Beiträge von Tinu

    Münsti :


    Diesen Eindruck hab ich nicht, höchstens, dass an den Fronten der Streifen zu Dünn ist oder die Lampen zu hoch platziert sind. Der Eindruck, das der Streifen zu hoch platziert ist, ensteht vieleicht weil das Umlaufblech an den Fronten zu Dick ist und der Streifen unter dem Führerstandsfenster "aneckt" ?!?


    http://www.bahnbilder.de/name/…oks~re-4-4-ii-re-420.html


    http://www.roundhouse.ch/Grafi…BB-Re-44-II-11208-rot.jpg



    Es gab und gibt noch immer etliche Lok's bei denen dr Streifen créme farbig ist, so auch bei der 11208, beim Googlen gefunden:
    http://www.flickr.com/photos/21041872@N08/3249913441/

    Hy Mike,


    Das ist der Magnet der Zugsicherung Signum, bei den Re 421 sind diese Apparate gegenüber den andern Schweizerfahrzeugen abgeändert worden und haben dadurch ein anderes aussehen (siehe zum Beispiel Loki Spezial Re 4/4 II & III auf Seite 68 )


    Die Antennen des Sytem ETCS sind in der mitte (zwischen den Achsen) und schlecht sichtbar, siehe Loki Spezail Seite 104 oberes Bild, am linken Bildrand den gelben Kasten teiweise verdeckt durch das Rad.


    Tinu :)

    Das Maerklin Modell hat nicht die ECTS sensoren nachgebildet.


    Hier ist ein Foto des Prototyps: http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild…oks~Re+421.html

    Hallo Mike,


    Da ist wohl ein Irrtum im Raum: Die Re 421 haben kein ETCS, sondern ZUB, Signum, und die Deutschen Zugsicherung INDUSI, bei CIR ELKE bin ich mir nicht sicher.
    Meinst Du in Deinem Beitrag mit den ETCS Sesoren die in der mitte der Lok abgebrachten (unter dem g vom Cargo Schriftzug) Sender und Empfänger etwa die andere Bauart der Signum Magnete ??
    Diese mussten geändert werden gegenüber der normale CH Ausführung (schlatbare Magnete gegenüber Dauermagnete)


    Du schreibst noch: "Hier ist ein Foto des Prototyps: http://www.bahnbilder.de/name/einzelbild…oks~Re+421.html"
    Die Prototyp 421er war die 421 397, welche auch ein leicht andere Lackierung aufweist, das blau an der Seitenwand geht weiter nach vorne übers Fst-Fenster, siehe hier:
    http://www.bahnbilder.de/name/…chweiz~E-Loks~Re+421.html



    Es Grüsst dich


    Tinu :)

    Die gleichen Motoren wurden auch in den Bm 4/4 18401 - 18446 eingebaut.

    Nein, das stimmt jetzt nicht !! Die Bm 4/4 hat einen 90l Bi-Turbo V12 Motor, max 1200 1/min mit ..glaub 1200 PS ;)

    Das schöne Handrad im Führerstand der Ae 6/6, vom Fahrsimulator am Käserberg, würde auch so
    manchem Sportwagen als Lenkrad gut stehen. Ist das original so??? Oder wurde da ein bischen aufgepimpt?


    Das ist ein Handrad aus der "Auto-Branche" und diese wurden anlässlich der Führerstand-Aufwertung (Isolation, Einbau Tischheizung etc) auf den Ae 6/6 eingebaut. Dies war ca ab 1994 der Fall. Vorher waren grosse schwarze Steuerräder ;) im Einsatz.

    Mir gefällt diese "Sondermodell-Wahnsinn" ;) auch nicht.
    Es gab und gibt glaub ich immer noch auch von Märklin, Sondrmodelle, welche nicht existieren/ten. Auch die "vergewaltigte" Re 6/6 ist gar nicht mein Ding.


    Werden wir hier irgendwie erfahren, wieviele Modelle bestellt resp. ausgeliefert werden ?? Wäre doch auch Interessant zu Wissen, ob eine solche Aktion Anklang findet..?!?


    In diesem Sinne: Jedem das Seine, Brot für Brüder ...und dr Schoggi für mich :D

    Für eine Kaufentscheidung würde mir sehr die Existenz einer in Basel stationierten Lok helfen. :wink:

    Die Lok's 18501 bis und mit 18504 waren lange Zeit in Basel.
    Was an den besagten (Modell-)Loks allerdings für Schilder der Depotzugehörigkeit steht, enzieht sich meiner Kenntnis. Meine braune 18506 "kommt" Aus Bellinzona :)

    Auch ich bin von der Bm 6/6 begeistert, mein erstes LS Modell überigens. Die Proportionen stimmen sehr gut, die vielen feinen Anbauteile (div Türgriffe, Hauptleitung-Absperrhahnen,feine Scheibenwischer etc) finde ich wirklich der Hammer, dabei ist auch der Preis sehr erfreulich ausgefallen !!! Ich habe die Schienenräumer ausgewechselt, welche sich allerdings nur mit ein bisschen Nachbearbeiten der Nocken machen liess.
    Ein "Schwachpunkt" ist die weissen Funkantennen, diese habe ich farblich nachbehandelt, doch das ist Jammern auf überflüssigem hohem Niveau..! :D
    Etwas Schade find ich, dass die Betriebsanleitung nur auf English vorhanden ist. Aber die Abbildungen sind ja zumindest auf Deutsch :D :D :D


    Nicht zuletzt auch, weil bei mir ein ungleich edler und filigraner aussehendes Tatzelwurm-Modell von Lemaco in der Vitrine steht.

    Das ist wahrlich ein gutes Argument ! Der von HUI überzeugt mich gar nicht von der Form her (Hochbeinig und Grob), kann sein, dass die Laufqualität besser ist als bei den Lemaco Fahrzeugen, welche im allgemeinen nicht so gerühmt werden. Für mich als Sammler (Vitrine) ist das natürlich nicht so von grosser Bedeutung.


    Zum Glück konnte vor nicht allzulanger Zeit einen 3teiligen Tatzelwurm eines sehr liebenswürdrigen Forumisten übernehmen und meine Sammlung mit diesem Augenschmaus ergänzen.