Beiträge von Lancista94

    Die Anleitung zum LoPi 5 spricht sich auf Seite 53 in Kapitel 10.9 folgendermassen zur Motorbremse aus:

    Dies gilt gem. entsprechender Anleitung auch für den LokSound 5.

    hier noch die Direktlinks:

    - L133978: SBB Triebzug Flirt 521 026 4-teilig DC Ep. VI

    - L133982: SBB Triebzug Flirt 521 026 4-teilig AC-Digital

    - L133984: TILO Triebzug ETR 524 4-teilig DC Ep. VI

    - L330530: BLS RE-Zug 4-Teilig EW II Omega Logo DC EP IV

    - L330531: BLS RE-Zug 4-Teilig EW II Omega Logo AC EP IV

    - L330532: BLS 2 EW III B-Wagen Omega Logo DC und AC EP IV


    Liliput hatte meines Wissens bis anhin immer nur EW I im Programm. Ich bin gespannt, ob es sich bei den gelisteten Wagen um Neukonstruktionen handelt.. :/

    Die Semesterferien bieten eine dankbare Gelegenheit, um im Netz auf Bildersuche zu gehen. Hierbei bin ich auf folgende Aufnahmen von Heizloks gestossen, die ich euch nicht vorenthalten möchte:


    Aarau, Ae 3/6 II (ohne gelben Frontanstrich): http://bahnbilder-von-max.ch/l…-1985//picture_00209.html


    Basel, 3x Ae 3/6 II:

    http://ba.e-pics.ethz.ch/ShowR…hiv&recordID=599112&pn=ba

    http://ba.e-pics.ethz.ch/ShowR…hiv&recordID=599113&pn=ba

    http://ba.e-pics.ethz.ch/ShowR…hiv&recordID=599114&pn=ba

    http://ba.e-pics.ethz.ch/ShowR…hiv&recordID=599115&pn=ba


    Linthal, Ae 3/6 II 10449 (Nr. gem. Beschreibung): https://flic.kr/p/wNukpE

    Die Herbst/Winter-Neuheiten von Hornby International sind nun online: https://www.hornby.com/uk-en/s…s/new-september-2019.html?


    Für die N-Bahner interessant: der ETR 610 erscheint als Neukonstruktion nun auch von Arnold.


    Edit: aus CH-Sicht möglicherweise auch interessant: SNCF BB 13000 als Neukonstruktion (kam offenbar stellenweise auch in die Schweiz; https://flic.kr/p/VuuCHB)

    - HJ2336 Jouef (H0 1:87) SNCF, electric locomotive class BB 13000 in blue livery, BB 13017, period III

    - HJ2336S Jouef (H0 1:87) SNCF, electric locomotive class BB 13000 in blue livery, BB 13017, period III, with DCC sound decoder

    - HJ2337 Jouef (H0 1:87) SNCF, electric locomotive class BB 13000 in green and yellow livery, BB 13041, period IV

    - HJ2337S Jouef (H0 1:87) SNCF, electric locomotive class BB 13000 in green and yellow livery, BB 13041, period IV, with DCC sound decoder

    Hoi zäme


    Mit etwas Verspätung möchte ich euch noch über den Ausgang des Decoder-Debakels informieren.

    Arwico hat meinen Händler mit korrekt programmierten Tausch-Decodern beliefert.

    Der neue Decoder weist ggü. dem alten allerdings ein anderes Funktionsmapping auf (entsprechend geänderte Anleitung lag bei).

    Neue Infos zu den BLS Re 4/4 gem. FB-Post von Rivarossi (auch ohne Anmeldung einsehbar):

    Danke für den Hinweis.


    Einfach aufpassen, der Hornby-Rivarossi ETR480 hat keine Fenster, sondern diese sind nur in schwarzer Farbe von aussen aufgedruckt. Das war früher das Hobby Modell von Lima...


    ETR450 gibts in Italien / Livorno zu einem günstigeren Preis, als diese bei dieser Aktion ;).

    Bzgl. der Fenster des ETR 480 muss ich widersprechen. Diese sind beim Basisset (HR2230) sowie bei den Ergänzungssets (HR4129 und 4130) nicht bloss schwarz aufgedruckt (wie von den Hobby-Varianten bekannt). Die Tönung der Scheiben ist bei dieser Auflage leider sehr stark ausgefallen, weshalb sich dieser dunkle Effekt einstellt (war bei Erscheinen des Zuges im ital. Nachbarforum bereits bemängelt worden).
    Durch Einbau einer Innenbeleuchtung liesse sich dieser Makel beheben: https://www.youtube.com/watch?v=k2MmxH6VCRE


    Zum ETR 401/450: Im Vergleich zu den von Lima/RR (Italien) hergestellten Varianten des ETR 460/470/480/485 handelt es sich bei den ETR 401/450 um Neukonstruktionen von Hornby. Hierbei wurde der Aufbau der Gehäuse konventionell gehalten, ergo "normale" Wagenkästen mit Fenstereinsätzen anstatt der aus einem Guss bestehenden, transparenten Gehäuse.


    Edit: Listenpreis für das Basisset (HR2230) scheint damals 199 Euro gewesen zu sein. Im Abverkauf in Italien gingen sie stellenweise deutlich günstiger weg...

    Die Ersatzteil-Blätter der betreffenden Modelle sind mittlerweile verfügbar und verraten weitere Spezifikationen:

    Die Darstellung der Pinnbelegung der MTC-Schnittstelle ist zwar noch etwas widersprüchlich, lässt jedoch erkennen, dass (im Gegensatz zu den bisher erschienenen Modellen) sich nun auch die rote Schlussbeleuchtung über AUX 3 und 4 schalten lässt.

    Hoi zäme,


    Hornby hat (wie bereits bei den Stummis erwähnt) Neuauflagen der Rivarossi BLS Re 4/4 gelistet (Link zu Neuerscheinungen).
    Angekündigt wurden folgende Varianten:


    1. BLS, Elektrolokomotive Re 4/4 in brauner Lackierung, Modell der Lieferserie 1972 - '74, Epoche IV-V
    Art.-Nr. HR2734 / HR2734S / HR2734ACS


    2. BLS, Elektrolokomotive Re 4/4 in brauner Lackierung, Modell der Lieferserie 1970, Epoche IV-V
    Art.-Nr. HR2735 / HR2735S / HR2735ACS


    3. BLS, Elektrolokomotive Re 4/4 in brauner Lackierung, Modell der Lieferserie 1982 (mit Einholmstromabnehmer), Epoche IV-V
    Art.-Nr. HR2736 / HR2736S / HR2736ACS

    Für alle Varianten gilt: voraussichtliche Verfügbarkeit ab Februar 2019.
    Fraglich bleibt, ob sich Hornby in Anbetracht des starken Konkurrenzprodukts von Roco zu einer technischen Überarbeitung der Modelle hinsichtlich Antrieb u/o Elektronik hat bewegen lassen...

    Hoi zäme


    Ich hatte soeben die Gelegenheit, meine neue Ae 4/7 BBC in AC-Sound-Ausführung zu testen (Piko 51785).
    Meine Begeisterung hält sich insgesamt sehr in Grenzen... Bislang einziger Problempunkt ist der Decoder bzw. das Mapping.


    1. Das Mapping stimmt absolut nicht mir der beigelegten Beschreibung überein. Dies betrifft hauptsächlich die Lichtfunktionen (schaltbare weisse und rote Schlusslichter sowie das Maschinenraumlicht habe ich überhaupt nicht zum Leuchten gebracht; LED für Schaltblitz lässt sich permanent anschalten; Führerstandsbeleuchtung lässt sich nicht wie vorgesehen mit F4 separat schalten sondern leuchtet nur zusammen mit F3 Sound "Führerstandstüre auf/zu; etc.).


    2. Das Geräusch für das Schaltwerk ertönt sowohl bei ein- als auch bei ausgeschaltetem Fahrsound!


    Decoder-Reset habe ich bereits durchgeführt - keine Besserung
    Wie sieht es bei euch aus? Weisen eure Modelle dieselben Anomalien auf? Für mich schaut es so aus, als ob ab Werk ein völlig falsches Mapping aufgespielt wurde... :thumbdown:
    Merci für eure Rückmeldung. :)

    Vielleicht lohnt sich ein Blick auf die von ESU für Q2/2018 angekündigten Lautsprecher-Sets (Einzel- und Dual-Lautsprecher) mit individuell zusammenstellbarer Schallkapsel (sowohl Form als auch Tiefe). Damit liesse sich gem. Beschreibung eine minimale Höhe von 6 mm erreichen (der von Dir verwendete 50330 hat eine Schallkapseltiefe von 7,9 mm). ;)

    Hoi Sven


    An deiner Stelle würde ich vermutlich Nicos Input weiterverfolgen:

    Gibt es diese Aussparung hinter den Führerständen noch? Wenn dann hat es höchstens da Platz, ansonsten ist die Lok leider gar nicht für irgendwelche Ausbauten geeignet.

    Bei der AC-Version sollte einseitig bei einem Führerstand ein Decoderfach integriert sein (hier sichtbar). Dort könnte allenfalls ein Lautsprecher Platz finden.
    Hierbei wäre es vielleicht (auch aus Platzgründen) von Vorteil den "nackten" Rundlautsprecher gegen ein Modell mit Schallkapsel zu tauschen. Solche "Brüllwürfel" gibt es bspw. von ESU und von ZIMO.
    Über eine Verbesserung der Klangqualität im konkreten Fall kann ich mangels eigener Erfahrung keine Angaben machen. Ich vermute jedoch schon allein durch den Tausch des Lautsprechers eine markante Verbesserung. ;)

    Zu 1. siehe Katalog 2018: Epoche IV

    Vielen Dank für den Hinweis! Ich hatte den Katalog zwar vorgängig konsultiert, wurde aber mit der Stichwortsuche aus unerklärlichen Gründen nicht fündig... ?(

    So ist es, letzter Betriebszustand. (Shunt auf dem Dach nach Umbau 1960er Jahre, usw.)


    Danke für die Erläuterung. Bei den Vorbildern kenne ich mich im Detail zu wenig aus... :S


    Noch zu den Decodern: Gem. Piko-Katalog sind zumindest die AC-Varianten mit "mfx-fähigen" Decodern, die Sound-Varianten mit "Piko Sound" ausgestattet. Gerade Letztgenanntes spricht für die Verwendung der neuen Eigenentwicklungen.