatoren hatten und wann sie entfernt wurden? Ich meine also dieses Teil mit einer Kardanwelle am hinteren Drehgestell.

    Beim Lima Modell ist das Teil immer beiliegend.

    In Wikipedia findet man dazu nur einen Satz, dass der Generator beim Umbau der EW I / EW II zu NPZ Wagen entfernt wurde und auch bei den EW II Mit Komfortstreifen.

    Auf Fotos der NPZ Version des Steuerwagens findet man die Generatoren definitiv nicht mehr. Mich würde nun interessieren, ob sie bei den "neueren" Versionen z.B. mit roter Front und neuer Beschriftung noch dran waren oder nicht. Foto habe ich leider keins mit ausreichend Detail gefunden.


    Den Steuerwagen gab es von Lima

    - grün, mit alter Beschriftung und grüner Front (2 Versionen, einmal mit und einmal ohne Übergangsblech)

    - grün, mit neuer Beschriftung und noch grüner Front (??)

    - grün, mit neuer Beschriftung und roter Front

    - NPZ


    Piko macht ihn inzwischen auch. Dort ist soweit mir bekannt bei den grünen Varianten der Generator dran, bei den NPZ nicht mehr.


    Grüsse

    Rufer

    Guter Tipp! Bitte um Rückmeldung, ob sie dann weiss ist.

    Meine Ersatzteilnummer stammte von einer roten Re 4/4 II, wo sie am Modell auch weiss ist.


    Grüsse

    Rufer

    War dann zwangsläufig schlecht vorbereitet. Hätte man rechtzeitig die DNS TTL herunter gestellt, hätte den IP Wechsel niemand bemerkt.

    Aber hey, es ist ein Gratis Forum von Enthusiasten betrieben und wenn's mal nicht läuft geht die Welt auch nicht gleich unter!


    Grüsse

    Rufer

    Hier noch ein kleines Update in einem anderen Bereich des TGV: Die Wagenübergänge der Endwagen mit den Clips hatten nicht den gleichen Abstand wie die modernen Zwischenwagen mit Kinematik. Effektiver Grund ist, die Gehäuse der neuen End- und Zwischenwagen sind ca 2mm länger.

    Also habe ich die Inneneinrichtung der Endwagen noch so angepasst, dass die Kinematik auch rein passt. Mit ein bisschen Anpassen des Drehgestells konnte der Abstand um 1.5mm verringert und einigermassen angeglichen werden. Es ist und bleibt natürlich ein kleiner Kompromiss zwischen Drehgestell Position und Wagenabstand.


    Mit einem (farblich und richtungstechnisch) unpassenden Zwischenwagen:

    [Blockierte Grafik: http://www.mrufer.ch/modellbahn/umbau/images/tgv/IMG_20200316_180004_tgv.jpg]

    (das verzogene Gehäuse des Endwagens konnte auch noch korrigiert werden - Schraube passte mit neuem Chassis nicht exakt.)


    Vergleich originaler Abstand (links) und modifizierter Abstand (rechts).

    [Blockierte Grafik: http://www.mrufer.ch/modellbahn/umbau/images/tgv/IMG_20200317_105706_tgv.jpg]


    Grüsse

    Rufer