Beiträge von pannerrail.com

    Danke für Eure Meinungen!
    Wollte nur mal eine „Einordnung“, ob ich pingelig oder falsch gewickelt bin.


    Leider ist es nicht das erste Mal, dass mich ein Modell in dieser Qualität erreichte.
    Nun aber definitiv das letzte mal! Einfach sehr schade und enttäuschend!
    Wie solche Flickwerke die Produktion verlassen können, ist für mich unerklärlich!


    An dieser Stelle will ich deutlich abgrenzen, dass das nichts mit Eyro/Christian zu tun hat.
    Der gute Service und das Sortiment bleiben für mich unbestritten! Solche BLS–Modelle zu initiieren rechnete ich Eyro stets hoch an!
    In diesem Fall tut mir der Händler leid, der seinen Kunden solche Qualität übergeben muss.


    An dieser Stelle mache ich beliebt, die Diskussion zu diesem Thema abzubrechen. Es ändert leider bekanntlich nichts.


    Beste Grüsse
    Remo


    Bei diesen Loks gehe ich davon aus, dass das Verlockende ist, dass der Besitzer nie gefahren ist. Das wäre ja dann eine Gelegenheit an sozusagen Ladenneue Loks zu kommen.


    Christian, der ehemalige Besitzer hat bekanntlich einiges bei Ricardo & Co. zusammengekauft, es hat durchaus sehr gepflegte Modelle dabei, aber "ladenneu" ist die Ware nicht zwangsläufig ...


    Und die Modelle stehen alle bei Suter in Meggen zur Ansicht bereit. Was gefällt kann man direkt erwerben. Also vorbeischauen lohnt sich definitiv mehr als "mal sehen, was noch kommt"


    Grüsse Remo

    Falls jemand ein Ae 6/6 "Einzelstück" anfertigen möchte, ich habe folgende HRF-Wappen gefunden:


    Grün:
    - Sissach (2x)
    - Liestal
    - Schwyz
    - Basel-Stadt
    - Arth-Goldau
    - Appenzell A.Rh.
    (Fr. 25.- pro Set)


    Rot:
    - Glarus
    (Fr. 25.- pro Set)


    Grün, jedoch nicht komplett (es fehlen die Betriebsnummer-Schilder für die Seitenwände)
    - Stadt Luzern (2x)
    (Fr. 20.- pro Set)


    Bei Interesse bitte PN


    Gruss Remo

    Die Sissach habe ich am Sa. angeschaut :cry:
    Hoffe nur der Käufer wird nicht allzu enttäuscht sein über seine gebastelte "Einzelanfertigung" und den ausgegebenen hohen Betrag...
    wie ich schrieb: Da eine Angabe zum Zustand fehlt, empfehle ich unbedingt die Modelle vor Ort zu besichtigen.


    Wer sich selber auch noch eine "Einzelanfertigung" gönnen will, kann sich für Fr 200-300.- eine guterhaltene Ae 6/6 bei Ricardo/eBay ersteigern und bei mir ein HRF-Wappen kaufen (werde kurz nachsehen, welche ich noch habe)
    :thumbsup:


    Gruss Remo

    Liebe Kollegen


    Wie bereits angekündigt veräussere ich derzeit eine riesige Sammlung (Nachlass). In den letzten Wochen sind zahlreiche weitere Kisten mit Loks und Wagen bei mir eingetroffen. Es würde den Rahmen sprengen, sämtliche Artikel online zu verkaufen. Leider ist der Umfang zu gross, um eine Liste zu erstellen. Entsprechend lade ich euch zu einem Verkaufsanlass ein:


    Datum: 1. April 2017 (kein Scherz!)
    Zeitfenster: 08:00 - 13:00 Uhr
    Ort: Bistro Bauernhof, Poststrasse 1, Rotkreuz ZG (direkt beim Bahnhof, zu Fuss in Richung Landi laufen)


    (Eintritt selbstverständlich frei! Bei Anreise mit Auto bitte P+R Parkfeld vom Bahnhof Rotkreuz benützen)
    Weitere Infos auf meiner Homepage


    Ab 10:00 Uhr findet ja bekanntlich die Moba-Börse im benachbarten Gisikon statt.
    Meinen Verkaufsanlass habe ich bewusst so terminiert, dass ein Besuch an beiden Anlässen möglich ist.


    Ich freue mich über deinen Besuch!


    Beste Grüsse
    Remo


    PS: Damit ich ungefähr abschätzen kann, auf wie viel Resonanz der Verkaufsanlass stösst, bin ich dankbar um jedes Feedback per PN oder gleich hier drin. Interessante Moba-Gespräche wird es bestimmt geben.

    Liebe Forumisten


    Normalerweise erkenne ich die "normalen" Re 6/6 mit geteiltem Kasten aus früheren Zeiten.
    Bei meinem Modell sind mir aber ein paar "atypische" Merkmale aufgefallen:
    - Übergang / Abdeckung in der Dachmitte
    - Schwarze Aufschrift der Betriebsnummer
    - ältere Schachtel als die alten Styroporboxen


    Sorry bin wiedermal zu doof um die Bilder hier hochzuladen. Hier sind die Bilder:
    https://www.pannerrail.com/b%C3%B6rse-occasionen/modelle/


    kann mir jemand von Euch sagen, um welches Modell es sich handelt?


    Herzlichen Dank und Grüsse
    Remo

    Was speziell? ;) :D


    Komplettierung der 465 railCare und den "dazugehörenden" Axis-Wagen (diese habe ich mir längst gewünscht), das gibt ein schöner Ganzzug.
    Ebenfalls freue ich mich auf einen Ganzzug mit den neuen Holcim-Wagen, evtl. auch auf einen mit den gealterten Eanos der DB (da sehen zwar im Katalog alle Wagen gleich gealtert aus, was ich etwas schade/langweilig finden würde, mal das Modell abwarten).


    Dann hat es noch nettes "Beigemüse" wie die Chiquita, Br 189 Alpäzähmer, BLS-Vectron und den Doppeltragwagen AEE (mit P&O Container) ... :D


    Gruss Remo

    Geschätzte Forumisten


    Ich bin Euch noch das Resultat der "Gehäuse-gerade-richten-Aktion" schuldig, kurz und bündig:
    Meine 3 eingereichten Modelle stehen nun absolut korrekt!!!


    I'm happy :thumbsup:


    Beste Grüsse
    Remo

    Hallo zusammen


    Ich durfte heute an der Hag-Firmenbesichtigung teilnehmen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an das Eyro-Team für die tolle Organisation und an die Firma Hag für den interessanten Einblick!


    Nachdem ich mich zuvor eher kritisch zum "Schiefstand" der Loks geäussert habe, ist es mir genauso ein Anliegen hier auch über positive Entwicklungen, insbesondere zum von mir beanstandeten Thema, zu äussern:
    Vorneweg, ich finde es äusserst erfreulich wie Hag konstruktive Kundenfeedbacks ernst nimmt und sichtlich bemüht ist Fortschritte zu erzielen. So hat man sich dem Umstand "der schief stehenden Loks" angenommen und herausgefunden, dass "verzogene" Unterteile letztlich Auslöser für die schräg stehenden Loks sind. Hag hat eine "Lehre" entwickelt, um diese Unterteile zu richten. In meinem Fall wurde mir angeboten, meine betroffenen Loks über den Händler zwecks Begradigung zu retournieren. Man soll bekanntlich den Tag nicht vor dem Abend loben, aber obschon ich meine Loks erst heute abgegeben habe bin ich nach dem heutigen Kennenlernen des Hag-Teams zu 100% überzeugt, dass ich mich ab einem positivem Resultat erfreuen darf und dass Hag diese Loks gerade hinkriegt. UND: Ich finde diesen Service SPITZE! (@ Roland: Herzlichen Dank für die Abklärungen!!!)


    Noch einen weiteren positiven Punkt, zur Lackierung: Auch hier habe ich mich eher kritisch geäussert. Und selbstverständlich teile ich Herrn Urech's Aussage, dass man eine Lok nicht mit der Lupe betrachten soll. Hier bleiben jedoch meine Erwartungen an ein Modell in dieser Preisklasse weiterhin hoch. Mindestens auf den ersten Blick sollten die Modelle keine augenfälligen Mängel aufweisen. Gerade auch der seitliche Blick über die Lok-Aussenwände dürfen keine Spuren von Staub oder "Wulste" von zu viel Lack etc. haben. Auch in diesem Punkt habe ich den Eindruck erhalten, dass das Hag-Team mit höchstem Engagement bemüht ist, hervorragende Resultate zu erzielen! Dies hat sich in der Tat auch bestätigt bei meinen jüngsten Käufen, wo die Gehäuse in einer sehr guten Qualität daherkamen. Das der Druck extrem gestochen scharf ist, habe ich bereits erwähnt, das ist wirklich sehr eindrücklich!


    Mein Fazit: Ich freue mich wieder richtiggehend ab den jüngst erworbenen Loks (welche bald alle gerade stehen) und freue mich noch viel mehr auf zahlreiche Neuerscheinungen von Hag, in der Pipeline ist ja so manches! :thumbsup:


    (Es geht mir mit diesem Beitrag in keiner Form darum, Diskussionen über was ist gut und was ist nicht gut, zu entfachten, ich wollte lediglich aufzeigen, dass mein oben erwähnter Kritikpunkt aufgenommen wurde und sehr pragmatische, kundenfreundliche Lösungen entwickelt wurden. Und genauso wie ich mich mal äussere, was noch verbessert werden darf, soll auch erwähnt werden, wenn etwas verbessert wurde! Also, in diesem Sinne, beginnt doch bitte gar nicht meinen Beitrag zu zerlegen und auch PN zu diesem Thema sind nicht erforderlich, nehmt es bitte einfach so hin).


    Beste Grüsse
    Remo