Beiträge von 11652

    Hallo Rufer


    Danke für die Vorstellung!


    Ja, Hupac hatte/hat(?) auch T3 - zumindest gab es ein Modell von ADE. Dieses sieht zwar gut aus, doch ist es etwas "zickig" (mein Exemplar). Die Eine KK-Deichsel klemmt, der Wagen läuft einfach am Schluss und gut ist sowie für Abwechslung im Zug gesorgt, ein T3 ist auch mit dabei.

    Ich durfte auch ein paar Modelle von Stephan übernehmen. Von der Kommunikation, der Qualität, über den Preis bis hin zur Lieferung alles erstklassig. Auch von mir ein herzliches Dankeschön!

    Hallo zusammen


    Heute war es bei mir soweit, konnte ich doch die Lieferung in unserem Volg abholen. Ich zitiere gerne die Worte von Bourret - perfekt passend auch für meinen Kauf!

    Super! Danke für den Hinweis!


    Leider kann ich das seit ein paar Tagen gerade nicht testen - unser einziger Windows-PC ist "tot":evil:


    Für die Moba hatten wir den Vorgänger-Geschäfts-Laptop günstig übernehmen können (eigentlich gute Geräte...) - nach einmal "Bluescreen" inkl. Neuaufsetzen und nun offenbar einem Kurzschluss vor 2 Tagen an der Verbindungsstelle zur Docking-Station (es roch sehr unangenehm nach Kurzschluss) geht seither buchstäblich nichts mehr.


    Muss nun wohl oder übel einen Ersatz suchen...


    So, genug off-topic - freue mich, dass es mit dem Lokprogrammer ohne dieses Problem dann mal weiter geht!

    Hallo zusammen


    Die Beurteilung von modellbahner kann ich als relativ kleiner doch meine ich konstanter Kunde nur unterstützen. Ja, es gibt Lieferzeiten, zum Teil recht lange und es gibt auch Qualitätsthemen - doch nicht mehr als bei anderen Herstellern. Insbesondere im Bereich der Lackierung/Bedruckung bringen sie Top-Resultate an die Kunden! Und es wird auch Verbessert.


    Zwei Bsp.


    - vor Jahren gab es bereits einen SBB MU Schlafwagen im Mond und Sterne Design mit den violetten Streifen. Nun ist im EN Roma ein gleicher Wagen erschienen. Beide sind optisch top, der ältere kippelt auf seinen Drehgestellen auffällig (zum Glück nicht störend im Fahrbetrieb) - der neue Wagen dagegen rollt perfekt und kippelt nicht.


    - Mit Lokomotiven (nur Traxx II und eine E402.B) habe ich ebenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht - ausser vielleicht, dass Teile abfallen; da kann man jedoch nachhelfen und sie sichern (Die E402.B ist bisher noch nicht gefahren, da DC und noch nicht umgebaut).


    Das mit "in den Wald rufen" hat halt schon was - DSO ist eine enorm grosse Wissensquelle (bzw. ein guter Teil seiner Forumisten) - doch hat es dort ebenfalls sehr viele, die einfach irgendwie "grund-unzufrieden" sind...

    Hallo Stefan, hallo Christian


    Besten Dank für Eure Antworten! Ich werde die Beiträge mal studieren.


    Die Lok hat die Nummer 10905 und dürfte damit die erste produzierte Version sein Ich habe sie jedoch (noch) nicht - deswegen frage ich nach Erfahrungen. Stephan/gnumolo bietet eine solche Lok aktuell an. Und ja, ein Tausch tönt natürlich schon noch interessant - direkt eine AC-Lok zu haben ist auf jeden Fall "sicherer".

    Dazu können wir uns gerne per PN austauschen.

    Hallo zusammen


    Aus aktuellem Grund (es gäbe eine solche Ae 4/7 bei Stephan/gnumolo zu kaufen) und auf Vorrat, stelle ich mir Fragen zur besagten Lok/Lokgeneration:


    Eigentlich würde meiner MoBa eine Ae 4/7 noch gut zu Gesicht stehen - die Liliput ist mir zu unsicher auf Märklin Gleis, traue ihr nicht in Bezug auf empfindlichen Kunststoff, etc. die Piko sagt mir irgendwie nicht zu aber eine HAG wäre noch was.


    Nun, ich fahre auf Märklin Gleis und habe auch schon DC-Lokomotiven erfolgreich umgebaut; zwar keine HAG, doch dort hätte ich jetzt keine Bedenken - ausser eben bei der Ae 4/7.


    Hat dies schon jemand gemacht und kann von den Fahreigenschaften berichten (Laufdrehgestelle auf Märklin Gleisen)?


    Gibt es noch grundsätzliche Themen, die man beachten sollte in Bezug auf die HAG Ae 4/7 (diese Lok kenne ich im Modell gar nicht...


    Besten Dank für Eure Auskünfte schon im Voraus!

    Hallo Michael


    Wenn niemand schneller ist, schaue ich bei nächster Gelegenheit. Habe gestern Nacht meinen ersten Lopi 5.0 eingesteckt und programmiert. Jetzt ist eine "alte neue" Märklin 361 in Arbeit.


    Ist bei dir die Schrift/Darstellung auch plötzlich kleiner als vor dem Update/vor der neuen Softwareversion?

    Leider nein...


    Doch ist es auch so, dass der dortige Hauptprotagonist halt schon auch "spezielle" Anforderungen und Ansprüche hat. Er hat z.B. HAG-Loks zu "untauglichen" Fahrzeugen deklariert, und verwendet dabei auch wirklich unwürdige Kraftausdrücke...

    Ich habe den Faden schon vorher verfolgt und mich auch bewusst zurück gehalten - denn im Newsletter aus Interlaken wurde das Erscheinen schon Tage vorher angekündet...


    Was mich aber schon nachdenklich macht, ist, dass ja schon auch die Traxx 3 offenbar negativ aufgefallen sind (u.A. unrunde Radscheiben). Ich kenne "nur" Traxx 2 von ACME - und die laufen top.


    Bei den Wagen gibt es aktuell positives und negatives zu Berichten:


    + Der SBB MU im EN Roma Set (mit MD Drehgestellen) kippelt nun nicht mehr, wie es der blau-violette Einzelwagen noch tat (alle meine anderen MU laufen ebenfalls top - was beim schönen 50585 darum umso ärgerlich ist. Im Zug geht es jedoch)

    - Bei mir gibt es bei einem SBB Bcm aus dem gleichen Zug Sorgen - ein Wagen entgleist noch immer, nachdem ich schon den Lack am DG-Zapfen abgeschabt habe (Abhilfe naht, wenn alles klappt)


    Trotz allem - und auch vielleicht im Hinblick auf die Ae 6/8:


    - "verlierende Teile" - hier würde ich diese einfach selbst vorher fixieren (das steht auch bei Traxx 2 bei mir noch an)

    - schlechte Verdrahtung: auch hier würde ich selbst nacharbeiten


    Ja, man kann viel erwarten, doch sollte man die Kirche auch im Dorf lassen und Nachsicht walten lassen - oder es bleiben lassen.

    Hallo zusammen


    Mittlerweile gibt es ja das Neuheiten-PDF (https://www.nme-online.de/files/NME-Web-2020.pdf), die Verwirrung wird damit nicht gelöst. Für mich ist das noch überhaupt nicht klar, was da kommen wird:wacko:


    Dem Text nach könnte das auch eine der älteren Garnituren sein, welche einmal neue Dächer erhalten hat und dadurch den Talbot- Wagen gleicht…


    So könnte NME leicht zwei optisch verschiedene Garnituren mit gleichem (für den Hersteller teuren) Fahrgestell bringen…

    ...und das wäre schade. Auch die Typen von 1991 fahren ja nun schon ein paar Jahre und liessen sich so doch mit vielen anderen Zügen kombinieren. Zudem würden sie besser zu NME passen, das sie ja bis jetzt eher neue Wagen nachgebildet haben - aber das wäre wohl eher ein Scheinargument...


    Ja, der dazugehörige Steuerwagen sollte es schon auch sein (an dem habe ich noch gearbeitet, also am Original!).


    Und der Gedanke Richtung Privatbahn-NPZ ist schon auch schön:)

    Hallo zusammen

    Danke Severin für den Link!

    Ich finde die Neuauflagen der Bernina-TW interessant - dabei sind die beiden TW III einmal in Neurot und einmal mit dem braunen unteren Teil unterschiedlich. Darin steht auch, dass die TW nun LED Front-Beleuchtung haben - endlich! Hier wäre es interessant, ob sich dies auch bei älteren Modellen dieser Fahrzeuge nachrüsten lässt.

    Die Beleuchtung war bisher DER Schwachpunkt der Bemo Fahrzeuge (beziehe mich da auf die Bernina TW II und vor allem III, die ich selbst im Bestand habe für meine "Berninastrecke" - je ein 46er aus dem Startset sowie die 51 und 54 der TW III).

    Hallo Martin

    Auch die Konstruktionen der SBB-Altbauwagen

    Stimmt! Diese sind mir auch sofort aufgefallen, erinnerte mich vorher nicht daran. Ich dachte: "Nicht schon wieder!"


    Allgemein sehe ich es so, dass es so langsam Zeit wäre für SBB RIC Wagen, wie sie in den 50ern...Ende 60er gefahren sind - dann aber doch eher/lieber von LSM, etc.

    Bei einer Neuentwicklung diejenige Version herstellen, welche die wenigsten interessiert. Da es eine Neuentwicklung ist kaufen alle auch dieses Modell. Anschliessend wird dann die Version hergestellt, welche die meisten Modellbahner interessiert. Die meisten werden dann auch diese Variante kaufen. So kann man die Stückzahlen erhöhen...

    Das ist/kann eine Gratwanderung sein... Ich möchte auch die andere Seite in den Raum stellen: Es ist wichtig, dass der Hersteller zu einem guten Resultat kommt. Nur damit haben wir auch in Zukunft noch Modelle...

    Auf der anderen Seite darf eine Firma hier den Bogen nicht überspannen!


    Märklin muss da schon aufpassen - allerdings sind die meisten hier (und auch beim Moba-Forum, bei Stummi und bei DSO, etc.) Spezialisten - der Teil dürfte aber dennoch gerade bei Märklin der kleinere an Kunden sein.

    Als ehemaliger Wechselstrom-Fahrer habe ich mir die Neuheiten von Märklin auch kurz angeschaut. Was mir auffällt ist, dass gefühlt je länger je mehr nur noch "olle Kamellen" wieder aufgewärmt werden. Bei den Wagen gibt es keine einzige Neuentwicklung. Und viele nun wieder in einer neuen Variante aufgelegten Wagen haben ein Konstruktionsdatum von vor 35 Jahren oder noch älter... Und damit meine ich nicht mal die Blechwagen.

    Bei so einem Programm bekommt man schon das Gefühl, dass Märklin-Fahrer/Sammler einfach alles kaufen, Hauptsache es steht Märklin auf der Packung.

    Dem muss ich teilweise widersprechen...


    Märklin gibt bei den Lokomotiven schon länger ziemlich "Vollgas" wie ich meine - Ersatz alter/mittelalter Konstruktionen durch neue. So gibt es z.B. bei der DB 44 seit letztem Jahr die dritte Generation (nach der G800/3047 in den Sechzigern und der 37880ff in den Neunzigern). Und da gibt es eine ganze Reihe solcher Loks. Daneben haben sie ein ziemlich gutes Gespür für Exoten - was wiederum zahlreiche Spezialisten vor allem auf DSO zur Aussage bringt, dass die Modelle "verbrannt" seien, sprich die DC-HErsteller nun keine wirtschaftliche Chance mehr haben, den Exoten in DC auf den Markt zu bringen (ich kann dem 2x nicht zustimmen - der Begriff ist "blöd" und ich glaube nicht daran).


    Bei den (Personen-) Wagen gebe ich dir recht. Allerdings sehe ich es hier so, dass eben das Geschäft mit den Spezialisten nun die "Spezialisten" machen - bei mir ist das klar so. Ich fahre auf den Märklin Gleisen hinter HAG, Märklin und auch anderen Loks eben Personenwagen von ACME, LS Models und weiteren.

    Doch auch Märklin hat tolle Wagen im Programm - eben robustere Wagen. Habe mir eben erst Schürzen- und Hechtwagen auf ebay zugelegt. Die sehen gut aus (massstäblich, auch in der Länge!), haben ein tolles Finish und laufen vor allem problemlos.


    Bei den Güterwagen kommen doch immer wieder mal neue Wagen, auch formneue - den Prospekt habe ich noch nicht so genau durchgesehen und kann deshalb das noch nicht selbst beurteilen.


    Die Holcim-Kieswagen wären so ein Set - farblich bestimmt sehr gut gemacht, werden problemlos laufen und sind so eine Überlegung wert auf der anderen Seite würde ich mir halt schon den 90t Typ sehr gut detailliert Wünschen (das ist aber halt auch vielleicht ein exotischer Wunsch).


    Ich schaue mir bei Gelegenheit den Prospekt dann noch im Detail an...


    PS: Ich bin durchaus auch kritisch Märklin gegenüber und habe in den letzten Jahren ausser Gleise nur wenig Aktuelles gekauft ( ich denke da an den Sound, die Pufferbohle bei Dampfloks, mfx) - das "Problem" ist bei mir, dass Andere "wichtigeres" gebracht hatten und man ja auch haushalten muss...

    Vielen Dank für eure sehr hilfreichen Antworten!:)


    Bourret das mit den Wappen war, zumindest beim Zugerwappen, beim Vorbild ebenso der Fall, es war zuerst genau so falsch wie beim HAG Modell und wurde dann aber umgehend korrigiert;).

    War es nicht vielmehr so, dass HAG damals alle möglichen und daher im Original eben auch falschen Versionen extra herstellte?

    Hallo zusammen

    Zumindest auf der französischsprachigen Seite (ich glaube aber auch auf der Gegenseite) stand ferner SBB + CFF.

    So viel ich weiss und gelesen habe (und daran mich erinnern kann...), gibt es nur Ae 6/6 mit SBB + FFS (Mehrheit) und SBB + CFF - jedoch keine die so wie z.B. eine Re 6/6 beschriftet ist, mit je SBB + CFF und SBB + FFS.


    Hier hatten wir es mit dem Thema auch schon zu tun, meine Antwort:

    Interessante Auktionen bei Ricardo!


    Mir sind die so oder so etwas zu "schwarz" - hingegen wäre es vielleicht für unsere Deutschen Kollegen noch etwas, die Ae 6/6 so wie auf dem oben verlinkten Bild zu bringen - im "Versuchsgewand" mit deutschem "Bügel".