Beiträge von etr

    Und wie man darauf aufbauen kann: Ich bestätige hiermit nach genaueren Tests die Erfolgsmeldung zum Liliput FLIRT:


    https://www.stummiforum.de/vie…php?f=2&t=182187&start=50


    (insbesondere Beitrag 56, aber auch 52)


    Hoffentlich sind damit diese Probleme endlich aus der Welt geschafft, denn will man aktuellen Schweizer Nahverkehr im Modell nachbilden, kommt man am FLIRT ja eigentlich fast nicht vorbei.


    Beste Grüsse


    ETR

    Hallo Tinu


    Fahndung erfolgreich abgeschlossen. Du erhältst dann Post von mir.


    Für die Umrüstung der Roco-Loks braucht es einen anderen Dacheinsatz, für den die alten Isolatoren nicht mehr gebracht werden. Die alten Dacheinsätze habe ich mitsamt den Isolatoren aufbewahrt - man weiss ja nie, wann man etwas nochmals gebrauchen kann ...


    Beste Grüsse & schönen Sonntag


    ETR

    @ hal6ke


    Versuch mal, die Kurzkupplungskinematiken der Zwischenwagen einzufetten. Bei mir hat das geholfen.


    Bei neueren Modellen von Hornby Jouef hat man offenbar Kunststoff mit besseren Gleiteigenschaften verwendet - da trat bei mir dieses Problem gar nie auf.


    Beste Grüsse


    ETR

    Hallo Tinu


    Du hast ja von mir 2 solcher Pantografen gekauft.


    Die Roco Isolatoren kann ich dir bei Bedarf gerne zur Verfügung stellen - vorausgesetzt, ich finde sie.


    Erteile mir einen Suchauftrag, dann bemühe ich mich darum.


    Beste Grüsse


    ETR

    Leider die Zitierfunktion damals nicht verwendet. Und inzwischen hat offenbar jetblue die ursprüngliche Anschuldigung einfach so verschwinden lassen ... Ist halt eine Frage des Stils. Er hatte ursprünglich kritisiert, dass "Modellbahner" nur eine Quellenangabe gewünscht habe, damit es gratis Eigenwerbung gebe ... Inzwischen entspricht jetblue gerne dem Wunsch, sich auf Quellen zu berufen ...


    Leider kann ich die plötzliche Änderung des Beitrags 43 mangels Verwendung der Zitierfunktion nicht belegen. Aber ist ja eh off-topic in diesem Thread ...


    Nebenbei gesagt: Ich habe mit EYRO nur die allerbesten Erfahrungen gemacht. Service am Kunden vom Feinsten, in jeder Hinsicht.


    Beste Grüsse


    ETR

    Hallo Roman


    Diese Anschuldigung finde ich jetzt wirklich jenseits von gut und böse.


    In vielen Foren werden Bilder ohne Quellenangabe von der Moderation automatisch entfernt - aus urheberrechtlichen Gründen.


    Beste Grüsse


    ETR


    Moderationshinweis vom 30. Juli 2020


    Bezieht sich auf diesen Thread, von der Moderation aufgeteilt in der Hoffnung, die Übersicht wiederherzustellen:

    Piko Neuheiten 2020

    Hallo Muni271


    Das sieht hoch professionell aus. Meine Gratulation.


    Wie exakt der mir wohl bekannte Bahnhofbereich von Ausserberg mit dem Hotel Bahnhof und dem (alten, inzwischen vollständig neu gebauten) Haus der Familie Leiggener nachgebildet ist, verdient meinen höchsten Respekt. (Übrigens: Das Hotel ist aus dem Familienbesitz der Gründerfamilie Leiggener verschwunden: Alexandra und Scott Donaldson-Leiggener haben es inzwischen verkauft - scheint aber im bisherigen Stil und auch mit bewährtem Personal weiterzulaufen. Auch die legendäre Käseschnitte "Chleebodi" mit viel Zwiebeln ist immer noch auf der Speisekarte.)


    Wie kommst du zum "Lötschberger"? Den hat leider die Modellbahnindustrie bislang vernachlässigt. Ist das ein vollständiger Eigenbau?


    Beste Grüsse


    ETR

    Hat eigentlich schon mal jemand den Flirt mit dem neuen LoPi V5 genauer gestestet? Ich kann aktuell keine CV's verändern, aber schon mit Werkeinstellungen finde ich das Fahrverhalten deutlich besser als mit den LoPi's 3 und 4. Von "sehr gut" immer noch weit entfernt, v.a. weil der Regelbereich klein ist. Aber vielleicht kann man darauf aufbauen ...


    Bin gespannt, welche Erfahrungen ihr dabei macht.


    Beste Grüsse


    ETR

    Hinweis: Die beiden Pantografen sind vergeben. Evtl. folgen weitere Angebote zu einem späteren Zeitpunkt.


    Merci für deinen Hinweis, Patrick. Das wusste ich nicht. Werde es gerne mal ausprobieren. Trotzdem wird noch der eine oder andere Panto überzählig sein - die Re 450 hat ja nur einen ...


    Wurden eigentlich auch bei den BLS Re 465 die Pantografen wie bei den SBB 460 ersetzt?


    Beste Grüsse


    ETR

    Liebe Forumisti


    Aus der Umrüstung einer Roco Re 460 mit neuen Faiveley-Pantos habe ich 2 Stück des älteren Typs (Art. 85262) abzugeben. Ich stelle mir Fr. 30.- inkl. Versand vor.


    Laut einem Forums-Kollegen passen diese Roco-Pantos bestens zur Hag Re 460 und sind filigraner als die Pantos ab Werk. Aber Achtung: Es ist der ältere Typ, der bei den SBB für Tempo 200 durch den neuen Faiveley ersetzt wurde (deshalb meine Umrüstung der Roco-Lok).


    Bei grösserem Interesse können weitere solche Pantos durch Umrüstung weiterer Loks frei werden - die neuen schlagen halt zu Fr. 25.- pro Stück zu Buche.


    Beste Grüsse


    ETR

    Ich meine, es hätte mal geheissen, als das Lima-Modell kam, das Projekt bei ACME sei gestorben. Ich habe jedenfalls in keinem neueren ACME-Katalog noch etwas davon gesehen.


    MfG, ETR

    Meines Wissens gab es einen sehr ähnlich aussehenden Postwagen, der aber auf einer Seite noch eine Bremserbühne aufwies. Friho Lenk hat den Wagen auf Basis eines Roco-Modells mal angeboten. Von da her ist es kein völliges Fantasiemodell, aber doch sehr stark vereinfacht, wie halt Lima zu dieser Zeit war. Nichtsdestotrotz ein gefälliger Wagen, der sich in einem Postzug der damaligen Zeit - mit Zuglok Ae 3/6 I oder Ae 4/7 - ganz gut macht.


    MfG, ETR

    Hallo sugo


    Es gibt von Lima zierlichere Kupplungen, die dazu passen sollten und m.W. den Kupplungsabstand auf ein annehmbares Mass verkleinern..


    Ich habe 5 davon überschüssig in meinem Ersatzteillager.


    Gegen Bezahlung der Portokosten von 0.85 bzw. 1.10 CHF (je nach Geschwindigkeit der Post) kannst du sie haben bei Versand innerhalb der Schweiz.


    Ein Bild kann ich dir im Bedarfsfall per Mail schicken, wenn du mir deine Adresse per pN mitteilst.


    Zu den Rädern: Miss mal den Raddurchmesser (ohne Spurkranz). Wenn's 10,4 mm sind, gehen die normalsten Märklin-Radsätze. Von denen hätte ich auch noch vorrätig, aber nicht grad zum Nulltarif.


    Beste Grüsse


    ETR

    Hallo Muni271


    Habe dir ein Mail geschickt mit der offiziellen Info bezüglich der neuen Motorisierung.


    Was hast du denn für einen "Lötschberger"? Wäre schön, wenn ein Grossserienhersteller diesen Zug mal zu einem halbwegs zahlbaren Preis auflegen würde ... Aber das sind die Stückzahlen wohl einfach zu klein. Wobei man m.W. viele Synergien mit dem NINA-Zug nutzen könnte, der auch bei einigen anderen Schweizer Privatbahnen im Einsatz steht. Sowas wär' mir lieber als diese ständigen Doppelentwicklungen. Wobei einige der jüngeren Zeit schon einen grossen Segen bedeutet haben: Roco BLS Re 4/4, Piko Ae 4/7, Piko RBe 4/4 ...


    Beste Grüsse


    ETR

    Hallo Muni271


    Du hast wohl inzwischen auch gesehen, dass Rivarossi diesen Rangierdiesel mit neuem, zeitgemässe Antrieb als Neuheit angekündigt hat, oder?


    Von einem Kauf des Modells mit antiquiertem Antrieb ist demnach jetzt abzuraten.


    Beste Grüsse


    ETR

    Liebe Forumisti


    In meinem Ersatzteillager habe ich eine grössere Anzahl Lima EW-I-Kurzkupplungsdeichseln gefunden. Die waren bei den nachbestellten Zurüstteilsätzen jeweils auch dabei. Ich brauchte immer mal wieder Trittbretter, Kurzkupplungsdeichseln jedoch nicht - die waren in neueren Wagen bereits eingebaut. Ich glaube mich zu erinnern, dass hier mal jemand dringend solche Kurzkupplungsdeichseln suchte. Deshalb dieses Angebot. Über den Preis können wir uns bestimmt einigen.


    Ich hoffe, jemand kann diese Deichseln noch brauchen.


    Meldet euch im Bedarfsfall.


    Beste Grüsse


    ETR

    Hallo Stefan


    Danke für deine Meldung. Ich erwarte selbstverständlich nicht, dass du an der Lok extra irgend etwas machst. Das ist viel zu gefährlich und macht man nicht ohne Not (z.B. wenn die Lok nicht mehr fährt) ...


    Das Fahrgestell scheint übrigens nach meinen Erfahrungen wesentlich heikler als das Gehäuse. Bei einer Lok mit grössten Problemen im Bereich des Fahrgestells liess sich bei mir das Gehäuse ohne irgendwelche Schäden demontieren.


    Geniess das schöne Modell und seine für das Konstruktionsjahr tolle Detaillierung und guten Fahreigenschaften. Diese sind in AC wesentlich besser nach Methode "Pudels Kern" als mit dem Originalschleifer. Aber ich würde es nicht wagen, deswegen eine Lok zu zerlegen, zumal der ab Werk verbaute "Umwegschleifer" auf C-Gleis einigermassen geht. So oder so sind die Langsamfahreigenschaften sensationell für die damalige Zeit, was sicher auch der ausgeklügelten Stromabnahme zu verdanken ist. Auch die Zugkraft darf sich für so ein kleines Lökchen sehen lassen, und das, obschon in AC auf recht viel Zusatzgewicht verzichtet werden muss wegen des elektronischen Umschalters.


    Einen schönen Sonntag wünscht


    ETR