Beiträge von rufer

    Angeboten wird ein Fleischmann ICE der DB mit Schweiz Ausrüstung (2 Pantographen pro Lok). Epoche vermutlich 5, Ausführung mit rot-rosarotem Zierstreifen. Es ist der komplette Zug, 14 teilig, mit sämtlichen Zwischenwagen! DC digital (2 leiter). Die Wagen sind verkürzt, vermutlich 1:93.5. Der ganze Zug ist trotzdem über 4m lang!


    Zustand:

    Sämtliche Zwischenwagen sind neuwertig (5 Stück sind vermutlich komplett neu). Alle Kupplungen vorhanden.

    Triebköpfe sind gebraucht, fast neuwertig. Wurden auf DCC umgebaut. Alles sauber verkabelt, mit Schnittstelle. Der Zug läuft mit den Decodern auch analog. Die Decoder könnten auf Wunsch gegen Brückenstecker getauscht werden.

    Motorisierter Triebkopf: ESU Lokpilot V3 DCC. PLUX16 Schnittstelle.

    Nicht motorisierter Triebkopf: ESU Lokpilot V3 Fx. PLUX16 Schnittstelle.

    Alles in OVP. Eine OVP eines Zwischenwagens hat eine falsche Nummer.

    Artikelnummern:

    4450: Triebköpfe, 1x motorisiert 074-0, 1x nicht motorisiert 574-9

    1x 4441 1. Klasse 810-3

    1x 4442 1. Klasse 095-1

    2x 4443 1. Klasse 409-4

    1x 4444 Restaurant 020-6

    1x 4445 2. Klasse mit Service Abteil 012-4

    1x 4446 2. Klasse 316-0

    2x 4447 2. Klasse 045-5

    1x 4447 2. Klasse 055-5

    1x 4448 2. Klasse 810-2

    1x 4449 2. Klasse 614-8

    Preisvorstellung: 490.- plus Versandkosten ab Schweiz


    Kontakt: mathias.rufer@gmx.ch


    Bilder folgen.


    PS: Ja, ich habe diesen Zug kürzlich hier im Forum von Lucf aus Belgien gekauft. Triebkopf und Steuerwagen wurden neu verkabelt und laufen nun auch analog mit korrekter Beleuchtung.

    Liliput ist halt leider immer eine Wundertüte. Hier soll man jetzt teure Modelle vorbestellen, ohne nur ein Foto oder Muster, nicht einmal korrekt beschrieben.

    Vielleicht passt es dann, schön. Aber vielleicht ist man danach der Idiot, der teure Modelle mit Fehler bestellt hat...


    Grüsse

    Rufer

    Ein kleines Update dazu. Ich habe in England die nötigen Teile bestellt, um den 2. Triebkopf zu motorisieren. Also neuer Motor HJ2064/09, Chassis, Drehgestelle und Kardans. Effektiv habe ich sogar 2 Motoren bestellt, es sollen ja beide gleich schnell laufen. Dazu sei noch gesagt, dass die neuen Getriebe leider die schnellen Schnecken drin hatten. Da musste vorläufig der Rbe 4/4 als Spender herhalten, bis die nachbestellten Teile da sind.

    Ja und mit dem neuen Motor läuft der TGV schon mal sehr viel besser. Kein Vergleich zum alten kraftlosen Motor und auch deutlich stärker (aber lauter) als der Maxon Motor. Jetzt zieht ein Triebkopf problemlos den ganzen Zug, wäre da nicht im einen Wendel ein leichtes Schleudern.

    Aber dafür habe ich ja jetzt den 2. Triebkopf mit Motor. So läuft er super. Hoffe die Getriebe machen das mit.


    PS leider sind die Drehgestelle/Getriebe für diesen Umbau nur als kompletter Satz erhältlich und relativ teuer.


    Gruss

    Rufer

    Ist bei DC meist einstellbar, so beim Roco ICN. Man kann über Jumper wählen, ob der Strom nur jeweils in Fahrtrichtung vorne oder immer am ganzen Zug abgenommen werden soll. Ersteres bedingt aber ein Relais auf der Platine.


    Gruss

    Rufer

    Das wäre natürlich interessant! Die NME Modelle der Getreide- / Zuckerwagen sind ja wirklich super, da würde ich mich über die Autotransportwagen freuen. Allerdings müssten sie dann auch den Steuerwagen auflegen, da gibt es ja auch nichts bezahlbares im Handel. Und wenn sie schon mal die Formen haben, könnte man auch noch grad den Privatbahn NPZ draus machen... träumen darf man ja :)

    Aber die relevante Frage ist wohl, welche Generation der Wagen wird nachgebildet, oder? Gute Frage.


    Grüsse

    Rufer

    Kann sonst später noch Bilder der Beleuchtungsplatinen einstellen.

    [Blockierte Grafik: http://www.mrufer.ch/modellbahn/forum/2020/IMG_20200102_160853_beleuchtung.jpg]


    Aber ja das geht schon. Kabel oben beim Transistor, dazwischen auf der Leiterbahn oder direkt rechts an der roten LED anlöten. Es sind alles ganz kleine SMD Bauteile (Widerstände 0402 wenn ich richtig gemessen habe), daher sicher nicht jedermanns Sache.


    Wer weiss, vielleicht gibt es eine entsprechende Neuauflage.


    Gruss

    Rufer

    Ja, aber nicht vergessen, dass ohne Modifikation der aktuellen Lichtplatinen nur die ESU Platine ohne Verstärkerschaltung passt.

    Die ESU Version ohne Verstärker ist nicht wirklich praktisch zum verkabeln. Alles sehr klein. Da verstehe ich, dass Hag etwas mit den Anschlüssen am richtigen Ort gemacht hat.


    Gruss

    Rufer

    Der Sommerfeldt 830 hat die breite Wippe, der 825 war schon korrekt.

    Die Füsschen kann man abschneiden, passt dann recht gut auf den Bde 4/4.


    Gruss

    Rufer